Offenbar ist Hopfen und Malz verloren und der Michel für ein „Weiter so“?

Vorgestern haben wir uns mal ein wenig in „verschämtem Zweckoptimismus“ geübt, aber natürlich war das in erster Linie „provokativ“ gemeint, um den oder die Einzelne/n kurz vor Toresschluss doch noch dazu zu animieren, den „inneren Schweinehund“ zu überwinden und die letzte Gelegenheit zur demokratisch-friedlichen Erzwingung von nachhaltigen Veränderungen nicht ungenutzt verstreichen zu lassen.

Selbstverständlich war die Situation „vorgestern“ nicht anders als heute … aber wenn man sich die Medienberichte, die Diskussionen und Beiträge im Internet und nicht zuletzt das Verhalten von Politiker/innen und Otto-Normalbürger/innen auf der Zielgerade zur Bundestagswahl kritisch anschaut, muss man die Dinge offenbar doch entschieden deutlicher beim Namen nennen und buchstäblich an den Selbsterhaltungstrieb des „nichtelitären Individuums“ appellieren! – Wahrscheinlich ist dieser Ansatz nicht weniger hoffnungslos, aber wir werden es einfach versuchen …

* * * * * * * * * * * * * * *

Aus gegebenem Anlass (dies bezieht sich auf einen geplanten Themenschwerpunkt-Artikel zum Thema „Israel – Palästina (Iran)“, der heute oder morgen veröffentlicht werden soll) möchten wir mal mit der „bundesdeutschen Außenpolitik“ beginnen … jenem Politikgebiet also, auf dem einerseits Vernichtungspropaganda gegen ein „despotisches Regime“ in Iran betrieben und andererseits die unerbittliche Verteidigung des „Selbstverteidigungsrechts Israels“ seit Generationen als Staatsräson behandelt wird. Wir haben schon auf diverse Fakten hingewiesen, die dieses verlogene Bild Lügen strafen und möchten diese Beweisführung heute am Beispiel Äthiopien (auch in Verbindung mit Somalia) fortsetzen. [Anmerkung: es empfiehlt sich wahrlich, den verlinkten externen Artikel komplett zu lesen, da er eine ganze Reihe von Fakten liefert, die einen angesichts der „bundesdeutschen“ (europäischen) Haltung gegenüber Iran erheblich zu denken geben sollten!!!]

Zum Thema Afghanistan mag man schon gar keine Kommentare mehr abgeben … aber angesichts der Weltlage kann man es sich nicht so einfach machen. Vor allem weil hier eine qualifizierte und kritische Gegenöffentlichkeit über unsere Grenzen hinaus zum Gebot der Stunde erhoben werden muss! – Die Kriegstreiber in sämtlichen „neoliberalen Wahlalternativen“ mögen ja an die Märchen glauben, die sie zur Rechtfertigung des „Afghanistan-Einsatzes“ der Bundeswehr und der unerschütterlichen Bündnistreue gegenüber der NATO und den USA verbreiten, die Realität sieht anders aus!

Zuguterletzt gehört auch Lateinamerika zu den (nicht nur!) von der „bundesdeutschen“ Außenpolitik bevorzugt beobachteten und „beackerten Krisenregionen“ unserer Welt. Bspw. wird Venezuela in diesem Zusammenhang gerne wegen seiner Waffenimporte (vornehmlich über Russland) und natürlich auch für seine „freundschaftlichen Beziehungen“ zum Iran kritisiert. Wie die „Verhältnisse“ dort tatsächlich aussehen, ist für den „deutschen Weltenbürger“ aus den regulären Medien nicht zu entnehmen, deshalb fügen wir hier mal eine interessante und grafisch aufbereitete externe Meldung dazu an.

* * * * * * * * * * * * * * *

Natürlich liegt nicht nur in der „Bundesrepublik Deutschland“ so manches im Argen … dank der beanspruchten und in vielen Bereichen auch bereits erlangten „Führungsrolle“ muss man die Berliner Republik jedoch auch für die auf dieser supranationalen Ebene auftretenden Merkwürdigkeiten mit verantwortlich machen. – Bspw. für bestimmte Umtriebe, die – verglichen mit den eher harmlosen nationalen Gedanken einiger Menschen hierzulande – wirklich zu Recht Besorgnis wegen neuer euronationalistischer Bestrebungen aufkeimen lassen müssen. Nationalstaatlichkeit unterhalb der Regierungsebene und aller von dieser aus hofierten Profiteure soll es natürlich nicht mehr geben, aber sonst hat man offenbar nichts dagegen? Die dabei verwendeten Argumentationslinien sind mit höchster Vorsicht zu betrachten!

Im Zusammenhang mit dem letzten Absatz des vorangegangenen Abschnitts ist auch die Meldung – auf Europaebene offiziell verlautbart – über eine Erklärung der EU-Außenminister interessant, der zufolge die Gemeinschaft sich von den Putschisten in Honduras distanziere. Ob das (wenigstens) von deutscher Seite wirklich ernst zu nehmen ist, sollte man mal (sicherlich nicht nur) die führenden Köpfe der „FDP-nahen“ Naumann-Stiftung fragen.

* * * * * * * * * * * * * * *

Kommen wir zur „Innen- und Sicherheitspolitik“ des Pseudostaates namens BRD. Dass hierzulande mit Hochdruck daran gearbeitet wird, das amerikanische Vorbild in Sachen Überwachung, Kontrolle und mit eklatanter Geheimniskrämerei einhergehender Willkür noch zu überflügeln, sollte inzwischen bekannt sein. Hierbei spielte der aktuelle Innenminister, Wolfgang Schäuble, fraglos bereits in der Kohladministration – neben und verbunden mit der betrügerischen Mauscheleien rund um die „Wiedervereinigung“ – eine maßgebliche Rolle. Dass er von seinem zwischenzeitlichen roten (SPD- und Ex-Grünen-) Nachfolger/Vorgänger Otto Schily dabei „phantastisch“ unterstützt und in einigen Bereichen sogar noch in den Schatten gestellt wurde, sei der Vollständigkeit halber auch noch erwähnt. Beweist auch das doch geradezu überwältigend, dass zwischen den einzelnen Fraktionen der neoliberalen Einheitspartei in allen relevanten Bereichen kaum noch Unterschiede erkennbar sind.

Mit dem Namen Schäuble ist vor allem eines verknüpft … Panikmache um jeden Preis! Alles und jeden als „potentiellen Gefährder“ einstufen und der Öffentlichkeit mit allen zur Verfügung stehenden medialen Mitteln als Grund für „alternativlos notwendige Sicherheitsstrategien“ einimpfen … das alles dient in erster Linie der Erzeugung von Angst, die bekanntlich seit jeher der beste und verlässlichste Verbündete aller diktatorischen Machtsysteme der Menschheitsgeschichte war. – Dass es nichts andere als eine Diktatur ist, auf die Deutschland und die EU zu rasen, ist zwar auch ein „sorgsam gehütetes Geheimnis“ der mittleren Weisungsebene der Drahtzieher, aber die Fakten brechen sich hier leichter und schneller Bahn als bei all den vielen „anderen Sicherheitsrisiken“, die seitens der Regierung(en) seit Jahrzehnten unter höchste Geheimhaltungsstufe gestellt sind. – Das ebenso Tragische wie Fatale an dieser Situation ist, dass dieses Verfahren nicht so sehr an die vorgebliche SED-Diktatur der ehemaligen DDR, sondern vielmehr unverwechselbar an die Nazi-Diktatur erinnert, die ebenso abhängig vom Wohlwollen des Großkapitals war, wie die neoliberale Einheitspartei, die derzeit noch von der GroKo unter Merkel und Steinmeier repräsentiert wird, bald aber schon von Merkel (oder Wulff?) und Westerwelle optimiert werden soll! – Im Übrigen sind auch hier die USA als exemplarisches Vorbild auf dem Weg rückwärts von Demokratie zu faschistischer Diktatur anzusehen!

Das US-amerikanische Vorbild ist sicherlich auch für die Entwicklung der aktiven Umsetzung sicherheitspolitischer Zielsetzungen verantwortlich, die man in jüngster Zeit ja sehr eindrucksvoll vor Augen geführt bekam. Die logische nächste Stufe wird dann die auch mittels Lissabon-Vertrag angestrebte „Aufstandsbekämpfung“ sein … und vor dieser darf uns sollte sich auch der „harmloseste und anständigste Mensch“ nicht sicher fühlen! – Dies wird jedoch vor allem für sozial schwache und per Gesetz bereits weitgehend ausgegrenzte und entrechtete Menschen umgehend zu einer noch mehr konkrete Lebensgefahr generierenden Realität werden … doch denken Sie daran: wir sind auf dem Weg in eine Gesellschaft, in der wenigstens 80 Prozent der Menschen dazu vorgesehen sind, der kapitalfreundlich zu verwertenden Unterschicht einverleibt zu werden! – Und bedenken Sie vielleicht auch mal, dass alle dahinter steckenden Gedanken der „politischen Verantwortlichen“ nicht gerade als neu bezeichnet werden können …

Über die Wirtschafts-, Finanz- und Steuerpolitik der Merkelschen Einheitsregierung braucht man wohl kaum noch Worte verlieren … dennoch sollte man bestimmte, hochgradig berechtigte Fragestellungen schon im Auge behalten und sie insbesondere bei der anstehenden Bundestagswahl zu einem der wesentlichsten Punkte erheben, von denen man seine Entscheidung abhängig machen muss! Dabei bitte immer bedenken, dass die Spekulanten und Abzocker der Finanzbranche ohne politische Handlangerdienste nicht derart agieren könnten!

Es hat sich „durch die Krise“ nichts geändert und es soll sich „für die da oben“ auch tunlichst nichts ändern … der Leidtragende war und bleibt der „kleine Mann“, der auf Generationen hinaus für die Raffgier und den Vormachtwahn der Eliten und ihrer schwachsinnigen Erfüllungsgehilfen bluten und (vor allem mit seiner Freiheit und Würde) für diesen organisierten Wahnsinn geradestehen soll! – Die Millionen … oder Milliarden von Menschen, die bei diesem infamen Zockerspiel verhungern, durch „profitabel ignorierte“ Krankheiten oder wegen globalen Verteilungskriegen ermordet werden, fallen bei den Eliten der Welt natürlich nicht ins Gewicht, aber sie sollten uns nicht egal sein!

* * * * * * * * * * * * * * *

Natürlich kann man einen solchen Artikel nicht beenden, ohne noch einmal kurz auf den Wahlkampf zurückzukommen. – Man kann wohl davon ausgehen, dass WIR ALLE jenen netten Brief vom Kanzlerkandidatendarsteller F. – W. Steinmeier erhalten und jeder auf seine Weise interpretiert haben dürften. Was hier an Faktenfälschung und galoppierender Vergesslichkeit hinsichtlich der eigenen politischen Vergangenheit an den Tag gelegt wird – und gleichzeitig als geeignetes Wahlkampfmittel angesehen zu werden scheint – ist wirklich eine Beleidigung für jeden Menschen, der sich seine Meinung noch selbst bildet und sie nicht bei BILD abonniert hat.

Dass derweil die bewährte Meinungsmache mittels der mehr oder weniger bekannten „Umfrageergebnisse“ bemüht wird, etwaige Andersdenkende mit „ausgefeilten psychologischen Methoden“ davon abzubringen, ihre gedachte Ablehnung des politischen Systems auch in ein entsprechendes Wahlverhalten umzuwandeln, braucht man da fast schon nicht mehr zu erwähnen, oder?

* * * * * * * * * * * * * * *

Zum Schluss

Bei all dem darf (oder sollte) man nicht vergessen, dass so manche „Verschwörungstheorie“ gerade durch den „bundesdeutschen“ Wahlkampf neue Nahrung erhält … wobei wir uns zuvorderst auf die „mystische“ (oder nicht) Jahreszahl 2012 beziehen und deutlich machen möchten, dass doch sehr viel darauf hindeutet, dass dieses Datum auch für die Drahtzieher hinter allen politischen, wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und sogar „religiösen“ Bestrebungen offenkundig eine tiefere Bedeutung zu besitzen scheint … selber recherchieren und vor allem denken sollte hier dringend angeraten erscheinen!

Zu allen anderen „Verschwörungstheorien“ wie bspw. Schweinegrippe-Zwangsimpfung schreiben wir heute nichts – das haben wir in der Vergangenheit schon ausgiebig getan und werden es auch weiterhin so halten, wenn sich interessante Informationen zur Weiterleitung an unsere Leserschaft aufdrängen …

Nun gut … wir würden mal behaupten, dass allein die wenigen Aspekte, die wir heute in Verbindung mit Leseempfehlungen für externe Artikel dargestellt haben, mehr als genügend Gründe dafür liefern sollten, warum man die deutsche politische Klasse nicht länger in diesem menschenverachtenden und zerstörerischen Trott weitermachen lassen darf. In etwas mehr als einer Woche haben wir alle die letzte Möglichkeit (was in den nachfolgenden vier Jahren passiert und ob sich das später noch rückgängig machen lassen wird, wagen wir bei den grausigen Aussichten für den Fall einer vergeigten Wahlchance nicht zu beurteilen!), uns tatsächlich als mündige und vernunftbegabte „Staatsbürger/innen“ zu erweisen … lassen Sie uns diese Chance auch nutzen!

Eine Antwort

  1. Offenbar ist Hopfen und Malz verloren und der Michel für ein „Weiter so“?…

    Von Moltaweto | Der AmSel-Gedanke Plus = Gemeinschaft | –Vor-gestern haben wir uns mal ein wenig in „verschämtem Zweck-optimismus“ geübt, aber natürlich war das in erster Linie „provokativ“ gemeint, um den oder die Einzelne/n kurz …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: