Externe Info: Neuigkeiten zur Schweinegrippe

Dieses Thema dürfte heute als noch wichtiger als „Sonntag vor 18 Uhr“ bezeichnet werden, weshalb wir unserer schon recht umfangreichen Themensammlung diesen Beitrag von einem geschätzten und aus unserer Sicht außerordentlich glaubwürdigen und engagierten Mitstreiter „gerne“ hinzufügen.

* * * * * * * * * * * * * * *

Schweinegrippe-News

Quelle: yoice.net infokrieger (vom 28.09.09)

(Weitere Informationen zum Thema)

Die Weltgesundheitsorganisation plant, eine neue Schweinegrippe Impfung einzuführen. Die Impfung wird in einer Abfolge von drei Injektionen verabreicht. Die erste Injektion hat das Ziel, das Immunsystem des Empfängers auszuschalten. Die zweite Injektion hat zum Ziel, den Körper des Betroffenen mit den neu hergestellten tödlichen Virusorganismen aufzufüllen. Und die dritte Injektion soll das Immunsystem wieder einschalten, um einen Zytokinsturm zu kreieren, der leider zu einem sehr wahrscheinlich tödlichen Schlag für die Körper einiger Personen führen kann.

1915 wurde die Keuchhusten-Impfung verfügbar gemacht und breitflächig verteilt. Das bakterielle Gift von Keuchhusten, auch Pertussis Coxon genannt, drückt das Immunsystem so herunter, dass es heutzutage in Labors benutzt wird, um Nutrafils (?) auszuschalten und die Anzahl weißer Blutzellen zu vermindern.

1918 kamen US Soldaten, die die Keuchhusten-Impfung erhalten hatten, in Europa zum Einsatz, wo ihnen eine weitere, der Öffentlichkeit unbekannte Impfung gegeben wurde. Dann wurden sie Lucite Gas (Acrylharz-Gas?) ausgesetzt, einer Verbindung aus Arsen, und Phosgengas, eine Chlorverbindung. In der Folge schaltete sich ihr Immunsystem in Form eines Zytokinsturms ein, der viele der ansonsten gesunden Männer umbrachte. Diese 1,2,3 Schlag kommt mit einiger Wahrscheinlichkeit wieder in Form der Schweinegrippe-Impfung auf uns zu.

Wir wurden auf globaler Ebene darauf eingestellt, zu glauben, dass während einer Grippewelle externe Mikroben unsere Feinde sind. Aber im Allgemeinen werden wir nicht darüber informiert, dass unser eigenes Immunsystem potenziell tödlicher ist als die Grippe selbst.

Wenn der Körper fremde Mikroorganismen entdeckt, die eine Infektion anzeigen, kann er antworten, indem er den Bereich dieser Infektion übermäßig schützt. In seiner Eile, Antikörper an den Infektionsort gelangen zu lassen, kann der Körper zu viele Zytokine produzieren und entlassen, die einen Zytokinsturm kreieren, der tödlich sein kann. Zum Beispiel kann ein Zytokinsturm während einer Lungenentzündung potenziell die Luftwege behindern und zur Erstickung führen. Das wird oft als Komplikation bei einer Grippe bezeichnet. Dies wird leider der ahnungslosen Bevölkerung selten klar dargelegt.

Mit anderen Worten, nicht die Grippe ist die Todesursache, sondern die Komplikationen, die durch die Aktivierung eines gesunden Immunsystems entstehen.
Virusinfektionen produzieren Antikörper– und Antigen-Komplexe, die der Körper benutzt, um sich zu schützen. Leider können diese Komplexe Blutgefässe verstopfen oder Gewebe überbelasten, was dazu führt, dass das Immunsystem des Körpers sich selbst angreift.

In der Vergangenheit wurden während einer Studie der WHO Tiere, deren Immunsystem ausgeschaltet war, mit tödlichen Viren infiziert bis jede einzelne Zelle in ihren Körpern mit dem Virus imprägniert war. Diese Tiere funktionierten, als sei nichts verkehrt mit ihnen, da ihr Immunsystem so unterdrückt war, dass es keine Anstrengung unternahm, gegen den Virus zu kämpfen. Mit anderen Worten es gab keine Immunantwort. Die WHO Forscher nahmen dann die Labortiere und stimulierten eine Zellvermittelte Immunantwort und die Tiere starben sofort daran, dass ihre Körper sich in einer Art Zytokinsturm selbst attackierten, so wie in der Spanischen Grippe von 1918.

Es sollte festgehalten werden, dass beim letzten Mal, als die Grippeimpfung bei der Schweinegrippe verabreicht wurde, mehr Menschen an der Reaktion auf die Impfung starben als an der eigentlichen Grippe.
Auch wenn das beschriebene Szenario nicht komplett auf die gegenwärtige Schweinegrippe übertragen wird, wird die neue Impfung nichtsdestotrotz mit einem Zusatz hergestellt, der ein materielles Gift beinhalten könnte, Salmonellen oder Typhus-Fieber Toxin sowie Squalen. Squalen führt zur Autoimmunität und letztendlich zum Tod oder schwerer Krankheit bei vielen Menschen, die es nehmen.

Squalen trug zu den kaskadenartigen Reaktionen bei, auch als Golfkriegsyndrom bekannt, das vielen Soldaten schwere Arthritis, Fibromyalgie, Lymphadenopathie, lichtempfindliche Ausschläge, chronische Erschöpfung, chronische Kopfschmerzen, Geschwüre, Schwindel, Schwäche, Gedächtnisverlust, Schlaganfälle, heftigen Stimmungswandel, psychiatrische Probleme, Multiple Sklerose und Lupus bescherte.

Man muss sich die offensichtliche Frage stellen: Warum sollte unsere Weltgesundheitsorganisation (WHO) willig sein, diese potenziellen Gegebenheiten für die Menschen dieser Welt zu riskieren?

In diesem August werden mehr als 12.000 Kinder und schwangere Frauen die ersten sein, die diese nicht überprüfte Impfung erhalten. Es sollte festgehalten werden, dass dies nicht einmal ein Sicherheitstest, sondern ein Test zur Feststellung der Dosierungsmenge ist.

Direkt danach wird der Rest der Welt seine beabsichtigte Dosis erhalten. Leider beginnt dies mit unserem Krankenpflegepersonal und den Anfälligsten in unserer Gesellschaft: den Kindern in der Schule.

In den USA sind die Regierungen so weit gegangen, das sie einen Fond in Auftrag gegeben haben, der jedem Staat erlauben wird, von Haus zu Haus zu gehen, um die Impfung zu verteilen, wenn sie gebraucht wird. Dies hängt vom Maß des Ausbruchs ab.

Es ist lebenswichtig, in Euer Bewusstsein zu rücken, dass es sehr gute Dokumentationen darüber gibt, dass der Virus innerhalb der Bevölkerung solange relativ gutartig verläuft, bis die Grippeimpfung heraus kommt. Es scheint einen wachsenden Beweis dafür zu geben, dass die Impfungen einen Beitrag zum Ausbruch weltweiter Pandemien leisten. Könnte dies sein, weil nicht der gesamte Virus in der Impfung bezwungen wird? Und wenn er einmal in einem Körper residiert, ist er in gewissem Maße ansteckend für andere.

Mit anderen Worten die Impfung könnte tatsächlich für eine weite Verbreitung verantwortlich sein, die ansonsten minimal gewesen wäre. Dies beschwört mit Gewissheit den Verdacht hinsichtlich der Integrität, herauf, und zeigt vielleicht sogar die vorsätzliche Absicht, die Bevölkerung dem Virus auszusetzen. Vielleicht ist das wahre Thema, dem wir gegenüber stehen, dies: Werden wir weiterhin den Große-Pharma-Industrien („Big Pharma“) und den Profitjägern der Gesundheitsbranche erlauben, diese Arten von Krankheiten zu entwickeln für einen der größten Geldsegen der heute bekannten Industrien der Welt.

Vielleicht ist das Beste für euch alle, regelmäßig Vitamin C einzunehmen; mindestens 1000 mg nach jedem Essen. Versichert euch, dass es sich um gepuffertes Vitamin C handelt, damit das Verdauungssytem nicht gestört wird.
Mehr als 1000 mg der gewöhnlichen Vitamin C Formen können Magenbeschwerden verursachen. Darüber hinaus solltet ihr darüber nachdenken, mindestens 5000 iu Vitamin D3 jeden Tag zu nehmen.
D3 ist vielleicht eure beste generelle Verteidigung in der Grippesaison.
Wenn ihr die Grippe habt, dann könnt ihr die D3 Einnahme sogar auf 12.000 iu steigern. Stellt auch sicher, dass ihr die Einnahme von Omega 3 (1200 mg zwei Mal täglich) durch hochqualitatives Fischöl oder Krillöl steigert. Es ist möglich, Omega-Leinöl zu nehmen, aber es wird eure Hormone beeinflussen, was in Anbetracht des allgemeinen Einflusses auf die Körperversorgung nicht so wünschenswert wie die anderen Formen von Omega 3 sein könnte.

Vermeidet möglichst alle anderen Formen von Öl. Es ist nicht möglich, alle anderen Öle komplett wegzulassen, aber seid vorsichtig und reduziert sie so weit ihr es braucht, damit euer Körper in Balance bleiben kann. Selen ist ebenfalls sehr hilfreich im Kampf gegen Viren und ist oft das Hauptdefizit in der Ernährung der Menschen. Vermeidet raffinierte Kohlenhydrate und Zucker so weit wie möglich. Trans-Resveratrol (2000 mg) macht es den Grippezellen fast unmöglich, sich zu teilen sich zu vermehren.

Findet eine gute Quelle für Resveratrol von außerhalb von Deutschland, und nehmt es täglich. Leider ist die Qualität des in Deutschland erhältlichen Resveratrols sehr schlecht und hilft daher nicht sehr. Vermeidet Zucker und verarbeitete/behandelte Nahrung. Grüntee-Extrakt ist sehr hilfreich.
Wascht euch die Hände vor dem Essen, vermeidet Kontakt mit kranken Menschen und wascht euer Essen.

Lasst eure Kinder während eines Grippeausbruchs zu Hause und gebt euch viel Ruhe/Erholung. Vermeidet während eines Grippeausbruchs große Menschenmengen. Und haltet euch fern von anderen Leuten, wenn ihr selbst die Grippe habt.

So, noch einmal: Der Hauptgrund, warum Menschen an der Schweinegrippe sterben, ist nicht die Grippe selbst. Sie sterben an dem Zytokinsturm, den der Körper kreiert, um sich gegen die Grippe zu verteidigen. Zytokinentzündungen, bekannt als Stürme oder Ausschlag, töten, indem sie die Lungen übermäßig mit Flüssigkeit füllen. Zytokine sind die Entzündungsverteidigungsbotschafter, die das gesunde Lungengewebe überwältigen können. Wenn es diese Immunsystem-Antwort nicht geben würde, wäre die Schweinegrippe nicht gefährlicher als jede andere gewöhnliche Grippe.
Wenn ihr euch der Grippe bereits ausgesetzt fühlt, dann solltet ihr sofort Curkurmin nehmen (2000 mg) und Quercetin, Resveratrol und Katzenkralle (Uncaria tomentosa) nehmen, um den Zytokinsturm zu vermeiden. All diese Mittel sind sowohl hilfreich, die Grippe zu bekämpfen wie auch die Produktion von Zytokinen zu vermindern.

Vermeidet!!! – Holunderbeere, Kimchi, Kombucha, und Echinacea. Süße kalte Hustenbonbons können tatsächlich dazu beitragen, die Grippe zu verschlechtern, wegen des Zuckers und anderer Zutaten. Diese helfen vielleicht bei gewöhnlichen geringfügigen Grippen, aber nicht gegen die Schweinegrippe, da sie das Entstehen eines Zytokinsturms begünstigen.

Bitte seid bewusst/achtsam und leitet diese Information an andere weiter.

8 Antworten

  1. „drei Injektionen“

    Aus einem anderen Artikel ist mir bekannt, dass in den USA schon vor längerer Zeit von 3 Impfungen die Rede ist. Einmal gegen die saisonale Grippe und zweimal gegen die Schweinegrippe soll dort geimpft werden. Ob damit aber in Wahrheit schon diese hier jetzt genannte dreifach Impfung gemeint war, ist doch sehr zu vermuten.
    Auch hieß es irgendwo, unser Bundestag hätte auch schon weitere Gesetze zur Schweinegrippenimpfung erlassen, die aber noch nicht öffentlich gemacht wurden bisher. Meine Meinung ist, da ist etwas im Gange, woran wir noch nicht mal in unseren schlimmsten Träumen denken. Wenn die Impfung gestartet wurde und immer mehr Leute an Grippe erkranken (durch die Impfung selbst), dann wird man nicht zögern, diese zusätzlichen Gesetze aus den Schubladen zu holen. Was Notstandsgesetze sind, wird die Bevölkerung dann sehr schnell merken. Mit Freiwilligkeit ist dann nichts mehr. Man wird dann bei Nichteinwilligung so behandelt, als wäre man ein Deserteur bei der Armee. Ich hoffe sehr, dass ich damit Unrecht habe, aber mein Gefühl täuscht mich sehr selten. Und das sagt mir, da kommt etwas sehr Schlimmes auf uns zu. Mich würde es sehr wundern, wenn gerade in Deutschland im Verlauf einer weltweiten Pandemie die Impfung hier freiwillig bliebe. Jane Bürgermeister hegt auch diesen Verdacht, soviel ich mitbekommen habe.

    Zum anderen wissen die Regierungen, dass immer mehr Menschen auch sonst mit ihren politischen Entscheidungen nicht einverstanden sind. Auch wenn viele Menschen in ihrer Schafstreuheit nun mal wieder die etablierten Parteien in ihrer Macht bestätigt haben. Auch solche Menschen werden irgendwann aufwachen. Dann ist es mit der Macht vorbei. Was liegt also näher, als das Volk schon vorher ruhig zu stellen? Übernimmt die WHO das Kommando über Militär uns Polizei, welche die (Notstands-)Gesetze im Rücken haben, dann ist eher Schluss mit Widerstand, als Schluss mit der Macht.
    Und da wie moltaweto sagte, die Machthaber sehr genau wissen, was sie tun, werden sie schon alle möglichen Wege durchgegangen sein. Sie tun nichts anderes in ihrem Job. Denn das ist ihr Beruf.
    Mit dem was sie vermutlich vorhaben, bekommen sie alle auf einmal still. Und wer nicht still ist, bekommt das Gesetz zu spüren. Verzeihung für den negativen und Angst machenden Kommentar, aber das ist zur Zeit meine Meinung über das Ganze. Wir werden bald sehen, ob ich richtig liege. Dann nützt es auch nichts mehr, mit irgendwelchen Mittelchen gegen die Grippe vorzusorgen. Ich werde so weiterleben wie bisher. Ich achte immer auf meine Gesundheit und seit ich vor jetzt 17 Jahren mich das letzte mal richtig untersuchen habe lassen, geht es mir sehr gut. Einen Schnupfen bekommt jeder einmal. Grippen habe ich bisher immer ohne Arzt gut überstanden, sofern ich überhaupt eine hatte. Ich stehe schon lange den Ärzten nicht mehr gutgläubig gegenüber. Ja, ich weiß, es gibt gute darunter. Aber die bilden für mich die Ausnahme aufgrund meiner eigenen Erfahrungen.
    Möge die Schweinegrippe und deren unausweichliche Folgen an uns vorüberziehen.

  2. Na ja, Jochen, an Panikmache ist uns auch nicht im Mindesten gelegen – aber man muss den Mitmenschen schon deutlich machen, wohin die „Schweinegrippe-Reise“ gehen soll … dass WIR hier irgendwelchen hanebüchenen, nicht beweisbaren „Verschwörungstheorien“ aufsitzen könnten, möchte ich aufgrund meiner Erfahrungen und meiner Kenntnis von den Abläufen hinter den Kulissen schwer bezweifeln.

    Aufklärung – durchaus auch unter Zuhilfenahme von skeptischen (düster anmutenden) Meinungsäußerungen – tut deshalb Not. Und darüber hinaus sollten sich die Menschen darüber informieren, wie sie der Zwangswillkür erfolgversprechend Paroli bieten können, falls sie auch hierzulande angegangen werden sollte. Das Fundament für einen erfolgreichen Widerstand gegen Massen- respektive Zwangsimpfung wird unzweifelhaft die Schaffung von gesellschaftlichem Zusammenhalt und solidarischen Strukturen sein!

  3. Hallo AmSel-Team

    (hätte beinahe A-Team geschrieben, aber die wirken ja wohl anderswo)

    das mit der Grippe,ob grunz,gacker oder sonst eine ist schon abenteuerlich. Hab gestern mal den Beipackzettel des grunzenden Impfstoffes gelesen.Donnerwetter schreib ich nur dazu. Sind ja heisse Nebenwirkungen dabei. Da sind Krankheiten und Beschwerden bei, von denen hat noch keine „Sau“ was gehört. In den USA sind schon mal die Militärs im Lande auf Sightseeing Tour voll bewaffnet. Da fängt ein rollender Herr gleich an zu sabbern. Gut, lassen wir das.Ist ja auch ekelhaft diese Sabberei.
    War heute bei meinem ärztlichen (Hausarzt) Berater um mir ne Überweisung abzuholen. Der besaß doch tatsächlich die Frechheit mich zu fragen was ich von ner Grippeimpfung halte. Ich weiss zwar nicht welche er meinte,nehme mal an,die übliche. Jedenfalls fragte ich zurück, ob er den dazugehörigen Waschzettel mal gelesen hätte. Ich sah einen herrlichen Blick in seinem Gesicht. Da sagte ich ihm dann auch gleich, wenn ich keinen Bock auf’s Leben hätte, wäre ich gar nicht erst ins Krankenhaus gegangen und es gibt bessere Wege auszusteigen als eine Impfung mit leckeren Giften. Der Reaktion nach zu urteilen, hat er mich verstanden und wird mich wohl weiterhin beraten. Denn er ist kein schlechter Berater und macht seine Sache wiklich gut.

    Zu unseren tiefschlafenden Mitmenschen kann ich nur schreiben: Hundekacke am Schuh und Vogelkacke auf dem Autolack bringt sie zur Raserei, aber Gift in sich pumpen lassen und vergiftete Nahrungsmittel zu futtern, ist ja nicht so schlimm. Luft einatmen die vorsätzlich mit Schadstoffen verunreinigt wird ist ja auch lecker. Lieber nach unten gucken als nach oben. Könnte ja sein, das einem da plötzlich was komisch vorkommt. Zum Beispiel Schleierwolken die aus Flugzeugen kommen. Ts ts, was es aber auch alles so gibt?!

    Ich wünsche Ihnen noch eine nette Restwoche und einen gemütlichen Volkstrauertag. (Ps Ihr ackert ja wieder wie wild.Meinen Dank und Anerkenung dafür. Hab ganz schön was zu tun, da nach zu kommen)
    Und hier wieder meine herzlichsten Grüsse

    Jan

  4. Hallo Jan,

    wenn wir für unsere Arbeit dieselbe Kohle einstreichen könnten, wäre uns die Verwechslung mit Hannibal & Co relativ schnurz – so aber sind wir doch lieber wir selbst😉

    Ist wirklich haarsträubend, was da so alles an „möglichen Nebenwirkungen“ beschrieben wird – aber noch abartiger ist, dass die Hersteller schon vorab von allen möglichen Haftungsansprüchen potentieller Opfer freigesprochen wurden – und dass sie diese „Impfstoffe“ trotzdem höchst profitabel auf die Menschheit loslassen dürfen … da muss man schon ein „arger Schelm“ sein, wenn man Böses dabei denkt, oder?

    Die Geschichte mit ihrem Hausarzt … pardon, medizinischen Berater, meine ich natürlich … hat auch ihren Charme! Ich würde mal sagen, dass es auch bei den Ärzten solche und solche gibt – und wenn man sie mit eigenem Wissen respektive selbstbewussten Argumenten traktiert, wird sich sehr rasch die Spreu vom Weizen trennen. Aus Ihrer Beschreibung lese ich heraus, dass man Ihren „Berater“ offensichtlich zur besseren Sorte rechnen kann.

    Über das Thema Mitmenschen schreibe ich vorläufig mal nichts mehr. Die angebotene Erklärung sagt mir jedoch außerordentlich gut zu … sie trifft den Irrsinn auf den Punkt, der in den Köpfen dieser Leute vor sich gehen muss.

    Tja, wir ackern wirklich wieder „wie blöde“ – aber nachdem wir das vor der Wahl schon getan und damit so erschreckend wenig bewirkt haben, können wir uns jetzt erst recht nicht hängen lassen, nachdem das Kind „Deutschland“ endgültig in den Brunnen gefallen ist. Wenn es ganz übel kommt, werden die Iren morgen auch den Deckel drüber legen … aber ich will natürlich nicht unken … bei der aufgebotenen PR-Macht und der bekannt leichten Beeinflussbarkeit der „einfachen Menschen“ muss man aber schon ein pathologischer Optimist sein, um bei dem Ausblick aufs Referendung kein Magenzwicken zu bekommen!

    Da die Woche fast zu Ende ist, wünschen wir Ihnen gleich auch noch ein angenehmes Wochenende. Hoffentlich zeigt der stürmische Herbst (bei uns im Hessenlande ist er es zumindest) ein wenig Einsehen und lässt die Sonne etwas scheinen, dann können Sie wenigstens an der Frischluft vom vielen Lesen regenerieren! – Dafür bedanken wir uns dafür aber auch ganz besonders.

    Herzlichste Grüße retour
    Hans & das Team.

  5. „Wenn es ganz übel kommt, werden die Iren morgen auch den Deckel drüber legen …“

    Damit ist auf jeden Fall zu rechnen. Habe zu diesem Thema heute morgen die Nachrichten gehört. Mir wurde bald schlecht, wie diese wichtige Abstimmung hier der Bevölkerung verkauft wird. Solange die meisten noch alles glauben, was man ihnen politisch vorsetzt, solange werden sie sich auch noch alles spritzen lassen, was man ihnen einredet, dass es gut für sie ist.
    Ich habe mal in einem anderen großen Forum für das Team hier etwas Werbung gemacht. Hoffe damit nichts verkehrt gemacht zu haben. Die Verlinkung wird nächste Woche wahrscheinlich getätigt werden. Ich habe auf das technische keinen direkten Einfluß.
    Viele Grüße

  6. Hallo Jochen,

    leider trifft Deine Darstellung den Nagel der unbegreiflich problemlosen Manipulation der Masse (nicht nur der irischen Bevölkerung) exakt auf den Kopf. Erinnert mich irgendwie an einen Chanson von Mey … von wegen „wenn es in der Zeitung steht…“ … oder noch mehr an eines seiner jüngeren Werke. Die Sache mit dem Minister und dem Bischof … http://www.youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I

    Fehler kann man in der Hinsicht nicht begehen … höchstens die falschen Enden verknüpfen😉 aber das Risiko muss man eingehen, wenn man eine breitere Basis für Aufklärung und konzertierte Aktivitäten schaffen will. Also mach Dir mal keine Gedanken und nimm statt dessen lieber unseren Dank für Dein Bemühen entgegen!

    Viele Grüße auch von uns.

  7. „Also mach Dir mal keine Gedanken und nimm statt dessen lieber unseren Dank für Dein Bemühen entgegen!

    Viele Grüße auch von uns.“

    Sehr lieb von Euch. Danke auch!
    Wenn das so weitergeht mit uns, dann könnte sich daraus noch echte Zuneigung entwickeln.
    Die brauchen wir dann für die Zukunft auch untereinander, denn ich habe läuten hören, die Iren hätten dem Vertrag zugestimmt.

  8. Tja, Jochen … „Zuneigung … Liebe … Zusammenhalt … Nächstenliebe … Solidarität … usw. usf.“ … alles Begriffe, Emotionen und Werte, die jenen Leuten, die auch beim Thema dieses Artikels „den Lauf der Welt“ bestimmen, nicht nur fremd, sondern geradeheraus EIN GRÄUEL sind!

    Damit sich die Menschheit nicht besinnen und erkennen kann, dass sie diesen emotionslosen „Aliens“ alleine aufgrund dieser systematisch „zertretenen Menschlichkeit“ haushoch ÜBERLEGEN SEIN KÖNNTE, wird Lügenpropaganda betrieben und werden auch sonst alle Register der Spaltung und Manipulation gezogen.

    Am Beispiel des irischen Referendums lässt sich das wieder einmal perfekt nachvollziehen – und als nächstes steht jetzt Tschechien und dessen immer noch skeptischer Präsident auf der Agenda dieser Propagandisten. Man muss den Vertrag von Lissabon durchpeitschen und in trockene Tücher bringen, ehe die britische Opposition zum Zug kommen und ein (dann fraglos vernichtendes) Referendum für Großbritannien realisieren kann!

    Schweinegrippe hin oder her – die kann man unserer bescheidenen Meinung nach durchaus „ausschwitzen“ und braucht sich keine Gifte gleich welcher Art ins System jagen zu lassen – es gibt noch weitaus massivere und direkter auf unsere Gegenwart und Zukunft drückende Probleme!

    Sehen wir – alle, die heute in Sachen „Wissen“, Selbsterkenntnis und Rückgrat schon ein wenig weiter sind – halt zu, dass die eingangs genannten Eigenschaften wieder in überzeugender Konzentration aufblühen können … oder wie siehst Du das?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: