Externe Info: Project Camelot im Interview mit Dr. Petersen (RFID-Chip)

Im Zusammenhang mit dem ebenfalls heute auf unserem Blog veröffentlichten Artikel bezüglich des „Problems“ vieler Menschen beim Umgang mit „Verschwörungstheorien“ möchten wir eine weitere Information weiterreichen, die uns heute (wieder einmal😉 ) per Mail zugegangen ist … besten Dank an unseren Mitmenschen und Mitstreiter Klaus. Sowohl für die Info und die Arbeit hinsichtlich der Übersetzung eines Einstiegs in das Interview – als auch für die klaren und unzweifelhaft zutreffenden Worte … hoffen wir, dass sie nicht wieder ungehört (oder unverstanden) verhallen werden!

* * * * * * * * * * * * * * *

Leider ist das Interview, welches sich in drei Teilen über mehrere Stunden erstreckt, wieder nur in Englisch verfügbar. Wenn man die Anregungen und berechtigten Forderungen des Autors beherzigt und in jeder Hinsicht umzusetzen bereit ist, sollte sich dieses Manko in Kreisen von interessierten Zweckgemeinschaften jedoch überwinden lassen … wobei wir im Raum Frankfurt – Wiesbaden (Main-Taunus-Kreis) sehr gerne in der von Klaus vorgeschlagenen Weise (auch bei der Übersetzung) mitzuhelfen bereit wären.

Alles, was im nachfolgenden Text an Aussagen hervorgehoben wird, entspricht den Fakten, die man in allen Bereichen unseres Alltags und – immer hübsch zwischen den Zeilen lesend – auch in den Informationen bestätigt findet, die über das Weltgeschehen kursieren. Wer das immer noch nicht ernst nimmt und sich in entsprechender Weise auf das unweigerlich kommende Chaos vorbereitet, wird aller Wahrscheinlichkeit nach leider schon sehr bald die gnadenlose Rechnung präsentiert bekommen!

Aber …

Genau wie unser „Informant“ sind auch wir keineswegs daran interessiert, Hiobsbotschaften und Weltuntergangsstimmung zu verbreiten. Wir denken, dass wir zu Recht davon ausgehen können, dies mit der überwiegenden Mehrzahl unserer veröffentlichten Beiträge bereits nachhaltig unter Beweis gestellt zu haben. Doch leider nutzt der eigene gute Wille ebenso wenig wie jede noch so ernst gemeinte und gute Theorie von gelebter Solidarität der helfenden Hände und nach natürlicher Harmonie strebender Intellekte und Seelen, wenn andere Menschen nicht bereit sind, darauf einzugehen, sich einzubringen und ohne Fragen wie „was bringt es mir … was habe ich davon“ daran mitzuwirken eine Gemeinschaft von Menschen zu schaffen, wo immer diese auch leben und zusammenfinden mögen!

Denken Sie darüber nach und lesen Sie den nun folgenden Beitrag sehr gründlich … dann sprechen wir „gegebenenfalls weiter“?!?

* * * * * * * * * * * * * * *

Via Clustervision [das Interview kann auch über die Favoritenliste des Kanals abgerufen werden – bitte nach unten scrollen!]

Interview von Project Camelot mit Dr. Petersen, einem Forscher, der nach eigener dort gemachter Aussage den Vorläufer des RFID-Chips entwickelt hat.

Seine Aufgabe war vor Jahren, so sagt er, eine elektronische Kontrollmöglichkeit
für Vieh zu entwickeln, damit es nicht mehr gestohlen werden könne, schnell wiedergefunden werden könne, falls es mal verloren geht usw.

Er hat eine entsprechende Technologie entwickelt, sagt er, die dann später so miniaturisiert wurde, dass sie nun bequem in eine Spritze passt, mit der beispielsweise geimpft wird.

Der Mensch, der diese Spritze erhält, kann den evtl. in der Spritze  enthaltenen Chip  NICHT sehen.

Der Chip kann nicht nur senden, sondern auch empfangen.

Er kann Strahlung und Frequenzen abgeben, die sich auf das Nervensystem und andere Bestandteile des menschlichen Körpers auswirken u. so die Emotionen und das Bewusstsein beeinflussen, kontrollieren.

Man schaue sich mal in seiner Stadt auf Dächern um: wir sind mittlerweile von einem künstlichen Wald aus Antennen umgeben; die können Strahlung sowohl senden als auch empfangen, weiterleiten, verstärken – u.  auch technisch derart manipulieren, dass eingehende Strahlungsfrequenzen höher oder tiefer geschaltet werden, und so Einfluß nehmen – ob man das will oder nicht -, auf das Bewusstsein, auf die Befindlichkeit.

Dass Menschen auf Frequenzen, auf Schwingungen, reagieren kann man sich leicht klar machen, indem man sich auf die stimmungsverändernde Wirkung von Musik besinnt.

Musik ist Ton-Schwingung, Sprache ist Ton-Schwingung mit Wirkungen.

* * *

Dr. Petersen empfiehlt unter anderem, sich auf Versorgungsmängel vorzubereiten.

Er erwartet für die großen Städte in nächster Zeit gewalttätiges Chaos, weil das internationale Finanzsystem zusammen brechen wird; denn, so Petersen, es gibt keine Moral, keine Ethik mehr; die wurde während der letzen 25 Jahre in den Schulen und Unis nicht mehr unterrichtet, geschweige denn vorgelebt von den „Erwachsenen“.

Es ist also eine Generation heran erzogen worden durch die Kitas, Kindergärten, Schulen und Unis, die kaum noch Moral oder Ethik kennt, geschweige denn weiß, was die Wörter bedeuten;

die kaum noch soziale Bindungen hat , da in staatlichen Anstalten heran gezogen, in denen die Bezugspersonen laufend wechseln, in denen auch Mitschüler und Klassenkameraden hoher Fluktuation unterliegen, da Eltern umziehen, Arbeitsplätze wechseln, usw.

Diese Generation der heute 25 Jährigen  kennt kaum noch Solidarität, weil sie sie nicht ERLEBT hat.

Nebenbei gesagt: das war das Ziel der Rockefellers, als sie in den 1960ern Jahren begannen, die Womens Liberation Front in den USA zu finanzieren und zahllose „Emanzen“-Unterorganisationen, die auch in Europa tätig wurden und Gestalten wie Alice Schwarzer finanzierten, aber im Großen und Ganzen auf die Zerstörung der Familie aus waren, indem man den Frauen einredete,  sie müssten „Karriere“ machen und nicht mehr „nur noch doofe Hausfrau und Mutter sein“, „Heimchen am Herd“ und was der die Frauen und Mütter diskriminierenden Ausdrücke mehr waren und sind.

Quelle zu dieser Rockefeller Missetat: ein Interview mit Aaron Russo. Gibt s auf YouTube, videogoogle, infowars usw.

Und was werden Menschen tun, die hungrig sind, keine Moral oder Ethik kennen und z.B. riechen, dass Ihr zu Hause kocht?

Was werden wir tun, wenn die Banken u. Supermärkte geschlossen sind? Wenn unsere Kinder schreien: „Mama, Papa, ich habe Hunger!“

Alleine die US Regierung hat mit ihrem „bailout-Hilfspaket für die Banken“ die nächsten VIER GENERATIONEN der US- Amerikaner verschuldet.

In Deutschland u. Europa sieht es nicht viel besser  aus.

Die Menge des Papiergeldes ( Dollar oder Euronen ) , das im Umlauf ist und nur elektronisch existiert, ist in  in keinster Weise gedeckt durch was auch immer.
Deshalb kommt der Kollaps früher oder später, meint auch Dr. Petersen.

Er hat sich in ein tiefes Bergtal zurück gezogen, dass er mit einer Sprengung sehr schnell verschließen kann, sollte das nötig sein. Er lebt dort, was Wasser und Lebensmittel, Gemüse, Fleisch, Obst, Energie  usw. angeht, autark.
Andere Reiche auch. – Nicht seit gestern, sondern seit dem Jahr 2001.

Das Interview mit ihm dauert Stunden und ich kann hier nicht den kompletten, absolut erstaunlichen Inhalt wiedergeben. Wenn die Menschen das wüssten, was der Mann berichtet über Technologien, die existieren, z.B. Energiegewinnung durch Nutzung der Luftdruckunterschiede…usw. usf. …

– und wir zahlen seit Jahrzehnten brav unsere Stromrechnungen an privatisierte Stromkonzerne, die früher dem Staat, also uns, gehörten ….

… die Leute, sagt Petersen, werden ausflippen.

Ich bin überzeugt, Abhilfe der Missstände und Überleben in der Krise wird nur möglich sein, wenn die Menschen  sich jetzt zusammenschließen, zuerst  auf lokaler Ebene , um sich gegenseitig Unterstützung und Hilfe jeder Art zu geben, unabhängig vom Geld und Profit u. kostenpflichtigen Mitgliedschaften in Vereinen oder anderen Organisationen.
Nachbarschaftshilfe ist wichtig.

Mindestens Wasser-  und Lebensmittelversorgung müssen sichergestellt werden. Energie u. Kommunikation gehören auch dazu. Oder wie wollen Sie wissen, was in der Welt vorgeht?!

Die lokale Vernetzung kann und sollte erweitert werden, so lange das noch möglich ist, auf regionale und landesweite Netzwerke.

In Großstädten allein zu überleben, wenn Supermärkte gechlossen haben, … wer kann denn das?!
Wer kann sich alleine verteidigen gegen angreifende, hungrige, unmoralische Angreifer?

Was lehren uns die von Jugendlichen totgeschlagenen Menschen?

Ich hoffe auf nichts in der Zukunft, – es werden meines Erachtens im Ernstfall keine Aliens  kommen, die uns retten, keine Engel, keine freundlichen UN oder EU Truppen mit Lebensmittelpaketen ( eher mit Waffen ), keine Regierung – aber ich vertraue auf die eigenen, dem Menschen innewohnenden, gottgegebenen Kräfte zur Selbsthilfe.

Wer im Raum Niederrhein / Ruhrgebiet / Düsseldorf / Krefeld an persönlichen Treffen interessiert ist, um Selbsthilfe zu organisieren, melde sich. Wir organisieren dann ein Treffen und beraten alles Weitere.

Wir sollten auch an Bildung und Ausbildung unserer Kinder u. Enkel denken, die wir in Eigeninitiative vermitteln, denn nach einem Zusammenbruch der Weltwirtschaft werden auch Schulen usw. betroffen sein;

– und was wird dort schon unterrichtet?   Entfremdung vom Menschsein, DAS  wird unterrichtet.

Es wird in den Schulen – unterm Strich, und Ausnahmen bestätigen die Regel – eine materialistische, seelenlose, unethische und unmoralische  Ideologie unterrichtet, die keineswegs dem Überleben der Menschheit dient, sondern zur Zerstörung führt.

Andere Lehrinhalte sind notwendig, wenn auch kommende Generationen noch Mensch sein sollen und nicht Bio-Roboter, nicht Homunkulusse, wie sie J.W. v. Goethe in FAUST II beschrieb.

Ja, hier, in der Krise,  bietet sich eine große Chance, das eigene Leben wieder in die Hand zu nehmen, die Isolation u. das Roboterdasein zu überwinden und wieder Mensch zu werden in einer Gemeinschaft von Menschen;

den feigen und selbstsüchtigen Materialismus zu überwinden und sich selbst zu kultivieren zum eigenen Nutzen UND (das ist ein mathematisches, logisches  + , also zwingend) dem anderer  Menschen, unseren Brüdern und Schwestern in Gott.

Freundliches Tschüss!

Klaus …

* * * * * * * * * * * * * * *

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen … siehe aber trotzdem (u. a.) auch:

Ergänzung zur „HAMMER-Info“

Verschwörungstheorien … falsche Interpretation von Fakten?

Externe HAMMER-Info (Schweinegrippe-Impfung)

Arno Hirsch: Mit Pessimismus entschlossen in die Zukunft

und unsereCountdownSerie“, der auch heute und in den folgenden Tagen bis Sonntag noch weitere Beiträge folgen werden.

2 Antworten

  1. >Wer im Raum Niederrhein / Ruhrgebiet / Düsseldorf / Krefeld an persönlichen Treffen interessiert ist, um Selbsthilfe zu organisieren, melde sich. Wir organisieren dann ein Treffen und beraten alles Weitere.<

    Daran wäre ich interessiert, an einem solchen Treffen.

  2. Hallo Herr Herrmann,

    wir werden Ihre Mailadresse an den Autor der externen Information weiterleiten und ihn bitten, sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen.

    MfG
    HDZ

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: