Leseempfehlung spezial 15.10.09 – Gert Flegelskamp

Gleich aus mehreren Gründen hat sich der unten verlinkte Beitrag eine besondere Leseempfehlung verdient. Insbesondere der weit gespannte Bogen, welcher die verschiedenen, auch und gerade aktuell zu beklagenden „Systemdefizite“, zu denen auch das Verhalten der „einfach Menschen“ gehört, und der bei einem ambitionierten Projekt den „EU-Vertrag von Lissabon“ betreffend endet, macht ihn zu einer höchst empfehlenswerten Informationsquelle.

Gerade letzteres (Lissabon-Vertrag) und seine unausweichlichen Folgen für die europäischen Völker, der aus kalt berechnender Absicht in „unlesbarer Form“ veröffentlicht wurde und auch von keinem repräsentativ entscheidenden Abgeordneten jemals gelesen, geschweige denn vollinhaltlicht verstanden wurde, sollte man der angebotenen eingehenden Prüfung unterziehen. Dies empfiehlt sich in besonderem Maße für jene Mitmenschen, die immer noch zu der Meinung neigen, es könne ja nicht so schlimm sein, wie es alle „Verschwörungstheoretiker“ immer hinstellen wollen … lesen Sie es – und begreifen Sie endlich, dass auch Ihnen extrem böse mitgespielt werden soll!

Damit aber endlich zur Artikelempfehlung:

Gert Flegelskamp … Fernsehen

Zitate zum Einlesen:

Die Erkenntnis, dass das Fernsehen im Prinzip eine Maschine zur allgemeinen Verdummung ist, habe ich schon lange vor der endgültigen Abschaffung meines Fernsehers gehabt. Ich glaube, dass ich diese Erkenntnis mit vielen Leuten teile, aber mir erging es nicht anderes, als vielen anderen. Die Erkenntnis war da, sogar die Feststellung, dass es eine Sucht ist, eine Sucht, über die Presse und Fernsehen selten bis gar nicht berichten.

[…]

Geht es um Sendungen wie „Neues aus der Anstalt“, oder „Mitternachtsspitzen“ kann man sich diese heute ja mit leichter Verspätung, zumindest auszugsweise, im Internet, entweder bei YouTube oder bei den Sendern direkt ansehen. Nach einem Hinweis auf die Sendung Mitternachtsspitzen vom 10.10. habe ich mir inzwischen diese Auszüge angesehen, in denen u. a. Schmickler, Priol, Schramm und Jochimsen nach der Wahl dazu aufrufen, auf die Straße zu gehen. Es war Jess Jochimsen, der es aus meiner Sicht auf den Punkt brachte, als er seinen Gemütszustand nach der Wahl beschrieb. Ihm fehle die Wut, war seine Aussage, es habe sich eine Art Leere nach der Wahl in ihm breit gemacht. Das ist in etwa auch das, was ich so fühle. Ist das Resignation?

[…]

Folglich habe ich das Vertragswerk als HTML-File aufbereitet und stelle es nun ins Netz. Ich bin noch nicht fertig, denn von den Protokollen habe ich gerade mal 7 schon aufbereitet und die Erklärungen muss ich noch komplett erstellen. Aber die beiden Verträge, EUV = Vertrag über die Europäische Union und AEUV = Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union sind fertig und alle Querverweise auf interne und auch zum Teil auf mir zugängliche externe Verträge sind verlinkt. Man kann also jederzeit aus einem Artikel auf den Artikel springen, auf den verwiesen wird. Diese Verweise sind mal einschränkend, mal als Voraussetzung und mal als Ergänzung zu sehen.

[…]

Leute wie Prof. Schachtschneider haben den Vertrag ja bereits bekämpft sich auch auf Veranstaltungen (im Internet zu sehen oder zu lesen) eingehend darüber geäußert. Aber Schachtschneider ist einer der führenden Staatsrechtler und hat deshalb natürlich auch das Schwergewicht seiner Argumentation auf Fragen des Staatsrechts gelagert.

Zitat Ende => Den gesamten Beitrag lesen …

3 Antworten

  1. Treffender Artikel.

    Link lautet aber: http://www.flegel-g.de/mitternachtsspitzen.html

    liebe Grüße

  2. Hallo Heiko,

    herzlichen Dank für die Info … sch… Flüchtigkeitsfehler wurde korrigiert!

    Liebe Grüße retour

  3. Vaclav Klaus braucht jetzt unsere Unterstützung. Es geht hier nur um einen Politikbereich, den Vertrag von Lissabon (Tschechisch: Lisabonska Smlouva , Englisch: Lisbon Treaty), wo Klaus eine richtige Position vertritt. Jeder mag zu Äußerungen von Klaus in anderen Bereichen stehen, wie er will, aber das Relevanteste für die Zukunft ist, dass er den Lissabon- Vertrag nicht unterschreibt. Damit er stark bleibt, ist es nötig, viele Leute auf den folgenden Link hinzuweisen: http://www.petitiononline.com/sptklaus/petition.html . Lassen Sie an Ihrem Computer auch viele Bekannte unterschreiben.

    Ausführliche Kritik am Vertrag von Lissabon enthält diese Seite: http://sites.google.com/site/euradevormwald . Eine Übernahme der Texte auf andere Seiten ist ausdrücklich erwünscht, sofern diese Seiten inhaltlich mit den UNO- Menschenrechten übereinstimmen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: