Leseempfehlung des Tages – 20.01.10: ad sinistram & Notizen aus der Unterwelt

Da wir wieder einmal anderweitig beschäftigt waren, ist uns der „Hammerartikel des Tages“ bis eben leider verborgen geblieben. Das können und wollen wir aber keineswegs so lassen, auch wenn der ebenso begnadete wie scharfzüngige (oder ist es richtiger, hier von „scharffingerig“ zu sprechen?) Autor unserer bescheidenen Werbung ganz sicher nicht bedarf. Es ist uns aber ein aus tiefster Überzeugung emporsteigendes Bedürfnis, es dennoch zu versuchen …

So soll es also sein … unsere Empfehlung geht … dreifacher Tusch … an:

Roberto J. De Lapuente für seinen Artikel: Spendenaufruf

Kurzes Zitat als genussvoller Vorgeschmack zum Reinlesen:

[…] Daher seid Ihr aufgerufen, Ihr Erwerbslosen und Leiharbeiter, Ihr Geschädigten der Zuhälterreform und Opfer Eurer Blutsauger! Spendet monatlich einen Euro von Euren Reichtümern! Wer mehr hat, soll zwei Euro spenden, wer weniger hat, darf auch Centbeträge überweisen! Sammelt Kapital, spendet Euch einen Grundstock zusammen, schafft per vollen Konto Macht und Einfluss! Spendet monatlich, spendet bis in den Herbst 2013 regelmäßig, bis zur nächsten Bundestagswahl. Errechnet Euch selbst die Summe, die zusammengetragen werden kann, wenn jeder Geknechtete einen Beitrag leistet. Leistet Beitrag – seid Leistungsträger! […]

Zitat Ende.

Mit diesem Beitrag hat Roberto – und das will bei ihm schon einiges heißen – sich unserer unmaßgeblichen, aber ehrlichen Meinung nach buchstäblich selbst übertroffen. Und wer jetzt denkt, das sei nur ein sarkastisch-satirischer Ausbruch, der sollte ihn gleich noch einmal lesen – und zwar so lange, bis er/sie auch den letzten Funken Wahrheit erkennen kann, den der Autor dort mit Eloquenz und Tiefblick hineingelegt hat!

Chapeau, Roberto! Und ja, lasst es uns zum Motto unserer Revolution machen:

Proletarier aller Länder spendiert für Euch!

Nicht nur, aber auch deshalb empfehlen wir auch jenen Artikel, auf den sich Roberto mit seiner „Revolutionsthese“ bezieht und der von einem Autoren stammt, der meistens eher kurze, aber dennoch treffende und deshalb empfehlenswerte Statements zu den Befindlichkeiten unserer Welt abgibt:

Klaus Baums Artikel:

Liebe Arbeitslose, Hartz-IV-Empfänger, Minderleister, Minderverdiener …

Auch hier sagen wir artig Danke … und ziehen nicht weniger aufrichtig unseren Hut vor so viel klarem und mühelos auf den Punkt gebrachtem Sachverstand!

2 Antworten

  1. ich fühle mich geehrt. :–))

  2. Nun … Ehre, wem Ehre gebührt … ansonsten bedanken wir uns ja nicht ohne Grund für die immer wieder inspirierenden Beiträge, nicht wahr! :–)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: