Genehmigte Übernahme und Veröffentlichung Muskelkater zum Menschenrecht …

… in direktem kausalem Zusammenhang mit dem „Wirken“ der bundesrepublikanischen Regierungskoalition …

Nicht nur aus Solidarität, sondern auch in uneingeschränkter Zustimmung schließen wir uns dieser beherzten und nachahmenswerten Zivilcourage an! Jeder weitere Kommentar erübrigt sich unserer Ansicht nach, aber wir wären sehr für eine breit angelegte und offene Diskussion der dargestellten und als mit einer Demokratie ebenso unvereinbar wie einem „sozialen Rechtsstaat“ unangemessen zu brandmarkenden, realistischen Sachverhalte.

* * * * * * * * * * * * * * *

Öffentliches Bekenntnis zu meinem Menschenrecht

Von Muskelkater

Ich distanziere mich…

Hiermit tue ich kund, dass ich als freier Weltbürger mich von den Machenschaften der Regierung der Bundesrepublik Deutschland, die zur Zeit aus den Parteien CDU/CSU und FDP besteht, öffentlich und vor aller Welt distanziere.

Das, was momentan von dieser Regierung getrieben wird, ist nicht in meinem Interesse. Denn ich bin ein echter Demokrat, ein Sozialist, ein Bürgerrechtler, ein Pazifist, ein Naturschützer, ein Menschenschützer, und habe mit der Schändung Deutschlands durch diese oben erwähnte Regierung nicht das Geringste zu tun.

Diese Regierung versucht alles, Deutschland in mehrere Kriege zu verwickeln, im Inneren wie im Äußeren. Wenn das Ziel sein sollte, Deutschland und seine Bevölkerung zu vernichten, werde ich diese Regierung anklagen, weil sie nicht in meinem Sinne handelt, sondern gegen mich. Diese Regierung bekämpft mich,

  • indem sie meine Rechte als Homosexueller nicht ins Grundgesetz aufnehmen will. Der Gleichheitsartikel wird bewusst nicht ergänzt, um damit die Diskriminierung weiterhin zu fördern
  • indem sie meine Umwelt zerstört und vergiftet durch immer weitere Atomkraftwerke und deren Abfalllagerung in meiner Umgebung. Die Förderung umweltfreundlicher Technologien wird ganz bewusst verweigert, um einer Lobby von Atomkraftbefürwortern die Macht über das Kapital des Landes und über mein Leben zu geben
  • indem sie meine besten Freunde arbeitslos macht und sie über SGB II bzw. Hartz IV in die Armut schickt. Dort werden sie geschunden und beschimpft und letztlich in den Selbstmord getrieben. Deshalb wird eine Anzeige wegen Massenmord sicher bald folgen
  • indem sie Teile der Bevölkerung (siehe oben) zu Sklaven macht und sie zur Zwangsarbeit verurteilt. Vorher noch wird ihnen alles genommen, was sie sich durch Schweiß und ihrer Hände Arbeit mühevoll aufgebaut haben
  • indem sie Unruhe verbreitet zwischen den Arbeitenden der unteren Lohngruppen und den Empfängern von Sozialleistungen und damit dem rechten Sumpf, insbesondere den Nazis, alle Gründe in die offenen Hände legt, um ihr Bestreben nach einem neuen Reich zu verwirklichen
  • indem sie die Korruption, den Betrug und die Ausbeutung der Steuerzahler fördert. Beispiele hierzu sind in der Finanzkrise zu finden, wo die Verursacher noch mit Milliardenbeträgen gefördert werden, damit diese das Volk noch weiter bluten lassen können. Diese Casino-Mentalität wird dann aber den Ärmsten der Bevölkerung angelastet – genau denen, die sich nicht wehren können
  • indem sie Kriege in anderen Ländern führt, die mit dem freiheitlichen Grundgedanken unseres Grundgesetzes nicht im Einklang stehen („Niemals wieder soll von deutschem Boden ein Krieg ausgehen“). Die Bundeswehr ist, wie der Name schon sagt, eine Wehr, eine Verteidigungsarmee. Sie ist dazu da, das Volk – und damit auch mich – zu schützen, nicht um es zu bekämpfen. Die Sicherheit des Volkes liegt nicht im Ausland, sondern hier in unseren eigenen Grenzen
  • indem sie die Entwicklungshilfe zurück schraubt, um die abhängigen Völker willig zu machen und dann einen Krieg um Rohstoffe zu beginnen. Das Wohl der Menschen liegt, wie in allen anderen Dingen, dieser Regierung ziemlich fern
  • indem sie die Ausgaben des Staates in verbrecherischer Weise zugunsten von skrupellosen Bankern, Finanziers, Wirtschaftsbossen und sonstigen Lobbyisten erhöht und damit die Sozialsicherungssysteme in Gefahr bringt. Die Arbeitslosen-, Renten- und Gesundheitssysteme werden auf diese mafiöse Art in den Abgrund getrieben und damit der „römische Dekadenz“, die durch die überreiche Eliteklasse betrieben und verschuldet wird, einen weiteren Schub zum Staatsumbau von einer Demokratie zu einer faschistoiden Kapital-Diktatur gegeben
  • indem sie alles unternimmt, eine Volksabstimmung zu verhindern, damit das Volk nicht über sich selbst bestimmen kann und der o.g. Diktatur der kapitalen Herrscherklasse damit alle Türen geöffnet werden
  • indem sie dem Rest der arbeitenden Bevölkerung den ihnen zustehenden Mindestlohn verweigert, damit der Gewinn der Aktionäre und sonstiger Zocker und Geldhaie nochmals größer wird
  • indem sie die Spendenbereitschaft einiger Großkapitalisten dazu benutzt, ihr Klientel großzügig auf Kosten der armen Bevölkerung noch reicher zu machen
  • indem sie nur noch für ihre Klientel, die Wirtschafts- und Bankenlobby und ihre eigene Tasche sorgt. Mehrere Nebenjobs in gutbezahlten Positionen der Wirtschaft tun ihr übriges dafür, dass diese Regierung mein Vertrauen gänzlich verspielt hat und ich mich von allen Aussagen dieser Mafia entfernt halte.

Deshalb betone ich es noch einmal ganz ausdrücklich:

Ich distanziere mich nicht vom deutschen Volk, sondern von der Regierung dieses Landes, weil diese in verbrecherischer, heuchlerischer, lobbybetonter, ausbeuterischer und kriegerischer Art und Weise nicht meine Meinung und mein Tun widerspiegelt. Diese Regierung ist nicht die meine, ich habe sie nicht gewählt. Deshalb werde ich jedem ganz brutal entgegen treten, der mir unterstellen will, weil ich Deutscher bin, habe ich das Tun der Regierung mit zu verantworten.

Ich distanziere mich ausdrücklich von der Regierung der Bundesrepublik Deutschland und lehne diese momentane Regierung strikt für mich ab. Ich habe nichts mit den Machenschaften derselben zu tun.

Gezeichnet: Martin Schnakenberg alias Muskelkater.

Siehe auch Tagesschau und dort die Kommentare.

Eine Antwort

  1. Ich, Jochen Mitanna, habe soeben einen Muskelkater vom Lesen des obigen Artikels bekommen.
    Das mit dem Distanzieren von der Regierung dieses Landes, betreibe ich für mich jetzt schon seit 27 Jahren.
    Damit soll was mich angeht, zum dem öffentlichen Bekenntnis zum Menschenrecht meines Mitbürgers oben, mit dem ich mich in vieler Hinsicht verbunden fühle, soweit alles gesagt sein.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: