• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 anderen Followern an

Euphorie und Größenwahn im Zeichen von Obamamania

Gerade auf http://www.sueddeutsche.de/politik/592/455269/text/ sueddeutsche.de gelesen … ich weiß nicht so recht, ob ich darüber weinen, lachen oder aus der Haut fahren möchte? Am Beispiel von Merkel, Steinmeier, Westerwelle, Roth und Altmeister Genscher wird uns vor Augen geführt, dass offensichtlich die meisten deutschen Politiker entweder ein kurzes Gedächtnis haben oder vielleicht doch schon unter geistiger Umnachtung – oder galoppierendem Machtwahn leiden? – Oder aber, letzte Möglichkeit zur Güte, vielleicht verstehe ich da ja nur was falsch … oder wie … oder was? Weiterlesen

Ergebnis der Hessenwahl ist als letzter Schuss vor den Bug zu werten

Den Bezug zur Hessenwahl wähle ich nur wegen Roland Kochs „Prophezeiung“, dass die Wahl „in seinem Land“ richtungweisend für alle nachfolgenden Wahlen dieses „Superwahljahrs“ sein würde. Wenn das zutreffen sollte, bliebe einem nur noch eines zu sagen: gute Nacht Deutschland!

Natürlich kann man das schon eine Weile als jederzeit treffende Überschrift für Kommentare zum Zustand unseres Landes und seiner Pseudodemokratie ansehen, aber wenn man bedenkt, dass die Stimmen von gerade mal 31,6 Prozent aller wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger Hessens reichen, um eine absolute Regierungsmehrheit zu erzielen, dann sollte … nein, dann muss uns das doch endgültig zu denken geben. Weiterlesen