Von Nanopartikeln im Schweinegrippe-Impfstoff und anderen Ungereimtheiten

Als ebenso besorgte (zu Recht, wie wir zu behaupten wagen) wie durch Analyse unserer eigenen Erfahrungen skeptisch und wachsam gewordene Bürger/innen des Landes, in dem wir leben (= Deutschland ohne Bundesrepublik und BRD-Finanzagentur GmbH), halten wir es für angebracht und hochgradig notwendig, alle uns zugehende Informationen zur im Titel angesprochenen Thematik an unsere Leserinnen und Leser weiterzuleiten. Dieser selbstauferlegten Verpflichtung kommen wir auch mit diesem Artikel nach.

* * * * * * * * * * * * * * *

Vorausschickend zur aktuellen Veröffentlichung möchten wir (erneut) eindringlich davor warnen, die „systemkonforme Kritik“ gegenüber den Verfassern der Mitteilung und den darin geäußerten Meinungen und/oder Verdachtsvermutungen über den tatsächlichen Informationsgehalt zu stellen. Nur weil man irgendwo liest, dass dieser oder jener Autor, Wissenschaftler oder Systemkritiker als fragwürdig (egal aus welchem explizit vorgeschobenen Grund auch immer) einzustufen und deshalb zu meiden sei, dürfen wir uns nicht davon abhalten lassen, uns frei und umfassend zu informieren. Dies wird immer wichtiger – ja, tatsächlich sogar überlebenswichtig – je mehr wir an Erfahrungen mit und Wissen über die verlogene Propaganda sammeln, die uns via Milliardärsmedien von Politikern und systemkonformen (bezahlten und deshalb abhängigen) Wissenschaftlern oder sonstigen „Experten“ vorgesetzt werden, um damit die Machenschaften des globalen Systems der transkontinentalen Privatgesellschaften wenigstens zu rechtfertigen … wenn nicht gleich als „alternativlosen und ausschließlich zum >Besten der Menschheit< betriebenen“ Aufwand heilig zu sprechen.

So langsam sollten wir uns gerade auf diesem Gebiet wahrhaftig emanzipieren und lernen, auch zwischen den Zeilen lesend und sowohl auf unseren gesunden Menschenverstand als auch unser Bauchgefühl hörend, zwischen Wahrheit und Lüge, Schein und Wirklichkeit zu unterscheiden. Beispiele dafür, warum man den „offiziellen Verlautbarungen“ gerade „unserer Regierenden“ und deren Komplizen bei der Schaffung einer EU-Kapitaldespotie oder Kapitaltyrannis (leichte Anpassung einer Äußerung von Prof. Dr. Schachtschneider zum Begriff „Diktatur“, den er für die „Sache des Vertrags von Lissabon“ nicht als zutreffend bezeichnete!) tunlichst skeptisch begegnen sollte, gibt es wohl mehr als genug, oder?

Nun ja, wie dem auch immer sein mag … wir bitten darum, die nachfolgende Veröffentlichung kritisch (aber in „beide Richtungen“!) zu studieren und dann selbst zu entscheiden, ob sie es für unnötig halten, sich und ihre Familien gegen den geplanten Betrug, der auf jeden Fall tödlich enden kann – wenn nicht sogar gezielt tödliche Folgen haben soll – mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu schützen. – Bei dieser Entscheidung können die folgenden Informationen in jedem Fall hilfreich sein – auch wenn man bei dem einen oder anderen begleitenden Detail nicht einer Meinung mit dem Autor sein zu können glaubt (was unser aller gutes Recht ist, aber nicht als „Verstärker der Manipulationen des Systems gegen unsere Interessen“ dienen darf!)

Mehr als Sie zu informieren und Ihnen diese Möglichkeit zu eröffnen, können wir beim besten Willen nicht tun und werden wir auch nicht versuchen!

* * * * * * * * * * * * * * *

Quelle: Nano im Impfstoff. Was tun? Was tun!

*****

Newsletter klein-klein-verlag 2.9.2009

*****

Sehr geehrte Leserinnen und Leser !

Die Durchführung der Schweinegrippe-Pandemie im Rahmen der Pandemie-Planung schreitet voran.

Das scheinbare Chaos über die Finanzierung hat nur die Funktion, von wichtigen Fragen abzulenken.

Wenn keine Fragen da sind, brauchen die Fragen auch nicht beantwortet zu werden und werden auch nicht beantwortet.

Diese Ablenkungsmethode ist hinreichend und erfolgreich erprobt.

Die beiden Pandemie-Impfstoffe für Deutschland enthalten Nano-Partikel als sogenannte Wirkverstärker, was aber von allen tunlichst verschwiegen wird.

Nano-Partikel sind kleine Teilchen, viel kleiner als Asbest-Teilchen.

Nano-Partikel zerstören die Zellen von innen her.

In letzter Zeit sind aus Japan und China zwei Studien erschienen, die aufzeigen, dass Nano-Partikel Nervenzellen zerstören und ganz schnell die Lunge zerstört, wenn diese winzigen Teilchen dahin gelangen.

Eine Internet-Seite für Ärzte nennt die Nanopartikel zutreffend NIEDLICHE KLEINE KILLER.

Hier sind zwei Aspekte zu sehen:

Einerseits das individuelle Leiden das hierdurch erzeugt wird.

Andererseits die gespritzten erforderlichen Krankheitskosten zu Lasten der Allgemeinheit.

Zu beachten ist hierbei auch, dass die Nano-Partikel zerstörerisch und irreversibel in unsere Vererbung eingreifen, besonders in unser zweites Erbgut, in das der Mitochondrien.

Insofern kann man nicht sagen, dass Nano-Partikel in den Impfstoffen denjenigen nicht berühren, der sich nicht impfen lässt.

Dabei ist auch zu sehen, dass mit der Nano-Impfung massenhafte Schäden erzeugt werden, die als das Werk der behaupteten Influenza-Viren ausgegeben werden.

In diese Panik hinein soll massenhaft Tamiflu eingenommen werden, was zum massenhaften Ersticken führt.

Die öffentliche Ordnung soll über dieses Vorgehen zusammen brechen.

Die Gesundheitsbehörden dagegen behaupten, dass die Impfung deswegen gegeben wird, damit die öffentliche Ordnung nicht zusammenbricht.

Eine bedeutende Frage bei den eingekauften Impfstoffen gegen die behauptete Schweinegrippe ist deswegen die Frage, ob die Impfstoffe Nano-Partikel enthalten.

Unter www.staatsbürger-online.de, hier Stufe II,  Nano im Impfstoff. Was tun? Was tun!, geben wir Ihnen als Dateianhang einen Formulierungsvorschlag, wie Sie Klarheit schaffen können, anstatt zukünftig auch diese vermeidbaren Krankheitskosten über Ihre Krankenkassenbeiträge finanzieren zu müssen.

Diese Frage kann an Gesundheitsbehörden, an Abgeordnete auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene gesendet werden.

Wer sich nicht früh genug kümmert, darf sich nicht darüber wundern und darf insbesondere nicht darüber meckern, dass er immer mehr dafür arbeiten muss, und dass die Kosten für vermeidbare Erkrankungen immer mehr steigen.

Durch Meckern ist selten Vernunft bewirkt worden, durch rationales Tun schon.

Noch haben wir einige Tage Zeit, die Frage nach den Nano-Partikeln in den Impfstoffen zu thematisieren und auf wahre und klare Antwort zu drängen.

Wenn es zu spät ist, dann ist es zu spät.

Ihr Karl Krafeld für das klein-klein-Team

* * * * * * * * * *

P.S.: Zum besseren Verständnis der Wirkung der Nano-Partikel veröffentliche ich hier einen Auszug aus dem Artikel von Dr. Stefan Lanka aus unserer neuen Ausgabe von LEBEN MIT ZUKUNFT, Nr. 5/2009, die gerade erschienen ist:

Nanu NANO? Unsere Serie Gesund durch Verstehen.

Nano-Teilchen sind so klein, dass sie aufgrund ihrer atomaren Anziehungskräfte ganz andere Eigenschaften haben als in deren normalen Größenbereich und deswegen in der Technik und Chemie ganz fantastisch neue Möglichkeiten eröffnen. Seit dem Asbest-Skandal ist auf der anderen Seite bekannt, dass diese Teilchen im Millionsten Teil eines Meters aufgrund ihrer enormen Anziehungskräfte alle Zelltypen durchlöchern und zerstören, mit denen sie in Kontakt kommen.

Einmal in den Körper eingedrungen wandern sie, unter Schädigung und Zerstörung aller Zellen die sie treffen, immer auf die Orte mit höchstem Stoff- und Energiebedarf zu. Das sind letztendlich das Nervensystem und das Gehirn. Auf ihrem Weg dorthin hinterlassen sie sog. unspezifische Entzündungsreaktionen, d.h. ständige Zerstörung von Zellen und der Versuch des Körpers, diese wieder aufzubauen.

Dies führt zu Verhärtungen der betroffenen Organe, weil der Stoffwechsel und die Funktion der dabei auch angegriffenen Fibroblasten entgleist. Die Fibroblasten bilden die Grundsubstanz, eine Matrix, in die alle Zellen eingebettet sind. Eine funktionierende Matrix ist Voraussetzung für einen funktionieren Stoffwechsel. Die Medizin nennt diese Vergiftungserscheinung Fibrose. Folge: Organversagen.

Dem Körper gelingt es, einen Teil der Nanopartikel auf ihrem Weg ins Gehirn zu binden. Diese entzündungsbedingte Gewebeneubildungen, die gerne auch als Krebs diagnostiziert werden, um Menschen schneller zu schädigen und zu töten, werden von der Medizin als Fremdkörper-Granulome bezeichnet.

Die Nano-Partikel lösen Nerven-Bahnen auf und reißen im Gehirn, an den Umschaltstellen der aufsteigenden zu den absteigenden Nerven Löcher. Die Folgen, Müdigkeit, Konzentrations-, Schlaf- und Atemstörungen bis hin zu Lähmungen, Ersticken, MS, Parkinson, Alzheimer usw.. Diese werden jetzt wider besseres Wissen als durch das fiktive H1N1-Virus verursacht behauptet.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert zur absichtlichen Täuschung der Bürger über die Gefahren der Nano-Teilchen bezahlte Auftragskiller, damit diese unter dem Namen Projekt NanoCare[*] diese Zusammenhänge leugnen, indem sie sogar in ihrer Selbstdarstellung auf dem Internet Forschung hierzu explizit ausschließen. Die anonyme Weltgemeinschaft der Wissenschaftler behauptet deswegen auch, dass Nano-Partikel nicht gefährlich seien, weil es keine Forschung gibt, die das bewiesen hätte. [* Weblink]

Nun werden ab Ende September in Deutschland freiwillig – je nach Pressemeldung – in 25%, 50% oder 80% der Deutschen, zweimal im Abstand von drei Wochen eine gigantische Menge an Nano-Teilchen, unter dem Vorwand Influenza-Impfung, implantiert. Das führt zu tausenden bis hunderttausenden von Toten, die jetzt schon prognostiziert werden, weil zuerst in Asthma-Kranke, Schwanger etc. geimpft werden und bei auftretenden Schäden sofort der Blutverdicker Tamiflu gegeben wird, bevorzugt in Schwangere und Babys.

Die Schäden werden als durch ein Virus behauptet, von dem alle Beteiligten nachweislich wissen, dass es nicht existiert, da es eine entsprechende wissenschaftliche Publikation schlichtweg nicht gibt. Würde man den Impfern dieses Nano-Cocktail in die Vene spritzen, was durch das Widerstandsrecht entsprechend dem Grundgesetz für die BRD, Artikel 20, Abs. 4 jedem Deutschen erlaubt ist, würden diese im Minutenbereich sterben, womit die Pandemie sofort zu Ende wäre.

In unserem Buch zur Vogelgrippe und in diversen E-Mail-Newslettern (siehe www.staatsbürger-online.de) haben wir belegt, dass es sich bei der Infektionstheorie und der Influenza-Pandemie um einen nicht erklärten Krieg der USA handelt und in den USA in den Pandemie-Impfstoffen deswegen keinerlei Giftstoffe enthalten sind, was den Blick sofort auf Obama lenkt. Siehe hierzu auch die Ausgabe von LmZ Nr. 4/2009, die wir wegen der Bedeutung auf unser Forum gestellt haben.

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: