Externe Info: Polizeiliche Verfolgung wegen 9/11-Kreideaktion

Nachfolgender Originalartikel erreichte uns mit der Bitte um und Genehmigung zur Veröffentlichung über Clustervision und passt „eigentlich recht gut“ zu unserem eigenen Artikel von heute …

* * * * * * * * * * * * * * *

Bitte um Weiterleitung. Wir werden wegen der 9/11 Aktion schon verfolgt.

Kreideaktion 9/11: Die Polizei

Mittwoch, September 16th, 2009 | Author: Frantic

Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass uns die Kripo auf den Versen ist. Jemand aus unserem Team wurde zu der Aktion 9/11 befragt, da die Polizei wohl denkt, dass wir ne neue RAF aufmachen. Die Polizei hat mitbekommen, dass die Aktion in mehreren Städten geplant war und hat gefragt, woher wir uns kennen, warum wir das machen, woher wir die Infos haben und warum wir das Nachts machen.

Laut unserem Mitglied hat die KriPo wohl Angst, dass wir eine Art neue RAF bilden, die gewaltsam die Welt ändern will. Alle Polizeibeamten, die das lesen, kann ich nur sagen: Wir sind friedlich und haben nicht die geringste Absicht, was Destruktives zu machen. Wir wollen lediglich 9/11 aufklären, denn diese Riesenlüge ist ein Fake und mehr nicht.  Ich apelliere an alle Menschen, die Intelligenz besitzen:

*Erklärt mir, wie 2 Türme in Freifallgeschwindigkeit zusammenbrechen

*Wie sie symmetrisch in sich zusammenbrechen

*Warum Sprengstoff gefunden wurde

*Warum Bin Laden laut offizieller Webseite des FBI garnicht wegen dem Anschlag gesucht wird.

* Warum NORAD, das Luftabwehrsystem noch nie versagt hat, an dem Tag aber gleich 4 mal.

* Wer alles von dem Anschlag profitiert hat.

Es gibt Millionen von Fragen, die nicht beantwortet werden. Dafür kämpfen wir (Kämpfen ungleich Gewalt): Für eine Neuuntersuchung des 11.Sept.

ERKLÄRT MIR DIE GANZEN ZUFÄLLE, DIE AN DEM TAG PASSIERT SIND.

MIT ANDEREN WORTEN: Bildet euch und glaubt nicht immer, was die Massenmedien sagen.

Wir sind nun registriert und die Polizeibeamtin meinte, dass sie uns bei jeder Schmiererei als erstes aufsuchen wird.

AN ALLE, DIE BEFRAGT WERDEN:

sagt genau 3 Worte: “Ich sage nichts”. Wir haben nichts illegales gemacht, das wurde uns sogar 2 Mal von der Polizei (Audiovisuell sogar) bestätigt. Sie wollen euch wahrscheinlich verunsichern und euch Angst machen. Habt keine Angst, es war nichts illegales. Wir kennen uns alle nicht persönlich, sondern nur aus dem Internet und es ist nichts schlimmes, wenn sich 6 Menschen Nachts treffen, um mit Strassenkreide zu malen. Daher sagt ihnen lediglich:
“Ich habe mitgemacht, um friedlich den 11.Sept. aufzuklären. Ich kenne nicht alle Personen persönlich, wir haben uns nach einem Aufruf im Internet getroffen. Ich habe nichts illegales gemacht und sage daher nicht mehr. Wenn sie meine Gedanken nachvollziehen wollen, schauen sie auf schmerzhafte-wahrheit.de nach oder gucken sie “loose change” oder “zeitgeist”.

PS: Die Drohung, dass sie bei uns zuerst auf der Matte stehen, wenn nochmal solche “Parolen” gesichtet werden, fasse ich als Einschüchterung auf. Meines Erachtens sollten wir die ganze Aktion noch ein zweites Mal starten. Nicht über den 11.09., aber vielleicht über die Schweinegrippe, über den Afghanistaneinsatz oder über das wichtigste: Die Wahl! Wer Interesse hat, meldet sich bei mir: Frantic@schmerzhafte-wahrheit.de

7 Antworten

  1. Den Behörden ist das Internet ein Dorn im Auge, seitdem Kinderpornos nicht mehr zieht sucht man jetzt nach besser geeigneten Mitteln, die werden auch nicht locker lassen bis sie ihr Ziel erreicht haben.
    „Du bist Schuldig, bis zum Beweis der Unschuld“, Basta.
    (Siehe Lissabon Vertrag der genau in diese Richtung geht)
    Im Klartext: Aufgrund einer Behauptung bist Du Schuldig, in Amerika ist diese Taktik schon alltägliches Programm bei unbequemen Zeitgenossen, es gibt allerdings noch schlimmere Staaten, China, Russland, da wird der Auffällige aus dem Verkehr gezogen, keine Ankündigung kein Richter kein Urteil.

    Kreideaktion:
    Als man die Leute auf der Straße nach der Kreideaktion befragte was sie von dieser Aktion halten, meinten die Unbeteiligten die nicht an der Botschaft teilgenommen hatten: „Schmiererei“, „Spinner“, „Erziehungsmangel“ und so weiter.
    Natürlich gab es auch Positive Kritik die ich leider nirgends Lesen konnte, es ist klar das man dieses Äußerst unangenehme Thema 9/11 und viele andere lieber unter dem Teppich kehren möchte, die Drahtzieher unterschätzen die Geduld der Wahrheitssucher gewaltig.
    Ich Hoffe inständig das die einzig Wichtige Kommunikationsquelle das Internet erhalten bleiben wird, darauf muss sich jeder ständig Konzentrieren.
    Angenommen es gibt in absehbarer Zeit tatsächlich rigorose Zensur im Netz, in diesem Fall müssen wir uns Organisieren sonst sind wir alle verloren…
    Nicht aufgeben weiter machen, und wie schon geschrieben darf es nicht beim 9/11 bleiben, da liegen noch ganz andere Lügen und Machtinteressen die aufgedeckt werden müssen.
    LG

  2. Hallo Bernhard,

    Wenn wir uns jetzt noch darauf einigen „könnten“, dass die kritischen Stimmen, die das Internet so beheimatet, „nicht nur den Behörden“ Dornen im Auge sind, könnte man eine hundertprozentige Übereinstimmung konstatieren!😉

    Auch der ausgesprochenen Hoffnung kann und muss man beipflichten – und noch mehr dem mahnenden Zeigefinger, dass es keine Garantie dafür gibt (nicht ohne dass wir selbst dafür sorgen!), dass wir auf ewig die Möglichkeiten des Internet zur Verfügung haben werden. Entsprechende Kontakte müssen auch in der wirklichen Welt geknüpft, gepflegt und kontinuierlich ausgebaut werden, damit im Fall des Falles niemand den kommenden Dingen allein und isoliert ausgesetzt sein wird.

    Dem Schlusswort schließen wir uns ebenfalls an … wir versuchen ja auch, uns daran zu beteiligen – im Rahmen unserer eingeschränkten Möglichkeiten.

    LG retour.

  3. Ich ziehe meinen Hut vor soviel Courage.

    Aber wäre es nicht sinnvoller, den Mut,
    den Ihr beweist für etwas aufzubringen, das noch zu ändern ist?

    Auf allen Straßen einen Kreide-„Wahlzettel“ mit zwei großen
    diagonalen Streifen mittendurch und dazwischen „UNGÜLTIG“
    DARÜBER
    „GEHT Hin und Sagt DENEN DA OBEN:

    und DARUNTER
    „Wir machen nicht mehr mit!!!!“

    Dagegen kann niemand etwas haben und
    es wäre mal „konstruktiver Wahlkampf“ der Sinn macht.

    Und…, bei Erfolg, werden die Lügen auf jeden Fall ans Licht kommen.

    lg Annaka

  4. Alles richtig … vor allem die Schlussfolgerung ist absolut mit unserer Sicht- und Denkweise kompatibel.

    Wie oft wir schon angeregt haben, sich mal vorzustellen, was alles möglich wäre, wenn man die Kontrolle über das Volk und sein „Denken“ aus den Händen der Vasallen und Mitläufer der globalen Geld- und Machteliten reißen würde, können wir schon gar nicht mehr zählen. Es ist die berüchtigte „Wurzel des Übels“, dem eben auch die Wahrheit immer wieder zum Opfer fällt, die es zu bekämpfen gilt … gewaltfrei und vernünftig, sowie mit der „schieren Macht der Masse“.

    Hat man das in einer Weise in Angriff genommen, welche die da oben auch nicht mehr ignorieren oder wie auch immer „bekämpfen“ können, wäre Zeit und Gelegenheit genug, neben allen dringend notwendigen Reformen, auch das Lügengespinst zu entwirren, das die Mächtigen der Welt zum Kaschieren ihrer Machenschaften gesponnen haben.

    Nun ja … das nur mal so nebenbei😉

    LG Hans

  5. Fundstück:

    „Das etwas an der offiziellen Version des 911 etwas nicht stimmt, wissen sogar beschränkte Menschen.
    Dies kann ich durch meine Arbeit als Sozialarbeiter bestätigen.“

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2008/08/zuflle-gibts-die-gibts-gar-nicht.html

  6. Hallo,

    ich denke, bürgerliches Engagement beinhaltet Aktionen genauso wie Aufklärung. Deshalb möchte ich hier meinen bescheidenen Beitrag zur Aufklärung der Ereignisse des 11. Septembers 2001 präsentieren. Ich habe mir die Mühe gemacht, die meisten bisher bekannten Tatsachen, die in dem offiziellen 9/11 Kommisson Report verschwiegen wurden, zu dokumentieren:

    http://www.nebel.cc/Geheimakte911.pdf

    Wachsame Grüße aus Hannover,
    NebelCC

  7. Hallo NebelCC!

    Ich finde, sehr gute Arbeit.
    Die .pdf werde ich mir noch ganz in Ruhe ansehen.

    Schöne Grüße, Jochen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: