Schweinegrippe: Wie die Wahrheit sich wieder einmal Bahn bricht …

Die nachfolgende Empfehlung ist zwar an all unsere Leserinnen und Leser gerichtet, sollte aber vor allem jenen Mitmenschen zugänglich gemacht werden, die bei den Warnungen vor der Schweinegrippe-Impfung immer noch von wüsten Verschwörungstheorien ausgehen …

Wir haben in den letzten Wochen und Monaten zahlreiche Informationen zum Thema veröffentlicht. Darunter auch viele, die für medienverseuchte Otto-Normalbürger/innen harter Tobak sind und deshalb – aus vermeintlichen Selbstschutzgründen – allzu gerne in die beliebte „No-Go-Area“ V-Theorien verschoben und geflissentlich ignoriert wurden.

Die Beantwortung der Frage, ob man das auch nach dieser Meldung immer noch kann, bleibt jeder und jedem natürlich selbst überlassen, aber es ist in jedem Fall ratsam, sich noch einmal – und diesmal zum echtem Selbstschutz ergebnisoffen – damit auseinanderzusetzen. Unser Link ist jener, über den wir auf die Meldung gestoßen sind:

Vienna Online

Man sollte die Meldung selbstverständlich nicht alleine auf Deutschland beschränken. Es darf wohl mit Fug und Recht davon ausgegangen werden, dass die anderen „Regierenden“ genauso denken und handeln werden. Das Prinzip, welches hinter solchen Entscheidungen und Verhaltensweisen ersichtlich wird, müsste wirklich jedem Menschen wenigstens zu denken geben. Eigentlich sogar ein für alle Mal die Augen öffnen und erkennen lassen, dass es zahllose Wahrheiten gibt, die für sich so unglaublich sind, dass sie selbst ein außergewöhnlich „begabter“ Mensch nicht besser erfinden könnte. – Dass die Truppen, welche nach politischem Willen ja auch für die „innere Sicherheit“ (den Schutz der Damen und Herren in „unersetzlich führender Position“) zuständig sein sollen, in den Genuss dieses von allen schädlichen und fragwürdigen Bestandteilen befreiten Impfstoffs kommen sollen, passt da überwältigend gut ins Bild.

„Interessant“ beim Themenkomplex Schweinegrippe ist nach wie vor die Behandlung mit Tamiflu, das sich (auch) laut Medienberichten (!!!), in denen allerdings auch der Nutznießer selbst seine übliche (üble) Propaganda loswerden darf, für den Schweizer Pharmakonzern „Roche“ zum Verkaufsschlager schlechthin entwickelt hat.

Haupttrommler für die Schweinegrippe-Impfung in Deutschland sind die üblichen Stellen – das Robert-Koch-Institut (RKI, gleichzeitig zentrales Organ der „Ständigen Impfkommission“ STIKO) und das Paul-Ehrlich-Institut (PEI). Beide Institutionen verbreiten die These vom pandemischen H1N1 (2009) Virus und folgen damit der „Empfehlung der WHO“ – der Weltgesundheitsorganisation der UNO, von der mittlerweile hinlänglich bekannt ist, dass sie förmlich von Vertretern der Pharmaindustrie beherrscht wird. Die gängige Vorgehensweise im Fall der Impfstoffe sollte dies auch ganz klar belegen. – Doch auch die STIKO selbst steht im Verdacht, ihre Empfehlungen „nicht unbedingt“ im Interesse der Patienten und potentiellen „Impfkunden“ auszusprechen …

Wir möchten abschließend dringend empfehlen, sich vor dem geplanten Beginn der Impfungen in der übernächsten Woche umfassend zu informieren – entsprechende Suchanfragen im Internet werden ausreichend Quellen zutage fördern, die man dann auch studieren und miteinander vergleichen sollte. Und was immer der/die Einzelne auch als individuelles Ergebnis daraus ableiten wird … es muss unbedingt um die Nachricht hinsichtlich der (unmissverständlich) selektiven Auswahl von Ausnahmen ergänzt werden. – Das Schlussresultat kann unserer Ansicht nach nur lauten: da es bislang nicht den geringsten Beweis für einen Krankheitsverlauf gibt, der die „Pandemie-Warnung“ der WHO im Fall der „Schweinegrippe“ rechtfertigt, sollte das Infektionsrisiko ohne Impfung als ausgesprochen gering eingeschätzt und deshalb eine Impfung auch nicht in Erwägung gezogen werden!

19 Antworten

  1. Absolut guter Beitrag. Mich würde mal interessieren, wer, außer den Politikern, noch in den Genuss dieses ‚besseren‘ Impfstoffes kommt. Leute wie Ackermann, Obermann, Zetsche, Piech usw. werden doch bestimmt nicht zum ‚Rest der Bevölkerung‘ gezählt.
    Sei es drum, ich werde mich nicht impfen lassen, auch wenn sie mir Ambrosia mit einer goldenen Spritze verabreichen wollten.

  2. Hallo Herr Mugge,

    danke für den Kommentar und die Frage, die sie freundlicherweise ja gleich selbst zutreffend beantwortet haben. Man kann sicherlich davon ausgehen, dass die „allgemein anerkannten Leistungsträger unserer Gesellschaft“ – sofern sie sich überhaupt impfen lassen – garantiert auch nur das „gute Stöffchen“ erhalten werden.

    Gute Einstellung, die wir (wie bekannt sein dürfte) ohne Abstriche teilen und weiterempfehlen.

    Freundlichen Gruß

  3. Fragen über Fragen und noch ist keine zufriedenstellende Antwort in Sicht.
    Die „Verschwörungstheoretiker“ sagen: Das Serum, das allen gespritzt werden kann oder soll ist gefährlich. Dieses erhalten aber z.B. das medizinische Personal, Polizei und Feuerwehr zuerst.
    Wenn das Zeug gefährlich ist, dann fallen die bald alle flach.
    Aber noch ist ja alles nur freiwillig.
    Gut, die Bundeswehr bekommt das bessere Zeug. Ich glaube nicht, dass die Soldaten gefragt werden müssen. Sie haben die Impfung ganz einfach zu „dulden“, weil sie als Staatseigentum gelten und der Staat auf sein Eigentum höllisch aufpasst. Ich kenne da so ein paar Wehrgesetze.
    Warum verpasst man der ganzen Truppe den Impfstoff, der anders ist als der gewöhnlich verwendete Kampfstoff, Verzeihung ich meine Impfstoff.
    Wenn es nun eigentlich bis jetzt noch gar keine Grippewelle gibt, ich spreche jetzt nur von der Schweinegrippe, wozu es ja überhaupt noch kein isoliertes Virus geben soll, wovor sollen die Soldaten dann geschützt werden? Oder auch alle anderen?
    Und wieso reicht dann der Schutz trotzdem, wenn diese Ergänzungen im Serum einfach weggelassen werden?
    Langsam werden die Fragen genau so blöd, wie das ganze Trara um die Schweinegrippe.
    Wieso hat man bei SARS kein solches Theater gemacht?
    Man hat kein isoliertes Virus, kann aber dagegen ein Serum herstellen.
    Dem AIDS-Virus scheint man zumindest auf der Spur zu sein. Aber eine Impfung dagegen ist nicht möglich. Vielleicht hat man auch nur dieser Erkrankung den falschen wissenschaftlichen Namen gegeben. Wie wäre es denn mit Hundegrippe gewesen. Ich meine z.B: wegen der Hündchenstellung. Bei der Löffelchenstellung hätte man dann auch besser das Metall (Aluminium z.B.) im Serum erklären können.
    Wie ihr seht, ich kann noch nicht mal bei diesem Thema mehr ernst bleiben.
    Was passiert, wenn sich viele die Impfung abholen, aber nichts weiter passiert?
    Kommt dann vielleicht erst im nächsten Jahr eine richtig gefährliche Grippe auf uns zu oder auch etwas anderes? Dann kann man erst mit recht behaupten: Seht ihr, bei der letzen Impfung wurde so ein Wirbel gemacht und es passierte überhaupt nichts. Dann könnte man auch ohne weiteres eine Zwangsimpfung starten gegen was auch immer und die Leute würden sie ohne weitere Fragen zu stellen willkommen heißen. Wenn das Böse Zeit hätte meine ich jetzt. Wovon ja die Verschwörungstheoretiker ausgehen.
    Wie lange lassen sich Menschen mit bösen Absichten Zeit?
    Wieviel Zeit benötigt man dafür, um alles was gegen eine vermeintlich schwere Grippe unternommen werden muss, als gute Absicht der Regierung der Bevölkerung zu verkaufen, damit sie keine Angst hat?
    Warum ließ man alle Leute weiterhin in Urlaub fliegen, obwohl die Gefahr bestand, sich die „Schweinegrippe“ in der ersten Welle einzufangen?
    Es sind kaum Warnungen ausgesprochen worden.
    Meine Schwester fragte mich, was Nanopartikel genau sind und aus was sie bestehen. Mit der Erklärung, dass es kleinste künstliche Teilchen sind, gab sie sich nicht zufrieden. Mit welchen Geräten kann man kleinste künstliche Teilchen herstellen, die im Körper das machen was man will?
    Wozu sind die überhaupt im Serum?
    Wozu sind die anderen, nenne es jetzt der Einfachheit mal, Ergänzungen im Serum enthalten? Denn wie jetzt zu erfahren ist, geht es ja auch ohne Beimischung von komischen Stoffen.
    Müsste es nicht eher anders herum sein, dass nämlich die Regierung und die Bundeswehr das exklusive Zeug bekommt. Die Bevölkerung darf ja auch sonst nur den gewöhnlichen Fraß aus den Supermärkten essen (hätte lieber „fressen“ geschrieben).
    Warum will sich die Regierung überhaupt impfen lassen? In ihrem Glashaus kann ihnen doch nichts passieren. Die haben doch die Bannmeile. Oder kommt da doch noch eine schwere Grippewelle? Außer jetzt der Westerwelle meine ich.
    Woher weiß man überhaupt, dass die Schweinegrippe definitiv noch kommt?
    Warum hat fast zur gleichen Zeit, wenn die Impfung losgehen soll, die Malerei am Himmel aufgehört („Chemtrails“)?
    Warum habe ich keine Angst vor der Schweinegrippe?
    Warum habe ich eher Sorge, das Ganze könnte doch noch in einer Zwangsimpfung enden?
    Bei den vielen Nebenwirkungen des Impfstoffes, wie auch auf der Packungsbeilage zu lesen ist, könnte es doch durchaus in massenhafter Anwendung zu „vereinzelten“ Komplikationen kommen. Evtl. mit Todesfolge.
    Sagt man dann, die Grippe ist doch jetzt so gefährlich geworden, das man doch alle Zwangsimpfen muss?
    Wie gut, dass die Bundeswehr alle Soldaten vorsorglich geimpft hat. Jetzt können die, falls noch mehr Chaos durch die Angst vor weiteren Todesfällen in der Bevölkreung auftritt und niemand mehr vor die Tür gehen will, die öffentliche Ordnung aufrecht erhalten. Weil Polizei, Mediziner und Feuerwehr ja schon mit dem anderen Impfstoff versorgt wurden, der sich dann doch nicht als so wirksam herausgestellt hat. Was die Wirksamkeit angeht, sehen das dann aber bestimmt viele mit unterschiedlichen Augen.
    Denn wirksam ist das Zeug, so oder so. Auch wenn es nur das Geld zum Rollen bringt.

  4. Hallo AmSel-Team,

    irgendwann schreib ich wirklich mal „A-Team“. Ist schon verrückt. Jedesmal wenn ich beim A bin geht mir das dämliche A-team nicht aus dem Kopf. Dabei hab ich die Sendung nur zwei, dreimal gesehen. Na egal.
    Jetzt zu meinem Mostrich (da Senf plötzlich alle). Mit der Impferei beschäftige ich mich ja schon ewig. Aber es müsste tatsächlich jedem mit einigen funktionstüchen grauen Zellen auffallen was so abläuft. Also offensichtlicher geht das bald gar nicht mehr. Was für nette „“Viren““ die jedesmal wieder erfinden ist schon erstaunlich. Dann die Tips: Händewaschen und Mundschutz. Ich könnte mich besinnungslos lachen, wenn ich das lese oder höre. Mundschutz: Ja – beim Gespräch mit Politikern. Händewaschen sollte ja wohl kein Thema sein, es sei denn, Politker waschen sich nicht die Hände ausser in Unschuld, sonst würden sie das nicht so laut empfehlen. Himmel ich lass mich ja schon wieder so aus.
    Eigentlich will ich ja nur kurz was schreiben. Also,es macht schon Sinn so etwas zu veröffentlichen. Ich meine die unterschiedlichen Impfstoffe. Das Schaf hört und liest es. Und jetzt? Bingo!! Alle schreien: Ich will auch den besonderen Impfstoff!! Und schon freut sich Big Pharma. Ist doch logisch – oder?
    Ich kann nur hoffen, das die meisten nicht darauf reinfallen. Alle kann man ja nicht überzeugen.
    Dabei ist es doch ganz einfach. In die Geschichte mal zurückblicken und vergleichen. Dann müsste es eigentlich bimmeln. Und natürlich sagen die von der ReGIERungsmafia, das sie sich alle schön impfen lassen. Hört sich doch gut an. Nur diesen Individuen glaube ich jedenfalls kein einziges Wort. Schon wenn einer von denen hustet, ist es eine Lüge – Garantiert.
    So das wäre es.
    Ich wünsche noch einen schönen Restsonntag und die herzlichsten Grüsse

    Jan

  5. @Jochen

    verdammt viele, aber auch richtige Fragen, die man stellen sollte, um halbwegs vernünftig mit diesem Thema umgehen zu können. Antworten, die ja ohnehin nicht notwendig sind, da sie sich aus der Fragestellung von selbst ergeben sollten, gebe ich hier und heute mal keine dazu. Etwaigen Mitleser/innen möchte ich aber nachdrücklich ans Herz legen, sich absolut ernsthaft mit Deinen Ausführungen zu befassen!

    LG Hans

  6. Hallo Jan,

    A-Team wäre auch kein Beinbruch, da es ja im weitesten Sinne immer noch korrekt wäre …

    Nun, danke für den Kommentar und insbesondere die Ergänzung … hätten wir auch etwas deutlicher hervorheben müssen, dass es letztendlich einerlei ist, welche Art von Impfstoff man uns angedeihen lassen möchte, wir werden jegliche Impfung verweigern. Natürlich muss auch bei solchen Meldungen, insbesondere wenn sie aus Regierungskreisen stammend lanciert werden, immer auch „Psy-Ops“ im Hinterkopf haben.

    Uns ging es aber, wie der Titel aussagen sollte, vorrangig darum, die alles andere überragende Falschheit der „Eliten“ (also der echten genau so wie jener, die von derselben an exponierte Stellen gehievt werden) aufzuzeigen. Letztendlich geht es jedoch darum, dass Impfungen eher krankheits- als gesundheitsfördernd sind. Und das sollte man wirklich begreifen, wenn man sich ausschließlich auf dieses Thema bezogen in vergangenen Fachpublikationen schlau macht. Wohlgemerkt AUCH in solchen, die von der Schulwissenschaft und Schulmedizin vehement angefeindet werden … dafür gibt es Gründe, die aber mit jenen, die von den geifernden Fachleuten vorgeschoben werden, herzlich wenig zu tun haben.

    In diesem Sinne nochmals danke für die „argumentative Verbreiterung“ unserer Information!

    Wir wünschen ebenfalls einen angenehmen Restsonntag und darüber hinaus alles Liebe und Gute für Sie.
    Herzlichste Grüße

    Das ….. Team🙂

  7. @Hans

    Diesmal hatte ich auch alles ganz ernst gemeint. Ich meine IMMER ALLES ganz Ernst!🙂
    Aber Jochen ist auch ein guter Name finde ich.

    Hier auf dieser nachfolgenden Seite kann man lesen, was Nanopartikelchen in der Lunge bewirken können und vermutlich auch tun.
    Wenn das Zeug erstmal im Körper drin ist, geht es NIE WIEDER raus. Auch nicht durch das beste Waschmittelkonzentrat.

    http://www.chemlin.de/news/mai06/nanorisk.htm

    Wer jetzt immer noch meint, das Zeug ist ungefährlich, dem ist nicht zu helfen. Und es ist ja auch beileibe nicht der einzigste Stoff im Schweinegrippeimpfstoff. Ich frage mich ehrlich, wie kann man da noch von Ungefährlichkeit sprechen was die Impfung angeht?

    Und hierzu brauche ich wohl nichts zu sagen. Geht dabei zwar nicht um Nanoteilchen, dafür aber um das Makroteilchen EU:

    http://www.petitiononline.com/mod_perl/signed.cgi?sptklaus&1

    Es sind noch VIEL ZU WENIG Unterschriften. Dem Klaus muss geholfen werden. Ist fast so leicht, wie Kreuzchen machen.

    LG Jochen

  8. […] Schweinegrippe: Wie die Wahrheit sich wieder einmal Bahn bricht … « Der AmSeL-Gedanke Plus = Geme… moltaweto.wordpress.com/2009/10/18/schweinegrippe-wie-die-wahrheit-sich-wieder-einmal-bahn-bricht-%E2%80%A6 – view page – cached « Schwarz-Gelbe Hartz-IV Wahrheiten … eine „Volksseuche“ droht! Leseempfehlung spezial 17./18.10.09 – ad sinistram » — From the page […]

  9. Hallo , vielen Dank für dein Bemühen.

    Ich denke ich sollte Dich auf die Seite Aegis.ch aufmerksam machen.

    http://aegis.ch/neu/index.htm

    Auf dieser seite gibt es viel nützliches, um den Ärzten die versuchen die Menschen zu impfen in Verantwortung zu nehmen.

    Sieh mal nach auf der Seite, sehr nützlich und aufschlussreich.

    LG

    Rainer

  10. @Jochen

    aber das wissen wir doch – man muss nicht „ernst schreiben“, um es dennoch sehr ernst zu meinen: kommt ein Stück weit immer auch auf den/die Leser an.

    Danke für den Link – wirklich „interessant“, wobei man anmerken sollte, dass in dieser Testreihe mit bestimmten Nanopartikeln gearbeitet wird, während ich noch keine klare Aussage darüber gefunden habe, welche Abart dieses Teufelszeugs im Impfserum verwendet wird. Basteln kann man mit dem notwendigen Know-how schließlich alles; und was es genau ist, werden uns die Giftköche der Pharmariesen gerade auf die Nase binden. – Ungefährlich ist es also sicherlich nicht, sich diesen Kram injizieren zu lassen und der beste Weg, jedes Risiko zu vermeiden, ist und bleibt die Verweigerung dieser – letztlich selbst laut genügend nicht von der Pharmaindustrie abhängigen Fachleuten überflüssigen – Impfung.
    Ich persönlich habe mich noch nie gegen Grippe impfen lassen und lebe immer noch, obwohl die gewöhnliche saisonale Grippe in Sachen Todesopfer um einiges dramatischer verläuft als die bisherige „Pandemie“.

    Zur EU und der damit verbundenen Unterschriftenaktion haben wir auf dem Blog schon einiges geschrieben und auch den entsprechenden Link veröffentlich. Trotzdem danke für die erneute Erinnerung und Verlinkung. Wir vertreten ja eine eher skeptische Haltung gegenüber den damit verbundenen Hoffnungen auf eine Verhinderung der Vertragsratifizierung auf der Zielgeraden, aber probieren sollte … ja, muss man es trotzdem.

    In diesem Sinne und wie immer mit den allerbesten Grüßen
    Hans ….

  11. Hallo Rainer,

    schön mal wieder von Dir zu hören … ich weiß, vor einiger Zeit warst Du schon mal Gast im Kommentarbereich, aber damals waren wir arbeitstechnisch noch mehr „Land unter“ als heute und da ging der Kommentar zunächst mal unter … sorry dafür.

    Danke jedenfalls für den Link, der für viele Menschen in der Tat interessant sein dürfte. Ich habe bisher nur mal kurz drüber geschaut, werde mich aber in den nächsten Tagen auch noch eingehend damit beschäftigen.

    In diesem Sinne … nochmals danke und bis bald, vielleicht auch mal auf „herkömmlichem Wege“?!?

    LG, Hans.

  12. Pah! Die Frage ist nicht, ob man paranoid ist, sondern, ob man paranoid genug ist:

    Erst wenn die Schäfer, ihre Hunde und alle (nicht-schwarzen) Schafe geimpft wurden, wird der wirkliche Killervirus aus dem Sack gelassen und ihr werdet alle dahingerafft!1!!
    😛

  13. @jochen
    deinen Fragen<-Katalog müsste man an alle Medien verschicken, damit die das tun, was sie sollten: Fragen stellen und recherchieren, warum das so ist, wie es ist.
    Für mich stinkt das ganze bis zum Himmel.
    Viele der Fragen, die Jochen anführt, habe ich mir auch schon gestellt.

    Irgendetwas soll doch damit bezweckt werden, aber was? Wir können nur rätseln und verweigern. Solange keine Klarheit über die vielen Unklarheiten besteht, Finger weg von diesem Zeug, nur nicht impfen lassen.
    Da ist was faul.
    na ja, vieleicht hat da jemand anderer angefangen, seine Pläne zu realisieren. Ob gerade die Alten und Schwachen die Impfung überhaupt überleben? Das erfordert doch einen gesunden Körper mit gutem Imunsystem und Imunreaktion, oder?
    Ich fürchte, die Krankheit kommt erst mit der Impfung….der Virus wird aus der Flasche gelassen…….bis jetzt hat man sie Millionenfach angekündigt, doch geblieben ist es bein minimalen Prozentsatz im Vergleich zur normalen Grippe.
    Wer betreibt diese Kampanje zu welchem Zweck?

  14. Huch! Hier im Kommentarbereich ist ja plötzlich soviel los.

    @Melanie Gatzke

    „deinen Fragen<-Katalog müsste man an alle Medien verschicken, damit die das tun, was sie sollten:"

    DANKE!
    Wer das machen will, der darf das gerne in die Tat umsetzen. Ich verbreite die Fragen auch schon weiter. Auf gofeminin.de unter dem Blog von "niedar", sind die Fragen auch zu lesen. UND sie werden gelesen!
    Auf die Frauen bezogen, sind sogar die Fragen noch etwas erweitert worden.
    Wenn Anna Luehse erstmal zu quatschen anfängt, dann hört die nicht mehr auf. "Weiber" eben! (Ist NICHT böse gemeint! Sondern lieb!)

    "Irgendetwas soll doch damit bezweckt werden, aber was?"

    Die Frage bleibt am Ende wirklich offen. Mir missfällt zwar die Erklärung mit der Bevölkerungsreduktion, aber so ganz abwegig finde ich es nicht. Mit dem Quecksilber im Serum verdummt man die Leute noch mehr und mit den Nanopartikelchen setzt man ihnen dann eine andere Intelligenz ein. Nein, das geht zu weit in den Bereich der Science-Fiction. Jemand auf sicherstem Wege "kalt machen" trifft es meiner Ansicht nach genau auf den Punkt.

    Frau Merkel will sich ja von ihrem Hausarzt, das gewöhnliche Serum spritzen lassen, habe ich gehört. Muss mich wohl VERHÖRT haben.

    Ist das auch der gleiche Hausarzt, zu dem alle anderen Abgeordneten gehen? Ist der Hausarzt auch über das Beschaffungsamt angeschafft worden? (Die Fragen werden immer mehr!)

    http://www.mmnews.de/index.php/200910194021/MM-News/Schweinegrippe-Politiker-Impfung.html

    "Schweinegrippe: Politiker-Impfung grotesk

    Schäuble ist in der Regierung für die Bestellung zuständig. Genauer gesagt, das ihm unterstellte Beschaffungsamt."

    Schäuble. Komisch! Irgendwie taucht der Name immer wieder irgendwo auf, wenn es um die Sicherheit der Bürger geht. Verzeihung! Ich meinte Bewachung, Verfolgung, Quecksilber- und Nanotherapie.

    Liebe Grüße, Jochen

  15. Lieber Hans!

    „Schweinegrippe: Wie die Wahrheit sich wieder einmal Bahn bricht …“

    Ich befürchte, dass sich die Wahrheit diesmal eher ein Bein gebrochen hat und deshalb zu weit hinterher hinkt.

    Wenn die Wahrheit dann endlich kommt, wird es vermutlich für viele schon zu spät sein.

    Schon gehört, in Kopenhagen will man demnächst das World-Government in Angriff nehmen gegen die Bevölkerung. Wenn dann nach der Grippe Impfung noch etwas von dem da ist, über das man regieren kann oder will.
    Mehr schreibe ich besser dazu nicht als Kommentar. Ich möchte hier ja auch morgen oder so noch schreiben können. Fühle mich sowieso oft so, als wenn jemand hinter mir stehen würde. Aber bald ist ja auch Halloween in den USA. Schwarze Männer aber gibt es bestimmt überall.

    Meine Anna spricht gerade mit dem Sohnemann. Der stellt vielleicht wieder Fragen. Mein armes Weib ist zu bedauern.

    Ganz liebe Grüße, auch an Elke,

    Jochen

  16. @Melanie Gatzke,

    vielen Dank für den Kommentar … sowie für die Bestätigung unserer eigenen Meinung zu Jochens Fragen, die Sie ja auch gleich noch vermehrt haben.

    Das Problem ist klar: man kann nicht mit letzter Gewissheit sagen, was nun wirklich mit diesem ganzen „Pandemie-“ und „Massenimpd-Irrsinn“ bezweckt wird. Allerdings gehört unserer Ansicht nach schon eine gehörige Überdosis Naivität dazu, dahinter die Sorge der „Herrschenden“ um die Masse der Bevölkerung zu vermuten. – Gerade deshalb bieten wir nun schon seit einer geraumen Weile „alternative Sichtweisen und Informationen“ an … mehr als das – und eventuell noch die Bekanntgabe unserer eigenen Entscheidung in der Sache – kann man leider nicht tun, da jeder Mensch für sich selbst befinden muss, wie er damit umgeht.

    Ob jene Vermutungen zutreffen, die als „Verschwörungstheoretiker“ abgefertigte Fragesteller als wahren Hintergrund mit den Geschehnissen verbinden, wird leider wieder einmal alleine das Verhalten der Menschen und die daraus resultierende Entwicklung der Dinge weisen können …

    MfG

  17. @den lieben Jochen,

    >>Ich befürchte, dass sich die Wahrheit diesmal eher ein Bein gebrochen hat und deshalb zu weit hinterher hinkt.<<

    Da hast Du ganz ohne Zweifel Recht, aber … denke ich jedenfalls … das dürfte vor allem an all den "offiziellen" und/oder besserwisserischen Beinstellern liegen, die die Wahrheit als Verschwörungstheorie ablehnen und damit immer wieder am Vorwärtskommen hindern! – Und darüber hinaus liegt es auch am "gemeinen Wahrheitskonsumenten", wie er damit umgeht, nicht wahr … das halten wir schon seit langem für das eigentliche Hauptproblem unserer Zeit und Spezies.

    Und ja, die "Konferenzen und Geheimtreffen", bei denen – sicher nicht zufällig im aktuellen Krisenhype (man denke an die bewusste Ansage eines gewissen David R. bezüglich der "einen richtigen Krise") – über so sonderbare Dinge wie Weltregierung usw. gesprochen wird. – Umso hellhöriger sind die dafür "prädestinierten" Kreise geworden, woher unter Umständen Dein Gefühl rühren könnte, dass Du insbesondere bei ungebührlichen Äußerungen ständig beobachtet würdest?

    Auch deshalb freue ich mich natürlich schon auf Deine nächste Berichterstattung hinsichtlich der Frage-Antwort-Torturen à la "Klein-Dummie", weil das aufgeweckte Kerlchen so ungeheuer viel Wahrheit auf amüsant-hinterhältige Weise sichtbar zu machen versteht. – Es sollte ja bekannt sein, dass a) Lachen die unbestreitbar beste Medizin gegen jede Art von (auch psychisch-emotionale) Erkrankungen ist und b) Humor vor allem ist, wenn man trotzdem lacht (lachen kann!).

    In diesem Sinne, von uns allen,
    ganz liebe Grüße retour

  18. Zur Zusammenarbeit der Pharmakonzerne bitte auch diese ARD-Reportage vom 19. Oktober 2009 über die systematische Verhinderung eines Therapeutikums gegen Neurodermitis sehen. Je mehr chronisch Kranke, desto besser der Shareholder Value, den man mit Krebs auslösenden Präparaten erzielt.

  19. @bee

    Besten Dank für die Verlinkung des Videobeitrags … und leider muss man sagen, dass diese Manipulation seitens der Pharmaindustrie gegen wirksame Produkte alles andere als ein Einzelfall ist. Den wichtigsten Grund dafür haben Sie selbst schon geliefert …

    Nochmals danke und freundliche Grüße

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: