Fall Sabrina A. – Türkischer Justizskandal vollendet

In den letzten Aktualisierungen des Hauptblogs unseres Engagements haben wir die aktuelle Situation im Fall von Sabrina A., der heute 21 Jahre alten Duisburgerin, die im Juli 2007 unter dem Verdacht des Drogenschmuggels im türkischen Antalya festgenommen wurde, umfassend dargestellt. Mit der Zurückweisung des Revisionsantrags durch das zuständige Gericht in Ankara ist das Urteil des Sondergerichts in Izmir rechtskräftig und der Fall nach türkischem Recht abgeschlossen … für uns bedeutet das jedoch lediglich, dass unsere Arbeit jetzt erst wirklich beginnt!

* * * * * * * * * * * * * * *

Wie auch schon auf unserer aktualisierten Sonderseite Sabrina & Jason bekannt gemacht, kann der aktuelle Sachstand, inklusive unserer weiteren Vorgehensweise, in den Aktualisierungen vom 12. September und heute nachgelesen werden.

Als Kurzinfo möchten wir hier deshalb nur die grundlegenden Fakten aufzeigen, wie sie sich nach der Entscheidung des Revisionsgerichts in Ankara heute darstellen … der wichtigste Aspekt aus unserer Sicht ist dabei, dass die „Hängepartei aufgrund internationaler Rechtsunsicherheit“ damit beendet ist und der Handlungszwang nunmehr unwiderruflich auf Seiten der deutschen Diplomatie unter der Federführung unseres wahlkämpfenden Außenministers und SPD-Kanzlerkandidaten Frank-Walter Steinmeier liegt. Diese kann sich nicht mehr hinter der „unabhängigen türkischen Justiz“ verstecken, in deren Entscheidungen sich die bundesdeutsche Regierung angeblich nicht einmischen dürfe …

Insofern sehen wir die Entscheidung des türkischen Revisionsgerichts nicht etwa als einen Rückschlag für unser Engagement an. Dass die Revision angenommen und am Ende tatsächlich zu einer Widerrufung des Urteils hätte führen können, hatten wir nie ernsthaft in Betracht gezogen. Wir mussten diese Entscheidung nur abwarten, weil der Revisionsantrag von Sabrinas ehemaligen türkischen Verteidiger gestellt wurde und Sabrina ihn nicht mehr zurückziehen konnte. – Jetzt ist diese formaljuristische Barriere endlich überwunden und wir können zielstrebiger und offensiver mit unserem Engagement fortfahren.

In diesem Sinne haben wir nicht nur das zuständige Referat des Auswärtigen Amtes angeschrieben und um die Einleitung aller notwendigen Schritte für eine (möglichst) zeitnahe Überstellung Sabrinas nach Deutschland ersucht, sondern auch nochmals den direkten Kontakt mit Herrn Steinmeier gesucht. – Dies kann in Gestalt eines offenen Briefes, der am Ende der heutigen Aktualisierung veröffentlicht wurde, nachvollzogen werden.

Abgerundet wird dieses Bemühen um eine zügige Klärung der Angelegenheit durch unseren (Sabrinas) türkischen Anwalt, der so kurzfristig wie möglich einen Eilantrag beim türkischen Justizministerium auf Auslieferung Sabrinas stellen und sie auch bis zur endgültigen Überstellung an die deutsche Justiz in unserem Auftrag vertreten wird.

* * * * * * * * * * * * * * *

Wir wären Ihnen dankbar, wenn Sie die oben verlinkten Aktualisierungen lesen und auch ernsthaft darüber nachdenken würden, uns in dem unbeirrbar und unermüdlich erbrachten Engagement zu unterstützen, das Sabrina nun zunächst so bald als möglich nach Deutschland zurückbringen und eine Wiedervereinigung mit ihrem Sohn ermöglichen soll. Über alle weiteren Schritte, die erforderlich sein werden, um ihr auch die Gerechtigkeit zuteil werden zu lassen, die ihr nach unserer Meinung und Kenntnis der Aktenlage uneingeschränkt zusteht, werden wir dann entscheiden, wenn das Ende der nun vor uns liegenden zweiten Etappe erkennbar wird.

Die verschiedenen Möglichkeiten, wie man unser Engagement sinnvoll und zielführend unterstützen kann, haben wir auf der Seite „Unterstützung“ des Hauptblogs dargelegt.

Für den Moment bedanken wir uns für Ihre geschätzte Aufmerksamkeit und die investierte Zeit und verbleiben mit freundlichen und solidarischen Grüßen

Ihr AmSeL-Team

2 Antworten

  1. Fall Sabrina A. – Tuerkischer Justizskandal vollendet…

    Von Moltaweto | Der AmSel-Gedanke Plus = Gemeinschaft | – In den letzten Aktualisierungen des Hauptblogs unseres Engagements haben wir die aktuelle Situation im Fall von Sabrina A., der heute 21 Jahre alten Duisburgerin, die im Juli 2007 unter de…

  2. Fall Sabrina A. – Türkischer Justizskandal vollendet…

    Von moltaweto | Der AmSel-Gedanke Plus = Gemeinschaft
    In den letzten Aktualisierungen des Hauptblogs unseres Engagements haben wir die aktuelle Situation im Fall von Sabrina A., der heute 21 Jahre alten Duisburgerin, die im Juli 2007 unter dem Verdacht…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: