• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 anderen Followern an

Kabarett mal anders … Herr Westerwelle, auf Wiedersehen!

Beim Auto-Anthropophag gesehen und – genau wie er und die anderen Glieder der Verbreitungskette – sponaten mitgenommen:

Dem kurzen und dennoch überzeugenden, sowie außerordentlich authentisch rübergebrachten Statement ist aus meiner Sicht nichts mehr hinzuzufügen …

Eine individuelle politische Bestandaufnahme (VI)

An sich wäre es sicher zutreffender gewesen, wenn wir unsere sechste Auflage mit „Gesellschaftliche Bestandsaufnahme“ übertitelt und mit dem Untertitel „Sind wir schon (wieder) so weit?“ versehen hätten. Was derzeit in der BRD abgeht und von erschreckend vielen Menschen mit getragen oder gar mit gestaltet wird, ist schier unfassbar. Die schlimmsten Befürchtungen hinsichtlich einer sich wiederholenden Geschichte bestätigen sich mittlerweile nicht mehr nur in vollem Umfang – sie werden von der aktuellen Entwicklung sogar noch überflügelt! Weiterlesen

Lasst uns unsere Demokratie zu unser aller Wohl verkaufen

Deutschland steckt in der schwersten Krise seiner Nachkriegszeit. Obwohl man schon alle sogenannten schweren Jungs auf die umliegenden Gefängnisse verteilt hat, die Schwerindustrie in einer Absatzschwäche – wollte jetzt nicht schon wieder Krise schreiben – steckt und man sich im Bundestag schweren Herzens dazu entschlossen hat, noch mehr Bundeswehrmaterial nach Afghanistan zu verschicken, kommt der Kahn vorne und hinten einfach nicht mehr hoch. Die Politiker wissen keinen Rat. Dass der eine oder andere davon ein Rad in der Garage stehen hat, nur um nicht in Verdacht zu geraten, sich an der Abwrackprämie auch noch bereichert zu haben, nimmt man ihnen jetzt auch nicht mehr ab. Da kann auch der Herr Vizekanzler noch so tun, als ob die Hartz-IV Empfänger an allem Schuld sind, wenn die Politessen zu wenig anschaffen, dann sieht sich das Volk gezwungen, sich der BRD immer weniger hörig zu fühlen. Weiterlesen