Die „Endzeit“ – was ist das und was wird sie hervorbringen?

Meist geht die „Endzeit-Thematik“ mit Begriffen wie „Zeitgeist“, „Endgame“ und „New World Order“ einher, aber die Strömungskanäle der vielen sich darum rankenden Thesen oder Überzeugungen sind wenigstens so vielfältig, wie es unterschiedliche Ausgangspunkte und Denkansätze gibt. Doch wenn man einmal von diesen durchaus sinnvollen, da das Spektrum für die mit kritischer Toleranz (im Sinne von Offenheit gegenüber anderen, auf individueller Erfahrung und Recherche beruhenden Ansichten und Meinungen) agierenden „Suchenden und Sehenden“ unter uns beträchtlich erweiternden Unterschieden absieht, kann man meiner Ansicht nach sehr genau benennen, worum es dabei letztendlich geht – und warum sich davon niemand unbetroffen fühlen kann.

Deshalb ist es fast einerlei, von welchem Ausgangspunkt oder Denkansatz her man sich dem „letzten Gefecht“ nähert, so lange man sich an einige unabdingbare Grundsätze hält, die bei dem Bestreben nach Unterscheidung zwischen Wahrheit und Schein (Lüge, die mittels Milliarden von Propagandageldern über alle „offiziellen Kanäle“ verbreitet und durch ständige Wiederholung als „Pseudo-Wahrheit“ ins kollektive und individuelle Bewusstsein der Menschen gepflanzt werden!) den einzig relevanten Definitionsrahmen schaffen.

Hier muss eine Gemeinsamkeit aller unterschiedlichen Strömungen kritischen Denkens hergestellt werden … Ziel ist – oder sollte es sein – die Herde der massenmanipulierten Mehrheit unserer Mitmenschen aus ihrem liebgewonnenen Trott zu reißen und für die einzige Wahrheit zu sensibilisieren, die für uns alle (nicht nur einschließlich, sondern im besonderen Maße für die nachfolgenden Generationen unserer Kinder und Kindeskinder) den Unterschied zwischen Freiheit, Demokratie und Gerechtigkeit auf der einen, und einer – erst einmal etabliert – mit friedlichen Mitteln nicht mehr abwendbaren Diktatur der globalen Macht- und Geldeliten auf der anderen Seite ausmachen wird.

Danach … also wenn eine breite und starke „Einheitsfront“ aller Freigeister und Querdenker/innen aus allen Schichten der Bevölkerung geschaffen und als echtes Gegengewicht zu den Handlangern, Mitläufern und Profiteuren des alten (sich de facto gerade selbst ad absurdum führenden) Systems des „neoliberalen Neofeudalismus“ etabliert wurde … kann „jede Strömung“ aus den gemeinsam errungenen Erfolgen ableiten, was sich für ihre individuellen Bestrebungen nutzbar machen lässt. Beibehalten werden muss aber auch dann die Bereitschaft dazu, die (dann) bereits bekannten und bewährten Schnittstellen auch weiterhin zu wahren und im Sinne des Mottos „getrennt marschieren, geeint zuschlagen“ zu nutzen, um eine erneute Spaltung der Menschen untereinander und damit ein Erstarken der alten Machtstrukturen dauerhaft zu unterbinden.

Nun, über welche Wahrheiten muss man sich Gedanken machen, wenn man (jedes Individuum und jede Gruppe für sich) diesen nicht bevorstehenden, sondern längst begonnenen Endkampf im Sinne der eigenen Interessen und Ideale mit- und letzten Endes erfolgreich gestalten möchte?

Dazu möchte ich hier ganz allgemein mal einige Punkte aufführen, die man bei einer derart ziel- und problemorientierten Sichtweise unbedingt ins Auge fassen und durch das Mittel „Informationen sammeln, was das Zeug hält … und so lange dies noch uneingeschränkt (unzensiert) möglich ist“ durch eigene Recherchen und darauf aufbauende Aktivität im Sinne eines realen, friedlichen, demokratischen und dennoch wirkungsvollen Widerstands auch ohne Wenn und Aber verfolgen muss?

Unbestreitbar das wichtigste und zugleich eindeutigste Erkennungsmerkmal von macht- und profitorientierter Propaganda und den in diesem Zusammenhang angewandten Methoden der „Systemlenker und –Vordenker“ ist der Umstand, dass alle dadurch beförderte Machenschaften nach außen vorrangig „der Profitmaximierung“ zu dienen scheinen. Das Perfide daran ist jedoch, dass die Raffgier nur ein vorgeschobener Aspekt ist … die Herrschaften, die diese und ähnliche Vorgänge in der Welt steuern und kontrollieren, haben an „Geld“ und „herkömmlichem Reichtum“ kein Interesse mehr, weil sie längst die totale Kontrolle über Währungen, Geldfluss und das Schuld- und Zinseszins-System erlangt haben.

Diesen Leuten geht es einzig und allein um unwiderruflich umfassende Dominanz … und zwar buchstäblich auf allen Ebenen des Lebens auf unserem Planeten, was weit über die Unterdrückung und Versklavung (und nicht zuletzt die angestrebte Reduzierung) der Weltbevölkerung hinaus geht!

____________________

Als Seite zum Reinlesen in eine derart „universale These“ (wenn auch stark gläubig = nicht religiös im Sinne der Kirchen = geprägt) möchte ich hier und heute mal das Angebot von „Das gibt es doch nicht – INFO“ vorschlagen – insbesondere einen interessanten und auch zur aktuellen Situation „recht hilfreiche“ Denkansätze bietenden Artikel. Es empfiehlt sich aber, die gesamte Seite etwas eingehender zu studieren und sich vor allem auch die persönlichen Erfahrungsberichte und darauf basierenden Informationen des Betreibers durchzulesen.

____________________

Außerdem möchte ich an dieser Stelle schon einmal auf einen Gastbeitrag von Frau Dagmar Schubert hinweisen, den ich im Laufe des Abends veröffentlichen werden … dabei geht es buchstäblich um die Zukunft unserer Kinder, die von den gleichen Kräften und menschenverachtenden Methoden bedroht wird, wie wir alle und unsere Welt als Gesamtes! Der Artikel wird als Gastbeitrag kenntlich gemacht werden und den Titel „>Prächtige< neue Schulen“ tragen.

____________________

Wie „auch ich“ immer wieder aufzuzeigen versuchte, muss man einen „erhöhten Standpunkt“ einzunehmen versuchen und darf all jene Vorgänge in unserer Welt, die direkt oder indirekt mit diesem Streben nach totaler Dominanz durch die (mehr oder minder) immer gleichen Eliten verbunden sind, nicht aus dem Zusammenhang gerissen betrachten, wenn man jemals zum „Kern der Wahrheit“ vorstoßen möchte.

Hier gilt dasselbe Prinzip wie man es beim Umgang mit den „banalen Alltagsproblemen von Opfern der Globalisierung und ihrer hausgemachten Krisen“ (einschließlich Kriegen um Ressourcen und geostrategische Brückenköpfe im globalen Machtgerangel) anwenden sollte: nicht einzelne Facetten herauspicken und dann in Gestalt von Symptomkosmetik losgelöst von allem anderen analysieren und/oder „zu heilen“ versuchen, sondern zuallererst erkennen und begreifen, dass all die vielen Detailprobleme ausnahmslos eine gemeinsame Wurzel besitzen!

Wendet man dieses Prinzip nach bestem Wissen und Gewissen an, wird man früher oder später nicht mehr übersehen oder ignorieren können, dass (wie oft haben ich und andere dies schon herausgestellt?) nichts auf unserer Welt … a) zufällig geschieht oder jemals geschehen ist … und b) kaum etwas so ist, wie es uns von den Marionetten und Sprachrohren der globalen Macht- und Geldeliten seit Jahrzehnten vorgegaukelt wurde und gerade jetzt, auf dem Höhepunkt des „letzten Gefechts“ untergejubelt werden soll!

Damit zu den angekündigten Punkten, anhand derer man sich meiner Ansicht nach selbst davon überzeugen kann, dass wir in der Tat in einer Art „Matrix“ gefangen gehalten werden, die von einem „zentralen Computersystem“ erschaffen wurde und kontrolliert wird, das auf der Summe von Erfahrungswerten und Erfolgen basiert, welche die alten Clans und Dynastien der globalen Geld- und Machteliten über mindestens die letzten 500 Jahre aus ihrem rigorosen und menschenverachtenden Treiben abgeleitet haben. – Darüber, dass dieses „Kontroll- und Steuersystem“ im Zuge des technologischen und wissenschaftlichen Fortschritts (beide Schienen wurden immer vorrangig für die Wahrung der Interessen dieser Eliten eingesetzt, für den Rest der Menschheit blieb immer nur das, was man profitabel vermarkten und letztlich zur endgültigen Perfektionierung des weltweiten Kontrollnetzes benutzen konnte und kann!) unaufhaltsam immer weiter optimiert und den Zielsetzungen seiner Erfinder angepasst wurde, braucht man wohl keine weiteren Worte zu verlieren?

Die nachfolgende Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, dürfte jedoch die wichtigsten und unmissverständlichsten Faktoren des „Matrix-Systems“ aufführen:

  • Die Kooperation der wichtigsten Geld- und Machtdynastien der Welt funktioniert unbehindert durch religiöse, kulturelle, politische oder ethnische Barrieren, weil sie ein gemeinsam definiertes Ziel verfolgen, welches von all diesen vor dem Rest der Welt inszenierten Unterschieden vollkommen unberührt bleibt … alles ist erlaubt und mit allen „moralischen und ethischen Standards“ vereinbar, so lange es der Verwirklichung dieser Ziele dient. Ggf. werden berechtigte Bedenken kurzerhand durch eine „wegbereitende“ Gesetzgebung und Legalisierung aus der Welt geschafft, wodurch über die Jahrhunderte (oder länger) eine scheinheilige, aber „über jeden Zweifel erhabene“ Doppelmoral entstanden ist, die den Drahtziehern (siehe das Beispiel Zionismus / Israel und USA, respektive neuerdings auch des wieder erwachten imperialistische Machtanspruchs Europas – unter vehementer Wort- und Federführung des Merkel-Steinmeier-Regimes), mit dem praktisch alle Kritik und jegliches alternative Denken und Handeln unterdrückt werden kann.

  • Durch die beiden Weltkriege (die gerade deshalb ein eminent wichtiges Element in Bezug auf das Modellieren einer „Neuen Weltordnung“ waren) wurde die Vormachtstellung der europäischen und (für die zuschauende Weltöffentlichkeit!) insbesondere der angloamerikanischen Hochfinanz (scheinbar) unumkehrbar etabliert und die Macht ging alsbald nur noch von den mehr oder weniger unsichtbaren Besitzern der „transkontinentalen Privatgesellschaften“ aus (dieselben Herrschaften „besitzen“ auch die Banken und sind Geldgeber / Gläubiger sämtlicher „Finanzdienstleister“, Hedgefonds etc.!) … wie es bspw. Scott McBain in seinem Buch „Der Mastercode“ (2004) erschreckend wirklichkeitsgetreu dargestellt hat: die Regierungen der Welt sind, ebenso wie die „geschäftsführenden Funktionäre“ von Banken und Konzernen, nichts anderes als jederzeit austauschbare Marionetten „des Systems“ – die Macher und Strippenzieher aber bleiben immer dieselben und streben unaufhaltsam die Perfektionierung ihrer Unterdrückungs-, Versklavungs- und „Vermarktungsmaschinerie“ an. – Wobei, wie bereits hervorgehoben, der Profit nur scheinbar der allein bestimmende Antrieb ihres Strebens ist … in Wahrheit geht es um sehr viel mehr!

  • Im Zuge der nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs gewaltsam forcierten „Amerikanisierung“ (später optimiert und umgedeutet in „Globalisierung“), die keineswegs von einer „Entnazifizierung Deutschlands“ eingeleitet wurde, sondern (nicht nur) hierzulande zu großen Teilen nur mit dem „bewährten“ Verwaltungs-, Justiz-, Polit- und Wissenschaftspersonal des NS-Regimes geplant, umgesetzt und vorangetrieben werden konnte, die – gedrillt und anpassungsfähig, wie sie nun einmal waren – auch keine Probleme damit hatten, mit „fremden Staaten und ihren Geheimdiensten“ zu kollaborieren. Es entstand der Nährboden und der Gestaltungsrahmen für jene innovative Wirtschafts- und Gesellschaftsideologie, die unter dem ebenso harmlosen wie irreführenden Namen „Neoliberalismus“ (sicher nicht ohne Grund!) erst in den 1970er und 1980er Jahren ihren weltweiten Siegeszug antreten konnte.

  • Da hier nicht zu sehr ins Detail gegangen werden soll (es gibt auf diesem Blog und auf anderen Seiten genug weiterführendes Informationsmaterial), sollte es ausnahmsweise genügen, wenn man feststellt, dass die drei vorgenannten Punkte aufgrund ihrer von Anfang an akribisch geplanten und fortgesetzt gesteuerten Interaktion ein Fundament darstellen, dass Ende der 1980er / Anfang der 1990er Jahre mit den Komponenten „Konsens von Washington“ – Pseudo-Wiedervereinigung der deutschen Teilstaaten (mitnichten Deutschlands!) – und nicht zuletzt dem ebenfall geplanten und gezielt herbeigeführten Zusammenbruch der Sowjetunion (einschließlich des „Warschauer Paktes“) die Phase des restlos entfesselten Raubtierkapitalismus begründete, die allerdings in weiten Teilen ganz und gar nicht so verlief, wie es sich die „geistigen Väter“ des „modernen Neofeudalismus“ ausgemalt hatten …

  • Aus dieser „Vorgeschichte“ sind wir – etwa ab dem „Millennium“ (2000/2001) – in den offen ausbrechenden Krieg zwischen Macht (und Lüge) und dem unerschütterlichen Wunsch nach Freiheit (und Wahrheit) eingetreten, der sich peu à peu immer gewaltiger in die öffentliche Wahrnehmung drängte (nicht zuletzt durch die „Truther-Bewegungen“ in den USA und das „verbindende Element Internet“), weshalb auch die Veröffentlichung der „kompetenten Meinungen“ bezüglich ausufernder „Verschwörungstheorien“ auf der einen und eine verschärfte Konterpropaganda auf der anderen Seite erforderlich wurden. – Das vorübergehende Ende dieser Entwicklung bekommen wir gerade ganz aktuell durch die Zensurbestrebungen unserer Regierung das Internet betreffend, sowie all die anderen „Maßnahmen im Sinne der nationalen Sicherheit“ à la Schäuble, Zypries, Merkel & Co. vor Augen geführt …

  • Um auch das nicht unerwähnt zu lassen … Themenkomplexe wie vom Menschen (allein) verursachte Klimaerwärmung (treffender CO2-Lüge oder Al Gore’s Märchenstunde)PeakOil (was uns seit mindestens 80 Jahren als Horrorszenario des unmittelbar bevorstehenden Versiegens der Ölquellen vor Augen geführt wird) … Grüne Gen-Revolution à la Monsanto, BAYER, BASF und Konsorten (die nicht zuletzt durch massive Komplizenschaft des IWF, der Weltbank und Welthandelsorganisation zu einer reellen Bedrohung für die Gesamtheit unserer Welt aufsteigen konnte!) … Patente „auf Leben“ (nicht nur Saatgut und Pflanzen, sondern auch Nutztiere … ich frage mich, wann Monsanto oder andere ein Patent auf den Menschen anmelden werden?) … Unterdrückung von Naturheilverfahren und Naturheilmitteln durch die und zugunsten von der Pharmaindustrie (was durch die unselige Verquickung der Pharma-, Gentechnik- und Chemiekonzerne mit der Nahrungsmittelindustrie buchstäblich all unsere Lebensbereiche beeinflusst – und zwar ausschließlich zum Nachteil der überwiegenden Mehrzahl der Menschen!) … Panikmache mit (auffällig plötzlich auftretenden) Viruserkrankungen (wie zuletzt SARS, Vogelgrippe oder ganz aktuell Schweinegrippe … man darf dabei aber auch „alte Bekannte“ wie AIDS, Ebola und ähnliche keinesfalls aus dem Blick verlieren) … und selbstverständlich auch der weltweite Krieg gegen den Terror, der nicht nur der Rüstungs- und Kriegsindustrie Umsatz- und Profitsteigerungen bringen soll, sondern auch für die Ausgestaltung der nationalen und internationalen „Rechtsnormen“ im Sinne der „NWO“ schamlos zweckentfremdet, ausgeschlachtet und mit immer neuen Lügengeschichten kontinuierlich ausgebaut wird … all das und fraglos noch eine Menge mehr, was alles dem gleichen Denk- und Handlungsschema entspringt, ist mehr oder weniger ausschließlich demselben Dominanzstreben der globalen Geld- und Machteliten geschuldet!

In diesem Krieg gegen die Menschheit werden alle hinlänglich bekannten Kriegstaktiken eingesetzt und im Großen und Ganzen ist es nicht vorgesehen, „Gefangene“ zu machen … hier geht es um Konditionierung, Anpassung und Gleichschaltung – jedem, der sich dagegen sträubt und sich auch durch Inhaftierung und ähnliches nicht brechen lässt, aber keine vergleichbare Macht hinter sich hat, also zum Eigenschutz aufzubieten vermag, wird im Zweifelsfalle rigoros vernichtet werden … das gilt aber auch für „überflüssig werdende“ Mitläufer oder willige Untertanen, denn die Macht, die hier und heute für alle Zeit etabliert werden soll, will sich mit ähnlichen Unwägbarkeiten, wie sie ihnen in den letzten Jahren vermehrt in die Parade gefahren waren, in ihrer „goldenen Zukunft“ nicht mehr herumschlagen müssen.

Wer sich heute gegen Andersdenkende stellt und ihre Thesen, die in den meisten von uns ernst genommenen und weitergeleiteten Fällen auf sorgfältigen Recherchen und dabei unwiderlegbar zutage getretenen Fakten beruhen, aufgrund des entsprechenden Geschwafels von Milliardärsmedien und gekauften „Experten“ leichtfertig als „Verschwörungstheorien“ abkanzelt, wird im Endeffekt nicht nur diese „Widerständler im Sinne von Mensch und Natur“ sondern schlussendlich auch die eigene Zukunft sowie die Freiheit und das Recht auf Leben für seine nachfolgenden Generationen gefährden.

Das ist – in meiner bewusst knapp gehaltenen, aber dennoch „langen“ Definition – die Endzeit und der Endkampf, in dem wir uns befinden … wie eingangs gesagt völlig unabhängig davon, welche „Zeitgeist- oder Endgame-Thesen“ der oder die Einzelne für sich selbst als glaubhaft und verfolgenswert erwählt (hat) … und von dieser „Entscheidungsschlacht“ ist nichts und niemand ausgenommen – übrigens nicht einmal unsere Damen und Herren Politiker, die sich zwar unverkennbar für die Sache des Großkapitals entschieden haben, aber beileibe nicht sicher sein können und dürfen, dass sie mit diesem Verrat an den Bürger/innen unseres seit Jahrzehnten verratenen und verkauften Landes ungeschoren davonkommen werden!

Diese Herrschaften und andere ebenso treue Diener des globalen Machtsystems wie hoch bezahlte Verräter an der Menschheit und Natur insgesamt sowie an ihren „Mitmenschen“ im Speziellen können uns jedoch vollkommen gleichgültig sein, denn für sie gilt, genau wie für jede/n Einzelne/n von uns, dass sie für ihre Entscheidungen und alle daraus resultierenden Konsequenzen selbst verantwortlich sind.

Aber im Gegensatz zu ihnen, deren Entscheidung so offensichtlich schon vor langer Zeit gefallen ist, haben wir alle immer noch die Wahl und sind dabei einzig und allein dem gesunden Menschenverstand und unserem freien Willen unterstellt … diese einmalige, da garantiert unter denselben (friedlichen und unblutigen) Umständen nie wieder gebotene Chance, den Kurs unseres Schicksals noch rechtzeitig und vor allem aus eigener Kraft zu ändern, sollten wir uns nicht entgehen lassen …

Packen wir es jetzt an … nicht alleine, aber auch bei der Europawahl im Juni und erst recht bei den Bundestagswahlen im September … und kämpfen wir mit friedlichen, legalen und (letztmalig auch mit) demokratischen Mitteln um unsere Freiheit, das unantastbare Recht auf Leben und freie Entfaltung, aber insbesondere um eine reelle Chance auf ein besseres Dasein im Einklang mit unseren Mitmenschen, der Natur und dem Kosmos … die einzige Alternative dazu besteht darin, sich heute schon einmal darauf vorzubereiten, sich bei jenen einzureihen, die diese Möglichkeit niemals in Erwägung gezogen oder zur gegebenen Zeit nicht gewählt haben – und demzufolge vollkommen zu Recht untergehen werden!

____________________

Wie immer „bei längeren Texten“ auch heute eine PDF-Version des Artikels … >die_endzeit<

5 Antworten

  1. […] Quelle: Der AmSeL-Gedanke Plus = Gemeinschaft […]

  2. Dieser Artikel spricht mir aus der Seele, denn nie war die Zeit dringender aufzuwachen. In den anderen alternativen Medien im Internet sind die Appelle ähnlich ernst. Auch wird davon gesprochen, dass immer mehr Leute aufwachen, davon merke ich jedoch nichts. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass selbst die kritischen Menschen, jene die wissen, dass die Welt unaufhaltbar auf den Abgrund zu steuert, den letzten Schritt (die weltweite Verschwörung zu zugeben) nicht wagen, sondern sie schrecken immer davor zurück. Auch gibt es viele, die sich mit dem Niedergang der Welt abgefunden haben und nur noch für sich ein gutes Stück vom Kuchen sichern wollen, mit ihrem Gewissen lässt sich das nur noch mit viel Zynismus und Gleichgültigkeit vereinbaren. Na ja, und die Mehrheit der Menschen ist mittlerweile so gleichgeschaltet und manipuliert worden, dass sie überhaupt nicht mehr zu kritischen Denken fähig sind. Es sind wirklich nicht die besten Aussichten für uns; wir, die letzen Freiheitskämpfer. Doch es gibt kein zurück mehr, denn wer könnte dies mit seinen Gewissen vereinbaren? Die Wahrheit ist auf unserer Seite; jetzt geht es um alles oder nichts. Jeder kann in seinem kleinen privaten Bereich etwas unternehmen, denn dies ist unserer Machtbereich, der sich wiederum erweitert je mehr Menschen unserem Beispiel folgen, zwingen können wir sie dazu jedoch nicht. Die Hoffnung stirbt zuletzt…

    Mit besten Grüßen
    Woyzeck

  3. Hallo Woyzeck

    vielen Dank für den Kommentar und die Zustimmung. Auch ich kann Ihrer Erwiderung nur beipflichten – das „Erwachen“ von denen vielerorts (manchmal auch hier) gesprochen wird, findet schon statt, verläuft aber leider nach wie vor mehr im Verborgenen und sehr selten im realen privaten Umfeld.

    Einen ganz gewichtigen Grund haben Sie ja selbst angeführt … die schiere Angst vor der Wahrheit und/oder davor, sie offen auszusprechen und anzuerkennen, sie damit also auch den erkannten und entlarvten Widersachern geradewegs ins Gesicht zu schreien! Daran haperte es immer und leider macht diese unerträgliche Regel auch vor der ultimativen Bedrohungslage nicht halt, in der wir uns heute befinden.

    Darüber hinaus ist Ihrer Einschätzung nichts mehr hinzuzufügen und „wir“ werden die Dinge so nehmen, dann aber auch nutzen müssen, wie sie kommen. Auf jeden Fall lassen wir uns nicht unterkriegen und in letzter Konsequenz auch nicht zum Verstummen kriegen … wenn jeder aktive und eigenständig denkende Mensch für sich überall dort, wo sich ihm die Gelegenheit eröffnet, sein Möglichstes tut, wird daraus am Ende auch eine Bewegung und ein starker, brauchbarer Widerstand – die Frage ist nur, ob wir noch die Zeit haben, auf diese Entwicklung zu warten?

    Deshalb schließe ich mich Ihrem absolut passenden Schlusswort an und verbleibe, ebenfalls mit den besten Grüßen

    „Moltaweto“ (aka HDZ oder einfach Hans)

  4. Nötig wäre jetzt eine Bündelung aller Freidenker.Nur so können wir was erreichen.Gemeinsam sind wir stark.
    MfG Frank

  5. Hallo Frank,

    vielen Dank für den Kommentar … ist vollkommen richtig und genau das, was wir hier auf und mit diesem Blog voranbringen möchten. Bisher leider mit eher wenig Erfolg, denn um eine echte Bündelung der Kompetenzen von frei und ungebunden denkenden und entsprechend handelnden Menschen angeht, so muss diese auch außerhalb des Internets herbei geführt und kontinuierlich vertieft werden. – Wir haben dazu verschiedene Anläufe genommen – und mehr als die Anregungen liefern und dann zu hoffen, dass interessierte Frauen und Männer darauf eingehen und mitwirken wollen, können wir leider nicht tun.

    Nochmals vielen Dank und wir würden uns freuen, auf diesem oder jenem Wege wieder einmal von Ihnen zu hören!

    MfG
    HDZ (aka „Moltaweto“)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: