Gastbeitrag Dagmar Schubert: „Prächtige“ neue Schulen

Weil unsere Kinder die beste Zukunft sind, auf die wir hoffen können, möchte ich den nachfolgenden Beitrag und die von der Autorin kostenlos zum Download angebotene Übersetzung des Buches „Brave new Schools“ von Berit Kjos dringend zu nachhaltigen Lektüre empfehlen. Wie wir ja auch an der „Bildungspolitik“ hierzulande erkennen müssen, ist die Ausbildung unserer Kinder nicht nur unangemessen, sondern sie dient auch dem Gegenteil dessen, was Politiker/innen und systemtreue Pädagog/innen oder sonstige „Fachleute“ uns und unseren Kindern weismachen wollen …

„PRÄCHTIGE“ NEUE SCHULEN

– Wie unsere Kinder auf die neue Weltordnung vorbereitet werden –

Eure Kinder sind nicht eure Kinder

Es sind Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst.

Sie kommen durch Euch, aber nicht von Euch, und obwohl sie mit Euch sind, gehören sie Euch doch nicht.

Ihr könnt ihnen Eure Liebe geben, aber nicht Eure Gedanken, denn sie haben ihre eigenen Gedanken.

Ihr könnt ihrem Körper ein Heim geben, aber nicht ihrer Seele, denn ihre Seele wohnt im Haus von morgen, das Ihr nicht besuchen könnt, nicht mal in Euren Träumen.

Ihr dürft Euch bemühen, wie sie zu sein, aber versucht nicht, sie Euch ähnlich zu machen.

Denn das Leben läuft nicht rückwärts, noch verweilt es beim Gestern.

Ihr seid die Bogen, von denen Eure Kinder als lebende Pfeile ausgeschickt werden.

Khalil Gibran

„Barack Hussein Obama wird die neue Weltordnung einleiten“, verkündete Henry Kissinger. Und das war auch der Inhalt der Ansprache, die Obama in Berlin vor seiner Wahl zum Präsidenten der USA hielt. Er nannte sie „change“ („Wandel“) und bekräftigte sein Vorhaben mit dem Slogan „Yes, we can“.

Doch was bedeutet dieser „Wandel“ für unsere Kinder?

Wohin führt er?

Wer sagt, dass er etwas Gutes bringt?

Wer sind „wir“?

Und was „können wir“?

Berit Kjos ist Norwegerin und lebt mit ihrer Familie in Amerika. Sie hat drei Söhne. Deshalb konnte sie das neue Schulsystem, das sich in ganz Amerika einschlich, gut mitverfolgen. Wie alle anderen Eltern war auch sie der Meinung, dass

–                     ihre Kinder in der Schule gut aufgehoben sind

–                     Fakten lernen

–                     gute Werte vermittelt bekommen

Sie schreibt in ihrem Buch „Brave New Schools“:

„Wie konnte ich ahnen, dass diese bewährten Lehrmethoden durch Klassenexperimente ersetzt werden würden, bei denen die Kinder als Versuchskaninchen für soziale Techniken missbraucht werden? Ich hatte keine Möglichkeit zu erfahren, dass Wahrheit, Fakten, Logik und Geschichte bald durch eine unerbittliche Betonung auf Mythen, Gefühle, Fantasiegeschichten und politisch korrekten Geschichtsunterricht ersetzt werden würden. Ich hatte keinen Grund zu glauben, dass unsere Werte bald lächerlich, neu definiert und zum Gegenstand unvorstellbarer Tests gemacht werden würden.

Wenn mir jemand gesagt hätte, dass globalistische Pädagogen sich dazu entschlossen hätten, unsere Kinder … zu gefügigen Arbeitskräften für eine „Neue Weltordnung“ umzuformen, hätte ich ihm nicht geglaubt.

Wenn ein Freund mich davor gewarnt hätte, dass politische Führer unsere Schulen dazu benutzen würden, um die Welt in ein „globales Dorf“ zu transformieren, das mit den Fesseln der pantheistischen Einheit und Computerüberwachungssystemen zusammengehalten würde, hätte ich vielleicht gelacht.

Wie könnten unsere gewählten Repräsentanten zu so etwas Abwegigem ihre Zustimmung geben?

Das könnte in Amerika niemals geschehen. Es war doch das „Land der Freien“! Schließlich haben wir immer noch unsere Verfassung. Keiner kann uns unsere Rechte – oder die unserer Kinder – wegnehmen!“ – oder ???“

Berit Kjos ging der Sache auf den Grund und stellte Nachforschungen an. Sie entdeckte, dass dieses Bildungssystem eine lange Vorgeschichte hat. Sie begann bereits im Jahr 1905. Die Hitlerjugend war also gar keine Erfindung unseres deutschen Führers, denn sie war auch schon Bestandteil dieses Systems.

Was müssen unsere Kinder in den Schulen lernen?

Das Klassenzimmer wird zum Labor für Experimente, in dem Folgendes gelehrt wird:

–                     Okkultismus

Auch bekannt als New-Age-Pädagogik. Darüber berichtet in Deutschland als Einziger sehr ausführlich der Erziehungswissenschaftler und Bildungsforscher, Dr. Reinhard Franzke in seinen Büchern und auf seinen Webseiten:

www.Faith-Center-Hannover.de

www.inpaed.de

www.didaktikreport.de

Dies geschieht in nur allen erdenklichen Variationen. Hier werden unsere Kinder buchstäblich dämonisiert. Es ist also nicht nur ein Angriff auf die Köpfe, sondern auch auf Geist und Seele und stellt eine tödliche Gefahr für unsere Kinder dar.

–                     Tabulose Sexualpädagogik

In Südafrika ist es mittlerweile so weit, dass die Kinder mit Ehe, Liebe und Sexualität gar nicht mehr normal umgehen können. Die unflätigsten Ausdrücke werden benutzt. Ein deutscher Kindergarten wurde sogar geschlossen, weil dort bereits Nacktspiele veranstaltet wurden.

–                     Multikultur

Alles, außer der Bibel und christliche Werte, wird hier akzeptiert. Heidnische Riten, Sitten und Gebräuche werden idealisiert und im Klassenzimmer oder bei Landschulheimaufenthalten bzw. Zeltlagern nachgespielt. Das geht hin bis zu Einweihungsritualen, bei denen heidnische Götter angerufen werden.

–                     Gruppendynamik

Das ist eine höchst gefährliche, psychologische Strategie, die zum Gruppenkonsens führen soll. Oft mittels grausamer Schocktherapien werden die Kinder dazu gebracht, die neuen „universalen Werte“ zu tolerieren und zu akzeptieren. Die praktischen Beispiele, die Berit Kjos in ihrem Buch anführt, sind wirklich ERSCHÜTTERND.

–                     Liebe zur „Mutter Erde“

Hier wird mit den von Al Gore verbreiteten Lügen über die Umwelt gearbeitet, um die Kinder dahingehend zu beeinflussen, Gaia, eine altgriechische GÖTTIN zu verehren. Auch der Schamanismus wird in den Klassenzimmern ausprobiert.

Das sind nur einige Beispiele.

Doch hinter alledem steckt das Ziel der absoluten Kontrolle. Mittels Fragebögen, Prüfungen und schriftlichen Arbeiten werden die Kinder immer wieder getestet, ob sie die „neuen Werte“ inzwischen gelernt und akzeptiert haben. In Amerika gibt es nur ein CIM-Zertifikat, ein Abschlusszeugnis, wenn erwiesen ist, dass die Indoktrination bei diesem Schüler/dieser Schülerin erfolgreich vollzogen ist. Ohne CIM-Zertifikat kann niemand

–                     studieren

–                     einen Arbeitsplatz bekommen

–                     eine höhere Schule besuchen

–                     krankenversichert werden

Wer die CIM-Prüfung nicht bestanden hat, kommt solange in ein Trainingszentrum irgendwo in den Staaten, bis der Paradigma-Wechsel vollzogen ist.

Präsident Obama hat jetzt die Realschüler und Gymnasiasten für 50 Stunden und die Studenten für 100 Stunden im Jahr zum Freiwilligen-Dienst verpflichtet. Die Schüler leisten dort unentgeltliche Dienste in sozialen Einrichtungen. Aber der eigentliche Sinn dahinter ist, sie ebenfalls wieder mittels Gruppendynamik zu guten Arbeitskräften innerhalb der Neuen Weltordnung zu erziehen.

Es ist schon so, dass in Schulen Kindertagesstätten für Kleinstkinder eingerichtet werden, in denen die Kinder, möglichst direkt nach der Geburt, so erzogen werden, dass sie in diese „schöne neue Welt“ hineinpassen, in der alles akzeptiert wird, nur nicht das Christentum. Das Christentum mit seinem Absolutheitsanspruch hat keinen Platz darin.

Diese Sichtweise stammt von Alice Ann Bailey, die sie in ihren zahlreichen Büchern, welche ihr von dem tibetanischen Mönch und Geistführer Djwhal Khul eingegeben wurde, ausführlich darlegt. Dr. Robert Muller hat seinen Welt-Kernlehrplan auf diesen Okkultismus aufgebaut und auf der ganzen Welt seine Schulen eingerichtet. Die UNO und alle Nicht-Regierungsorganisationen wie UNICEF und UNESCO halten sich alle STRENG an die Lehren von Alice Ann Bailey, deren Organisationen wie z. B. Lucis Publishing Company (früher LUCIFER’S Publishing Company) auch heute noch jede Woche ihren festen Platz bei den UNO-Versammlungen haben.

Ja, das sind die finsteren Mächte, die hinter diesem Bildungssystem stehen. Berit Kjos hat selbst eine Robert-Muller-Schule besucht und schildert, was sie dort gesehen und erlebt hat. Da kann es einem schon angst und bange werden!!!

Berit Kjos führt die Leser in ihrem Buch durch all diese tiefen Täler. Wenn man dieses neue Bildungssystem kennen gelernt hat, kommt man unweigerlich zu dem Schluss, dass es überhaupt keinen Ausweg mehr zu geben scheint. Das Netzwerk, das diese Leute über all die Jahre aufgebaut haben, ist so engmaschig gespannt, dass es kein Entrinnen mehr gibt.

DOCH auf wunderbare Weise versteht es die Christin Berit Kjos, ihre Leser durch dieses Jammertal hindurchzuführen und praktische, biblische Anleitungen zu geben, sich gegen dieses satanische Bildungssystem zur Wehr zu setzen. Sie klagt weder die Lehrer noch die Schulen an, weil sie weiß, dass sogar sie unter diesem enormen Druck stehen und die wahren Hintergründe oft selbst nicht kennen.

Berit Kjos lädt die Eltern ein, mit ihren Kindern, einen interaktiven Kurs durch die Bibel zu machen, der so speziell aufgebaut ist, dass er bei diesem weltweiten Problem eine ideale Hilfe ist. Ja, es gibt eine Waffe, dagegen anzukämpfen. Eine, die nicht tötet, sondern hilft. Es ist die Aufklärung und Warnung durch das Wort Gottes, welches seine eigene Dynamik hat.

Unsere Aufgabe als Christen ist es, nicht zu verurteilen, sondern zu beurteilen. Das können wir am besten mit der Hilfe Gottes tun. Denn der Herr hat für jedes Problem eine Lösung parat. Gott lässt dieses Schulsystem ganz sicher nur aus einem Grund zu: Die Christen sollen lernen, aus ihrer PASSIVITÄT herauszukommen und sich ihrem Glauben zu stellen. Wir leben in einer sehr, sehr schweren Zeit. Aber noch ist Gnadenzeit, das heißt für uns Christen, solange aktiv zu bleiben, zu warnen und zu informieren, wie es möglich ist.

Es geht um unseren größten Reichtum, den uns Gott geschenkt hat: UNSERE KINDER.

In diesem neuen System heißt es, die

„Kinder… ‚gehören’ nicht ihren Eltern…Christliche Eltern, die die Freiheit haben wollen, ihre Kinder mit religiöser Erziehung zu indoktrinieren, verstehen nicht, dass dasselbe Recht, welches sie davon abhält, ihren Kindern selbst den rechtlich vorgeschriebenen Unterricht zu erteilen, auch jeden daran hindert, sie zu MISSBRAUCHEN.“ (Kathy Collins, ehemalige Rechtsberaterin der Schulbehörde von Iowa)

Mit einfachen Worten gesagt:

Seine Kinder in biblische Wahrheiten zu unterrichten wird mit KINDESMISSBRAUCH gleichgesetzt. Aus der Perspektive des neuen Paradigmas betrachtet, stellen die alten Glaubenssätze ein Handicap dar, das die Entwicklung der Kinder hin zu globalen Bürgern blockiert und die Mission der „nagelneuen amerikanischen Schule“ behindert.“

Es geht sogar so weit, dass Kinder dazu ermutigt werden, ihre eigenen Eltern bei den Behörden anzuzeigen!!!

__________________________

Das Buch „Brave New Schools“ ist von Dagmar Schubert ins Deutsche übersetzt worden. Es kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden >manuskript-praechtige-neue-schulen<

PDF-Version dieses Artikels >zusammenfassung_dagmar_sch_<

6 Antworten

  1. […] Quelle: Der AmSeL-Gedanke Plus = Gemeinschaft […]

  2. Hallo @ll:

    Das oben behandelte Buch (= die deutsche Übersetzung von Dagmar Schubert) ist jetzt auch (teilweise und sukzessive ergänzt) auf einer eigenen Webseite online zu lesen. Wir nutzen gerne die Gelegenheit die interessierten Menschen unter unserer geschätzten Leserschaft nicht nur darauf hinzuweisen, sondern Ihnen auch den Weg zu weisen😉

    http://bravenewschools.wordpress.com/

  3. hallo moltaveto und alle,
    leider komme ich nicht so oft dazu, das buch „prächtige neue schulen“ schnell komplett online zu stellen. aber ich bemühe mich während (fast) jeder freien minute🙂

    man kann das buch auf der website downloaden als PDF. dieses werde ich – oder wer sich noch findet (entscheidet letztlich dagmar) – zu einem ansehnlichen buchmanuskript umgestalten, wenn erstmal die website mit inhalt gefüllt wurde.

    neueste nachrichten werden sicherlich auch bald auf der website des buches zu finden sein. verbesserungsvorschläge werden jederzeit gern entgegengenommen.

    viel spaß beim lesen🙂 … bzw. befreiendes erwachen!
    maya

  4. Hallo maya,

    danke für die Info. Natürlich ist es eine Heidenarbeit, die Übersetzung online zu stellen – so was geht eben nicht von jetzt auf gleich. Es ist jedoch schon mal ein toller Anfang, dass die Arbeit von Dagmar Schubert und dieses wahrlich wichtige Thema jetzt auch im „deutschsprachigen Raum“ eine eigene und exklusive Webpräsenz erhalten hat. — Super und danke dafür!

    Für die ambitionierten Pläne wünschen wir viel Erfolg und gutes Gelingen und natürlich würden wir uns auch freuen, wenn der Kontakt erhalten bleiben und peu à peu noch vertieft werden könnte. Wenn es etwas geben sollte, wobei wir auf die eine oder andere Weise helfen könnten, bitten wir um kurze Kontaktaufnahme und Info.

    (Gilt natürlich auch für Ihre „Heimatadresse“, die ich bei nächster Gelegenheit zusammen mit der Buchpräsentation in meine Linkliste aufnehmen werde😉 )

    Beste Grüße
    Hans.

  5. hallo hans,

    vielen herzlichen dank. ich komme sicherlich auf dieses angebot zurück.

    ich plane zurzeit ein eigenes magazin zu veröffentlichen und da werde ich viele brauchen, um es bekannt zu machen (zumindest, wenn es gottes wille ist, dass dieses magazin seinen weg in die welt findet).

    viele grüße
    maya

  6. Kein Problem, Maya … wenn ich helfen kann, dann tue ich das gerne, muss aber hinzufügen, dass es manchmal etwas dauern kann, bevor ich mich von gerade anstehenden Arbeiten und Verpflichtungen freimachen kann. Aber die Art der solidarischen Unterstützung, um die es hier anscheinend gehen soll, kann ich mit Sicherheit auch „zwischendurch und nebenbei“ verwirklichen😉 man ist ja trainiert und flexibel🙂

    Viele Grüße retour
    Hans.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: