Leseempfehlungen des Tages 06.09.09

Ohne lange Einleitung … wieder vorrangig harter, aber leider im wahrsten Sinne des Wortes mitten aus dem Leben gegriffener Tobak … trotzdem wünschen wir einen guten Start in die drittletzte Woche vor „unserem Rendezvous mit dem Schicksal“!

* * * * * * * * * * * * * * *

ad sinistram Den Tätern auf der Spur

Etwas überspitzt (und dennoch treffend) könnte man sagen, Roberto J. De Lapuente habe die Täter für die Verrohung der Sitten in unserem Lande aufgedeckt – auch wenn das sicher nicht explizit seine Intention gewesen sein dürfte. Es geht aber um ein Thema, das auch uns immer wieder beschäftigt … das Verwischen zwischen Realität und jener Pseudorealität, die uns durch Fernsehen und Kino (plus Nachgeburt via Video / DVD) vorwiegend als Hollyschutt präsentiert wird. Mittlerweile sind aber auch „bundesdeutsche“ Formate so weit amerikanisiert worden, dass sie – gerade auf dem „Wachstumsmarkt des Reality-TV oder der Doku-Soaps) – dieselbe „Qualität“ aufweisen. Roberto hat sich indes auf das Thema „CSI-Effekt“ beschränkt, aber das wie immer gekonnt und gnadenlos ins Schwarze treffend!

Bernhards Weblog Frau Dr. Merkels neuester Werbehit

Ein Artikel, der sich zwar auch auf die CDU-Propaganda unter Frau Merkels Regie bezieht, aber gleichermaßen die übrigen Kriegsparteien adressiert, die ihre Hände wegen des Afghanistan-Einsatzes der BW in verlogener Unschuld waschen und im Wahlkampf mit tumber Denunziation gegen die eigene Anti-Kriegspartei ins Feld ziehen. Der eingebettete Film ist nichts für schwache oder zu sensible Gemüter, aber man sollte ihn sich anschauen, bevor man das nächste mal auf die scheinheilige Unwahrheit „westlicher Diplomaten und Militärs“ hereinfällt! Es kann für Deutschland nur eines geben – die BW aus Afghanistan abziehen und das völkerrechtswidrige Angriffskonstrukt NATO verlassen … auch wenn mancher davor warnen mag, es wäre besser für die Welt und uns selbst!

Carsten Hübner (junge Welt via Womblog)Liquidierung als Ziel

Beeindruckend detailliertes Dossier über deutsche und internationale Naziorganisationen. Ausgangspunkt ist der festgenommene mutmaßliche Bombenbauer Thomas Baumann – von ihm geht es über eine längere Abhandlung zur NPD, ihren Verbindungen mit Neonazis bis hin zu europäischen und deutschen Netzwerken. Wir halten die Darstellungen des Autors keineswegs für übertrieben … und müssen uns zugleich doch fragen, wie dieses Wissen und die Informationen zu den vielen Berichten über rechte Straftaten zu vereinbaren ist, die von Polizei und Staatsanwaltschaften trotz Anzeigen und Zeugen nie verfolgt wurden? – Was wir damit sagen wollen und müssen, ist: es gibt viele Gründe dafür, sehr vorsichtig an die Materie heranzugehen und durchaus auch mal antifaschistische Aktionsgruppen danach zu fragen, welche Erfahrungen sie im Zusammenhang mit ihrem Engagement gegen Rechts mit Polizei und Staatsmacht gesammelt haben! Das soll nicht heißen, dass wir die Ergebnisse des Herrn Hübner nicht für authentisch halten … wir möchten nur erneut vor einer Fokussierung auf „öffentlich bekannte Gefahrenherde“ warnen, die sehr leicht die Sicht für mindestens ebenso faschistischen und gewaltbereiten Aktionismus von unverdächtiger Seite trüben könnten …

Daniel Neun (Radio Utopie)Bundeswehr-Oberst befahl offenbar nach BND-Beratung Luftangriff auf sichtbare Menschenmenge: 125 Tote

Detaillierter Bericht mit weiteren verlinkten Informationen zum Luftangriff auf gestohlene Tanklastwagen, bei dem nach „unbestätigten Berichten“ bis zu 125 Menschen getötet worden sein sollen … es klingt schon alles mehr als seltsam – auch der Eifer des NATO-Befehlshabers in Afghanistan McChristal und dessen feststehende Annahme, dass dabei auf jeden Fall auch Zivilisten getötet worden seien. Ob die USA bei ihren eigenen Attacken hinterher auch so besorgt darüber sein, dass die afghanische Bevölkerung die dabei nachweislich umgekommenen Zivilisten zum Anlass nehmen könnten, sich von den Besatzertruppen „nicht beschützt“ zu fühlen? Es wird interessant sein, den weiteren Verlauf der Untersuchungen zu beobachten … Die Art und Weise, wie das Militär und die politischen Verantwortlichen mit diesem Vorfall umgehen, ist in jedem Fall inakzeptabel, aber man kann wahrscheinlich davon ausgehen, dass die USA die günstige Gelegenheit nutzen werden, einen „bösen Deutschen“ als Ablenkung für die eigenen Kriegsverbrechen aufzubauen! Wäre uns eigentlich egal – wir sind nicht für diesen Einsatz und können die Rechtfertigungen der Kriegstreiber in Zivil und Uniform nicht ertragen, weil hier Menschen zu strategischen Objekten reduziert werden und ihr Tod teilweise noch als Erfolg gefeiert wird … (siehe auch unsere Kommentare zu den übrigen Artikeln zum gleichen Thema!)

David Rothscum (via Mein Politikblog)Die biochemische Manipulation der Menschheit

Ein ebenso guter wie politisch korrekt denkende Menschen entweder zutiefst erschreckender oder aber laut Verschwörungstheorie schreien lassender Artikel über die totale Verkommenheit der Eliten, der unter anderem auch die Erklärung dafür liefert, warum man die Pharmaindustrie (und ihre Großaktionäre) für die gefährlichste Macht der Erde halten muss. – Für uns bedeutet all das, was im Artikel angeführt wird, keine Überraschung, aber wir empfehlen dringend, ihn zu lesen und (sofern des Englischen mächtig) auch die Links zu verfolgen!

Dr. Richard Albrecht (via SaarBreaker)Falschwähler

Interessante Zusammenfassung von einigen Statistiken und Erklärungsversuchen für „Politikmüdigkeit“ mit einem, wieder einmal von einem NRW-CDUler (Laschet) provozierten „peinlichen Brüller“ und einer sehr passenden Schlussfolgerung des Autors. Für uns persönlich ist aber allein schon die Tatsache vielsagend, dass das zugrunde liegende Material von der „Stiftung für Zukunftsfragen“ stammt, welche sich als Initiative von „BAT“ (Britisch American Tobacco) bezeichnet …

Dror Feiler (Tlaxcala via Gegenmeinung)Israels Armee ist nicht jüdisch: Staat und Volk werden gleichgesetzt, um eine seriöse Untersuchung zu verhindern

Es geht vorrangig um den „Skandal“ eines schwedischen Zeitungsberichtes … wir möchten das nicht eingehend kommentieren und fügen stattdessen die Artikeleinführung als Zitat bei … > Dem israelischen Außenminister Avigdor Lieberman zufolge hat Schweden ein großes Problem, das behoben werden muss: Die Freiheit der Meinungsäußerung. Israel möchte dabei behilflich sein mit der Forderung, dass die schwedische Regierung sich von ihren eigenen Pressefreiheitsgesetzen distanziert durch die Verurteilung eines Artikels im Aftonbladet vom17. August. Darin wird über Verdächtigungen berichtet, welche die israelische Regierung und die israelische Armee bestreiten. < – Bedeutend interessanter sind jedoch die erläuternden Worte, die der Autor in Erwiderung dieser „Forderung“ findet! – Unser kleines Schlusswort lautet dem „Nachsatz von Mowitz“ entsprechend: Hochmut kommt vor dem Fall – auch wenn der Hochmut israelisch ist!“

Gegenmeinung (Link zu Jürgen Roths „Mafialand Deutschland“)Es fällt ins Auge, dass sich bisher kein unabhängiges Gericht mit dem Sachsensumpf beschäftigt hat

Die unendliche Geschichte „Sachsensumpf“ … sicher nicht der einzige Justizskandal mit mafiösen Grundstrukturen, aber der am anhaltendsten für „Gerüchte“ und Schlagzeilen sorgende. Es ist interessant, aber für das geistige und seelische Wohlbefinden nicht ganz ungefährlich, sich eingehender mit der Thematik zu befassen!

German Foreign Policy Für eine Handvoll Dollar

Sehr kurzer, aber in Bezug auf die militärischen und politischen Führer unserer Pseudorepublik umfassend entlarvender Bericht über die „offizielle Meinung“ zum „Tankwagen-Massaker“ … mit dem interessanten Hintergrund, dass nicht nur eine Untersuchung von der UNO gefordert wird, sondern einige Völkerrechtler auch von „einem Kriegsverbrechen sprechen, das unmittelbar geahndet werden müsse“ … wohl, weil die Bundeswehr die Verantwortung für den Schießbefehl übernimmt und nicht die USA … oder wie, oder was? – Sei’s drum … es war ein Kriegsverbrechen und man sollte an höchster Stelle anfangen, nach den Schuldigen „zu fahnden“!

German Foreign Policy (via Mein Politikblog)Internationaler Klassenkrieg

Wer immer noch daran zweifelt, dass die EU eine Diktatur des Großkapitals sein wird, sobald der Lissabon-Vertrag unter Dach und Fach ist, sollte diese „Studie der EUISS“ sehr aufmerksam lesen (hier geht es um die „Festung Europa“, was uns wirklich zu denken geben sollte!) … und sich dabei nicht von den Passagen in die Irre führen lassen, dass sich die Pläne nur um Aufstände oder Ausgrenzung von „der unteren Milliarde“ zu beschränken vorgeben. Was für die „Abwehr von Armutsflüchtlingen“ eingesetzt werden kann, wird sich wunderbar auch gegen aufständische in den „zu schützenden reichen Ländern“ verwenden lassen! – Besonders pervers ist die Menschenverachtung, die aus jeder Zeile dieses Berichts hervor springt … denken Sie also daran: seid wachsam!

Helene Doomsday (Duckhome) Merkels Fehltritt in die Kolonialzeit: „Farbiger“ US-Präsident

Kein Kommentar unsererseits – außer: ist schon bezeichnend, dass das angekündigte Video nicht mehr auf Youtube verfügbar ist (entfernt wegen angeblichem Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen … welche denn? Etwa die, die Wahrheit zu sagen und einer Frau Bundeskanzler ihre eigene Dummheit oder Verlogenheit vor Augen zu halten?!?) – die Audio-Datei „funktioniert“ aber noch …

Jens Berger (der Freitag)Exit ist ein Fremdwort

Sehr präzise und auch die „grenzüberschreitenden Mauscheleien“ der Merkel-Regierung (mit den USA in Sachen Zurückhaltung weiterer Truppenforderungen bis nach der Wahl!) aufzeigende Analyse zum „fast nicht existenten Wahlkampfthema Afghanistan“ … noch ein weiterer Beleg dafür, dass ein Weiter so (auch nicht mit gelben und/oder grünen Farbtupfen) nicht in Frage kommen kann. Fortsetzung des Krieges in Afghanistan mit führender Beteiligung der BW können und sollten wir uns nicht leisten!

Jochen Hoff (Duckhome)NOKIA, Rüttgers und die Scheinheiligen

Klare Worte zur Jürgen Rüttgers und seinem mehr als nur latent fremdenfeindlichen Politikstil … aber noch klarer wird der Autor bei der leider völlig berechtigten Kritik an der Scheinheiligkeit, mit der hierzulande „Solidarität“ geübt wird. Wir können da ja auch ein Lied von singen – Solidarität annehmen ist für jeden höchst angenehm, sie selbst zuzugestehen und dabei auch über den berüchtigten eigenen Tellerrand hinauszuschauen steht da jedoch auf einem anderen Blatt geschrieben, das anscheinend kaum jemand liest. Wie gesagt – leider kann man dem Autor nicht widersprechen und das ist eines der schlimmsten Probleme, mit denen wir uns herumschlagen müssen …

John Pilger (Antikrieg.com via Gegenmeinung)Lockerbie: Megrahi wurde in die Pfanne gehauen

Noch eine unendliche Geschichte – über das Bombenattentat vom 21.12.1988 über dem schottischen Dorf Lockerbie – in der die Falschheit und Feigheit der internationalen Politik und deren Hang zu Lug, Trug und Verschleierung offenkundig wird. Bis hin zum infamen „Handel“ (Erpressung ist das richtigere Wort)  mit einem todkranken Mann, der für seine „Gnadenentlassung“ auf die Berufung verzichten sollte, bei der letztendlich wahrscheinlich seine Unschuld bewiesen worden wäre. – Auch hier spielten angeblich „strategische Interessen“ (etwa in Bezug auf Libyen …) die Hauptrolle … einfach zum Mäusemelken … weiter kommentieren wir das nicht, lesen Sie lieber selbst nach.

LumperladenPostgeheimnis, oder was?

Ja, ja, der gute alte Vergleich zwischen dem Unrechtsstaat DDR und dem auf einer demokratischen Grundordnung von internationaler Qualität ruhende soziale Rechtsstaat der „BRD“ (unserer Meinung nach übrigens „damals wie heute“!) … diesmal in Verbindung zum Postgeheimnis, dass aufgrund der Gefährdung von außen (internationaler Terrorismus) bekanntlich das Zeitliche gesegnet hat und sein Ersatz seither vor allem gegen die Millionen Gefährder im Inneren dieser Vorzeige-Pseudorepublik eingesetzt wird … Wahrlich, wir haben es weit gebracht und wollen anscheinend noch mehr davon? – Danke an Harald, dass er das Thema von anderer Seite aufgenommen, selbst verarbeitet und dann weitergeleitet hat!

MMNews (via Principiis obsta)Der Dollar-Betrug (kann nur mit der US-Army aufrechterhalten werden)

Es ist ja nicht so, dass dies nicht längst bekannt wäre, aber für die ganz Skeptischen unter unseren Lesern empfehlen wir das knapp zehnminütige Video-Interview mit Prof. Hankel, der die Sache auch für Laien verständlich erläutert.

MuskelkaterDie G.A.G.A. schockiert die Kanzlerin

Leider nur ein Gag – ach, schade … aber einerseits sollte man bei allem ernsthaften Engagement und aller berechtigten Sorge hin und wieder auch mal lachen (kann man bei dem verlinkten Video ganz sicher) und andererseits stelle man sich mal vor, so etwas wäre auch im realen Politleben möglich! – Nur ein unerfüllbarer Wunschtraum? Nun, in der gewählten Form vielleicht – leider gibt es bei uns keine „zugelassene G.A.G.A.-Partei (dafür ist die Politik gaga genug!) – aber mit dem richtigen Wahlverhalten am 27. September könnte man aus einem Scherz grausamen Ernst für Frau Merkel und Co. machen!

Oeffinger FreidenkerWas ne Antwort

Dieser Artikel war uns eine Empfehlung wert, da er sehr eindrucksvoll belegt, warum man die Idee von „Abgeordnetenwatch.de“ zwar gut finden kann, diese aber selten den Erwartungen entspricht, welche man als fragende/r Bürger/in daran stellen können möchte. Der Autor, der sich mit hoch aktuellen und fraglos allgemein wichtigen Fragen an einen Herrn Hartfried Wolff wandte, bringt das klar auf den Punkt! – Das ist nicht die erste „Enttäuschung“, die diese angeblich Bürgerfreundliche Seite nach Antworten suchenden Menschen bereitete und von der wir auf die eine oder andere Weise erfahren haben. Und es wird auch nicht die letzte gewesen sein …

Thomasz Konicz (junge Welt via Womblog)Ende eines Zeitalters

Die Auswahl verlangt der Artikel weniger seinem Inhalt, der natürlich auch sehr interessant ist, sondern in erster Linie dem Anschauungswert … das, was darin beschrieben wird, entspricht unserer Ansicht nach recht genau dem, was wir nach der Bundestagswahl zu erwarten haben. Nicht nur, aber vor allem, weil wir dank unserer USA-hörigen Politgrößen (auch unser MP Koch ist so eine Spitzenkraft) seit gut dreißig Jahren in dieselbe volkswirtschaftlich und gesellschaftlich selbstzerstörerische Richtung wie die Amis galoppieren. Den letzten Schwung zum Aufholen bis auf Beinahegleichstand bei den prekären Arbeitsverhältnissen, hat man sich dank Agenda 2010 und ihren „Instrumenten“ geholt…

Toms WochenschauDie Wohlstandsfestung – A wallet world

Kurze, aber sehr eingängige und korrekte Definition jener Mauer, welche die Eliten der westlichen Welt gegenüber den Menschen jener Länder aufgebaut hat und immer brutaler verteidigt, die eben sie ausgebeutet, entrechtet und unbeschreiblichem Leid und Elend ausgesetzt haben. – Nicht neu, aber nur zu gern verdrängtes, anschaulich vermitteltes Bild, das man gar nicht oft und vielfältig genug aufzeigen kann!

Urs1798Leichen kommen im Wahlkampf nicht so gut an

Ein – ebenfalls an der Afghanistan-Realität angelehnte – Wahlkampfartikel der gewohnt anderen und dank grafischer Untermalung auch besonders klaren und ungeschminkten Art. Aus Verdruss über Frau Merkels mangelnder Demut vor den Opfern, die auch „ihre“ Soldaten dort verursachen (oder zu denen sie wegen politischer Machtgeilheit selbst gemacht werden), sollte man aber nicht mit Wahlverweigerung reagieren, sondern – im Gegenteil – die eigene Stimme noch vehementer in die Waagschale werfen, damit die Kriegsparteien keine Gelegenheit erhalten, den Wahnsinn noch voranzutreiben … hat die Autorin und Künstlerin auch sehr richtig erkannt!

Weissgarnix (via Mein Politikblog)Von der Semantik zur Idiotik

Fabelhafter Artikel, der die Semantik voll ausschöpft um die „Idiotik“ des bundesdeutschen Afghanistaneinsatzes, der bekanntlich kein Krieg ist, und die Berichterstattung der Qualitätsmedien schonungslos und für den Leser dennoch kurzweilig aufdecktt!

Winfried Wolf (junge Welt via Mein Politikblog)Das Millionengeschäft

Ohne Frage ein sehr aufschlussreicher Artikel über die enge Verknüpfung der deutschen Industrie mit dem Naziregime … allerdings ist nichts wirklich Überraschendes dabei. Was allerdings etwas störend auffällt, ist das totale Weglassen aller internationalen Einflüsse und Unterstützer. Das nimmt dem Artikel leider einiges von seiner Überzeugungskraft. – Zwar kamen die US-amerikanischen „Investoren“ oder Anglo-German-Fellowship erst nach Hitlers demokratischer Wahl „offiziell“ ins Spiel, aber einerseits bestanden die „freundschaftlichen Verbindungen“ teilweise schon sehr lange und andererseits waren sie an der Aufrüstung und den Unbesiegbarkeits- und Großmachtallüren Hitlers und seiner braunen Spießgesellen mindestens ebenso Schuld wie das „deutsche Großbürgertum“. – All das mal beiseite gelassen, ist es aber doch ein „hilfreicher“ Artikel, um ein wenig von der vorgenommenen Geschichtsklitterung aufzuhellen – insbesondere die gezogene Parallele zwischen dem Rüstungsboom der Nazizeit und dem, was wir aktuell auf demselben Gebiet erleben, ist äußerst wichtig und gelungen!

Yoice.net (i. Z. mit NuoViso)Winnenden – Der gemachte Täter und die unterdrückten Beweise

Der Fall ist fraglos mehr als „ominös“ (was anhand der Ermittlungen und diverser „Zufälle“ im Umfeld des Falles noch sehr wohlwollend ausgedrückt ist!) und in dem Filmbeitrag, der hier angeboten wird, werden einige der am meisten störenden und bei zuständigen Personen entweder eisernes Schweigen oder hilflos-arrogantes Gestammel auslösenden Fragen gestellt – und gleichzeitig einige „Gegenspekulationen“ aufgestellt. Ob dieser Amoklauf jemals im vollen Umfang aufgeklärt werden kann, muss trotz zahlreicher skeptischer Fragesteller aber dennoch bezweifelt werden … leider!

Interessante Links bezüglich des EU-Vertrags (Danke an SaarBreaker)

EU-Vertrag: In Irland droht erneut ein DebakelDas Pro-Lager in Irland schrumpft, Unentschlossene könnten EU-Vertrag kippen. Momentan sind immer noch 46 Prozent der Iren dafür, im Mai waren es noch 54 Prozent.

EU-Reform: Weitere Klage gegen den EU-Vertrag in TschechienAußer in Prag gibt es in Berlin neuen Streit um das Reformwerk. Die Ratifizierung stockt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: