Kommentierte Leseempfehlungen 18. und 19.07.09

Zusammenfassung der – uns bekannten – besten und/oder lesenswertesten Informationen des Wochenendes …

* * * * * * * * * * * * * * *

Da man es als ein allgegenwärtiges Phänomen im Bereich „der kritischen Diskussionen“ ansehen muss, möchten wir heute den Artikel von Roberto J. De Lapuente mit einer besonderen Leseempfehlung bedenken, der diese „auf unterschiedliche Weise käufliche Unart“ unter dem Titel In eigener Sache: Belagern uns ICH-AGs? Thematisiert. – Das Problem, welches mit diesen marodierenden „Verharmlosern“ und „Kaputtschreibern“ einhergeht, klammert de facto kein relevantes Thema aus, zu dem sich objektiv-kritische Menschen äußern. – Das sollte uns nicht nur zu denken geben und ähnlich wie Roberto zu „filternder Zensur“ drängen, sondern noch mehr als so manch anderer, in der einen oder anderen Form schon angesprochener Faktor dazu anhalten, „strategische Bündnisse“ zu schmieden, welche diesen Umtrieben und noch ganz anderen Bestrebungen entschlossen die Stirn bieten zu können, welche das Verstummen kritischer und unliebsamer Stimmen zum Ziel haben!

* * * * * * * * * * * * * * *

Als zweite besondere Leseempfehlung möchten wir den Beitrag vom Nachtwächter (Lumières de la Nuit) anbieten, der sich unter dem gleichzeitig viel- und nichtssagenden Titel Opfer der Vergewaltigung unserer Sprache im Sinne und Dienste des „Gewaltmonopols der Herrschenden“ widmet. Man kann und muss jedes Wort dieses Artikels fett und doppelt unterstreichen!

* * * * * * * * * * * * * * *

Zum Thema „Politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Fragwürdigkeiten“

Re-La [SaarBreaker]Münteferings Realitätsverlust! (18.07.09)

Kurzer, knapper und mitten ins Schwarze treffender Kommentar zur neuesten Wahlpropaganda des sauerländischen Wahlkampf-Schlachtrosses. Langsam muss man ernstlich um dessen Geisteszustand fürchten …

Rebecca Evan [Duckhome]Sonntagsgedanke: Edathy, komm tanz auch mit mir!

Im Großen und Ganzen geht es zwar um „Sinn- und Unsinn“ der FSK bei Filmen, die in einem mehr als krassen Missverhältnis zu jüngeren Bestrebungen in Sachen „Buchkontrolle“ (oder sollte man korrekter und einfacher von Zensur unliebsamer Veröffentlichungen sprechen?). Mehr ist dazu kommentierender Weise nicht anzumerken, da die Autorin schon ausführt, was dazu zu sagen ist!

Lumières de la Nuit (Nachtwächter)Ferrero Küsschen (19.07.09)

Ein angenehm kurzer und dennoch einige unschöne, aus meiner individuellen Sicht sogar schmerzlich fatale Fakten auf den Punkt bringender Artikel, der sehr deutlich macht, woran es in unserer Gesellschaft am nachhaltigsten mangelt …

FeynsinnGeld ist faul (18.07.09)

Eine feine Analyse der in Kapitalkreisen allseits beliebten, aber bösartig verlogenen Behauptung, dass „Geld arbeitet“ … er räumt aber mit noch anderen Stereotypen auf, die nur ersonnen wurden, um diese „Kardinallüge“ zu stützen, so dass sich der Beitrag als Lesestoff für alle Betroffenen und Profiteure gleichermaßen eignet!

Jochen Hoff [Duckhome]Wachstum ist einfach nur ein Wort und Vollbeschäftigung ein Irrtum (19.07.09)

Ein toller Artikel, der nicht nur dem Titel entsprechend, sondern allgemein aufzeigt, wo es bei unserer Wirtschafts-, Arbeitsmarkt – und Sozialpolitik (um nur die wichtigsten Bereiche zu nennen) hapert. Wirklich empfehlenswert … und dennoch gibt es zwei Punkte, wo man eventuell „Kritik anmelden“ könnte. Zum einen bei der Eingangsfeststellung – die politische Diskussion funktioniert, aber die widerstreitenden Meinungen scheinen nicht in der Lage zu sein, das zu erkennen, was Jochen für sich daraus ableitet: dass es nicht um die Gegensätze gehen sollte, sondern dass jeder irgendwo Recht haben kann und am Ende der Erfolg davon abhängt, dass man die richtigen Schlussfolgerungen zusammenführt, um gemeinsam eine politische und gesellschaftliche Lösung der Probleme zu ermöglichen!? Warum das nicht funktioniert, können uns wahrscheinlich nur die Diskutanten selbst erklären??? – Und der zweite Punkt, den ich nicht so einfach „schlucken kann“, ist die Schlussbemerkung, die auf den ersten Blick logisch erscheinen mag … wir haben schon einen Klassenkampf, auch wenn dieser von oben diktiert und gesteuert wird. Hier noch einen Klassenkampf von unten anzustoßen, wäre – ohne entsprechende Vorbereitungen, die zunächst einmal auf die Egalisierung der Kräfte abzielen müssen, was man nur durch Zusammenhalt und Besinnung auf demokratischen sowie friedlichen Widerstand erreichen kann – ein von Anfang an verlorener Krieg, da dieses Vorgehen nur die Machenschaften des elitären Systems fördern würde. Ein „Kampf“ mit ungleichen Waffen, wird immer zu viele unschuldige Opfer fordern – also lasst uns erst einmal für Waffengleichheit sorgen. Dazu wurde auch auf diesem Blog schon einiges geschrieben …

Zum Thema „Krieg = Entwicklungshilfe? Oberbegriff – Abartigkeiten aller Art“

Principiis obsta [IMI]Morgens Nahrungsmittel verteilen, mittags bombardieren, abends eine Schule aufbauen (19.07.09)

Interview mit Jürgen Wagner zur Militarisierung der Entwicklungszusammenarbeit Über dieses Thema, das man gut und gerne als Bestandteil einer allgemein zu konstatierenden Pervertierung von rechtfertigenden Argumentationen für aggressive imperialistische und neokoloniale Machenschaften der reichen Industrienationen (Deutschland mittendrin dabei!) bezeichnen kann, ist schon oft behandelt worden, dennoch lohnt sich das Lesen dieses längeren Artikels, weil er mehr in die Tiefe geht und auch die „gewachsenen Zusammenhänge“ sehr gut darstellt.

Zum Thema „Deutscher Militarismus“

Principiis obsta (Luftpost-KL / Rick Rozoff – Global Research) … Die neue NATO: Deutschland kehrt auf die militärische Weltbühne zurück (18.07.09)

Ein weiterer hervorragender und entlarvender Artikel zur Außen- und Kriegspolitik des „wiedervereinten Deutschlands“ und somit auch ein weiterer Beleg für die Behauptung, dass die Rückkehr zu imperialistischen Großmachtallüren die einzige nennenswerte Veränderung war und ist, die dieser Staatsstreich von oben mit sich gebracht hat. Auch wenn es wieder einmal ein langer Artikel ist, lohnt es sich, ihn zu lesen … er beweist unseres Erachtens nämlich auch, dass wir uns politisch und militärisch (was in letzter Konsequenz auch wirtschaftlich bedeutet) in einem unaufhaltsamen Marsch in die dunkle Vergangenheit befinden. – Und das wird konsequenter Weise nicht nur die vom deutsch-europäischen Machtwahn heimgesuchten Staaten, sondern – wie immer – zuvorderst auch das deutsche Volk ins Unglück stürzen!

Zum Thema „Deutsch-israelische Kriegs- und Vernichtungskooperation“

Urs1798Made in Germany (18.07.09)

Passender hätte man diesen kurzen, aber dank grafischer Unterstützung sehr nachhaltig den Finger in eine klaffende Wunde legenden Artikel unserer Ansicht nach kaum betiteln können. Sagt er doch nicht nur alles über die verheerende „auf Schuld basierende Wirtschaftsbeziehung“ zwischen der „BRD“ und dem „demokratischsten Land im Nahen Osten“ namens Israel aus, sondern drückt auch überwältigend den Niedergang unseres Landes und seiner „Wertvorstellungen“ aus. Oder können Sie sich nicht auch an Zeiten erinnern, in der „Made in Germany“ ein echtes Markenzeichen für herausragende Qualität und Seriosität war? – Sicher, auch damals war eventuell nicht alles Gold was glänzte, aber im Vergleich zur heutigen „Politik“ waren das wahrhaftig und in jeder Hinsicht „goldene Zeiten“ …

Zum Thema „USA allgemein – Regierung und Geheimdienste speziell“

Re-La [Saarbreaker]CIA-Pläne zur Tötung von Terroristen mussten verschwiegen werden (18.07.09)

Sehr treffender Kommentar, der offenbart, wie pervers und berechnend amerikanische „Außen- und Sicherheitspolitik“ ist – vor allem, wenn man dabei auch bedenkt, dass bspw. unsere „geliebte Regierung“ feste auf den Spuren dieser mörderischen Lug-und-Trug-Taktik wandelt!

Zum Thema „ Naher Osten – Israel/Palästina“

Principiis obsta (Jonathan Cook – Ü: Schattenblick / Tlaxcala)Israelischer Minister ruft zur Übernahm palästinensischer Gebiete in Israel auf (19.07.09)

Es stockt einem fast der Atem, wenn man diesen Artikel und den aus fast jedem Satz quellenden Rassismus … oder das unangenehm bekannt anmutende „Reinheitsstreben“ der „politisch aktiven“ Juden in Israel (neben dem allseits bekannten Bestreben nach Landnahme und Vertreibung respektive Isolierung von arabischen Bevölkerungsteilen) liest. Dass sich dafür verstärkt angeblich „antizionistisch eingestellte ultra-orthodoxe Juden“ gewinnen lassen, kann man – wie es der Autor tut – wahrlich als böses Zeichen werten. – Der Irrsinn breitet sich also unvermindert weiter aus und nimmt dabei immer weniger verwechselbare hässliche Züge an!?!

Zum Thema „Allgemeiner Wahnsinn deutschland- und weltweit“

Re-La [SaarBreaker]Schweinegrippe und die Versuchskaninchen der WHO (18.07.09)

Noch ein paar „interessante“ Zusatzinformationen zur (auch) auf diesem Blog verbreiteten „Verschwörungstheorie“ …

Perspektive 2010Die Betrügereien der Lebensmittelindustrie schreien nach strafrechtlicher Sanktionierung (18.07.09)

Angemessen wütender und offensiver Artikel, den man sich ruhig mal durchlesen sollte, bevor man das nächste Mal zum Einkaufen geht … und man sollte diese Fakten auch im Zusammenhang mit dem angeblich zum Wohle der Bevölkerung ersonnenen „Codex Alimentarius“ sehen, der ja auch weit von seiner ursprünglichen Bestimmung abgekommen ist und heute mehr zur Vernichtung als zum Schutz des Verbrauchers eingesetzt wird!

Jens Berger [Der Spiegelfechter]Zensursula, Indien, Microsoft und die Lüge in der Politik (17.07.09)

Brandaktuell und auf entlarvende Weise das Netzwerk hinter der „Kinderpornokampagne“ aufdeckend – leider zu spät entdeckt, deshalb nachträglich aufgenommen. – Über Frau von der Leyen und die deutsche Politik im allgemeinen (beide stehen offenkundig mit der Wahrheit und Ethik auf dem Kriegsfuß) braucht man gar nichts mehr zu sagen, da hier jeder nur denkbare Beweis für die gezielte Volks- und Rechtsfeindlichkeit erbracht worden ist. Was aber wichtig ist und bleibt (nicht nur auf diesem Gebiet, wie man seit dem „Tresor des jüngsten Gerichts“ wissen sollte), ist der Umstand, dass die ach so menschenfreundlichen amerikanischen Milliardäre mit ihren Stiftungen ausschließlich wirtschaftliche Eigeninteressen verfolgen! – Und mit dem – nicht selten unethisch und kriminell -erwirtschafteten Geld bauen die Stiftungen (bitte die „Bertelsmann-Stiftung“ dabei nicht vergessen) unaufhaltsam ihren Einfluss auf die vorgeschobenen Pseudo-Machthaber aus … da ist es in der Tat nicht schwer, abzusehen, wohin die Reise letzten Endes hingehen wird!

Mein Politik-Blog … Gesammelte News / Fundstücke 18.07.09 und 19.07.09

Die „merkwürdige“ Rettung der Hypo Real Estate – Eine auf das Wesentliche gekürzte Zusammenfassung eines von langer Hand – und von Politikern und der Hochfinanz (keineswegs „nur den Banken“) geplanten Betrugs ~~ Verschärfung der Ausländergesetze in Europa – Auch die Schweiz und Spanien begeben sich auf den Weg von Italien und wollen das Ausländergesetz verschärfen ~~ Welthandel im freien Fall – Der Einbruch des Außenhandels stellt selbst die Verwerfungen der Weltwirtschaftskrise von 80 Jahren in den Schatten, wie jüngste Zahlen der OECD verdeutlichen [und Ex-Exportweltmeister „BRD“ sieht dank wirtschaftspolitischer Glanzleistungen besonders alt aus!!!] ~~ Kampfausbildung für Neonazis in US-Armee – Bürgerrechtler warnen Kongress davor, „zukünftige inländische Terroristen“ heranzuzüchten [HDZ: wie sich die Ignoranz und Kurzsichtigkeit dies- und jenseits des Atlantiks doch gleichen … da drängt sich einem doch zwangsläufig die Frage auf, ob das in Wirklichkeit nicht beabsichtigt ist?] ~~~ Israel droht weiterhin dem Iran – Ägypten ließ die Durchfahrt von einem U-Boot und zwei Kriegsschiffen durch den Suezkanal zu, was als Vorbereitung für einen möglichen Angriffskrieg dargestellt wird ~~ Prominente Kritik an Pharmaindustrie – Sogar Krankenkassen kritisieren die krummen Machenschaften der Pharmaindustrie. «Von frisierten Studien, falschen Versprechungen und Medikationsfehlern», schreibt «infosantésuisse», das Magazin des Branchenverbands der schweizerischen Krankenversicherer ~~ Steuerraub per Amtsarzt – Ein bizarrer Fall: Jahrelang gingen Frankfurter Steuerfahnder erfolgreich gegen Steuerhinterziehung vor. 2001 wurde die Abteilung plötzlich aufgelöst, mehrere Beamten wurden für psychisch instabil erklärt. – Hintergründe ~~

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: