Schweinegrippe: Panikmache und Desinformation gehen weiter

Egal, wohin man schaut und hört, oder wo (bei den Mainstream-Medien) man liest, überall wird mit fast schon verzweifelter Hektik an „Überzeugung in Sachen Schweinegrippe-Pandemie und –Impfung“ gestrickt. So bescheuert, wie das jedem selbständig denkenden und die Fakten prüfenden Menschen vorkommen mag (oder sollte), ist das aber leider nicht.

* * * * * * * * * * * * * * *

Um das mal zu belegen sei hier nur auf die heutige Ausgabe (45/2009 vom 05.11.) des Newsletter – Wissenschaft von stern.de verwiesen. Und das ist wirklich nur das berüchtigte Staubkorn in der Wüste der Desinformation, welche durch wenigstens stündliche Wiederholungen und einseitige Panikmache seitens der Fernsehanstalten verstreut wird.

Natürlich spielen dabei jene „Experten“, die man mit Fug und Recht als gewissenlose Opportunisten und Lobbyisten der Pharmaindustrie bezeichnen kann, eine nicht zu unterschätzende Rolle. Dem „deutschen Michel und seiner Frau“ ist von einem Doktor oder Professor mit vermeintlich „untadeliger Reputation“ (natürlich gilt das umso mehr für den ehrenwerten Leiter des Robert-Koch-Instituts) leichter ein X für ein U vorzumachen als von allen kritischen Menschen zusammen auch nur der Hauch eines Zweifels einzugeben. Insbesondere dann, wenn er vom freundlichen und noch unverbrauchten, da frisch gebackenen Bundesgesundheitsminister argumentativen Flankenschutz erhält.

Dagegen können natürlich keiner Fakten anstinken … auch nicht jene, die eine mutige, aber nicht unumstrittene Frau namens Jane Burgermeister dazu veranlassten, Klage gegen einen mächtigen Pharmakonzern einzureichen und mit derselben kritischen Aufmerksamkeit auch noch die WHO zu bedenken. Es gibt ja immer irgendein Haar in der Suppe, das man herausfischen und dann zur Diskreditierung unliebsamer Kritiker verwenden kann, nicht wahr?!

Nun, in der Zwischenzeit steht sie ja nicht mehr alleine da und zunehmend sind es gerade Ärzte und Wissenschaftler, die sich kritisch zu Wort melden, über einige dieser Stimmen hatten wir bereits berichtet.

Aber was nutzt all diese Aufklärung, wenn die Menschen von Medien und Mitläufern des Pharmakartells in Politik und Wissenschaft immer wieder verunsichert werden (können)? Wenn man in diesen Kreisen auch keine Skrupel davor hat, mit Todesstatistiken zu arbeiten, die hinsichtlich ihrer Beweiskraft in Sachen Todesursache zwar mehr als fragwürdig sind, aber einfach mal der „Schweinegrippe“ zugeschrieben werden?

Nun, wahrscheinlich gar nichts – da steht im Endeffekt jedes Individuum alleine vor der Entscheidung, wem oder was es glauben will und wie es sich deshalb verhalten soll. Doch mindestens dann, wenn ein Individuum nicht mehr alleine über sein Schicksal entscheiden kann – also dann, wenn er Teil einer Lebensgemeinschaft ist oder gar eigene Kinder hat, sollte dieser Mensch auf keinen Fall leichtfertig handeln, sondern lieber auf sein Bauchgefühl als auf seinen dauermanipulierten Verstand hören.

Aber … das soll’s jetzt auch gewesen sein, Wir haben genug dazu und darüber geschrieben und viele andere verlinkt, deren Informationen wir für wichtig und wissenswert hielten, jetzt muss endlich mal Schluss sein … in diesem Sinne … alles Gute!

6 Antworten

  1. „jetzt muss endlich mal Schluss sein …“

    Hallo Hans,

    nein, Schluss ist noch lange nicht, sag mir erst wo der Jochen ist. Komme mal eben wieder vorbei, rieche schon wieder den Schweinebraten und denke, der Hans und die Elke kochen aber wieder gut. Bin so frei und lade mich wieder mal selbst ein. Ich kann ja nur kleine Süppchen kochen oder mir ein Ei in die Pfanne schlagen. Die Anna ist auch auf Tour mit dem Kleinen und ich habe sonst im Moment nichts zu tun.
    Du Hans, der Kleine hat sich vielleicht gestern geweigert, als die Anna mit ihm beim Onkel Doktor war. Der Junge wollte sich partout nicht die Impfung gegen die Schweinegrippe geben lassen. Der hat rumgebrüllt wie Sau. Da hat dann die Anna zu dem Kleinen gesagt, schau mal, der Onkel Doktor macht uns jetzt vor, wie das mit dem Piks geht. Der Doktor, ein sehr freundlicher Mensch konnte natürlich dem Augenaufschlag von meiner Anna nicht wiederstehen. Sie durfte ihm sogar den Ärmel hochkrämpeln. Der hätte sicher lieber gehabt, wenn sie was anderes an ihm hochgekrämpelt hätte. Der Junge durfte ihm dann sogar das Desinfektionsmittel mit dem Wattbausch an der vermuteten Einstichstelle platzieren mittels Reibung. Nur die Spritze wollte er sich dann doch lieber selbst setzen. Nun, mit so etwas ist ja auch nicht zu spaßen. Punktgenau war dann auch der Stich. Alles schnell drin, hervorragend. Tja, und dann wollte mein Junge doch lieber Bienenstich, hat mir meine Anna erzählt.
    Heute morgen stand in der Zeitung, eine Impfstation hätte vorübergehend geschlossen bleiben müssen. Da wäre ein Arzt gewesen, der plötzlich süchtig nach der Schweinegrippe Impfung gewesen wäre und sich überall Kanülen reingejagt hätte. Also was es nicht alles gibt.
    Ich sage meiner Anna ja immer, es gibt auch unter Ärzten Leute, die nicht alle Tassen im Schrank haben.
    Also erst mal danke für die unausgesprochene Einladung zum Essen Hans. Manchmal gibt es bei mir Zuhause nur Chips. Nein, nicht mit der Spritze, sondern in der Tüte natürlich. Manchmal hat die Anna einfach keine Lust zum Kochen. Muss sie wohl doch schlecht erzogen haben.
    Habe gerade eben irgendwo gelesen, die hätten eine Biowaffe in der Ukraine hochgejagt. Hatte ich das Wort eben nicht schon mal in Verbindung mit irgend etwas anderem? Eben. Siehst Du, wusste es doch gleich. In der Ukraine sollen ja so viele Menschen plötzlich krank geworden sein. So quasi über Nacht. Weißt Du vielleicht, ob die da jetzt deutsches Fernsehen empfangen können. Wenn ich das alleine schon sehe, was die hier immer in den Nachrichten bei uns so bringen, da wird mir auch immer schlecht. Die versuchen immer noch irgend welchen armen Schweinen die Grippe anzuhängen. Und wenn die nicht von selber eintritt, ja dann muss man eben nachhelfen. Jetzt soll es schon tote Viren dafür in Spritzen geben. Die Einfälle der Monetenmacher haben wirklich keine Grenzen mehr.
    Früher gab es ja noch Spiel ohne Grenzen im Fernsehen, das war ja wenigstens noch spaßig anzusehen. Aber die Zeiten ändern sich eben. Heute gibt es dafür grenzenloses Spritzvergnügen.
    Moment, mein Handy bimmelt. Ah, ist die Anna. Was sagst Du, der Kleine will jetzt wieder einen Doktor impfen? Ja, dann lass den Jungen doch, wenn es ihm Spaß macht. Ist eben doch ganz der Papa, der Kleine. Ach so, dafür musst du jetzt weiter weg fahren ins nächste Impfzentrum und du kommst deshalb später. Macht nichts bin ja noch bei Hans und Elke. Bei denen steht heute Schwein auf dem Programm. Ja, auf dem Teller und im neuen Artikel. Gut, dann bis später Anna. Schöne Grüße soll ich ausrichten. Ja, klar mache ich. Tschö.
    Wo waren wir Hans?
    Also ich bin noch hier. Haha. Vorgestern war ich bei unserer neuen Hausärztin und habe der in privater Atmosphäre eine Spritze verpasst. Nein, nicht was ihr denkt. Wie könnt ihr mir nur solche schweinischen Sachen zutrauen? Nein, ich habe der Dame doch nur den Brausekopf in der Dusche repariert. Danach habe ich sie dann noch geimpft, sie soll es nicht meiner Frau sagen. Die hat auch immer gleich so schweinische Gedanken.
    Es gibt ja sogar Leute, die sollen Wanzen im Bett haben. Bei Ärzten heißen die Dinger Adjuvanzen. So wie der Status der Leute, so auch die Mitbewohner. Alles Exklusive inklusive. Die habe ich dann auch noch abgetötet.
    Die Ärztin wollte mir dann als Dank einen Mundschutz schenken. Sie sagte, das käme jetzt groß in Mode. Ich lehnte aber dankend ab. Dann ist immer das Essen so schwierig in den Mund zu bekommen.
    Was sagst Du Hans? Du lässt Dich unter gar keine Umständen impfen. Bin genau deiner Meinung, denn ich wüsste auch nicht gegen was. Aber ich kann doch meinem Kleinen nicht den ganzen Spaß versauen.
    So, jetzt muss ich aber wieder weiter. Solange wollte ich gar nicht hier bleiben. Danke fürs Essen, da habe ich ja mal wieder Schwein gehabt.
    Was sagt ihr? Ich soll mal ernsthafter an die Sachen herangehen. Das war doch wohl ein Witz, oder?

    Verehrung an Elke und schönen Abend noch,

    Euer Jochen

  2. Hallo AmSel – Team,

    hier in der Hauptstadt (von was, weiss ich immer noch nicht) ist der dahingegangene obduziert worden. Oh Wunder. Bei der Obduktion wurde der nicht existiernde oder besser das Virus gefunden und gleich war der oder das Schuldige gefunden. Prima Sache. Presse schreit: Bestätigung, H1N1 hat den Tod verursacht. Panikmache hoch 10. Ärzte empfehlen Impfung von Kleinkindern ab 3 Jahre. Jetzt hab ich es. Hauptstadt der Durchgeknallten. RKI Boss will ein Deutschland ohne Leben. D muss co2 frei werden. Also haben wir hier die höchsten Durchgeknallten. Ich weiss schon, weshalb ich auf Umwegen meine Ausflüge mache. Beim Treffen dieser Leute besteht höchste Ansteckungsgefahr. Wenigstens scheint hier die Sonne, hoffe bei Euch auch.

    Übrigens ist die nächste Warnung vor einem noch schlimmeren Virus schon in Arbeit. Nach dem erfolgreichen Bombenabwurf auf dem Mond wurde das Al Quaida Camp vollständig zerstört. Auch das Terrorbiolabor flog in die Luft. Dadurch wurden die gefährlichsten Viren freigesetzt, die, die Menschheit je gesehen hat. Die Terrorviren sind bereits auf den Weg zur Erde. Das WHO beruhigt aber. Es gibt bereits einen Impfstoff dagegen. Den gibt es dann zu Weihnachten. Die Pharma bittet die Bevölkerungen um Hilfe. Denen ist das Quecksilber ausgegangen. Jeder der ein altes Therometer hat soll es doch spenden. Hab ich gestern in einer Zeitung gelesen, die heute verschwunden ist. Ts ts.

    @Jochen

    Danke für den heissen Bericht. Weiter so.

    Na, dann noch ein schönes Wochenende und die herzlichsten Grüsse

    Jan

  3. >>Was sagt ihr? Ich soll mal ernsthafter an die Sachen herangehen. Das war doch wohl ein Witz, oder?<<

    Hallo Jochen,

    keine Bange, "so" denken wir ganz sicher nicht und können uns in dieser Hinsicht nur Jans Meinung anschließen. Die Sache und das Leben an sich sind schon ernst genug, da ist es immer wieder angenehm, diesen Irrsinn in humorvoll-ironischer Weise kommentiert zu sehen. Die Kunst, dabei den ernsthaften Kern nicht zu verfälschen, beherrschst Du ja sehr gut!

    Deshalb danken wir Dir auch entsprechend aufrichtig für diese Schilderung der Alltags … natürlich auch Anna und dem aufgeweckten Quälgeist!

    In der Sache denken wir ja "ziemlich gleich", so dass ich nicht zu viele Worte machen muss, um Dir angemessen beizupflichten. (Nur die Sache mit der neuen privaten Hausärztin ist schon ein wenig "zweischneidig" … nicht, dass uns da Knaben … äh, ich meine Klagen kommen😉 )

    Elke hat es selbst gelesen und "grüßt zurück" (hat sie auf anderem Wege ja schon persönlich gemacht😉 ) und so wünschen wir Dir noch einen schönen und halbwegs ruhigen Restsonntag und verbleiben bis demnächst

    "Das Team"

  4. Noch mal ein freundliches Hallo, Jan …

    Zum ersten Absatz Ihres Kommentars ist nicht viel zu schreiben – es ist leider exakt so, wie Sie es darstellen. Teilweise hatten wir das ja auch in unseren letzten Leseempfehlungen aufgegriffen … Bei uns war es bis eben eher unfreundlich, neblig und trüb – jetzt kommt gerade die Sonne heraus und wird hoffentlich auch bis zum Abend bleiben. Wenn es sonst schon nichts Positives zu berichten gibt, muss man jeden Sonnenstrahl als Balsam für die Seele aufsaugen. – Und … gut, dass sie die Dinge so klar erkannt und durchschaut haben. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt, nicht wahr?! Und wichtig ist auch, dass Sie sich geeignete Schleichwege gesucht haben, um trotz der extrem hohen „Durchgeknallten-Ansteckungsgefahr“ nicht auf Ihre Ausflüge verzichten zu müssen. Wäre ja noch schöner, wenn Sie sich diese bescheidene Freude auch noch nehmen lassen würden!

    Zum zweiten Teil: Absolut glaubwürdige und die herausragende Qualität und Seriosität unserer Medien erstklassig widerspiegelnde „Meldung“ … schade nur, dass Sie die Zeitung nicht mehr finden …. hätte doch glatt eine PDF-Kopie davon gemacht und veröffentlicht😉
    Ist ja wirklich alles enthalten, was in dieser Hinsicht Rang und Nahmen haben sollte … nun, wenigstens haben Sie mit der Verewigung dieser Nachricht in unserem Kommentarbereich sichergestellt, dass sie nicht völlig untergehen wird. Die Nachwelt wird es Ihnen eines Tages sicherlich danken … obwohl … eigentlich ist ja eher „der Undank der Welten Lohn“?!

    Zu Jochen: nicht mehr und nicht weniger als absolute Zustimmung!

    Nun denn, dann wünschen wir nochmals einen angenehmen Restsonntag und einen „virenfreien“ Start in eine neue Woche.
    Wie immer die aufrichtigsten und herzlichen Grüße vom Team und meiner Wenigkeit.

  5. Hallo liebe Leute!
    Hallo Hans!

    Bin zur Zeit etwas unter Druck. Mag sein, dass ich mir diesen mal wieder selbst auferlege. Bin ja jetzt auch vor kurzem Familienvater geworden durch Eure Mitschuld.;) Anna und der Kleine lassen auch schön grüßen. Dass ich mal so schnell zu einer Familie kommen würde, hätte ich nie gedacht. Unsere Kampagne vereinnahmt mich zur Zeit, so dass ich für andere Gechichten nicht die nötige Gelassenheit habe. Aber seid versichert, ich vergesse Euch nicht. Habe eine neue Geschichte angefangen. Aber eben nur angefangen.

    Macht es mal gut und bis bald!

    Liebe Grüße, JOCHEN

    Extra liebe Grüße auch an meine Lieblingskritiker Jan und Elke!

  6. Hallo Jochen,

    durchaus möglich, dass Du Dich zurzeit selbst arg unter Druck setzt, aber das lässt sich meistens auch gar nicht vermeiden, wenn man sich für etwas mit Herz und Verstand einzusetzen versucht. Deshalb mache Dir unseretwegen mal keinen Kopf … nachdem wir sowieso schon Mitschuld auf uns geladen und Dich zur kreativen Annahme der Vaterpflichten genötigt haben😉

    Immer schön eines nach dem anderen und dabei die Prioritäten nicht aus den Augen verlieren, dann klappt und passt das schon.

    In diesem Sinne, gutes Gelingen und auch sonst nur das Beste (die extra lieben Grüße werden sicherlich auch ohne mein Zutun zur Kenntnis genommen. Die Antwort kommt dann auf einem der bekannten Wege😀 ).
    Hans.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: