Externe Info: „Mittlerer Skandal“ in München … bezüglich Prof. Ilan Pappe

Wie wir finden, passt diese Meldung, die uns heute per Mail weitergeleitet wurde, ziemlich gut in die aktuelle „Faschismus2.0– und  Querfront-Dikussion“, weil viele davon angegriffene Menschen unter einer Form der Meinungsunterdrückung zu leiden haben, die wir aus „bestens bekannten“ Tagen nur zu gut kennen (sollten). Zum „eigentlichen Thema“ werden wir im Laufe des Tages noch einen eigenen, absolut neutral gehaltenen und an „die breite Masse😉 unserer Leser/innen“ gerichteten Artikel veröffentlichen.

Vorausschicken müssen und möchten wir schon mal, dass wir von diesen Diskussionen zwar grundsätzlich nichts halten, weil sie zu Lasten der tatsächlichen Probleme und Missstände geführt werden … aber dennoch (gerade deswegen) hinterfragen müssen, wie es jeder objektiv denkende Mensch tun sollte, „von wo nach wo diese >Querfronten< denn eigentlich verlaufen“ und von wem sie gesteuert werden!?

* * * * * * * * * * * * * *

Ansonsten unkommentiert reichen wir die erhaltene Information nachfolgend an Sie weiter. Und verbinden dies mit der Bitte, auch im oben angedeuteten Sinne darüber nachzudenken und sich eine eigene Meinung zu bilden.

Die Überschrift der uns zugesandten Mail lautete:

Skandal in München: Veranstaltung mit Prof. Ilan Pappe unterdrückt – Rolle des Zentralrats ungeklärt

* * * * * * * * * * * * * * *

Hallo zusammen,

heute Abend hat sich ein mittlerer Skandal in München ereignet, auf den ich eigentlich schon länger warte… Nämlich einer der auf unsere Demokratie und Redefreiheit in Deutschland abzielt, und der uns als Deutsche wieder in den Nazi-Sumpf zurück wirft, denn da gehören wir als Deutsche wohl hin?????

Heute sollte der erste Abend der 3-tägigen Veranstaltungsreihe des israelischen (kritischen) Politologen und Historikers Prof. Ilan Pappe stattfinden, und zwar um 19:30 in einem seit langer Zeit angemieteten Raum im Pädagogischen Institut des Schul- und Kultusreferats der Landeshauptstadt München in der ruhigen Herrnstrasse.

Ich hetze hin nach der Arbeit und schaffe es pünktlichst um 19:30 dort zu sein, Licht brennt, aber kein Mensch da und die Türen sind verschlossen. Nach kurzer Verschnaufpause und Gedankensammeln, entdecke ich ein hellblaues Schild: Veranstaltung verlegt in die Karlstrasse. Was ist los? Dann entdecke ich ein „umgeknicktes“ Blatt Papier und ziehe es hoch:

VERANSTALTUNG VERBOTEN

Verwirrung, ein weiterer Blick auf das hellblaue Schild ergibt, dass ein Shuttle um 19:30 fährt, Blick auf die Uhr: 19:32, schnell runter zur Strasse, der Bus steht noch da. Grimmige und traurige Gesichter im Bus…

Im Bus haben wir erstmal erfahren, was passiert ist: Die uns bekannten Obrigkeiten unter der Leitung einer gewissen Mrs. K. haben bis heute morgen um 9 Uhr gewartet, die Veranstaltung zu „verbieten“ (halloooo, wo sind wir eigentlich?) um somit komplett platzen zu lassen (und unser OB auf Urlaub au?er Landes, aber der ist ja sowieso ihr best friend), sodass eigentlich kaum noch Möglichkeit war, etwas Neues zu organisieren. Aber anscheinend hat man bei der Obrigkeit nicht mit den Jungs von Salam Shalom gerechnet, die eine improvisierte Variante des Abends organisiert haben. Und vielleicht hat Fr. K. sich jetzt endlich ins eigene Fleisch geschnitten, und sie hat mit dieser Aktion genau das Gegenteil bewirkt. Wie ich gehört habe, sind (deutschlandweit) heute bei Salam Shalom die Telefone heißgelaufen….

Ich bin stinksauer. Und eigentlich fließen mir die Kraftausdrücke nur so aus den Fingern aber ich halte mich zurück. Ich habe nicht gezählt, aber es waren sehr viele Leute da heute Abend, glücklicherweise.

Wo ist unsere Demokratie und Meinungsfreiheit? Nicht mehr existent, oder wie? Wer kann sich anmaßen und WER hat die Macht in diesem Land, eine Veranstaltung einfach so zu VERBIETEN???

Nachstehende Presse-Erklärung (die ich abtippe, weil ich ja grade nun keinen Scanner zur Verfügung habe) ging wohl an die Münchener Medien heute raus, SZ, Münchener Merkur etc, bitte haltet alle Eure Augen und Ohren offen, egal wo Ihr seid in Deutschland (oder anderswo, meine nicht in Deutschland lebenden Freunde🙂 und schickt mir die Artikel zu, bitte!!!

Und tut Euch bitte keinen Zwang an, diese Informationen weiterzuleiten, wenn Ihr die Möglichkeiten habt!!!!

„Gute Nacht Freunde, es ist Zeit für mich zu gehen, eine letzte Zigarette, und ein letztes Glas im Stehen“ hihi (meine Generation wird’s verstehen🙂

Nicht vergessen, nachstehend noch die Presse-Erklärung lesen!!!

Busserl und Druggerl

* * * * * * * * * * * * * * *

Presseerklärung des Arbeitskreises Palästina/Israel Salam Shalom

Stadt München kündigt Räume für Israel-Palästina-Veranstaltung

Eine für dieses Wochenende geplante Folge von drei Veranstaltungen mit dem renommierten israelischen Politologen und Historiker Prof. Ilan Pappe (derzeit Leiter des Institutes für Zeitgeschichte an der Universität von Exeter/UK) musste auf Intervention der Stadtspitze heute morgen kurzfristig verlegt werden.

Auslöser für diese Maßnahme der Behörde war ein vom stellvertretenden Vorsitzenden unterzeichnetes Schreiben der Deutsch-Israelischen Gesellschaft AG an die Mitglieder des Münchner Stadtrates und den Oberbürgermeister Christian Ude..

Wir protestieren als Veranstalter entschieden gegen diese durch keinerlei Sachargument begründete versuchte Verhinderung einer Informationsveranstaltung für mündige Bürger. Es sieht so aus, als sei die Stadtspitze eingeknickt unter dem Druck einer Lobbygruppe, die sich Deutungshoheit darüber anmaßt, welche Meinung sich Deutsche zur Politik Israels bilden dürfen. Hier wird das Grundrecht auf Meinungs- und Gedankenfreiheit missachtet, im Bestreben, eine offene Debatte über den Nahostkonflikt zu unterbinden.

Wir nehmen nicht hin, dass dem aufrichtigen Versuch, einem interessierten Publikum mit Hilfe sorgfältig recherchierter Fakten, vermittelt durch einen anerkannten Fachmann, ein angemessenes Verständnis der komplexen Problematik zu vermitteln, das Etikett der Unseriosität oder eines „Anti-Israelismus“ angehängt wird.

München, 23.10.2009

3 Antworten

  1. Hallo AmSel-Team,

    MIR FEHLEN DIE WORTE!! Und die, die mir einfallen, sind Flüche die einen Nachmittag füllen könnten und nicht jugendfrei sind. Deshalb enthalte ich mich jeglichen Kommentars.

    Dies ist kein Kommentar sondern lediglich eine Äußerung die hier irgendwie gelandet ist.

    Noch einen schönen Sonntag und herzlichste Grüsse an alle

    Jan

  2. Hallo Jan,

    da Sie uns natürlich „keinen Kommentar“ geschickt haben, möchten wir auch nur eine „Äußerung hierher gelangen lassen“😉

    Sie haben Recht … Ende und aus!

    Ebenfalls einen angenehmen Restsonntag und herzlichste Grüße retour
    Das Team (vertreten durch meine Wenigkeit)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: