Türkei feiert Erdogan nach Eklat von Davos

Man mag vom türkischen Ministerpräsidenten und der von ihm betriebenen Politik denken, was man will, aber man muss neidlos anerkennen, dass er diese Chance hervorragend und – man muss es so ausdrücken – fraglos auch im Sinne aller Kritiker des israelischen Vorgehens in Gaza genutzt hat.

Wie in einem Artikel auf stern.de vom heutigen Morgen zu lesen steht, hatte Schimon Peres auch die Bühne des Weltwirtschaftsforums in Davos dafür zu nutzen versucht, Israels „Kriegspolitik“ mit den ebenso abgedroschenen wie verlogenen und nachweislich falschen Parolen zu rechtfertigen – das war insofern sehr unklug, als Erdogans Regierung vor dem israelischen Einmarsch noch Verhandlungen über eine Einigung zwischen den Konfliktparteien geleitet hatte und ob der Ignoranz der Israelis „sicherlich auch so schon recht ungehalten“ gewesen sein dürfte.

Nun ja, ich stehe Erdogan und seiner Politik grundsätzlich skeptisch gegenüber und halte es letztendlich auch für denkbar, dass hier eine Mischung aus verletzter Eitelkeit und Ablenkung wegen der Probleme im eigenen Land hinter seinem Disput mit Peres auf höchst öffentlicher Bühne stecken könnten … aber trotzdem schicke ich ihm und der Abfuhr, die er dem aufgeblasenen israelischen Ministerpräsidenten und der auch von ihm zu verantwortenden, menschenverachtenden und mörderischen Gewalteskalation in Gaza erteilt hat, ein absolut aufrichtiges „Chapeau“ und „weiter so“!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: