Neues von Clustervision – Menschenversuche …

Weil wir uns in den letzten Tagen genug mit der tristen Banalität des (mit Abstrichen!) sicht- und begreifbaren Alltags beschäftigt und auch vorübergehend keinen Bock mehr darauf haben, da man offenbar niemanden zum Nachdenken und konstruktiven Meinungsaustausch – und noch weniger zum logischen und entschlossenen Mitwirken bewegen kann, greifen wir wieder einmal eine freundliche Zusendung des oben genannten Absenders auf. Das tun wir aber keinesfalls nur der „reinen Abwechslung“ wegen … nein, wir denken auch, dass es für die Menschheit insgesamt besser wäre, wenn sie sich gelegentlich auch mal mit der dunklen Seite unseres sogenannten Intellekts befasst, die nachweisbar über alle „historisch überlieferte“ Epochen hinweg ihr zerstörerisches und krankhaft machtbesessenes Spiel getrieben hat. Wenn man das wenigstens versucht und dabei möglichst offen an die Thematik herangeht, kommen einem viele heute unfassbar anmutende Dinge gar nicht mehr so geheimnisvoll und unerklärbar vor …

Wieder einmal, wie immer bei Gelegenheiten, die uns auf diese Abwege führen, müssen wir natürlich vorausschicken, dass man die angebotenen und mit zahlreichen grafischen Elementen unterfütterten Vorträge nicht einfach nur anhören/anschauen sollte. Nehmen Sie die Informationen zunächst einmal auf und an, um sie dann durch eigene Recherchen zu überprüfen … nur auf diese Weise kann die Beschäftigung mit solchen und ähnlichen Themen den Zweck erfüllen, Sie auf dem Umweg über eine Reise zur Selbstfindung in die Lage zu versetzen, sich ernsthaft und kritisch-objektiv mit jenen Grenzbereichen des Denkens und Seins auseinanderzusetzen, die weit mehr Bedeutung für unser Dasein haben als uns lieb sein kann!

Nutzen Sie das Angebot und gehen Sie auf eine solche Reise … die Vorbereitung darauf dauert insgesamt nur knapp dreißig Minuten. Und bevor Sie entweder direkt abwinken oder anschließend wieder zur Schublade der esoterischen und/oder okkulten Spinner, respektive der abgedrehten Verschwörungstheoretiker greifen, sollten sie nicht nur die angegeben Links verfolgen, sondern mittels Internetsuche und einer intensiven Selbst- und Umweltbeobachtung wenigstens nach handfesten Fakten suchen, welche die Aussagen des Autors widerlegen. So lange Sie solche nicht finden und bei der Beurteilung nur auf die Ansichten jener „Experten“ zurückgreifen können, die in den Beiträgen – unserer Meinung nach – zu Recht an den Pranger gestellt werden, können Sie die zum Ausdruck gebrachte Meinung schwerlich entkräften!

Denken Sie darüber nach … und „genießen“ Sie den Trip …

* * * * * * * * * * * * * * *

Die Originalnachricht:

* * * * * * * * * * * * * * *

Menschenversuche – die Ahrimanisierung der Menschheit

~ Frei zur Veröffentlichung / Weiterleitung ~

Guten Tag,
Playlist, alle drei Teile des Vortrages:
Menschenversuche – Die Ahrimanisierung der Menschheit

http://www.youtube.com/view_play_list?p=31826C9FDDB27507

Zusammenhänge zwischen Menschenversuchen, der Brutalisierung der Menschheit, des Wüstenwachstums auf der Erde, der Verkarstung der Seelen, dem Schwinden des Mitgefühls und der Empathie.  Wo kommt das her?

Aktuelles Beispiel: Die Uni Rostock sucht Kinder für Menschenversuche; Vorwand ist m. E. der „Krieg gegen terroristische Schweinegrippenviren“; dieser Vorgang in der 3-D Wirklichkeit hat ernste Hintergründe, die hier beschrieben und belegt sind.

Wähle, Mensch:

a) moralische Wissenschaft und Selbstkultivierung oder


b) unmoralische Wissenschaft und Selbstzerstoerung.

Einige der im Vortrag  präsentierten Grafiken sind von David Dee.

Mit vielen Illustrationen, Grafiken u. Sreenshots
**************************************************************

Einzelne Folgen des Vortrages; ca. 10 Minuten/ Folge

1. Menschenversuche – die Ahrimanisierung der Menschheit

Teil 1: http://www.youtube.com/watch?v=5tu541qT48M&feature=related

2. Menschenversuche – Die Ahrimanisierung der Menschheit

Menschenversuche, Schwarze Magie, Magier, Wüstenausbreitung, Folter, Abu Ghraib, CIA, geheime Menschenversuche, Brutalisierung der Kultur. Fortsetzung mit Teil 3.

Teil 2: http://www.youtube.com/watch?v=OvZxbo_q40M

3. Menschenversuche – Die Ahrimanisierung der Menschheit

Waehle, Mensch: Moralische Wissenschaft und Selbstkultivierung oder unmoralische Wissenschaft und Selbstzerstoerung.

Teil 3: http://www.youtube.com/watch?v=44vFezx8qvE

Freundliches Tschuess !

Clustervision
web broadcasting

3 Antworten

  1. Mir ergeht es ganz ähnlich als der Person des sog. „grandmasteryaeger“:

    Weil mir vor rund 15 Jahren „bewusster als jemals zuvor“ die triste Banalität, mich freilich mit Abstrichen (bis auf Mutter) „sicht- und begreifbarer“ Alltagsplagen beschäftigte und keinen Bock mehr darauf hatte „Reproduzent“ einer Kultur-Entwicklung zu sein, die mich offensichtlich fertig machte (Medienunternehmer bis zum Burnout-Syndrom). Und da offenbar niemand davon detaillierte Notiz (bis auf übliche Genesungswünsche) in meinem engeren Umfeld nehmen wollte oder über mein „Schicksal“ nachdenken… (Empfinden, Denken, Tun) begann ich damit einen radikal-konstruktivistischen Gedankenaustausch vom Zaune zu brechen, der meine alten „Gefühls-verkalkten Beziehungen“ selbstredend auflöste. – Logisch und in der Folge richtig.
    Seit Jahren schaue ich mir regelmäßig und konzentriert bestimmte Informations-Foren im Internet an, die (überlebens)hilfreichen Clustervision-Beiträge gehören zu meinen ersten „empfehlenswerten Adressen“.

    Und nun zu meinem konstruktivistischen Anliegen an die Adresse der sympathisch-westfälischen (musikalischen) Person des grandmasteryaeger:

    Seit meinem Medien-unternehmerischen Bankrott im August 1998, arbeite ich einem sog. „kohärenten“ *[A=B] Selbstorganisationssystem [systemimmanenter Ordnung der Ausgewogenheit ambivalenter Fähigkeiten, Kenntnisse, empathischen Potenzial, Vermögenswerte & und Schuldenwerte] auf eigene „Regierungs-Faust“. (*mehr darüber kann ich in diesem Informationsrahmen nicht erläutern) Nur soviel noch: die „Prozess-Ethik“ ist uralt: [Gegenseitige Führungshilfe zur Selbständigkeit] (Macht teilen anstatt zu vermehren). – Und wird als ein „autobiografisches Gebrauchsmusterbuch“ dem „Mensch im Kosmos“
    am analog-digitalen Buchmarkt in schöner Form mit schöner klarer Sprache (13 Jahre Recherche) erscheinen: das neue-deutsche Märchen von einem expyramidal-universalen [A=B] Selbstorganisationssystem: direktdemokratischer Bürgerunternehmer = Underdog-Propaganda (& Dachstiftungs-Konstruktion) … und die Frage „Wozu“, kann ja unter anderen Fragestellungen bezüglich des „Gemeinwohl-Gegenstands“ durch geistiges returnieren seitens des grandmasteryaegers gestellt werden.

    Wir – bauen unsere Region auf

    Heilung gegen Kreativität

    Für nützliche und erfreuliche Produkte und Dienstleistungen

    hierzu empfehle ich ein recht frisches Buch:
    (Dietmar Hansch (Mediziner/Psychotherapeut) – Sprung ins Wir – Die Neuerfindung der Gesellschaft aus systemischer Sicht / Vandenhoeck & Ruprecht)

    Ich fühle mich bei Clustervision gut informiert und gut unterhalten. Denn Unterhaltung heißt ja ursprünglich: Mit-einander-denken

    in diesem konstruktiven Sinne,
    verbleibe ich mit freundlichem Gruß,

    Bernd Krüger

    (alias Moritz Ernst. Es ist mein Pseudonym als „angehender“ Schriftsteller. Und ich wollte ja meinen „mystischen Flug über den höheren Blödsinn [z. B. persönliche Recherchen in „preußischen“ Finanz-Zonen) auf den Boden der neuen Tatsachen“
    mit einem „gewaltfreien Produkt für selbständige Praktikanten“ zum Abschluss bringen, um freilich auch mit diesem Weg zur persönlichen Meisterschaft – um mir und meinen Freunden ein existenzielles Dasein (unabhängig von Staat und Herrscher und „bloß“ im Kampf mit der Bürokratie) beim Aufbau eines Weltbildhaus der Dritten Kultur zu sichern…)

  2. Hallo Herr Krüger,

    danke für den Kommentar, den wir im Laufe des heutigen Abends an „Grandmasteryeager“ (aka Clustervision) weiterleiten werden, da er vorrangig ja an den Autor des obenstehenden Artikels gerichtet ist. Um eine etwaige Kontaktaufnahme zu ermöglichen, werden wir Ihre uns vorliegende Mailadresse beifügen.

    Mit freundlichem Gruß
    Hans-D. Ziran (aka „Moltaweto“)

  3. Hallo Herr Ziran (aka „Moltaweto“),

    danke für ihre Antwort bzw. Weiterreichung an (aka „Clustervision“)
    wie von mir gewünscht. – Natürlich bin ich auch an eine etwaige
    Kontaktaufnahme seitens „Moltaweto“ interessiert.

    Mit freundlichem Gruß,

    Bernd Krüger

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: