Aufgesammelte Leseempfehlungen 11.10.09

Es ist zwar (noch) ausgeschlossen, wieder zur ehemals gewohnten Kontinuität unserer Leseempfehlungen zurückzukehren, weil nicht weniger sondern definitiv mehr Arbeit als zuvor ansteht, aber heute haben wir noch einmal die Gunst eines relativ ruhigen Wochenendes genutzt und ein paar gute und wichtige Artikel für sie zusammengesucht … guten Start in die neue Woche … und nicht vergessen: Big Brother is watching us – wie lange noch, liegt zu einem nicht unerheblichen Maß an uns (allen) selbst.

* * * * * * * * * * * * * * *

Als besondere Leseempfehlung möchten wir heute einen schon etwas älteren Beitrag „Kontrolle oder Kollaboration? Agro-Gentechnik und die Rolle der Behörden“ unserer Partnerseite aristo blog vom 24. Juni anbieten … ein nach wie vor hochaktuelles und bis zum Extrem brisantes Thema, über das man sich als Verbraucher/in generell, aber mindestens ebenso sehr als Bürger/in der „BRD“ im Speziellen unbedingt umfassend informieren sollte. – Angeboten werden ein entsprechender Videobeitrag und eine Broschüre mit umfangreichen Informationen zum Einstieg! – Wir verbinden diese erinnernde Empfehlung auch mit einem Ausdruck der Solidarität mit einem der Aktivisten (Jörg Bergstedt, gleichzeitig Autor der Broschüre, die unter dem obigen Link herunter geladen werden kann), der von einer Verurteilung wegen „Feldbefreiung“ bedroht ist … wir hoffen, über den weiteren Verlauf informiert zu werden und diese Infos an Sie weiterleiten zu können. Sein in der „linken Szene“ umstrittener Ruf ändert für uns nichts daran, dass seine Zivilcourage und sein Einsatz gegen Gentechnik in jedem Fall solidarische Unterstützung verdient hat . (Was selbstverständlich auch für seine Mitstreiter und alle anderen Gruppen dieser Art gilt … warum wir das denken, erfahren Sie, wenn sie die oben erwähnte Broschüre gelesen haben!)

* * * * *

Via ad sinistram fanden wir den Artikel „Vorboten eines neuen Dreißigsten Januar“ von Lutz Hausstein, in dem noch einmal Thilo Sarrazin und seine verräterische und für große Teile der Medien und „Leistungsträger“ unserer Pseudo-Republik zwar „harter Tobak“ sind, aber dennoch einer „gewissen Wahrheit nicht entbehren“ … der Verdacht, dass wir uns damit unaufhaltsam einer Denk- und Sprachkultur annähern, die vor 76 Jahren schon einmal groß in Mode kamen, lässt sich ebenso wenig bestreiten, wie der Umstand, dass sich auch die Gesellschaft mehr und mehr genau so wie damals verhält … insgeheim beipflichtend oder am Rand stehend Beifall klatschend – in jedem Fall aber den Nährboden für tiefbraune Verhältnisse bereitend … (Der Artikel wurde erstmalig am 07.10.09 bei scharf links veröffentlicht)

* * * * *

Auf der Seite Mut zur Wahrheit fanden wir einen interessanten Beitrag mit Videounterstützung zum Thema „Dollarkrise“ und „Weltregierung“ (auf dem Umweg über angeblich strengerer Kontrolle der Finanzmärkte – man erinnere sich bitte an den letzten G20-Gipfel!), der fraglos perfekt zu unserer jüngsten Artikel-Trilogie über die „Endzeit“ passt. Obwohl sich Teile davon wie eine „Verschwörungstheorie“ anhören, entspricht der Artikel doch eindeutig mehr jener Realität, die jede/r sehen und begreifen könnte, wenn sie/er es nur wollte! – Interessante Fragestellungen gepaart mit durchaus vorstellbaren „Lösungsvisionen“.

* * * * *

Kurt aka Roger Beathacker widmet sich nochmals Obamas Aufstieg in den Olymp der Friedensnobelpreisträger … und liefert mit einem feinen Stück bizarrer Logik eine wahrlich verblüffende aber keineswegs SO abwegige Erklärung für die wahren Hintergründe für die Entscheidung der Jury …

* * * * *

Noch eine nicht alltägliche und doch „interessante“ Begründung für Obamas Blitzaufstieg vom (im eigenen Land) beinah abgestürzten „Messias – yes we can – Change“ zum umjubelten (?) Heilsbringer für die Welt liefert Wahrheiten.org … und wieder einmal werden sich unzählige Menschen dazu berufen fühlen, hier lauthals von kranken Verschwörungstheoretikern zu sprechen – aber davor sollte und muss gewarnt werden, denn nichts ist so verrückt und unglaublich wie die „Wahrheit“, die sich hinter einer offensichtlichen Lüge verbirgt!

* * * * *

Ungewöhnliche, ja beinah befremdliche Töne erschallen vom Herausgeber der jüdischen Zeitung „Der Semit“ Abraham Melzer, der heute „Bravo!“ rufend seinen ärgsten Widersacher Henryk M. Broder bejubelte? Was hat der berühmt-berüchtigte geistige Vater der „Achse der Guten“ bloß geleistet, um sich ein derart ungewohntes Lob zu verdienen? – Nun, Herr Broder hat den Rücktritt des Generalsekretärs des Zentralrats der Juden in Deutschland, Stefan Kramer, gefordert … wegen dessen Hitlervergleich in Sachen Thilo S. … ein interessanter Artikel mit außergewöhnlicher Herzlichkeit und extrem wahren Aussagen, den es sich wahrlich zu lesen lohnt (nun, nicht für jede/n, aber doch für Wahrheitssucher wie uns!).

* * * * *

Von schwarzen Versuchen, alte feuchte Träume von Nationalem Sicherheitsrat und dem Durchboxen des Bundeswehreinsatz im Inneren neu aufleben zu lassen, berichtet ein heute veröffentlichter Artikel von Radio Utopie. Autor Daniel Neun zeigt detailliert und profund auf, im Zusammenhang mit welchen gar nicht so lange zurückliegenden Glanzleistungen der angeblichen Großen Regierungskoalition und der Lobbyisten ihrer wahren Dienstherren dieses lange gehegte Unterfangen im Zusammenhang steht … ein sehr guter und informativer Artikel, an dem uns nur die überzogene Hoffnung etwas stört, die auf das gelbe Durchsetzungsvermögen in den aktuellen Koalitionsverhandlungen gesetzt werden. Wir glauben eher nicht, dass Guido Westerwelle und seine Beisitzer der „eisernen Lady der grandiosen Verantwortungslosigkeit“ tatsächlich das Wasser reichen können. Zu hoffen wäre es ja … allein uns fehlt der Glaube!

* * * * *

Eine wenig schöne, aber sehr gründliche Rechnung macht Harald vom Lumperladen auf, die den treuen Staatsbürgen die Augen öffnen und klar machen soll, dass sie keine Hoffnung in die Zukunft setzen sollten, die von unserer politischen Klasse und deren Finanziers (nebst Finanzverwalter) schon vor geraumer Zeit mit Stumpf und Stiehl verkauft worden ist. – Schauen Sie es sich ruhig an und – wenn Sie so viel „Phantasie“ besitzen – stellen Sie sich dann vor, wie Ihr Kontostand nach vier Jahren schwarz-gelbem schlimmer als je zuvor betriebenem, neoliberalem Weiter so aussehen wird!?

* * * * *

Einige interessante Artikel aus Julies Artikelsammlung auf Mein Politikblog:

Von Hot-Dog-Freund stammt der Artikel „Die mörderischste Waffe des >Militärisch-Industriellen Komplex<: >DU<“ … Das Problem an dieser heimlich, still und leise meuchelnden Waffe ist nicht nur die Menschenverachtung, die bei ihrem Einsatz offensichtlich wird, sondern auch jene, die, noch dazu in komplett verlogener Weise hofiert,  – z. B. die deutsche Atomlobby und ihre berühmteste Fürsprecherin „Angie“ – für ihre Herstellung verantwortlich ist … denn sie ist nichts anderes als ein Abfallprodukt der nuklearen Stromerzeugung!

Leider nur zu berechtigt betitelt Klaus Wallman sen. von Randzone seinen Artikel mit „Die Panzer und Leichensäcke des Bundespräsidenten“ … und entlarvt den viel rumgekommenen und letztlich als Wunschkandidat von FDP (und durchaus auch CDU/CSU) auf dem repräsentativen Pöstchen des „obersten Staatszertreters gelandeten Horst Köhler als typischen Politiker „bundesdeutscher Prägung“. Es geht hier wieder einmal um kapitalfreundliche Geschichtsklitterung … nach dem altbekannten Lügenmärchen vom Rechtsstaat BRD und Unrechtsstaat DDR, das nie zuvor so ausdauernd aufgeführt wurde wie im Jahr der unzähligen Gedenktage!

Nicht erst seit dem kürzlichen Einknicken der Iren beim „zweiten Referendum“ zum Lissabon-Vertrag, den der polnische Präsident bereits erwartungsgemäß mit großem Medienpomp gefolgt ist, während der tschechische noch um Zugeständnisse der EU schachert (aber auch bald seinen Vaclav unter die Ratifizierungsurkunde setzten wird), ist das „Stockholm Programm“, dass die berüchtigte von unserem genialen Innenminister Schäuble initiierte „Future Group“ entwickelte Totalüberwachungstool der EU von existentieller Bedeutung für die Menschen in Europa. Dem gerecht werdend ist der von Ralf Bendrath (Netzpolitik) verfasste Artikel … man sollte ihn lesen und „tief sacken“ lassen, bevor das Ganze Anfang Dezember in Gesetzestext gegossen werden soll! ~~ Wir wissen nicht, wie es Ihnen geht und ob sie das Buch überhaupt kennen … aber nachdem wir diesen Artikel gelesen und verarbeitet hatten, fühlten wir uns regelrecht „körperlich“ an den sarkastisch „Mother“ genannten Sumpercomputer aus Scott MacBain’s Mastercode erinnert … mehr und mehr könnte man annehmen, dass der ehemalige britische Geheimagent von der Blaupause dieses EU- und globalen Megawahnsinns abgeschrieben hat?!?

* * * * *

Von Lopez’ Womblog übernehmen und empfehlen wir folgende Beiträge:

Von Parias und Leistungsträgern“ lautet der Titel des Beitrags, den Zbigniew Menschiski (Readers Edition) beisteuert … eine sehr detaillierte und auf die Mischpoke aus „Milliarden versenkenden Leistungsträgern“ und ihren kaum weniger fragwürdigen medialen Hosianna-Rufern abzielende und deshalb gnadenlos ins Schwarze treffende Abhandlung, die beweist, dass „rechtslastiges Unterschichten-Bashing“ beileibe keine Domäne des phänomenalen Thilo ist. Diese Denk- und Sichtweise wird seit geraumer Zeit immer mehr gesellschaftsfähig … und wie schon der Gastbeitrag bei Roberto zu Recht auswies, wird diese mehr als nur braun angehauchte Propaganda von erschreckend vielen Mitmenschen für bare Münze genommen. – Sehr guter und aufschlussreicher, deshalb besonders zu empfehlender Artikel!

So richtig und verständlich die Frustration auch ist, die aus dem Artikel von John F. Nebel (Metronaut) auch ist, die er angesichts des „rechten Triumphmarsches in Berlin-Friedrichshain“ erklingt, wirklich erstaunen kann das bei der gesteuerten Entwicklung in unserem Land doch wohl eher nicht? Zum einen … siehe oben … und zum anderen ist es doch schon seit geraumer Weile bekannt, dass bei solchen Gelegenheiten meist eher die linken Gegendemonstranten in ihrem staatsbürgerlichen Selbstverteidigungsrecht eingeschränkt und von der Staatsmacht am Demonstrieren von Zivilcourage gehindert werden. Und denken wir auch an den Begriff „politische Justiz“ … es gibt noch andere Gründe dafür, warum „die Linke“ (Bewegung) in der BRD immer schwächer wird, doch diese Dinge muss man in Rechnung stellen … und dann die Protagonisten linksliberaler Denkart fragen, was in unserem „Staat“ falsch läuft!

2 Antworten

  1. Hallo liebe Geschwister und Angeheiratete!
    Ich möchte heute mit einer Reihe beginnen (Dann und wann, wenn ich Lust und Zeit habe.). Kam auf diese Idee ganz spontan in den Morgenstunden. Wichtiges und auch Ernstes in Humor verpackt, kommt vielleicht in unserer Spaßgesellschaft doch besser an. Möchte es mal versuchen.
    Bin erfreut über Kritik, egal ob positiv oder negativ.
    (Bei zu viel negativer Kritik werde ich es mir jedoch mit der Reihe noch einmal überlegen.)

    Liebe Grüße an das Team!
    (Sehe später wieder rein.)

  2. Lieber Jochen … danke für Deinen „köstlichen“ (gefällt mir und erlaube ich mir jetzt mal bei Elke und Dir abzukupfern!) Beitrag, den ich allerdings nicht hier in den Kommentaren versenken wollte, wo er wahrscheinlich übersehen werden würde. Habe mir deshalb erlaubt, einen Gastbeitrag daraus zu basteln und hoffe, dass das für Dich in Ordnung ist!?

    War mir ein Bedürfnis, weil diese „Geschichten“ auf keinen Fall untergehen dürften … noch mal herzlichen Dank und liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: