Partnernetzwerk – News 25.05.09

Heute etwas mehr, auch wenn zwischen viel Information und zu viel Information nur ein schmaler Grad besteht … vielleicht wird sich das in Zukunft ändern, aber so lange ich hier keine abschließende Entscheidung gefällt habe, werde ich alles verlinken, was mich interessiert hat … sorry dafür … oder auch nicht … jeder denke darüber, wie er (sie) mag.

Der Volkszustandsbericht

Die sozialen Lehren Buddhas

Die übliche Ansicht, daß man sich, wenn man Buddhas Lehre folgt, aus dem Leben zurückziehen müsse, ist ein Mißverständnis. Es ist eigentlich eine unbewußte Abwehr dagegen, seine Lehre zu praktizieren. Es gibt in der buddhistischen Literatur zahlreiche Hinweise auf Männer und Frauen, die ein ganz gewöhnliches normales Familienleben führten und die der Lehre Buddhas folgten und Nirvana erreichten. Vacchogatta, der Wanderer, fragte Buddha einmal unumwunden, ob es Laien und Frauen mit Familie gebe, die seine Lehre erfolgreich praktizierten und hohe spirituelle Zustände erreichten. Buddha antwortete kategorisch, daß es nicht nur ein oder zwei, ein-, zwei- oder fünfhundert, sondern viel mehr Laien und Frauen mit Familie gebe, die in der Tat seine Lehre erfolgreich praktizierten und hohe spirituelle Stadien erreichten […] Kommentar MvB man beachte bei der Lektüre, dass sich der Text auf 2500 Jahre alte Aussagen bezieht! In diesem Sinne ist die Menschheit keinen Schritt weiter als damals, sowohl was die Hoffnung, als auch die Unfähigkeit zur Erkenntnis betrifft … Anmerkung HDZ: dieser Kommentar spricht mir aus der Seele – aber nicht nur deswegen gebe ich diesem Beitrag das Prädikat besondere Leseempfehlung, sondern auch, weil er dem/der  zugänglichen und objektiv mit dem Text umgehenden Leser/in neue und bessere Perspektiven für den Umgang mit dem alltäglichen Wahnsinn unserer Zeit und Gesellschaft anbietet!

Duckhome

Jochen HoffDer kurze Atem der Versicherer

In den USA gelten bereits die Lebensversicherer Allstate, Ameriprise Financial, Hartford Financial Services Group Inc., Lincoln National Corp., Principal Financial und Prudential Financial Inc. als sichere Kandidaten für ein Bailout durch den Staat. Über das Programm Tarp werden wohl rund 100 Milliarden in den Bereich der Lebensversicherer fließen. ~ Es gilt als sicher, dass andere Versicherungsbereiche und die Pensionskassen folgen werden. Die EU will die größten europäischen Versicherer im nächsten Jahr einem Stresstest unterziehen. Vermutlich erst im nächsten Jahr, weil sie im Moment die Ergebnisse fürchtet. Hohe Garantieverzinsung und sinkende Werte von Aktien und Immobilienanteile könnten auch in Europa schnell zur Falle für die Versicherungen werden. ~ Die Universität St. Gallen hat die Bilanzen der Dax-Unternehmen untersucht und festgestellt, dass über 43 Milliarden Euro an stillen Verlusten angefallen sind, die aus Beteiligungen, Töchtern und Wertpapieren stammen. Wären diese Verluste ordentlich verbucht worden, hätten alle Dax-Unternehmen rote Zahlen präsentieren müssen. Alleine die Allianz war mit knapp 9 Milliarden beteiligt […]

Jochen Hoff Und dann waren da noch Silke Stokar und Andrea Nahles

Die Grünen-Bundestagsabgeordnete Silke Stokar aus Hannover ist überglücklich. Sie hat Horst Köhler bereits im ersten Wahldurchgang zum Bundespräsidenten gemacht. Durch ihre Hilfe kam Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff wenigsten pünktlich nach Wolfsburg, um die Meisterschale zu überreichen. Nein, es spricht gar nichts dagegen, dass die gute Silke Horst Köhler gewählt hat. Das ist ihr gutes Recht, und alle Deutschen wären froh, wenn die Abgeordneten sonst einmal als freie Mandatsträger und vielleicht sogar für das Volk abstimmen. ~ Faszinierend und erschreckend zugleich ist nur ihre Begründung für die Wahl Köhlers. „Ich wollte bei der Bundespräsidentenwahl keine Verabredungen mit der Linkspartei„. Außerdem ist sie sicher, das einige andere Grüne ebenso gehandelt hätten. Die vage Möglichkeit dass die Linke in einem dritten Wahlgang mit für Gesine Schwan gestimmt hätte, war also ihr Anlass genug, gleich Köhler zu wählen. ~ Vielleicht sollte die Dame dann gleich auf eine Wiederwahl verzichten. Sonst könnte sie vielleicht sogar gezwungen sein, in einer Koalition mit der Linken regieren zu müssen. Vielleicht sollte sie auch einfach mal einen Arzt aufsuchen. ~~ Genauso putzig wie Silke Stokar ist auch die stellvertretende SPD-Vorsitzende Andrea Nahles, die Köhler nach der Wahl dazu aufforderte, sich in seiner zweiten Amtszeit mehr für soziale Belange und verantwortliches Wirtschaften einzusetzen. Welch herrlich naive Kinder […]

He-Ka-TeVon Indianern, dem Feuerross und dem Hamburger Jung’

Am 14. März 2009 war in der Politik großes Kino angesagt. In den Hauptrollen: Peer Steinbrück alias Lieutnant Ben Keegan und.. die Schweizer alias Stamm der Apachen. Keegan hat die Chance, das Blutbad – ein Racheakt der Indianer nach dem hinterhältigen Mord an ihrem Häuptling – in Fort Yuma zu verhindern. Doch dazu muss er über seinen eigenen Schatten springen und mit dem verhassten Apachen Jonas kooperieren. ~~ Dieser politische Film galt als Nachfolger von „Peitsche statt Zuckerbrot“. Bismarck seiner Zeit versuchte es mit beidem. ~ Wie auch immer. Die Steinbergrecherche fand nun einen neuen, weitaus besseren Film. Das Debüt beginnt in einem Feuerross, auch genannt Bahn […mit Beweis-„Video“: Toll: Wilde Schweizer und unser Cowboy Peer Steinbrück…]

GeheimrätinWhen SVP meets Bilderberg

Freizügigkeitsabkommen werden abgelehnt während man selbst gerne überall mitmischt und kein lukratives Geschäft mit den Global Players auslässt. Ja ja, die Souverenität der Schweiz wird auch am Kap der guten Hoffnung verteidigt! Und wenn’s sein muss sogar in Athen.. ~ In meinem privaten Blog hatte ich hier schon kurz drauf aufmerksam gemacht: Die SVP bilderbergert~ Ergänzend möchte ich nun kurz erläutern, warum es einen eigentlich nicht zu wundern braucht, dass auch „nazionalsouveräne“ Politfratzen wie der Burenfreund Blocher von der SVP als Gast beim diesjährigen Kaffekränzchen der Alten, Weissen Männer die die Welt regieren (wollen) geladen war […] Anmerkung HDZ: interessante Hintergrundinformationen der Art, über die man im Allgemeinen nur schwer „zufällig stolpert“ … höchst lesens- und wissenswert!

Kriegspostille

Hier sieht man für was Klimaschutz gut ist

Es ist das Gleiche, wie mit der Gottseligkeit, die auch schon zu allen möglichen Dingen nütze war – zu erinnern wäre beispielsweise an den Ablasshandel… ~ Und nun also die Emissionen, und als Erweiterung des Ablasshandels alten Stils der Handel mit Kohlendioxyd-Rechten. Kauf Dir ein Paket heisse Luft… […—>Welt.de…]

Was sind die Palästinenser nun?

Trotz aller leeren Worthülsen, die wie Gebetsmühlen im Sturm dauernd laut zu vernehmen sind, geht die Siedlungspolitik der Israelis weiter. Es ist, als wäre in Israel die gesamte Regierung mit Taubheit befallen, keiner hört hin auf die berechtigten Forderungen – keiner hört auf die Friedenspläne. ~~ Auch Präsident Obama in den USA bleibt ungehört – wird überhört – wie es scheint, mit voller Absicht. Israel emanzipiert sich vom Rest der Welt, und macht sein eigenes Ding. Stattdessen wird es nun verboten, im Zusammenhang mit der Staatsgründung Israels von der „Nakba“ der Palästinenser zu reden, von der Vertreibung der Menschen, die dort lebten, von der Gewalt gegen sie, und was es für sie bedeutete – und davon, wie es vorher war […]

Buchtipp: „Die korrupte Republik“

Vorgestellt von Jörg Riemenschneider ~~ Hans-Martin Tillack liefert uns einen 280 Seiten dicken Almanach über das Leben in Saus und Braus. Man erfährt, wie Abgeordnete des Bundestags mit Lachshäppchen, Revuetheater und Karibik-Reisen auf die richtigen Entscheidungen eingestimmt werden. Notfalls reicht da auch schon mal eine Einladung in die unscheinbare „Austernbar“ im Berliner Hauptbahnhof, in der bestimmte Personen während einer als „Kultursponsoring“ betitelten Veranstaltung nichts als gute Laune schlürfen sollen […] Anmerkung HDZ: treffenderer Titel von Calwer-Wildnis: blindes Deutschland – die Bananenrepublik bis zur Brust im Korruptionssumpf

Mein Politik-Blog

F. William Engdahl [via Steinberg Recherche] Der „Tresor des jüngsten Gerichts“ in der Arktis

Gates, Rockefeller und die GMO-Giganten wissen mehr als wir. ~~ Wenn sich Bill Gates entscheidet, 30 Millionen Dollar seines hart verdienten Geldes in ein Projekt zu investieren, dann lohnt es, sich die Sache genauer anzusehen. Und nichts ist momentan aufschlussreicher als seine Beteiligung an einem seltsamen Vorhaben in einem entfernten Winkel der Erde, auf Spitzbergen. Hier investiert Bill Gates, mitten im arktischen Meer, tausend Kilometer vom Nordpol entfernt, einige Millionen Dollar in eine Samenbank… […] Kommentar Julie: Dieser Artikel ist schon älter (Jan. 2008), aber ich halte ihn für überaus interessant und lesenswertAnmerkung HDZ: Dem möchte ich uneingeschränkt beipflichten und hinzufügen, dass dieses Wissen und die Hintergrundinformationen nach wie vor lebenswichtig sind (oder wenigstens sein können). Auf jeden Fall sollte dieser Artikel und all die offen gelegten Fakten uns vor dem Hintergrund der Machenschaften von Monsanto, Bayer & Co. deutlich vor Augen führen, dass der von den federführenden Konzernen gegen die Menschheit geführte Gen- (oder genauer: GMO-) Krieg lebensbedrohlich ist und uns alle zum gemeinschaftlichen Handeln inspirieren sollte!

Als aktuelle Ergänzung zur obigen Erinnerung:

Albrecht Kieser [Telepolis]Wer profitiert von der „Arche Noah“ für Kulturpflanzen

Die Weltsaatgutbank auf Spitzbergen und ihre virtuellen Geschwister ~~ Auf Spitzbergen, der größten Insel des Archipels Svalbard im Nordpolarmeer, liegt die nördlichste Ansiedlung der Erde. Longyearbyen ist ein Ort von knapp zweitausend Einwohnern. Er beherbergt seit Februar 2008 die Weltsaatgutbank. Bei der Eröffnung wurde sie begeistert gefeiert. Hier im „ewigen“ Eis von Spitzbergen werde die größte Sammlung von Kulturpflanzen aufgebaut, ein Depot für die Ewigkeit, so hieß es, eine „Arche Noah von heute. Sie sichere die globale biologische Vielfalt für künftige Generationen“. Von EU-Kommissionspräsident Barroso über den norwegischen Ministerpräsident Stoltenberg bis zur FAO waren alle des Lobes voll […]

German Foreign Policy Netzwerke des Vertrauens

Mit einem “Alumni-Kongress” intensivieren Bundeswehr und deutsche Wirtschaft im kommenden Monat ihr Streben nach weitgehender Verschmelzung ihrer personellen Strukturen. ~~ Der Aufbau informeller “Netzwerke” ehemaliger Soldaten soll den wechselseitigen Austausch von Führungspersonal erleichtern und dazu beitragen, geschlossene Personalkreisläufe zu etablieren. Während insbesondere private Hochschulen und Personalagenturen die “Weiterbildung” vormaliger Offiziere für gewerbliche Spitzenpositionen als lukrativen Markt sehen, will die Industrie von dem beim Militär akkumulierten Wissen über Methoden der “Menschenführung” profitieren. ~ Deutsche Rüstungsproduzenten haben darüber hinaus Interesse an waffentechnischen Kenntnissen ehemaliger Soldaten; PR- und Consulting-Agenturen erhoffen sich von diesen neue Erkenntnisse hinsichtlich der Weiterentwicklung von Beeinflussungs- und Spionagetechniken. Ausdruck der beschriebenen Tendenzen ist ein für Juni geplanter Kongress von Absolventen der Bundeswehruniversitäten (”Alumni”) – unter Beteiligung maßgeblicher Militärs, Politiker, Staatsbeamter und “Wirtschaftsführer” […] Anmerkung HDZ: anstelle des langatmigen Kommentars, der mir schon bei diesem kurzen Auszug des Berichts durch den Kopf geht, beschränke ich mich auf eine nochmalige Leseempfehlung hinsichtlich des Buches „Der Mastercode“ von Scott McBain – „schon“ fünf Jahre alt, zeigte es das sich jetzt endgültig offenbarende Szenario des Krieges der Eliten gegen die Massen des globalen Pöbels erschreckend korrekt auf!

Klaus Wallmann [Randzone]Köhler oder Schwan? Egal!

Mit knapper Mehrheit wurde gestern Amtsinhaber Köhler (CDU) vom erlesenen Kreis der 1.224 Wahlmänner und -frauen wiedergewählt. Dazu gehörten alle Bundestagsabgeordneten sowie die von den Landesparlamenten für die Bundesversammlung “auserwählten” Damen und Herren. ~~ Also Leute wie Kapitalistenchef Hundt (BDA) und der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelstags Ludwig Georg Braun. Doch auch Vertreter des “einfachen Volks” gehörten zu diesem illustren Kreis, z.B. DGB-Chef Sommer, IGM-Chef Huber und die Ex-Kanzler-Gattin Doris Schröder-Köpf. Sie alle wirkten bewußt oder unbewußt daran mit, daß der Schein gewahrt bleibt, nach dem das Amt des Bundespräsidenten über den Klasseninteressen und den bürgerlichen Parteien steht, und sein jeweiliger Inhaber eine Art “demokratischer Kontrolle” gegenüber dem Staat wahrnimmt […]

Muskelkater

Renaissance der Text-Rollenspiele im Internet?

Lange Zeit sah es tatsächlich schlecht aus mit Text-Adventures. Mit der technischen Möglichkeit, die Internetspiele grafisch immer mehr aufzupoppen, entstanden Spiele, die die reale Welt fast total ersetzten. Die Folgen davon, auch vermehrt negative, stehen zuhauf in den unterschiedlichsten Medien […] Anmerkung HDZ: Durchaus interessante Fragestellung mit direktem Bezug zur Gewaltdiskussion rund um Ego-Shooter und andere Grafikboliden … und nebenbei auch eine Möglichkeit, dieser Diskussion und ihren wahren oder inszenierten Hintergründen zu entgehen!?

Principiis obsta

Rainer Rupp [junge Welt]Moskau kündigt USA die Kreditkarte

Russische Zentralbank hält 2009 erstmals mehr Reserven in Euro als in US-Dollar ~~ In der Zusammensetzung der russischen Währungsreserven ist ein historischer Wendepunkt überschritten. Dieser besteht, so berichtete die Moskauer Zeitung Prawda am Wochenende unter Berufung auf den jüngst veröffentlichten Jahresbericht der russischen Zentralbank, seit Anfang dieses Jahres zu ihrem Hauptteil nicht mehr aus US-Dollar, sondern aus Euro. Hatte der Dollaranteil der russischen Währungsreserven am 1. Oktober 2008 noch 49 Prozent ausgemacht, so betrug er am 1. Januar dieses Jahres nur noch 41,5 Prozent. Im gleichen Zeitraum ist der Euroanteil von 40 auf 47,5 Prozent gestiegen. Die restlichen Reserven werden in britischen Pfund, japanischen Yen und Schweizer Franken gehalten. Für die russische Zentralbank habe damit der Dollar seinen Status als die wichtigste Reservewährung verloren, schreibt die Moskauer Tageszeitung. Anders ausgedrückt: Rußland hat den USA die Kreditkarte gekündigt […]

Uri Avnery [Ü: Ellen Rohlfs und Christoph Glanz] Netanyahu bei Obama: Sanfte Stimme – dicker Knüppel

BARACK OBAMA wird oft mit Franklin Delano Roosevelt verglichen; doch dieses Mal hat er Anleihen aus den Zitaten eines anderen Roosevelt genommen: es war Präsident Theodore Roosevelt, der vor 108 Jahren seinen Nachfolgern einen Rat gab: „Sprich mit sanfter Stimme, und trage einen dicken Knüppel bei dir!“ ~~ In dieser Woche sah die ganze Welt, wie dies in die Tat umgesetzt wird. Obama saß in seinem Amtssitz, dem Oval Room, neben ihm Binyamin Netanyahu und sprach zu den Journalisten. Er war ernst, aber entspannt. Seine Körpersprache war deutlich: während Netanyahu angespannt nach vorne gebeugt saß wie ein Vertreter, der seine Ware verkaufen will, lehnte sich Obama ruhig und selbstsicher zurück. Er sprach sanft, sehr sanft. Aber hinter ihm, unsichtbar neben der Flagge, lehnte ein dicker Knüppel […Originalartikel bei Gush Shalom, englisch…]

Hartmut Barth-Engelbart Wenn wieder mal ein Kaufhaus brennt – auch Teufel, Fritz war STASI-Agent

Die Hanauer Innenstadt erstrahlt demnächst -nach Präferenzen der bunten QuasiKoalition im Rathaus unter dem von ca. 15.000 (von 60.000) Wahlberechtigten wiedergewählten Oberbürgermeister Klaus Kaminski (”Kaminski überzeugt!”) – nicht mehr so goldig radioaktiv – sondern unter dem SiegesKreuz von ECE – OTTO. Die Osterweiterung schleppt sich, es gibt Kriegsgewinnler und -Verlierer – Möbel Erbe hatte sich schon vor Jahren am Schkeuditzer Kreuz aufgehängt und wurde dann von Möbel-Krieger -HoffnungsHöffner barmherzig vom Kreuz in seine Arme genommen wie Möbel-Walther, den er mit dem Helikopter aus der Seenot im Kaufhausüberschwemmungsgebiet bei Gründau-Lieblos barg. Wenn jetzt Möbel- und Kaufhäuser brennen – auch dein Arbeitsplatz, mein Schatz, dann wars nicht wieder Mal “das Kapital” (bitte die LINKEN bei den Wahlen abwinken!?!) sondern nach Recherchen der Birthler-BILDungs-Behörde war’s zumindest quasi die STASI […]

SaarBreaker

Mark McDonald, NYT / Luftpost-KL Indonesien: Absturz der C-130 durch das Abbrechen einer Tragfläche verursacht?

Friedenspolitische Mitteilungen aus der US-Militärregion Kaiserslautern/Ramstein
LP 116/09 vom 22.05.09, Luftpost
~~ Der Absturz der C-130 in Indonesien wurde wahrscheinlich durch das Abbrechen einer Tragfläche während des Fluges verursacht. ~ HONGKONG – Ein Transportflugzeug des indonesischen Militärs stürzte am Mittwoch im Osten der Insel Java neben einem Dorf ab; dabei wurden nach Angaben des Militärs mindestens 98 Menschen getötet. Auf Fernsehbildern sah man das Flugzeug in Rauch und Flammen aufgehen, während Retter versuchten, noch im Wrack befindliche Passagiere zu befreien. ~ Bambang Soelistyo, ein Sprecher der (indonesischen) Luftwaffe, sagte Nachrichtenagenturen, es seien 11 Besatzungsmitglieder und 99 Passagiere an Bord gewesen, darunter auch Angehörige der Luftwaffe mit ihren Familien. Unter den Toten waren auch zwei Dorfbewohner. 15 Flugzeuginsassen haben den Absturz überlebt […]

Tims Neuigkeiten

Wenn Wurstfabrikanten einkaufen gehen

Heute wenden wir uns mal dem Bereich Fußball zu, nein ich will nicht wie zig Webseiten den VfL Wolfsburg hochjubeln, beglückwünschen und sagen das sie niemand auf der Rechnung hatte (was ich übrigens nicht befürworten kann, denn ich kenne viele die vor der Saison gesagt haben der VfL hat eine echte Chance und das haben sie immer noch zur Winterpause gesagt, obwohl die Mannschaft zu dem Zeitpunkt wirklich nicht so gut da stand […]

Womblog

Die geliebte Bundesregierung

Unsere geliebte Bundesregierung hat heute ihre neue Webseite nicht online gestellt. Wie der große Vorsitzende der ZAF mitteilt, wurde am Wochenende in Berlin noch einmal kräftig das Grundgesetz gefeiert, bevor es endgültig in Rente geschickt wird […]

Andreas Klamm [MJB Mission News]Grundgesetz: Warnung vor erheblicher Gefährdung von Grundrechten

Die Gustav-Heinemann-Initiative (GHI) warnt vor einer erheblichen Gefährdung von Grundrechten nach dem Grundgesetz und beklagt in einer Presse-Erklärung so wörtlich „deutliche demokratische Defizite“ im 60. Jahr des Grundgesetzes für Deutschland. ~ Als aktuelle Beispiele beschreibt die Gustav-Heinemann-Initiative (GHI) unter anderem permanente Versuche von Bund und Ländern, wegen vermeintlich größerer Sicherheit für Bürger und Bürgerinnen präventiv bei der Strafverfolgung tätig zu werden. Dabei würden nach Auffassung der GHI elementare Grundsätze des Rechtsstaates, wie beispielsweise die Trennung von Polizei und Geheimdiensten ausgehebelt. Mit Klagen gegen das BKA-Gesetz hoffe eine kritische Öffentlichkeit wieder einmal auf das Bundes-Verfassungsgericht und seine Grundrechts-freundliche Rechtsprechung der letzten Jahre […]

Aufruf zur Demonstration! „Begeistert gegen RECHTS – Wir sagen NEIN zur NPD“

u einer großen Demonstration am 31.05.2009 gegen die Wahlkampfabschlussveranstaltung der Rheinlandpfalz – NPD rufen die Evangelischen Kirchengemeinden Unnau und Bad Marienberg auf. Wieder soll der Raum Bad Marienberg Veranstaltungsort eines mit den Bundes- und Landesspitzen der NPD geplanten Treffens sein […] Anmerkung HDZ: Bei aller berechtigten und notwendigen Aufmerksamkeit gegenüber der NPD und ihren aktuellen Umtrieben, sollte aber bitte nicht vergessen werden, dass sie seit vielen Jahren auch Mittel zum Zweck für die sogenannten „etablierten demokratischen Volksparteien“ ist … von wo tatsächlich die meiste „rechtstendenziöse Gewalt“ gegen Freiheit und Leben der Bevölkerung ausgeht, sollte man doch eindeutig differenzierter hinterfragen!

Links aus dem Partnernetzwerk

Helene Doomsday [Duckhome]

Aufgelesen 163 = u. a. = Frühstücksgedanken: Wem nützen die Kurrass-Enthüllungen … Erinnerungen eines Zeitzeugen versus Berichterstattung der Springerpresse und Konsorten ~~ Dämmerung des demokratischen Rechtsstaats? Zur Renaissance des Dezisionismus … Wolfgang Schäuble im Geiste der konservativen Revolution ~~  Silent Running (lautlos auf Spitzbergen) … leider gelungener Vergleich der aktuellen Vorgänge auf Erden mit einem US-amerikanischen Sci-Fi-Klassiker aus den 1970ern ~~ Unser Netz soll schöner werden … Der Onlineschutzwall schafft mehr Sicherheit im Deutschlandnetz (noch mal die „geliebte Bundesregierung“ im realsatirischen Original!) ~~ „Anne Will“: Die Komplexe der Deutschen … Der ARD-Talk fragt: Dürfen wir auf die Bundesrepublik stolz sein und ihre ersten sechzig Jahre feiern? Die Antwort sollte endlich lauten: „Ja, natürlich“! [Anmerkung HDZ: Dieser vollmundigen Aussage des Focus kann ich mich wahrlich nur äußerst bedingt anschließen, weil allein die Fragestellung meiner Meinung nach schon zu viele „Ungereimtheiten“ enthält, die mit dem politischen Bildungsstand und dem jüngsten Geschichtsbewusstsein unseres Volkes korrespondiert … ganz falsch ist die Aussage zwar nicht, aber der Zusammenhang muss eben anders hergestellt werden!] ~~ Wie Frau Schavan uns und die Welt für dumm verkaufen will … Angemessen wütende und kritische Stellungnahme zum „Runden Tisch zur Gentechnik“ ~~

Kriegspostille

ZEIT.de: Nahost-Politik: „Palästinenser weder als Bürger noch als Untertanen“ … Israels Premier hält an der umstrittenen Siedlungspolitik fest. Die Außenposten im Westjordanland sollen weiter wachsen. Palästinenser und Araber protestieren

ZEIT.de: Bauern-Protest: Traktoren vor der Siegessäule … Tausende Bauern haben in Berlin protestiert. Die große Koalition sagte ihnen etwas Hilfe zu. Die Landwirte klagen: Das sei bloß „Beschwichtigungspolitik“

RIA Novosti: Russischer Militärexperte: H1N1-Grippe soll „Überschuss an Menschen“ beseitigen … Der russische Militärexperte Leonid Iwaschow hat mit einer ominösen Verschwörungstheorie zur Ausbreitung der Schweinegrippe überrascht

Mein Politik-Blog

Frei-Blog: Du bist ein Nichts!

Anstelle einer Textdarstellung …

leyen-realsatire

Rebecca Evan [Duckhome]

Taz.de: Ex-Militanter „Bommi“  über Kurrass: „Dann hätte ein anderer geschossen“ … Die Geschichte wäre nicht anders verlaufen, wenn die Stasi-Tätigkeit des Ohnesorg – Todesschützen Kurrass gleich bekannt geworden wäre

Titanic: „Titanic weiß wie“ ~~ ohne Worte

Interessantes von außerhalb des Netzwerks

emb-bln [Mein Parteibuch]Das „ungute Bauchgefühl“ breitet sich aus

Ein Gedankenspiel zur Informationsflut, der Wahrheitsbewegung und einer Suche nach gemeinsamen Zielen […] Anmerkung HDZ: Auch wenn mein persönliches Gesamtergebnis bei der Betrachtung der „Wahrheitsbewegung“ und ihrem Anspruch, außer Wahrheit auch Ziele zu vermitteln, nicht vollständig einer Meinung mit dem Autor bin, muss man seinem Grundgedanken fraglos Beachtung schenken und bis zu einem Grad auch Berechtigung zusprechen. Es sind in der Tat zu viele Wahrheitssucher und Wahrheitsverbreiter am Werk, die Informationsflut nimmt immer mehr Überhand und macht das „Handwerk des Frei- und Querdenkers“ – oder besser: dem Menschen, der seinen freien ungebundenen Geist bereits zum Zwecke des Erreichens bestimmter Ziele einzusetzen versucht! –  damit zu einem noch härteren Brot … aus dem einfachen Grunde, dass die Menschen mit Aufklärung allein nicht zum „Kampf gegen das globale System“ animiert werden können – wie ich auf unserem Blog auch schon mehrfach aufzuzeigen versuchte. Sie brauchen reelle, sozusagen gelebte Beispiele … insofern würde ich eine Diskussion (sofern sie auch mit der Intention geführt wird, gemeinsame Ziele zu formulieren und in der Folge auch deren Umsetzung anzustreben!) durchaus für sinnvoll und wünschenswert halten!

Mein ParteibuchKarstadt – Keine Anzeige

Ohne Worte … siehe auch Redblog

Oeffinger Freidenker … Zehn Jahre Kosovo-Krieg

Ein sehr interessanter Rückblick jenseits der öffentlich propagierten „Geschichtsaufbereitung“, der zwar nicht für jede und jeden Interessierte/n vollkommen neue Informationen liefert, für die Masse aber zweifelsohne das Prädikat lesens- und wissenswert verdient. Man sollte die Wahrheit dieser Geschichte umfassend kennen und dazu trägt dieser Artikel fraglos bei! – Zur einleitenden Appetitanregung: Die NachDenkSeiten haben auf einen Artikel von Franziska Augstein in der SZ aufmerksam gemacht, der an den Kosovokrieg vor 10 Jahren erinnert und eine äußerst kritische Bilanz zieht. Ich kann absolut unterschreiben, was Franziska Augstein sagt, und möchte mich auch gar nicht weiter mit ihrer Bilanz beschäftigen. Dieser Post soll stattdessen enthalten, was meiner Meinung nach nicht gesagt wurde […]

Daniel Neun [Radio Utopie]Kontrollkrieg der Weltraummächte gegen Nord-Korea

Heute morgen zündete das international völlig isolierte Regime Nordkoreas unterirdisch eine Atombombe. Südkorea bestätigte und berief den Nationalen Sicherheitsrat ein (1). Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur „Yonhap“ unter Bezug auf eine nicht näher benannte „Quelle“ berichtet, soll Nordkorea zudem angeblich eine Kurzstreckenrakete gestartet haben (2), vom gleichen Ort an dem am 5.April der erste Satellitenstart Nordkoreas die Epoche der Weltraumfahrt für den Pazifikstaat hätte einläuten sollen. ~ Doch dazu kam es damals nicht. Wahrscheinlich ist: Nordkoreas Satellit wurde abgeschossen, die Trümmer von US- und südkoreanischen Militärs eingesammelt […] Kein Kommentar, außer: Nachdrückliche Leseempfehlung!

Die Partei Unser Haus Israel des Aussenministers Avigdor Lieberman hat einen vom Gesetzesausschuss der Regierung angenommenen Gesetzesvorschlag eingebracht, der in den nächsten Tagen dem israelischen Parlament (Knesset) zur Abstimmung vorgelegt werden soll. ~ Dieses Gesetz soll unter Strafe stellen und mit bis zu drei Jahren Gefängnis geahndet werden, wer den Tag der israelischen Staatsgründung – 14.Mai 1948 – als „Nakba“(Unglück, Katastrophe), begeht. Veranstaltungen oder Aktivitäten, die darauf abzielen, den Tag der Unabhängigkeit Israels als eine Zeit der Trauer und des Leid darzustellen sollen verboten werden.(1) ~ Dieser Tag wird unter Teilen der arabischen Bevölkerung Israels und den Palästinensern als Tag der Trauer verstanden und am 15.Mai begangen. Beispielsweise trägt ein tradtitionell arabisch gekleideter Junge während einer Demonstration zum Gedenken an die Nakba einen Schlüssel als Symbol zur Erinnerung an die palästinensischen Flüchtlinge. ~
Die vorgeschlagenen Rechtsvorschriften müssen in drei Lesungen in der Knesset behandelt werden und es ist eine starke Opposition, auch von Koalitionsmitgliedern zu erwarten […] Kurzanmerkung HDZ: Gerade dieser A. L. scheint wirklich nichts auslassen zu wollen, um die Palästinenser (de facto sogar die gesamte arabische Welt) mit unverschämten Vorstößen zu provozieren … und seiner unbestreitbar rassistischen Geisteshaltung Ausdruck zu verleihen … dies ist meine Meinung, unabhängig vom Ausgang dieser an sich schon inakzeptablen Geschichte!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: