Die Sanduhr, gefüllt mit unserem Traum von Demokratie, läuft ab – Countdown Part VI

Eigentlich ist uns die Lust, noch mehr zu dem schrecklichen Aberwitz zu schreiben, der im Vorfeld der Bundestagswahl 2009 rings um uns her herrscht, bereits gründlich vergangen … darum werden wir uns mehr auf jene Dinge zu beschränken versuchen, die man im weitesten Sinne als den Anflug eines gerechten und angebrachten Widerstands bezeichnen könnte.

Bevor wir die letzte – vielleicht auch vorletzte, wenn der Autor morgen noch Lust hat respektive dazu kommt – Ausgabe unseres Countdowns auf die Leserschaft loslassen, möchten wir noch eine Bitte – letztlich im Namen aller Freunde Europas und Gegner einer völkerfeindlichen EU-Kapitaldiktatur – an Sie richten. Am 2. Oktober müssen unsere irischen Freunde zum zweiten Mal über den Vertrag von Lissabon abstimmen – darüber, dass dies allein die despotische Ausgestaltung des Vertragswerks und Weltanschauung seiner Macher und Befürworter entlarvt, ist schon genug geschrieben worden …

Deshalb auch nur die Bitte, sich an dem freundschaftlichen Aufruf „NO means NO“ mittels Zeichnung anzuschließen, damit unsere Freunde auf der grünen Insel wissen, dass sie nicht allein dastehen, wenn sie sich erneut für ein freies Europa der Menschen und gegen eine  monströse Oligarchie der Konzerne und ihrer Helfershelfer/innen entscheiden! Es geht buchstäblich um Alles, also machen Sie bitte unbedingt mit!

no_means_no

© http://www.no-means-no.eu via http://www.politikglobal.net

* * * * * * * * * * * * * * *

Beginnen wir mit einem umfangreichen, aber auch sehr guten Beitrag für jene, die bis jetzt immer noch nicht wissen, ob sie morgen zur Wahl gehen oder/und wen sie dann wählen sollen. Von der Idee, dieses Problem durch eine offiziell abgesicherte ungültige Wahl zu lösen, brauchen wir nicht mehr zu schreiben, da sich diese Sache im Zuge mangelnder Beteiligung mittlerweile erledigt hat … was wir nach wie vor für bedauerlich halten! – Eine Wahlteilnahme ist jedoch definitiv Pflicht (man könnte auch sagen, es ist die Pflicht der Bürger/innen, ihr Wahlrecht wahrzunehmen und abzuwählen, was unser Land und Volk nicht mehr leisten kann und darf!) und bei gültiger Stimmabgabe sollte man wenigstens einen neuen Besen wählen, mit dem sich auch ordentlich fegen lässtbitte keine Seefahrer und auch keine anderen Phantome, die aller Wahrscheinlichkeit bei den Ergebnissen sicht einmal namentlich in Erscheinung treten werden! Diese abstruse Form der Protestwahl ist in der Vergangenheit wahrlich oft genug angewendet worden, ohne dass es jemals etwas bewirkt hätte.

Dass unsere „Politik“ schon lange keine Sache der „Leistungsträger“ in den Spitzenpositionen der etablierten Parteien mehr ist, sollte doch wirklich den Status von Allgemeinwissen erlangt haben. Aber was passiert? Wird sich dagegen gewehrt? Werden jene durch die Gemeinschaft geschützt, die sich noch nicht oder nicht mehr selbst vertreten können? Entsteht irgendwo in unserer Gesellschaft solidarische Strukturen, die neben „Fallhilfen“ auch Alternativen erarbeiten und zur Verfügung stellen … darin muss auch eine Unterweisung enthalten sein, wie man sich dem Druck durch die Konzerne und Banken widersetzt (was in vielen Bereichen auch Einschränkung und Abbau von Statusdenken durch Konsumverweigerung bedeuten muss!) … usw. usf. – Es passiert also nichts, was uns die Argumentationshoheit verschaffen und „denen da oben“ tatsächlich spürbar zusetzen könnte.

Das wird sich durch eine Wahlentscheidung zugunsten der LINKEn sicher auch nicht ändern, diese würde uns aber vielleicht noch etwas Zeit verschaffen, damit wir uns als Volksgemeinschaft auf die wirklich anzustrebenden Veränderungen verständigen und diese dann auch gemeinsam umsetzen können …

Vielleicht wird sich dann aber direkt darauf hinarbeiten lassen, dass sich Banker und andere „Top-Leistungsträger“ nicht länger auf Kosten der Masse des gemeinen Volkes alles erlauben und astronomische Gewinne sichern können, aber – Gott bewahre – für absolut nichts einstehen müssen? – Wenn das Wahlverhalten sich nicht dramatisch ändert, wird dieser Kelch jedoch wieder einmal an den Reichen und Superreichen vorübergehen – und der alte Irrsinn wird so lange mit neuer Vehemenz weitergehen, bis der endgültige und ultimative Crash kommt, den viele echte Experten und wache Menschen mit Ahnung bereits am Horizont auftauchen sehen.

Vor allem könnte eine starke Linke den Schutz der Grund- und Freiheitsrechte im Verbund mit lauter und nachhaltiger Forderung nach sozialer Absicherung (nach Gerechtigkeit zu rufen, dürfte wohl auch mit ihr in entsprechender Stärke noch zu optimistisch und deshalb zu viel verlangt sein?). Bei allen anderen Parteien mit reellen Erfolgsaussichten und unabhängig davon, welche Koalition dabei das Wort führen dürfte, wäre dieser Zug abgefahren und die spärlichen Reste unserer Pseudodemokratie zur Feuerbestattung freigegeben.

Über die beste (kein Wunder, da bisher einzige) Bundeskanzlerin aller Zeiten hatten wir uns – wie wir finden vollkommen berechtigt – gestern zwar schon genug geäußert, aber da sie selbst und ihre Partei (meistens und wahrscheinlich aus gutem Grund?) gar so wenig zur Debatte beiträgt – es sei denn auf dem perfekt ausgeleuchteten und karrierefreundlichen internationalen Parkett – möchten wir auch noch mal daran erinnern, dass sie in ihrer bisherigen „bundesdeutschen“ Politkarriere doch eher im negativen Sinne von sich Reden gemacht hatte.

Auch über die Medien und andere, sich wahlkämpfend zur Wort meldenden Autoren jeglicher Art und Klasse (mancher hat letzteres sogar und liegt dennoch voll daneben!) ist eigentlich schon genug berichtet worden … aber einen haben wir noch – dank dem Freidenker, dem Oeffinger.

2 Antworten

  1. Bitte den Link beim Text: „ob sie morgen zur Wahl gehen oder/und wen sie dann wählen sollen.“ berichtigen.
    http://www.flegel-g.de/27-09-09-nach-der-wahl.html
    (muss vor „wahl“ ein „-“ statt „Leerzeichen“ hin)

  2. Besten Dank, Harald!
    Done!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: