• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 anderen Followern an

Leseempfehlung des Tages – 20.01.10: ad sinistram & Notizen aus der Unterwelt

Da wir wieder einmal anderweitig beschäftigt waren, ist uns der „Hammerartikel des Tages“ bis eben leider verborgen geblieben. Das können und wollen wir aber keineswegs so lassen, auch wenn der ebenso begnadete wie scharfzüngige (oder ist es richtiger, hier von „scharffingerig“ zu sprechen?) Autor unserer bescheidenen Werbung ganz sicher nicht bedarf. Es ist uns aber ein aus tiefster Überzeugung emporsteigendes Bedürfnis, es dennoch zu versuchen … Weiterlesen

Info zur „Aktion Kehrwoche“

Hiermit wird darauf hingewiesen, dass sie Seite der „Aktion Kehrwoche“ runderneuert wurde und ab sofort wieder online erreichbar ist. Weiterlesen

Vorläufiger Abschluss der Causa „Merling & faschismus2.de“

Mit der im weiteren Text zur Ansicht oder zum Herunterladen angebotenen Stellungnahme, die heute per E-Mail-Anhang sowohl an Herrn Merling als auch – ohne aktuelle Mandatserteilung – an unseren Rechtsanwalt abgegangen ist, schließen wir diese Angelegenheit für den Moment ab. Wen es interessiert, was wir exakt zu den diffamierenden Anwürfen zu sagen haben, sollte sich die komplette Stellungnahme anschauen, ansonsten fügen wir im Anschluss nur eine kurze Zusammenfassung an.

Das „Interesse“, welches der Vorstoß von Herrn Merling und unsere nur den Vereinsinteressen gewidmete Erwiderung darauf bisher geweckt haben, weisen allerdings darauf hin, dass er sich selbst „ein wenig zu wichtig nimmt“ und wir in unserer verständlichen Wut über seine Unverschämtheit ebenfalls den Fehler begangen haben, ihm zu viel Bedeutung beizumessen. Sei’s drum, die investierte Arbeit war sicher nicht umsonst, da wir jetzt wenigstens alle Unterlagen beisammen haben, um für den Fall der Fälle „aus dem Stand“ jene juristischen Schritte einleiten zu können, zu denen unser Anwalt uns dringend rät, die wir momentan aber als der übergeordneten Sache[*1] nicht dienlich einschätzen und ablehnen müssen. Weiterlesen