Das ist nur eine Blog-Ente

Soeben flatterte folgende Meldung bei uns hinein, die wenn sie sich als wahr erwiesen hätte, einfach zu schön gewesen wäre. Aber lesen Sie bitte selbst.

Nach einer durchpunschten Nacht haben ungehörig schwankende Militärangehörige, die ebenfalls sturzbetrunkene deutsche Regierung irgendwo in der Wallachei abgesetzt. Von der Bundeswehr ist derweil immer noch weit und breit nichts zu sehen. Kein Wunder, denn unsere Jungs sind mit unseren Mädchen ja zur Zeit in Afghanistan am Rum machen. Daraus entwickelte sich zwar eine hochprozentige spirituelle Vereinigung, die selbst Barack Obama, yes we can, vor Neid erblassen ließ, aber deswegen werden sich die Afghanen trotzdem in ihrem Land nicht übergeben. Also, we can not!

Hier noch einmal die Wiederholung der fortgesetzten politischen Ertränkung des deutschen Volkes, ohne deren Mitwissen oder ihr viel Dazutun.

„Sollte das deutsche Volk mal Lust auf einen Punsch haben, dann stehen ihm bestimmt haarige und militärisch super ausgebildete Marionetten im Weg. Die dann das Fallen der alles gerne beherrschenden politischen Kaste, in ein Trinkgelage für Vampire umwandeln.“ Graf Dracula lässt schön grüßen. Deshalb ist es vorsintflutlich wichtig, immer genug Weihwasser dabei zu haben. Denn gewisse Leute scheuen das Licht wie die Pest.

Das gibt Ihnen jetzt zu Denken? Sehr gut! Denn eine weitere Wiederholung ist in dieser Form nicht beabsichtigt.
Verabschieden wir uns für heute also alle von der bekackten und verhöhnungsbedürftigen Demokratie in Deutschland, deren Windeln immer mehr zum Himmel stinken und phantasieren uns eine echte solidarische und vollkommen waffenlose Gemeinschaft herbei. Falls das nicht sofort funktionieren sollte:

Golfer nennen das: Einen Ball in den Sand gesetzt.

Die Intellektuellen nennen das: Eine Idee langsam reifen lassen.

Künstler nennen das: Der Weg ist das Ziel.

Wäre es nicht schön gewesen? Aber die Meldung ist ja nur eine Blog-Ente. Wenn auch eine sehr attraktive. Finden Sie nicht auch?

3 Antworten

  1. ….deutsche Regierung irgendwo in der Wallachei abgesetzt.

    Kann ich mich durchaus mit anfreunden, mit der Idee. Aber bitte weit genug weg, ohne jegliche Kommunikationsmittel, dafür aber mit einem Überlebenspaket in Hartz IV Größenordnung.
    Das reicht dann ja für 4 Wochen und vielleicht kommen dort einige von den Herrschaften wieder zur Besinnung. Obwohl,…Hoffnung habe ich eher nicht, …nein.
    Herzlichen Gruß
    W.S.

  2. Hallo W.Sp.,

    ja, das wäre wirklich eine angesagte und eventuell sogar wirksame Lehrstunde … aber leider war es einerseits ja nur eine Blog-Ente und andererseits muss man tatsächlich davon ausgehen, dass bei diesen Herrschaften nicht nur die Hoffnung vergebens, sondern auch Hopfen und Malz verloren ist. – Müssen wir halt einen anderen Weg suchen, finden und wählen, um sie zu guter Letzt doch noch zur Besinnung bringen und eines Besseren belehren zu können … ist das auch nur Wunschdenken?

    Danke für die Anregung und herzliche Grüße retour
    HDZ

  3. Hallo Jochen,

    ich bitte vielmals um Vergebung, das noch kein Senf von mir abgelassen wurde. Leider habe die Ente zu spät bemerkt. Aber sehr hüsch ist sie. Und was sie losgelassen hat, hat mir auch gefallen.

    Schönes Wochenende wünscht wie immer BLN

    Jan

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: