Obamas Geheimpläne … ein mehr als hypothetisches Gedankenspiel?

Wer mein Blog und meine Artikel kennt, wird wissen, dass ich zwar ein kritischer, das Weltgeschehen von den Medien weitestgehend unbeeinflusst für mich selbst analysierender Mensch bin … es soll auch gar nicht bestritten werden, dass viele meiner Erkenntnisse bei „weniger freidenkerisch veranlagten“ Menschen auf Ablehnung stoßen und oftmals gar als irrationale (oder schlimmere) Verschwörungstheorien bezeichnet werden. Das liegt, wie immer, im Auge des Betrachters und soll nicht Gegenstand dieses Artikels sein.

Worauf ich mit meiner Einleitung eigentlich hinaus wollte, ist, dass ich mich niemals leichtfertig und ohne entsprechende Gegenprüfung irgendwelchen wilden Geschichten anschließe …

Ich zeige solche Dinge jedoch auf und erwarte von der oder dem interessierten Leser/in, dass er oder sie selbst nachforscht und sich dann erst eine (eigene) Meinung dazu bildet. – Danach kann man sein individuelles Ergebnis gerne in eine Diskussion einbringen, die ggf. dem Zweck gewidmet werden kann, gemeinsam eine überzeugende Antwort auf die Frage zu finden, ob man die Information und all das, was sie implizieren könnte, für bare Münze halten und entsprechend behandeln sollte!?

So möchte ich es auch mit einer „Information“ halten, die mir heute via E-Mail-Verteiler zugegangen ist.

Bevor Sie meine Meinung dazu lesen, sollten Sie sich zunächst einmal das oben genannte Dokument >obamas_feldzug_gegen-die-zionisten-fragezeichen< durchlesen und – sofern sie des Englischen ausreichend mächtig sind – auch die darin vermerkten Quellenangaben verfolgen.

Mein Kommentar dazu

Zunächst einmal … ich sehe im Moment beim besten Willen noch keinen Anlass dazu, von meiner bisher zum Thema Barack Obama vertretenen Meinung abzurücken. Insofern fällt es mir schon einigermaßen schwer, dem beigefügten schriftlichen Gedankengang bereitwillig zu folgen und die „suggerierten Pläne“ der neuen US-Administration ernst zu nehmen. – Da meine felsenfeste (eher realistische und deshalb negative) Meinung von Obama zu einem nicht unbeträchtlichen Teil darauf fußt, dass ich ihn nicht nur für eine eingekaufte und bestens präparierte Marionette des globalen (nicht nur des „US“-) Systems, sondern auch für einen begnadeten Schauspieler halte, sollte man eine Hintertür im Oberstübchen offenhalten …

De facto wird es zwar eine gewisse Zeit dauern, aber sicher kaum schwierig sein, die im Dokument aufgestellten Behauptungen anhand der tatsächlich praktizierten Politik des Präsidenten Obama und seines Teams zu überprüfen … wobei ich schon einschränkend anmerken muss, dass ich unter den offiziell bekannt gegebenen Mitgliedern der direkten und erweiterten Regierungsmaschinerie niemanden entdecken kann, der sich als „geeigneter Komplize für eine Verschwörung dieses Kalibers“ anbieten würde.

Ebenfalls anmerken möchte und muss ich, dass mir einige Querverbindungen, die im Zusammenhang mit den angeblichen Geheimplänen der Obama-Administration verbunden werden, nicht sonderlich gefallen … und dass ich, gesetzt den Fall der Lauf der Ereignisse würde mich dazu zwingen, diese „Sensation“ für eine gegebene Realität zu halten, mit der weltweite Konsequenzen einhergehen würden, wirklich nicht zu sagen vermag, ob das, was Obama angeblich plant, wirklich besser für uns wäre als das, was er ebenso angeblich „abzuschaffen und auszumerzen“ beabsichtigt.

Ich möchte da jetzt keinen „Hitler-Vergleich“ anstellen, aber ein wenig so, wie die andernorts schon mal eingebrachte „Meinung älterer Gesprächspartner“, dass die Welt eine bessere geworden wäre, wenn „Hitler“ den Krieg gewonnen hätte, mutet dieses Obama-Szenario schon an für mich. – Man weiß irgendwie nicht so recht, ob man sich wünschen soll, dass diese Gedankenspiele tatsächlich einen realen Hintergrund haben könnten, oder ob man sich davor fürchten soll, was dabei herauskommen würde, wenn dem tatsächlich so wäre?

Dies bitte ich unbedingt auch vor dem Hintergrund der vielen Äußerungen einer eingehenden Prüfung zu unterziehen, mit denen Obama seinen unverrückbaren Anspruch auf eine uneingeschränkte US-amerikanische Weltdominanz zum Besten gegeben hat … das darf und sollte wirklich bei keiner ernsthaften Überlegung vergessen oder als minder bedeutsam eingeschätzt werden … meiner Meinung nach natürlich nur!

Nun ja, vielleicht kann mit der/die eine oder andere von Ihnen, die Sie diesen Artikel und das ihm zugrundeliegende Schriftstück eventuell lesen werden, bei der Beantwortung dieser Frage helfen? Dies könnte meinetwegen gerne hier im Blog ablaufen, aber ich wäre selbstverständlich ebenfalls einverstanden, eine darüber zu führende Diskussion auch via E-Mail zu führen. Als interessant und für die eigene Meinungsbildung gut und wichtig würde ich einen solchen Meinungs- oder Gedankenaustausch auf jeden Fall einschätzen …

11 Antworten

  1. Wer sich mit diesen Leuten anlegt,lebt nicht lange.Siehe Hennedy!

    Obama wurde doch genau von diesen Leuten finanziert

  2. Doppeltreffer … aber auch versenkt?

    Das sind schon mal zwei der Gründe, die selbst bei nicht übermäßig kritischer Betrachtungsweise gegen den Wahrheitsgehalt der Meldung sprechen müssten, oder?

  3. gedankenspiel:
    was, wenn der angebliche holocoust nur ein werkzeug war und ist, um den zionismus auf kosten der juden zu schützen und weiter zu etablieren?
    was, wenn die täglichen provokationen der israelis durch ihre morde in gaza und co. heute absichtlich den hass der gesamten welt wieder auf die juden fokussiert?
    wichtig, jude ist nicht gleich zionist! und dies ist absolut keine leugnung von verbrechen, die juden im 2. weltkrieg über sich ergehen lassen mussten.
    doch ist es nicht mehr als auffällig, wie beinahe täglich besagte thematik auf verschiedensten ebenen durch die presse gezogen wird?
    als ob der glaube an eine mär nicht ins wanken geraten dürfte?

    von der warheit ist normalerweise nie die rede, denn sie braucht sich ja nicht zu rechtfertigen!

    falls dieses schreckliche gedankenspiel substanz geniessen sollte,
    würde die angesprochene absicht obamas, sollte sie wirklich existieren, nichts anderes als zionistische absicht bedeuten.
    und das wiederum verriet schlimmeres…

  4. @ marion

    Hallo und danke für dieses wenig hübsche, dafür aber höchst realistische Gedankenspiel.

    Man kann sich der dabei angewendeten Logik äußerst schwer entziehen und natürlich unterstelle ich Ihnen deswegen keine antisemitische Grundhaltung, weil sie die Dinge genauso sehen und beim Namen nennen, wie ich es stets versuche – und dass ich auch mit (normalen, einfachen und toleranten) Juden bestens klarkomme, weiß ich selbst am besten.

    Ihre Schlussfolgerung unterstützt leider meine höchst skeptische Einstellung … aber das muss ja nichts Negatives sein, oder?

    Schauen wir mal, ob sich noch jemand zu Wort meldet, aber bei der bisher zu konstatierenden prozentualen Beteiligung (in Bezug zu den Zugriffszahlen) ist das wohl eher nicht zu erwarten.

    Doch selbst wenn die bisherigen zwei Kommentare die einzigen bleiben sollten, würden sie doch klar hervorheben, dass eine – auch für uns und den Rest der Welt – positive Geschichte wohl kaum dabei herausspringen kann …

  5. Auf dem PDF sind zwei Links von whatdoesitmean.com.Der Kerl dort ist ein Verschwörungstheoretiker wie er im Buche steht.Er nimmt verschiedene echte Nachrichten und verküpft sie miteinander und bastelt daraus eine Story.Vor ein paar Wochen schrieb er von Amerikanern die mit einem UFO zu Gesprächen mit den Russen gereist sind! LOL

    Zur Sache: in den USA leben fast 6 Millionen Juden die tief in der Gesellschaft verwurzelt sind.Glaubt jemand das ein paar wenige Personen sich gegen sie wenden?!

    Kennedy lässt grüssen…

  6. Im Allgemeinen scheinen mir die Verbindungen von den im obigen Text zitierten Qullen auf die Behauptung „Obama möchte die FED im Sinne einer antizionistischen Säuberung demontieren“ recht vage bzw. unklar. Alleine der CNBC-Artikel berichtet über Davos und die Spekulation über eine Bad-Bank-Gründung. Diesen „Mist“ (die Idee der Gründung) Jemanden als antizionistisch zu verkaufen ist doch totaler Blödsinn, gerade weil ja nur die unverkäuflichen, unbewertbaren – ja wertlosen „Werte“ aus den Bank-Bilanzen in diese Bad-Bank übergehen sollen. Das ist ja wohl der Größte Coup den die Banken (und hier auch Rothschild) landen könnten…..

    nun eine kurze Recherche zum weiteren „interessanteren“ Hypothesieren:

    a) Soros im Auftrag der Rothschilds…
    * http://www.lulu.com/items/volume_64/5506000/5506470/1/print/5506470.pdf
    * http://groups.google.com/group/total_truth_sciences/browse_thread/thread/cb87b2e4609b75a9

    b) Obama im Auftrag von Soros…
    * http://www.google.com/search?hl=en&q=soros+backs+obama
    * http://www.larouchepac.com/node/10779
    * http://www.larouchepub.com/other/2008/3542soros_obama.html

    c) obige Quelle:
    * „Obama erzählt Putin, US bereit, die Federal Reserve zu demontieren“
    * FED …. „vom korrupten europäischen Bankenempire durch die Rothschild Familie“

    d) die Quelle „Sorcha Faal“ ist relativ umstritten…
    * http://www.google.com/search?hl=en&q=Sorcha+Faal&btnG=Search

    Was wir daraus schliessen können?
    a „erzeugt“ b und c „behauptet“, daß b sich gegen a wendet, wobei d besagt, daß c unglaubwürdig ist, sodaß evtl. davon auzugehen ist, daß c ebenfalls von a gestützt wird um a und b zu „vertuschen“ oder zu „verdrehen“
    Andererseits könnte auch c Recht haben und a,b und d würden uns auf eine falsche Fährte locken…

    …..mhhhhh….. andere Vorschläge?

  7. @ Dion

    Zum ersten Absatz kann und möchte ich nichts sagen, weil ich auf die besagte Webseite normalerweise nicht zugreife und mir deshalb kein Urteil bilden kann (und möchte).

    Zum zweiten Absatz wäre einerseits anzumerken, dass der genannte Faktor allein hinsichtlich des prozentualen Anteils an „Juden“ in der US-amerikanischen Bevölkerung kein Bewertungskriterium für oder gegen die „aufgestellte These“ sein kann … da war doch schon einmal etwas in dieser Art?!? – Und zum anderen muss man darauf verweisen, wie auch schon der Post von marion zum Ausdruck brachte, dass man ganz eindeutig zwischen Juden und „Zionisten“ unterscheiden sollte … aber das nur mal so als Begleitbemerkung zum Verlauf des Diskurses.

    Das Schlusswort kann und muss man jedoch ebenso unterstreichen wie den gleichartigen Hinweis im ersten Kommentar.

    Nun gut, ob uns das allzu viel weiter bringt auf dem Weg zu einer überzeugenden Beantwortung der aufgeworfenen Fragen? Sollte vielleicht jeder für sich selbst beurteilen.

  8. @ Oliver

    Besten Dank für die ausführliche und in der Tat eine neue Qualität des „Hypothetisierens“ eröffnende Kommentierung.

    Die angeführten „Partizipanten an der – natürlich rein hypothetischen – Interessenverkettung“ kann durchaus als authentisch bezeichnet werden und die skizzierte Hintergrundstruktur entspricht ganz unzweifelhaft der „normalen elitären Taktik“ in Sachen Irreführung und Verschleierung. So gesehen dürfte man auch die angebotenen Querverweise für ernsthaft an „Durchblick und Wahrheit“ interessierte Suchende als lohnende Ansatzpunkte für eigene Recherchen umschreiben … ich selbst werde das erst später in Angriff nehmen, aber mir ging es vorrangig ja erst einmal auch nur darum, überhaupt eine Diskussion zu eröffnen.

    Bezüglich Punkt d) möchte ich noch anmerken, dass ich in dem Adjektiv „umstritten“ nicht notwendigerweise eine Abqualifizierung der so titulierten Quelle vermute, aber da ich – wie im obigen Post bereits erklärt – selbst kaum Informationen von „dort“ beziehe, kann und werde ich mir kein Urteil bilden, bevor ich die angebotenen Informationen nicht eingehender geprüft habe.

    Vorläufiges Zwischenfazit meinerseits:

    Das aufgezeigte Szenario erscheint mir schlüssig und entspricht auch meiner Einschätzung hinsichtlich der reinen (hypothetischen) Durchführbarkeit des Gedankenspiels, da sich aus der nun einmal zu konstatierenden Machtverteilung nur mit sehr viel Phantasie ein Erfolg eines derart – letztlich – äußerst plumpen Plotts fabrizieren lässt.

    Wogegen ich allerdings zur etwaigen Verlängerung der Diskussion einschieben möchte, dass man momentan durchaus so einige Szenarien mit einer oder mehreren Unbekannten entwerfen könnte, wenn man die Sache nicht so sehr auf die USA fixiert betrachtet, sondern im konkreten Zusammenhang mit den klar auszumachenden globalen Entwicklungen. Das möchte ich aber nicht weiter vertiefen, sondern dem „freien Fluss der phantasievollen Verschwörungstheorien“ überantworten.

  9. Vieleicht noch eine andere Meinung über die „Zuverlässigkeit“ von c:

    „Bitte keine Sorcha Faal (whatdoesitmean.com) Infos senden – ist permanenter Lügner.“ http://hartgeld.com

  10. Wenn das Chaos den Leuten auf die Köpfe fällt dann braucht man Schuldige! Die 300 Leute sind in 24 Stunden kassiert und packen freiwillig aus! Ein kleine Putsch, wobei die Dienste viel Geld kassieren könnten?

  11. Also schon allein die Formulierungen in der Mail sind doch total lächerlich und der Übersetzer war der deutschen Sprache offensichtlich auch nicht mächtig. Sowas würde ich grundsätzlich ignorieren😉 Im Übrigen hat sich Obama während des kürzlichen absolut unverhältnißmäßigen Israelischen Angriffs auf Gaza zwar gegen den Krieg gestellt, aber dennoch mehr auf die israelische Seite. Obendrein ist bekannt, dass Obama schon seit Jahren gegen die Unterstützung der Hamas propagiert. Das soll „antizionistisch“ sein? Wohl kaum😉 und selbst wenn, was wäre schlimm daran? Nach den Verbrechen des 2. Weltkrieges an den Juden führen sich immer wieder hochrangige Vertreter des jüdischen Glaubens in aller Welt auf, als könnten die sich alles erlauben und wären etwas besonderes. Beliebt machen die sich dadurch mit Sicherheit nicht. Während Europa inzwischen weitestgehend weltoffen ist und andere Kulturen achtet und in vielen Ländern auch integriert, so kapseln sich die jüdischen Gemeinden auch heute noch mit eigenen Schulen, Friedhöfen usw. komplett von der Gesellschaft ab, die eigentlich ihre Heimat sein sollte … Wie dem auch sei: der Bericht ist Humbug und dient einzig und allein dazu, alberne Verschwörungstheorien wieder etwas aufzuwärmen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: