Kommentierte Leseempfehlungen 30. und 31.07.09

Voraussichtlich wird dies unsere letzte „Gedankensammlung“ bis etwa Mitte nächster Woche sein. Im Fall Sabrina A., den wir in der realen Welt als außergerichtliche Interessenvertretung begleiten, verlangt die nächste Zeit unsere ganze Aufmerksamkeit und Energie – mehr als ein gelegentliches Reinschauen zwecks Kommentarpflege wird kaum möglich sein. – Aus diesem Grund ist die Liste unserer Empfehlungen auch etwas länger ausgefallen; wir hoffen jedoch, dass man uns dies nicht nur nachsehen können, sondern auch zu ausgiebigem „Schmökern“ nutzen wird, bis wir wieder zum „Normalbetrieb“ zurückkehren können.

Nun ja, schauen wir mal … für den Moment wünschen wir unseren Leserinnen und Lesern – nicht trotz allem, sondern „jetzt erst recht“ ein angenehmes Wochenende und hoffen darauf, dass Sie uns gewogen bleiben werden.

* * * * * * * * * * * * * * *

Im Kampf gegenso lautet unsere Leseempfehlung des Tages, die wir von der Seite des GedankenVerbrechers entnommen haben … Wer unseren „Weg“ schon ein Weilchen verfolgt, wird wissen, dass wir immer wieder betont haben, dass wir Ideologien (gleich welcher Art – man kann auch „religiösen Fanatismus“ als Ideologie definieren) und sämtliche bereits ausprobierte „Ismen“ für ungeeignet halten, das Zusammenleben der Menschen vernünftig und sowohl dem Gemeinwohl als auch der Natur zuträglich zu organisieren. Andreas stellt das im „dialektischen Grundschema“ sehr gut und korrekt dar und deshalb empfehlen wir seinen Artikel als Denkanstoß in die richtige Richtung!

* * * * * * * * * * * * * * * *

Obwohl das Thema ernst ist und das Lesen des Artikels „Das ist mit uns nicht zu machen! aufgrund seiner keineswegs übertriebenen, sondern sehr wohl an der bekannten, wenngleich gerne geleugneten Realität angelehnten Gestaltung auch wahre Gefühlsstürme von Wut und galoppierendem „Verstehen und Erkennen“ auslöst, so mussten wir dennoch schmunzeln … vielleicht gerade wegen der realitätsbezogenen und die Verlogenheit unserer mit Beiträgen, Vorstandsposten und anderen Privilegien von Kapital und Interessenverbänden gemästeten Gewerkschaftsbosse so kurzweilig treffend beschreibenden Darstellung Robertos? In jedem Fall gehört dieser Beitrag von ad sinistram unserer gar nicht bescheidenen Meinung nach in die Kategorie der hervorgehobenen Leseempfehlungen!

* * * * * * * * * * * * * * *

Auch wenn uns „dunkel schwant“, dass wir damit wieder eine große Zahl von gutbürgerlichen „Andersdenkenden“ massiv gegen uns aufbringen werden, haben wir uns für eine dritte hervorgehobene Leseempfehlung entschieden … ausgewählt haben wir den Beitrag „Was haben „selbsthassende Juden“ mit Herrenmenschengedanken zu tun?“, den wir bei unserem „inoffiziellen Partner“ Womblog aufgestöbert haben und im Original von Yavuz Özoguz geschrieben und auf dem Portal Muslim-Markt veröffentlicht wurde. – Was uns zu dieser Entscheidung bewogen hat, ist der (fast – mit Ausnahme der Festlegung auf die ETA als Täter beim Anschlag auf Mallorca!) mit unserer Anschauung übereinstimmende Inhalt des Artikels, den man allen Menschen nur dringend ans Herz legen kann … und besonders gefallen hat uns der Schlussabsatz des Artikels, mit welchem der Autor nach einem ausführlichen und vollständig gerechtfertigten Exkurs durch andere Faktoren der „westlichen Wertegemeinschaft“ wieder zum Ausgangspunkt des Beitrags zurückkehrt und gleichzeitig eine dringende Empfehlung ausspricht, die auf keinen Fall ungehört verhallten sollte … Zitat: > Die Juden, die trotz größer Unterdrückung durch Zionisten, unaufhörlich und immer deutlicher Israel kritisieren und dafür sogar als “selbsthassende Juden“ gebrandmarkt werden, zeigen mit ihrem Mut, dass Menschlichkeit unteilbar ist. Es wird Zeit, dass wir das auch für Deutschland verstehen. <

* * * * * * * * * * * * * * *

Zum Thema „Bundestagswahl 2009 – Möglichkeiten und Notwendigkeiten“

Rebecca Evan [Duckhome]Not like America?! (01.08.09)

Mal ein Wahlkampfbericht und eine Wahlentscheidungshilfe der etwas anderen Art. Vergleiche zwischen Amerika und Deutschland sind gerade in der Politik nicht angemessen – es gibt keine verbindenden Elemente, da Politik hierzulande von einer politischen Klasse bestimmt wird, die es immer verstanden hatte, aus der „Rolle des Kriegsverlierers und der von Siegermächten beherrschten Staatssimulation“ für sich selbst den größtmöglichen Nutzen zu ziehen. – Trotzdem sind die Hinweise auf unbestreitbare Unterschiede richtig und wichtig – und das gilt um so mehr für die abschließende Empfehlung und Fragestellung!

Zum Thema „Wahlkampfoffensive der Steinmeier-SPD“

Daniel Neun [Radio Utopie]Die systemrelevanten Soziopathen (01.08.09)

Man hätte wahrscheinlich eine eigene Rubrik für diesen wirklich guten und „tiefgründigen“ Artikel eröffnen müssen, aber da Daniel diverse Zitate zum oben genannten Thema eingebaut und mit seiner Kernaussage verknüpft hat, haben wir uns dafür entschieden, ihn hier zu platzieren. – Der Beitrag ist überaus lesenswert und gipfelt in der (zumindest mit Blick auf frühere SPD-Köpfe) leider zutreffenden Feststellung – Zitat: > Nun wird die Insel SPD im Meer ersaufen. Was für ein Glück für die Menschheit. < der man in Bezug auf den verfolgten Zweck des Artikels fraglos unumwunden beipflichten kann (sollte!).

Jens Berger [Spiegelfechter]SPD mobilisiert den Volkssturm (31.07.09)

Da der „Vergleich“ zwischen Fußball und Politik zurzeit nicht nur angesagt, sondern sowohl faktisch als auch „tiefenpsychologisch“ zutreffend ist, ist schon der Einstieg über diese Flanke gelungen – aber nach einigen Takten von gelungenem Spiel mit ironischen und sarkastischen Spitzen geht der Autor alsbald dazu über, die Situation relativ nüchtern auseinander zu nehmen und schonungslos so darzustellen, wie man sie bei objektiver Betrachtung einschätzen sollte. – Sowohl dieses „Kompetenzteam“ als auch der „Spitzenkandidat“ selbst müssen wohl als das wichtigste und mächtigste Wahlkampfwerkzeug von Schwarz-Gelb angesehen werden! – Es sei denn, der Souverän setzt dieser Farce ein Ende und wählt „ganz anders“ als all die vielen (größtenteils für ihre Expertisen und Ansichten bezahlten) Experten es vorhersagen und ihm zu suggerieren versuchen!?!

Jochen Hoff [Duckhome]Das Inkompetenzteam SPD (31.07.09)

Nicht weniger zutreffende, aber noch etwas mehr ins personelle Detail gehende Analyse der „Hoffnungsträger“ von unserem Ober-Graumann Steinmeier, die Jochen gewohnt direkt und brutal, aber unzweifelhaft zutreffend mit einem gnadenlosen Urteil für die „beteiligten Funktionsträger“ vollendet!

Chris [F!MBR – 30.07. – via Mein Politik-Blog]Der Todesstoß für die SPD (01.08.09)

Ausführlicher, zutreffender und mit diversen Elementen zusätzlich interessant und informativ gestalteter Artikel zu diesem peinlich-armseligen Thema …

Marius Baumann [Readers Edition via Womblog]Steinmeier and the Girls: Emanzipation oder doch Machoismus? (01.08.09)

Abhandlung des Themas über drei verschiedene „geschlechterspezifische Thesen“ – gut zu lesen, aber im Kern eben doch brutal nüchterne Abrechnung mit der „Steinmeier’schen Wahlkampftaktik“ …

Aristo Blog SPD – Soziopathische Partei Deutschlands (31.07.09)

Eine etwas weiter ausholende und sich schließlich auf die Ärzteschaft und deren Motto „15 Prozent sind genug“ (für SPD und CDU) beziehende Version der korrekten Beurteilung der SPD seit (man muss es so deutlich sagen) Schmidt – aber spätestens seit dem antisozialen und antidemokratischen Duo Schröder/Fischer … lesenswert!

Zum Thema „Wahlentscheidungshilfe … Überwachungswahn und mehr“

Lumperladen So kann’s wohl kommen, wenn’s so weitergeht … (31.07.09)

Den Aufhänger (Kontrolle via „bundesweiter Terror-Datenbank“ bei dem Versuch als Nichtkunde Geld bei Sparkassen & Co. zu wechseln) muss man sicher nicht mehr kommentieren, da er doch schon recht weit verbreitet und kommentiert wurde. Deutlich interessanter ist da schon das „zweite Zitat“ und Haralds Schlussbemerkung!

Zum Thema „Arbeitsmarktpolitik, Wirtschaftsdaten und Statistiken im Schatten der BTW“

Folker Hoffmann [Principiis obsta]Die Bundeslügenanstalt für Arbeit meldet … (30.07.09)

Zusammenfassender Artikel zum Themenkomplex Arbeitsmarktdaten, angeblich geringer als erwartet ausgefallene Zunahme der Arbeitslosenzahlen im Juli und offenkundig „wahltaktische Absprachen“ zwischen Industrie und der erhofften „christlich-liberalen“ Regierung nach dem 27.09.09 … es wird gelogen und verbogen, dass es nur so im Gebälk kracht, aber offensichtlich sind die meisten Menschen in unserem Land vor lauter Propaganda schon taub geworden und hören es nicht?!?

FeynsinnAufschwung schon wieder ´putt? (30.07.09)

Auch das gehört zum „Säbelrasseln in Wahlkampfzeiten“ und ist – wie der Autor schon trefflich formuliert – genauso widerlich und verlogen, wie die Manipulation der Arbeitslosenstatistik (Anmerkung AmSeL: … die immerhin für sich in Anspruch nehmen kann, dass sie seinerzeit schon der Kohlregierung helfen musste, die selbst rigide ausgestalteten „Stabilitätskriterien“ für den Beitritt zur Eurozone zu erfüllen …) – Kurzer, knapper und wie gewohnt treffender Beitrag.

Zum Thema „Sicherheitspolitik … Einsatz der Bundeswehr im Inneren“

Urs1798Einsatz der Bundeswehr im „Inneren“ gefunden (30.07.09)

Der Untertitel Im „Würgegriff“ der Bundeswehr? Ort München des als Satire deklarierten Beitrags sagt schon aus, worauf die Autorin hinaus will, aber die beigesteuerten Bilder vertiefen den „satirisch aufklärerischen“ Ansatz noch nachhaltig … die Querverbindung zum Iran und der von westlichen Medien so exorbitant angeprangerten Gewaltanwendung gegen systemkritische (?) Demonstranten ist nicht nur gewollt, sondern auch höchst passend!

Zum Thema „HRE-Desaster … geplantes Fiasko in mehreren Akten?“

Kritik und KunstNoch nach der Lehmannpleite … (31.07.09)

Nach dem erfolgreichen Rückzug aus dem „Gefühlssturm“ (Wut) eine relativ nüchterne und passende Klarstellung, die durch eine absolut berechtigte Erwartung (Forderung) sowie eine des kranken Pudels Kern exakt treffende Feststellung abgerundet wird … beidem kann und muss man uneingeschränkt beipflichten!

Daniel Neun [Radio Utopie]Die HRE-Staatsaffäre: Chronologie eines Staatsstreichs (31.07.09)

Sehr umfangreicher, gewohnt akribisch recherchierter und umfassend belegter Beitrag zu diesem nicht nur leidigen, sondern – sicher nicht nur unsere Meinung – hochgradig kriminellen und die „Philosophie des Großkapitals“ nachdrücklich offen legenden Themas. Es lohnt sich und bringt – aufgrund der zusammenfassenden Aneinanderreihung von Fakten – einen echten Wissenszugewinn, wenn man die Zeit investiert, um diesen Beitrag vollständig zu lesen!

Wolfgang Lieb [NachDenkSeiten – 31.07. – via Mein Politik-Blog]Interessenkollisionen und Eigeninteresse als „systemisches Risiko“ (01.08.09)

Einen Kommentar können und möchten wir uns sparen, deshalb einfach nur eine unserer Ansicht nach zentrale Aussage als Zitat: > Das „systemische Risiko“ entpuppt sich mehr und mehr als ein System mit dem die Banker und die Bankenaufsicht den Staat erpressten und ihr systematisches Versagen auf den Steuerzahler abwälzen konnten. < Man könnte es fraglos noch etwas ausschmücken und/oder drastischer formulieren, aber die Aussage kommt der Faktenlage in jedem Fall nahe genug!

Zum Thema „Profitmaximierung … Chemie-, Pharma- und Gen/Bio-Tech-Industrie“

He-Ka-Te [Duckhome]BAYER ist humanitär und wirtschaftsfördernd? (01.08.09)

Ein beeindruckender, tiefgehend recherchierter Artikel zum Reizthema „BAYER“ – er reicht bis in die Gründertage der IG Farben zurück und kann aufgrund seiner gesamten Ausgestaltung auch als Lehrstück in Sachen Recherche und Zusammenfügen von angeblich nicht zusammengehörenden, aber historisch überlieferten und belegten Zusammenhängen bezüglich unzähliger Unternehmen der unterschiedlichsten Wirtschaftsbereiche herangezogen werden! – Er beschreibt, was war, ist und auch bleiben wird, wenn diesem aberwitzigen, wider die Natur und Menschheit gerichteten Treiben nicht baldmöglichst ein Ende gesetzt werden kann!

Zum Thema „Staat & Gesellschaft … Zeitgeist“

Lumière de la NuitGleichgültiges Fest (31.07.09)

Vom Unterschied zwischen gewollten – das heißt: vom Establishment gesteuerten und kontrollierten – Ablenkungsfestivitäten und solchen, die von eigenständig und kritisch denkenden Mitmenschen spontan organisiert werden … es ist immer wieder dasselbe altbekannte Schema und doch auch immer wieder interessant, es in all den vielen Spielarten zu beobachten, in denen es von „genialen und erfindungsreichen“ Obrigkeitsvertretern inszeniert wird. – Das einzig tröstliche daran: die unterdrückten, willkürlich bevormundeten und ausgegrenzten, anders denkenden und fühlenden Menschen lassen sich dies alles immer weniger gefallen!

Zum Thema „Verteidigung deutscher Interessen und Freiheit jenseits der eigenen Grenzen …“

FeynsinnDeutschlands Freiheit auf den Balearen (31.07.09)

Hintergrund ist der Sprengstoffanschlag auf Mallorca, über den zwar noch keine verifizierten Details existieren, der aber pro forma schon mal der (ähnlich wie auf internationalem Terrain Al Qaida) immer zuerst verdächtigten ETA zugeordnet wird. Der Autor nimmt sich des Themas aber von der (nicht nur von Schäuble und Co. herbei geredeten) allgemeinen Terrorseite an und verbindet dies mit „Gebietsansprüchen“, die wir als Hauptantreiber der Tourismusindustrie „Malle“ erheben und den Anschlag somit als uns selbst zugedacht bewerten können. – Nicht ganz ernst gemeinter (nehmen wir mal an), aber dennoch mehr als nur an bestehenden Wahrheiten kratzender Artikel!

Zum Thema „Piratendefinition – mal anders ~ mal richtig!“

Alles Schall und RauchDiese Piraten müssen gestoppt werden (31.07.09)

Flammende Argumentation, die sicherlich „meinungsübergreifend“ sehr viel Zuspruch gefunden haben dürfte … was sich dann aber ebenso fraglos spätestens mit der richtigstellenden Begriffsdefinition ganz schnell wieder relativiert haben dürfte. Doch die getroffenen Feststellungen sind ebenso korrekt wie diese Definition angemessen ist, die zuvor schon einige andere Menschen aufgestellt und in ihrer eigenen Weise veröffentlicht haben. Es wäre wirklich an der Zeit, die Beurteilung gleich inakzeptabler, menschenverachtender Verhaltensweisen und dadurch begründete Verbrechen aller Art endlich ohne „historisch verwurzelte“ Doppelmoral und Scheinheiligkeit vorzunehmen … oder auch die einseitig bedingungslose Unterstützung und/oder Verteidigung solcher Machenschaften zu unterlassen, egal wie wenig „politisch korrekt“ das auch immer anmuten mag!

Zum Thema „Afghanistan ~ Kriegsdefinition ohne Propagandaschnörkel“

Arnold Schölzel [junge Welt via Gegenmeinung]Der Schwarze Kanal: Erklärter Krieg (01.08.09)

Guter und sehr gelungener Artikel zu den „deutschen Problemen“ bei der Verwendung des „Unwortes“ Krieg, der sich maßgeblich auf Aussagen des ehemaligen Staatssekretärs im Verteidigungsministerium Volker Rühe stützt und weit gespannt die gesamte Verlogenheit der „westlichen Interventions- und Sicherheitspolitik“ hervorhebt!

Jochen Hoff [Duckhome]Afghanistan und das eurasische Pipeline-Netz (31.07.09)

Im Detail zwar nicht umfassend neue, aber doch sehr gute und wichtige zusammenfassende Richtigstellung in Sachen „Afghanistan-Krieg“ … eine Definition, die man im Übrigen, eventuell durch simples Austauschen der Namen von involvierten Firmen und Interessenten, auf alle Kriege in und um rohstoffreiche(n) Regionen der Erde übertragen kann. – Es geht vorrangig um US-Interessen und Deutschland erweist sich mit seinem Beharren auf „Bündnistreue“ insofern auch als der gewohnt loyale Untergebene der US-Administration … auch wenn dies nicht kaschieren kann und soll, dass in der Berliner Junta sehr reelle und gefährliche Großmachtallüren grassieren. – Die von Jochen aufgebaute Argumentationslinie ist aber auf jeden Fall korrekt und in sich schlüssig, so dass auch seine abschließende Forderung auf breiten Konsens bei am Frieden und ausgewogenen zwischenstaatlichen Beziehungen interessierten Menschen stoßen sollte.

Zum Thema „Obama – Kriegstreiberei = Geschäft und Propaganda rund um den Tod“

Urs1798 Obamas wahres Gesicht? (31.07.09)

Etwas ungewohnt, da ausnahmsweise mal ganz ohne grafische Untermalung, aber dafür mit viel gutem und sämtliche (geistes-) kranken Kerne der Wahrheit aufdeckendem Text. Man kann wohl unmissverständlich feststellen, dass die Autorin nicht mehr geweckt werden muss, sondern zu den wenigen längst hellwachen Menschen in unserem Land zu zählen ist … auch wenn sie es sicherlich ernst meint, wenn sie von ihrem Wunsch spricht, irgendwann aufwachen und feststellen zu können, dass es nur ein Albtraum war! – Leider wird ihr dieser Wunsch nicht erfüllt werden …

KriegspostilleObama und Russland – oder, wie man sich Feinde macht… (01.08.09)

Sehr guter, aus dem Englischen übersetzter Artikel zur „diplomatischen Mission“ Obamas in Russland … wir würden mal sagen: dümmer geht’s nimmer, aber wen wundert das bei der Geschichte US-amerikanischer „Außenpolitik“?

Zum Thema „Schweinegrippe-Pandemie und Zwangsimpfung“

petrapez [Radio Utopie]Impfplan: Großversuch an der deutschen Bevölkerung (01.08.09)

„Interessantes Spiegel-Zitat“ zum Impfplan, der von der Autorin um die richtigen klarstellenden Bemerkungen ergänzt wurde und der Regierung, dem Robert-Koch-Institut und anderen „treibenden Kräften“ säckeweise auf die Schreibtische gekippt werden sollte!

Alles Schall und RauchDie Zwangsimpfung kommt, 13 Millionen Dosen sind bestellt (30.07.09)

Zwar „nur“ die Nachbarn in der Schweiz betreffender Sachstandsbericht, der allerdings – wenn man den Medien und den Aussagen unserer verantwortlichen Politiker/innen und deren unentbehrlichen wissenschaftlichen Koryphäen Glauben schenken kann (muss man!) – mehr oder weniger 1 :  1 auf unsere Situation übertragen werden kann. – Den Ausführungen ist wenig bis gar nichts hinzuzufügen und der kernig-herzhaften Schlussbemerkung des Autors inbrünstig zuzustimmen!

petrapez [Radio Utopie]Weltweite Profite der A/H1N1-Medikamenten-Produzenten (31.07.09)

An Stelle eines eigenen Kommentars, der wegen des Inhalts des Artikels als „relativ überflüssig“ bezeichnet werden kann, führen wir hier lediglich ein kurzes Zitat vom Beginn des Beitrags an, der unserer Ansicht nach alles „Wissenswerte“ auf den Punkt bringt: > Im Wettlauf der Pharmaindustrie, die höchsten Milliarden-Gewinne bei der mit aller Gewalt heraufbeschworenen Schweinegrippe einzufahren, will niemand zurückstehen, auch nicht die russischen Pharmakonzerne […] <

Gert FlegelskampFragen an das Gesundheitsministerium zur Schweinegrippe (A/H1N1) (01.08.09)

Offener Brief mit berechtigten und relevanten Fragen an das Bundesgesundheitsministerium … auch wenn ich diese Aktion des Autors ebenso schätze und respektiere wie seine seinerzeit gegen die verantwortlichen Politiker/innen des Bundes angestrengte Strafanzeige wegen Hochverrat, so fürchte ich doch, dass die Reaktion der zuständigen Stellen darauf ähnlich ausfallen – ergo: nicht erfolgen wird. – Aber sei’s drum: das öffentliche Stellen dieser Fragen sollte wenigstens den Begleiteffekt haben, dass „wir uns“ ebenfalls etwas eingehender damit befassen!?!

Zum Thema „Utopien oder realistische Ausblicke auf eine bessere Zukunft?“

Wahrheiten.org Visionen einer neuen globalen Ökonomie – eine Wandlung von innen nach außen (31.07.09)

Der Artikel bezieht sich auf ein Radiointerview des Autoren Dr. Peter Reiter vom 20. Juli bei „Kanal Ratte“ … diesen, ebenfalls angebotenen Audiomitschnitt konnten wir uns aus zeitlichen Gründen nicht anhören, aber wir können die „Visionen“ auch anhand des Begleittextes und nicht zuletzt der Kommentare beurteilen. Eigentlich sind die Visionen positiv – aber uns persönlich stört, dass hier wieder von einer „globalen Ökonomie“ gesprochen wird. „Wettbewerb und Weltmarkt“ sind unserer Ansicht nach systemimmanente Teilprobleme dessen, was immer wieder zu (strategisch angestrebten und erzeugten!) Krisen mit all ihren katastrophalen Folgen für die Menschheit und Natur führt. – Die Grundideen finden wir aber richtig, auch wenn wir den ersten Schritt in die richtige Richtung (auch in Sachen Verwirklichung der Visionen) im Aufbau von in sich geschlossenen, solidarisch und am Gemeinwohl orientiert ausgerichteten, regionalen wirtschaftlichen Kreisläufen sehen. Eine Diskussion darüber, was möglich ist und wie es am sichersten gegen die Kapitalinteressen durch- und umgesetzt werden kann, wäre sicherlich sehr fruchtbar und interessant!

Zum Thema „Allgemeiner Wahnsinn – deutschland- und weltweit“

Rick Rozoff [Global Research – 19.07. – / Ü: luftpost-kl via Gegenmeinung]Die atomare Verknüpfung Deutschlands mit der NATO (01.08.09)

Ein gleichermaßen erschreckender wie eminent wichtige Informationen in geballter Form vermittelnder Bericht. Unter anderem belegt er nachhaltig, dass das Wiedererwachen der deutsch-militaristischen Großmachtallüren untrennbar mit der Pseudo-Wiedervereinigung verbunden und definitiv die einzige Veränderung ist, die damit auf der globalen Bühne einhergegangen ist! Eine Reihe von deutschen „Persönlichkeiten“ tun sich dabei besonders heftig und widerlich hervor … nehmen wir die Informationen an und gedenken wir immer – heute mehr denn je – dem alten, niemals an Gültigkeit verlierenden Wahlspruch „wehret den Anfängen“ (bevor sie sich verselbständigen!)!

Zum Thema „Nachdenkliches – Kurioses – Absurdes“

Toms WochenschauUrlauber macht die Welle wegen zu hoher Wellen auf den Seychellen (01.08.09)

Manche Leute haben Sorgen, die würde man sich selbst auch gerne leisten können … frei nach dem Motto: „wenn es sonst nichts gibt, was mich an unserer Zeit und Gesellschaft stört“. Tom beschreibt die Sachlage gewohnt kurzweilig, zieht aber auch die richtigen und berechtigterweise kritischen Schlüsse daraus!

Zum Thema „Außer der Reihe, aber wichtig!“

Daniel Neun [Radio Utopie]Leuchtturm Prantl über Bundestag (31.07.09)

Man könnte den Artikel, der gewohnt spitz und kritisch mit den staatstragenden (Volks-) Säulen unseres Landes in Gericht geht (man beachte die Kommentare – der Kritik, die im ersten geäußert und im dritten spezifiziert wird, kann man sich bei allem Verständnis für Daniels gewachsene Überzeugung durchaus anschließen!), auch als eine Hommage an Heribert Prantl, dem Urgestein deutschen Qualitätsjournalismus, der bei der Süddeutschen irgendwie „falsch aufgehoben“ erscheinen muss, bezeichnen – und dem kann und muss man in jedem Fall uneingeschränkt zustimmen! – Es stimmt allerdings auch, dass die Trägheit, Rückgratlosigkeit und „Mit-dem-Strom-schwimmen-Mentalität“ unserer Mitbürger/innen eben auch ein gewichtiger Grund für den Zustand unseres Landes und der Welt ist! Nur verallgemeinern darf und sollte man das nicht, lieber Daniel! – Dies bitten wir als freundschaftlichen Rat und ebensolche Bitte unter „Gleichdenkenden“ zu verstehen …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: