Können oder wollen wir Deutschland – und uns selbst – nicht retten?

Diese Frage stellen wir vorerst mal nur in den Raum, nachdem wir uns schon genug „ins Zeug gelegt“ und versucht haben, Mittel und Wege aufzuzeigen, wie dem infamen Spiel ein Ende bereitet werden kann, das man (die „Regierung der BRD“ & Co.) und teilweise auch wir selbst mit uns und unserem Land treiben. Immer wieder erreichen wir bei diesem Bemühen den Punkt, an dem scheinbar nichts mehr geht … allerdings nur, um dann – nachdem wir uns sinnbildlich gesprochen, kräftig geschüttelt und wieder aufgerafft haben – wieder an die Front zurückzukehren und weiterzumachen (so lange das noch geht und Sinn macht!).

Warum tut man sich so etwas an?

Nun ja, lassen Sie es uns mal so formulieren: wir wollen einerseits nicht aufgeben und uns einem System unterordnen, für das die Menschheit und die Natur nur Mittel zum Zwecke der Selbstbeweihräucherung, Selbstbereicherung und Befriedigung eines krankhaften Macht-, Herrschafts- und Kontrollwahns sind. Und zum anderen können wir nicht auf halben Wege aufhören, weil wir zu genau wissen, was kommen und früher oder später unsere gesamte Welt – so wie wir sie kennen und zu der die Menschheit als natürlicher Bestandteil gehört – zerstören wird! – Das hört sich freilich arg überzogen und pathetisch an, ist es aber keineswegs. Es ist nicht mehr und nicht weniger als das Resultat der Erkenntnis, zu der wir auf unterschiedlichen, oftmals erschreckenden und meistens schmerzhaften Umwegen gelangt sind.

Und wir bleiben gerade beim Themenkomplex „Bundestagswahl 2009 und >Alternative Aktion KEHRWOCHE<“ unbeirrbar am Ball, weil wir erkannt haben und uns nicht mehr davon abbringen lassen, dass wir erst unser eigenes Haus (Deutschland – nicht die BRD!) in Ordnung bringen müssen, bevor wir zumindest hoffen können, dass sich das nahende Unheil durch eine konzertierte Anstrengung aller Völker dieser Erde noch rechtzeitig abwenden lassen wird. (Siehe dazu auch die aktuell vor kurzem veröffentlichte externe Info.)

Dieser Artikel ist – wieder einmal ;-( – unser letzter Versuch, in dieser Hinsicht kurz vor Toresschluss vielleicht doch noch etwas bewegen und mit unseren Lesern – und  nicht zuletzt durch deren Hilfe in Form von Teilnahme und Weiterverbreitung – dazu beizutragen, dass die politische Klasse unseres Landes die Quittung für ihren bisherigen Verrat an Land und Volk erhalten werden!

* * * * * * * * * * * * * * *

Zum tieferen Sinn des Artikels zunächst einmal eine Pressemeldung der KEHRWOCHE vom gestrigen Dienstag.

Dieser möchten wir noch einen Auszug aus einer Mail hinzufügen, die (auch) wir gestern vom Initiator und Autor der Aktion KEHRWOCHE erhalten haben …

Zitat:

[…]

Zu den Bestellungen einer ECHTEN Staatsangehörigkeit

Die Bestellzahlen sprechen eine deutliche Sprache und ich lege Wert darauf, diese Zahl permanent öffentlich zu halten. [Anmerkung AmSeL: guckst Du hier]
Was ist von einer Aktion zu halten, die nach 2 Wochen knapp 30 tatsächliche Ergebnisse erbracht hat?
Die Zielzahl ist eine Million.

Jede Bestellung macht die Klage [Anmerkung AmSeL: den Antrag auf Feststellung der Nichtexistenz der BRD!]von Prof. Dr. Sojka in Den Haag schwerwiegender

Jede Bestellung ist das Annehmen einer WAHLALTERNATIVE

Jede Bestellung ist der erklärte Abschied vom Jammern um eine fehlende Lösung

Jede Bestellung ist ein inhaltlich ernst zu nehmender Auftrag

Jede Bestellung ist eine bewußte Wahl

Jede Bestellung ist eine bewußte Forderung und ein Hilferuf

Der Weg Eurer Bestellung ist vorgezeichnet: Aktion KEHRWOCHE -> I.O.C. -> Prof Dr Sojka, oder jede international wirksame Institution, die wirksam die Forderung unterstützen kann.

Zudem erhebt niemand  von denen, die die Bestellung verarbeiten irgendeine Forderung.  Was kostet also so eine Bestellung?:
1 Briefumschlag, 1 Ausdruck, 1 Kopie, 1x Porto Einwurf/Einschreiben.

Die Orgaarbeit wird gemacht. Wir diskutieren nicht, wir arbeiten. Beispiel:
Die Website www.aktion-kehrwoche.com ist ein Beitrag eines Patrioten, der in der Schweiz sein Domizil hat und Alles beschafft und organisiert hat, was notwendig war, um uns allen dieses Werkzeug zu ermöglichen. Wir diskutieren nicht. Wir agieren. Jeder tut was er kann. Was tun Sie?

Schicken Sie endlich Ihre Bestellung. Wir sollten endlich… in die Gänge kommen…

Was hat man/frau also zu verlieren?

Eine gewaltige Chance, im richtigen Zeitraum (vor einer Schicksalswahl der DEUTSCHEN) ein klares öffentlich wirksames Votum abzugeben und Seine Stimme zu behalten. Alles andere ist bei objektiver Betrachtung eine Ausrede. Oder? Gebt mir Feedback. Was kann verbessert, optimiert werden?

Alles Gute

Klaus

Zitat Ende

Dem ist – aus unserer Sicht jedenfalls – eigentlich nichts mehr hinzuzufügen. Vielleicht sollten wir nochmals darauf hinweisen, dass ein gewisser Patriotismus notwendig und der Sache dienlich ist, weil es eben auch und derzeit in erster Linie um unser Land geht, das nach dem Willen „unserer Regierenden“ in wenigen Wochen in einem durch und durch diktatorischen supranationalen Horrorgebilde namens EU untergehen soll. – Und, nebenbei bemerkt: warum sollten wir Deutsche, die wir nicht nur auf eine 12-jährige (1933-45), sondern eine tausendjährige Geschichte zurückblicken können, als einziges Volk dieser Erde kein Anrecht auf Nationalstolz und Liebe zu unserer Heimat besitzen? … eben Patriotismus!? Es muss aber ebenfalls noch einmal in aller Deutlichkeit klar gemacht werden, dass am Ende, wenn wir den angestrebten Erfolg erzielen konnten, die gesamte Bevölkerung – und nicht nur die „Patriotinnen und Patrioten“ über das weitere Schicksal unseres Landes zu befinden haben werden.

Deshalb … wenn man schon davor zurückschreckt, sich mit einer Teilnahme an dieser überlebenswichtigen Aktion (für unseren künftigen Staat und uns als dessen Souverän), weil man sich nicht als „patriotisch outen“ möchte, dann sollte man dies wenigstens aus Verantwortung für die kommenden Generationen noch einmal gründlich überdenken und dann entsprechend handeln, bevor es zu spät ist … in die Ausrede à la „das haben wir doch nicht wissen können“ oder „wir konnten ja nichts ändern oder gar verhindern“ werden Sie sich dann, wenn unsere Aktion scheitert und die Pläne der globalen Geld- und Machteliten aufgehen, definitiv nicht mehr flüchten!

Mehr möchten wir dazu nicht mehr sagen und schreiben. Alles andere, was uns zu diesem Thema einfiel und als Begründung für unsere aktive Teilnahme an der Aktion (wir haben sowohl den Antrag von Prof. Sojka in Den Haag offiziell als Verein unterstützt als auch – als Bürger/innen, die endlich eine ECHTE Staatsangehörigkeit besitzen möchten, mit der man auch etwas anfangen kann – eben diese bestellt. Kann für notorisch skeptische Mitmenschen auf Anfrage gerne mittels Kopie belegt werden!) angebracht erschien, haben wir zuletzt hier zum Ausdruck gebracht.

Wer unsere Meinung genauer studieren und überprüfen möchte, kann dies auf dem Umweg über eine Suche nach den „Worpress-Tags“ Aktion KEHRWOCHE, Aktion Deutschland, Operation LUTHER oder Bestellung Staatsbürgerschaft gerne tun.

Wir wollen gar nicht hervorheben, dass die Menschen, die sich nicht nur lesender Weise mit dieser Aktion beschäftigen, sondern sich – im Endeffekt auch für SIE ALLE – im Rahmen ihrer jeweiligen Möglichkeiten aktiv dafür einsetzen, sich einem enormen Risiko aussetzen, dass diejenigen, welche sich der Aktion „nur anschließen“, ihr damit aber die notwendige Überzeugungs- und Durchschlagskraft verleihen, in einer schon existierenden Gemeinschaft aufgehen und weitestgehend geschützt werden. Und … je mehr Menschen das Wenige zu tun bereit sind, was nötig ist, um den hinlänglich bekannten, da zweifelsfrei formulierten Erfolg zu generieren, desto geringer wird das Risiko zusätzlich für jedes aktives oder passives (in Sachen „Aktion“) Mitglied.

Nun gut … das war nun (wieder einmal) ein letzter Versuch, die Idee auf eine leicht verständliche und verdauliche Weise darzustellen. Alles Weitere können Sie sich direkt auf der Hauptseite der Aktion KEHRWOCHE anschauen!

* * * * * * * * * * * * * * *

Zum Abschluss noch einmal eine (individuelle = unsere Sichtweise) Zusammenfassung der Gründe, welche den Aktionsplan der Kehrwoche (aktuell Operation LUTHER / Hauptseite) als die bessere Alternative gegenüber „Standard- oder Protestwahl“, Wahlenthaltung oder „kommentarloser“ Abgabe von ungültigen Wahlzetteln erscheinen lassen sollte (eigentlich sogar muss!):

Dazu holen wir etwas aus und verweisen zunächst auf den schon einmal empfohlenen Artikel des GedankenVerbrechers „Wahlsystem“.

Zwar teilt der Autor, den wir aber „trotzdem“ sehr schätzen, unsere Meinung im hierin behandelten Thema nicht wirklich, dennoch ist seine erstklassige Darstellung des Dilemmas namens „Parteiengesetz, Parteienfinanzierungsgesetz und Wahlgesetz“ die ideale Ergänzung zu den Informationen der Aktion KEHRWOCHE, um deutlich zu machen, dass man einen Politikwechsel nur durch eine Abwahl der derzeit bestimmenden politischen Klasse … also de facto nur über einen Systemwechsel erreichen kann. Die Gründe dafür werden in obigem Artikel gut beschrieben, können aber auch in diversen Artikeln auf diesem Blog oder in den Büchern von Hans Herbert von Arnim und anderen system- und order parteikritischen Autoren nachgelesen werden.

Das Problem ist, grob vereinfacht, dass wir mit einer „regulären Beteiligung“ an der Bundestagswahl (also in einer der oben genannten Formen) nicht wirklich bestimmen können, welche Politiker/innen in unserem Land welche Politik machen sollen. Das Demokratiedefizit der „gängigen Praxis“ nach Lesart der Parteiendiktatur ist immens und sollte mittlerweile als allgemein bekannt bezeichnet werden können.

Das bedeutet nicht mehr und nicht weniger, als dass man dieser Parteiendiktatur, die sich auch von der LINKEN oder Kleinstparteien wie PIRATENPARTEI garantiert nicht an den Karren fahren oder sich die Butter vom dick bestrichenen Brot nehmen lassen wird, national wie international wirksam nicht nur die Stimme vorenthalten, sondern auch das Misstrauen aussprechen muss. Alles Weitere würden dann die Erweiterungsaktionen wie der Antrag von Prof. Sojka beim IGH in Den Haag und die Bestellung einer ECHTEN Staatsbürgerschaft beisteuern, um letzten Endes das Ziel zu erreichen, dass sich die „Offiziellen der Weltöffentlichkeit“ mit der Sackgasse konfrontiert sehen, entweder Ihren eigenen Rechtsnormen entsprechend zu agieren, oder diese aus Angst vor der völkerrechtlich einwandfreien „Klärung der deutschen Frage“ für alle Menschen hier und sonst wo auf der Welt unmissverständlich ad absurdum zu führen!

Damit sie dies „nicht einfach in Kauf nehmen“, weil eh alles so gedeichselt wurde, wie es sich die maßgeblichen Eliten der Welt vorgestellt hatten, muss das unbedingt jetzt passieren und sich in einem entsprechenden Ergebnis bei der Bundestagswahl niederschlagen. Wenn eine Million Deutsche den von der KEHRWOCHE vorgeschlagenen Weg beschreiten und die oben skizzierte Legitimation schaffen, dann hätte nicht nur unsere politische Klasse, sondern auch und erst Recht, die diese an der langen Leine führenden globalen Geld- und Machteliten echte und ernste Probleme!

Das sollte und muss für den Moment genügen. Es wurde ja auch auf den verlinkten Seiten ausführlich dargelegt und kann nachgelesen werden … in jedem Fall steht jede Frau und jeder Mann in unserem Land jetzt in der Verantwortung, eine Entscheidung zu fällen, die nicht nur für sie oder ihn persönlich wie die beste erscheint, sondern auch für die nachfolgenden Generationen die bestmöglichen Voraussetzungen für ein Leben in Würde, Freiheit und Eigenverantwortlichkeit schaffen kann.

Und noch etwas muss uns bewusst sein – zumindest den Menschen unter uns, welche die Ratifizierung des Vertrags von Lissabon aus ernsten und guten Gründen ablehnen: schaffen wir es, auf die beschriebene Weise ein klares Zeichen zu setzen, dass wir uns diese Kapitaldiktatur auf keinen Fall überstülpen lassen wollen, dann wird das fraglos auch unsere Freunde in Irland nicht unbeeindruckt lassen!

Doch das sollte jeder von uns selbst bedenken und entscheiden, ob es nicht das richtige Signal zur richtigen Zeit wäre, um eine europa- wahrscheinlich sogar weltweite Kettenreaktion auszulösen, die jede sich bietende Chance einbeziehen würde, mit der wir den Eliten der Welt „da ans Schienbein treten“ können, wo es denen wirklich weh tut! Darüber können wir dann gerne öffentlich diskutieren, wenn wir erst einmal ordentlich vor der eigenen Haustür gekehrt und den Dreck von Desinformation, Lüge und allen sonstigen Abfallprodukten einer arroganten und menschenverachtenden „Weltideologie“ beseitigt haben!

Ende der Durchsage … bis auf Widerruf die letzte von uns zu diesem Thema😉 … und besten Dank für die investierte Zeit und Aufmerksamkeit!

4 Antworten

  1. Okay, zur Zeit mögen das nur 39 sein, aber für das Wachstum dieser Zahl wird jetzt massiv gesorgt, da können Sie sicher sein – die Blogosphähre läuft sich gerade warm. Hier ein kleiner Hinweis http://www.infokriegernews.de/2009/09/09/aktion-kehrwoche/

    Ich danke Ihnen für die Tatkräftige Unterstützung

    Liebe Grüsse

  2. Pressemeldung 2, 09.Sept.2009…

    Eilmeldung
    Gruendungsfoto Sojka 5
    Soeben erreicht mich durch Detlef Paulus die Nachricht vom plötzlichen Tod von Prof. DR. Sojka.
    Wir verlieren dadurch einen unseren wichtigsten Freunde und einen mutigen Streiter für die DEUTSCHE Sache. Ich bitte Euch …

  3. Hallo Herr Winkler,

    danke für den Kommentar … und insbesondere für ihre Arbeit an der und für die KEHRWOCHE-Seite.

    Zu Ihrer Ankündigung kann ich jetzt eigentlich nur sagen „Ihr Wort in Gottes Gehörgang“ und darauf hoffen, dass sich die Zuversicht bis zum 27. September durch das Verhalten unserer Mitmenschen auch als berechtigt erweisen wird.

    Zumindest für uns sollte es ja jetzt einen Grund mehr geben, diesen begonnen Weg mit noch mehr Entschlossenheit und Einsatzbereitschaft zu beenden … und den Erfolg dann Herrn Prof. Sojka zu widmen!

    LG retour

  4. Pressemeldung 2, 09.Sept.2009…

    Eilmeldung Gruendungsfoto Sojka 5 Soeben erreicht mich durch Detlef Paulus die Nachricht vom plötzlichen Tod von Prof. DR. Sojka. Wir verlieren dadurch einen unseren wichtigsten Freunde und einen mutigen Streiter für die DEUTSCHE Sache. Ich bitte Euch …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: