Externe Info: Campact-Aktion zum Fall Brender ./. Koch

Bei dem oben genannten Fall des ZDF-Chefredakteurs, der beim hessischen Ministerpräsidenten – nennen wir es mal so – mit seiner mangelnden Anpassungsfähigkeit in Ungnade gefallen ist, geht es nicht nur um die Entscheidung hinsichtlich des zur Disposition gestellten Postens. – Zum Fall selbst sollte man nicht mehr allzu viel schreiben müssen, da er über die letzten Monate ausgiebig genug kommuniziert wurde …

Wie der nachfolgend zitierte Text des Campact-Appells korrekt darstellt, geht es hier auch und vor allem um Pressefreiheit, Unabhängigkeit der Medien von politischer Einflussnahme und nicht zuletzt um die Abwehr einer (von diversen) gravierenden Bedrohung(en) für unsere Demokratie (die wir uns erst noch umfassend sichern müssen!). – Insofern unterstützen wir den Appell und möchten es ebenso sehr als Pflicht wie auch als Recht eines / einer jeden verantwortungsbewussten Bürger/in bezeichnen, sich durch Zeichnen an diesem Aufbegehren gegen Meinungsdiktat und Demokratiedefizite zu beteiligen. Die Möglichkeit dazu ist im unten stehenden Text verlinkt.

* * * * * * * * * * * * * * *

Mail … Zitat:

[…] wenn es nach dem hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch geht, soll das ZDF am Freitag die Zusammenarbeit mit seinem Chefredakteur Nikolaus Brender beenden. Brender zeichnet aus, was für einen guten Journalisten selbstverständlich sein sollte: Er ist überparteilich, unabhängig und unbequem.

Offensichtlich zu unbequem für Roland Koch. Der betreibt seit Monaten die Ablösung des Journalisten und beschädigt damit die Pressefreiheit. Wenn Politik die Medien kontrolliert statt Medien die Politik, dann ist das Gift für unsere Demokratie. Wohin das führen kann, erleben wir in Italien unter Silvio Berlusconi.
Kurz vor der entscheidenden Sitzung am Freitag fordern wir die Mitglieder des ZDF-Verwaltungsrats mit tausenden Unterschriften auf: Stoppen Sie die Einflussnahme der Parteipolitik!

Unterzeichnen Sie unseren Appell!

Obwohl sich der Intendant, der Fernsehrat und fast alle prominenten ZDF-Journalist/innen hinter ihren Chefredakteur gestellt haben, will Koch dem Sender seine Personalpolitik diktieren. Koch droht dem ZDF-Personal, sie hätten sich damit „keinen Gefallen getan“.

Die im Grundgesetz garantierte Rundfunkfreiheit beinhaltet auch die Freiheit vom Einfluss des Staates. Um diese zu verteidigen, haben 35 renommierte Verfassungsrechtler einen Offenen Brief an den ZDF-Verwaltungsrat verfasst. Sie fordern, die staatliche Einflussnahme auf die Wahl des Chefredakteurs zu begrenzen.

Verlangen auch Sie vom Verwaltungsrat, die Pläne Kochs zu stoppen!

Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie im 5-Minuten-Info…

Zitat Ende.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: