• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 anderen Followern an

Die etablierte politische Klasse hat abgewirtschaftet

… und ist für das Volk nicht mehr tragbar!


Diese Behauptung stelle ich (als Hesse und damit – als urteilsberechtigter „Koch-Geschädigter“ – natürlicher Feind eben dieser Klasse) auch vor dem Hintergrund des morgen anstehenden Showdown im hessischen Landtagswahlkampf auf und begründe sie damit, dass es kein Ressort auf Bundes- oder Landesebene (von der EU ganz zu schweigen) gibt, dessen verantwortliche/r Inhaber/in seine respektive ihre Aufgabe im Sinne des geleisteten Amtseids und des ausgiebig argumentativ missbrauchten Gemeinwohls wahrnimmt … und kein Thema, bei dem die notwendigen Entscheidungen im Sinne der Gesamtheit des Volkes getroffen werden. Natürlich hat das System … präziser: es ist das System!

Leider ist das Angebot an – zugelassenen und wählbaren – Alternativen nicht nur erschreckend gering, nein – hinzu kommt auch noch, dass sich die einzige und deshalb logischerweise führende LINKE Kraft in unserem Land zwar immer wieder des rhetorischen Kampfes gegen den neoliberal irrsinnig gewordenen Kapitalismus befleißigt, auf der Ziellinie zur Beanspruchung nationaler Regierungsverantwortung aber scheinbar kalte Füße bekommt. Sie ist entweder nicht in der Lage oder aber (mein persönlicher Favorit) aufgrund ihrer extremen inneren Zerstrittenheit und derselben Strömungen, die auch in den ohnehin nicht mehr wählbaren „etablierten Volks- und Oppositionsparteien“ vorherrschen, gar nicht bereit, das System zu verändern – aber ohne einen mutig und entschlossen geführten Schnitt (strikt demokratisch, aber rigoros vollzogener Systemwechsel) wird sich am herrschenden Dilemma nichts ändern und der „totgesagte Neoliberalismus“ lebendiger denn je fortbestehen.

Und um das gleich klarzustellen … das hat definitiv nichts mit „Abschaffen der Demokratie“ und „Einführung einer Diktatur“ zu tun – im Gegenteil, denn das machen gerade die Damen und Herren, welche diese „Volksherrschaft“ in repräsentativer Weise dazu benutzen, unsere Grund- und Freiheitsrechte zum Wohle der unwiderruflichen Etablierung einer menschenverachtenden neofeudalistischen Diktatur (verharmlosend EU tituliert) abzuschaffen und den uns grundgesetzlich zugesprochenen Widerstand gegen die Zerstörung unserer Republik und Gesellschaftsordnung sogar zum staats- und demokratiefeindlichen Straftatbestand umzudefinieren!

Interessanterweise ist die „Umgestaltung des Grundgesetzes“ dabei sehr flexibel … was nützlich erscheint, wird notfalls neu eingefügt, was dem Streben der angeblich und der tatsächlich Regierenden zuwiderläuft, wird abgeändert oder am besten gleich ersatzlos gestrichen. – Und selbstverständlich ohne das dumme Wahlvolk, welches von den Damen und Herren der Politik immer nur auf dem Weg zur Wahlurne als „Souverän“ hofiert wird, bezüglich seiner Meinung zu befragen.

Wie das – unter anderem auch – aussieht und funktionieren soll, wird uns doch gerade wieder in Gestalt des Konjunkturpakets II“ auf ebenso überheblich selbstbeweihräuchernde wie zynische Weise vor Augen geführt. Das ist keine Veränderung, ja nicht einmal eine Modifizierung des herrschenden Systems, sondern eine neue Form des alten Spiels der Umverteilungpraxis neoliberaler Prägung à la Konsens von Washington … und mit den Verantwortlichen, die wir heute haben und – immer noch – immer wieder dazu ermächtigen, uns nach Strich und Faden für dumm zu verkaufen, zu verraten, zu betrügen und den übergeordneten Zielen der globalen Geld- und Machteliten zu opfern, wird sich daran auch bis zum Sanktnimmerleinstag nichts ändern!

Und damit komme ich zum eigentlichen Thema … wenn WIR etwas geändert haben wollen, dann werden WIR es wohl oder übel auch selbst in die Hand nehmen und durchführen müssen! – Die arrogante und zynische Art und Weise, wie die politische Klasse und ihre unzähligen Einflüsterer aus der transnationalen Privatgesellschaften und der von eben diesen gekauften Wissenschaft über unsere Köpfe hinweg und gegen unsere legitimen Ansprüche entscheiden, ist nicht länger hinnehmbar. Wir müssen Farbe bekennen, Verantwortung übernehmen und letztendlich dafür einstehen, dass Deutschland aus dem Fahrwasser des imperialistischen Mord- (Krieg ist Mord und illegal!), Macht- Eroberungswahn heraus kommt, in das es nicht erst durch den parteiübergreifend vollzogenen Schulterschluss mit den Kriegsverbrechen des israelischen Polit- und Militärregimes gegen die palästinensische Zivilbevölkerung des Gaza-Streifens geraten ist.

Im Bestreben, im großen Konzert der „Weltmächte“ mit fiedeln zu können, werden Waffenlieferungen in Krisengebiete stillschweigend hingenommen, respektive nicht selten sogar mit ausdrücklicher Befürwortung und Billigung der Regierenden durchgeführt … natürlich zählt es nicht, was damit an Leid und Unrecht verbreitet und befördert wird, Hauptsache die Rüstungsindustrie macht Profite und die „befreundeten Partner in der NATO“ (das heißt vor allem U$rael) zollen dem deutschen Einsatz angemessen Lob (und Beachtung, nicht zu vergessen!).

Als „wichtiges Mitglied“ der europäischen Union und der „westlichen Wertegemeinschaft“ fühlt sich die Große Koalition und ihre zahlreichen politischen Stiftungen, zu denen man unzweifelhaft auch die „gemeinnützige“ Bertelsmann-Stiftung rechnen muss, natürlich auch dazu berufen, dem Treiben linker Kräfte in Lateinamerika mit allen Mitteln den Kampf anzusagen.

Sicherlich hat es derartige Einflussnahmen und Eingriffe in die Angelegenheiten anderer Staaten auch früher schon gegeben, aber mittlerweile erreicht die „politische Elite“ unseres Landes auch auf diesem Gebiet immer mehr angloamerikanisches Niveau, einschließlich des untrennbar damit verbundenen Hangs zum macht- und profitgetriebenen imperialistischen Größenwahn!

Von den Unverschämtheiten und – so muss man es bei objektiver Betrachtung nennen – kriminellen Machenschaften der „Eliten“ gegen das eigene Volk mal ganz abgesehen, wie sie gerade auf dem „Schlachtfeld Hartz IV“ (das gilt jedoch nicht nur für davon betroffene, wie schon oft und ausführlich genug belegt wurde!) an der Tagesordnung sind und immer groteskere Ausmaße annehmen. Auch hier bewährt sich die „krisenerprobte“ Zusammenarbeit von Meinungsmanipulation (Medien und Think Tanks), wissenschaftlicher Rechtfertigung (durch eh schon überversorgte Mietmäuler, die an jedem dem elitären Streben förderlichen „Gutachten“ oder sonstigen „Dienstleistungen“ noch zusätzlich verdienen) und politischer Klasse in der Eigenschaft des alles richtenden Gesetzgebers immer wieder auf volksverhetzende und massenverdummende Art und Weise …

Diese Beweisführung für die „Inkompetenz“ – nennen wir es besser skrupellosen Egoismus und einen eklatanten (oftmals sogar tödlichen) Mangel an Vernunft und Verantwortungsbewusstsein – unserer politischen Klasse könnte man nahezu endlos fortsetzen, aber es wurde alles irgendwann schon einmal dargestellt (u. a. habe auch ich das in allen meinen Artikeln zumindest versucht) und irgendwann muss der deutsche Michel eben aus seinem hundertjährigen Dornröschenschlaf erwachen und sich der brutalen Realität stellen!

Auch den hierin beispielhaft aufgeführten Stilblüten machtpolitischer und profitorientierter Auswüchse eines uralten und ewig gleichen Strebens nach Vorherrschaft muss mit allen legalen und demokratischen Mitteln ein Ende gesetzt werden – und dazu ist im wahrsten Sinne des Wortes jedes Individuum zwingend verpflichtet, es sei denn man ist bereit eine Teilverantwortung und Mitschuld an den Verbrechen des Systems zu übernehmen!

Da, wie bereits erwähnt, derzeit keine politische Kraft zu erkennen ist, die dieser Aufgabe in einer Weise gewachsen wäre, welche die Interessen des gesamten Volkes wahren könnte, muss etwas neues entstehen, damit WIR ALLE dazu beitragen können, dass dieser Irrsinn aufhört … es sollte für alle ernsthaft daran interessierten Menschen ebenso sinnvoll wie wünschenswert erscheinen, aus vielen kleinen Splittergruppen, die sich gegenseitig Konkurrenz machen und letztlich nur das System stärken, weil sie kaum einmal ein ausführbares Wählermandat erhalten, eine große und überzeugende, neue politische Kraft zu formen, die dann auch umzusetzen vermag, was sie schon als „Einzelkämpfer“ auf die Fahnen schrieben!

In einigen Wochen werde ich sicherlich ein fertiges neues Konzept vorstellen können, das den Weg dorthin beschreibt und als Zielsetzung eine umfassende Politikreform ist und sein muss, die nicht nur von politisch aktiven Frauen und Männern, sondern endlich und wahrhaftig durch die Mehrheit des Volkes spätestens bei der Bundestagswahl im Herbst gewählt und legitimiert werden muss.

Möglichkeiten, sich auf legale und friedfertige Weise an diesem unabdingbaren Bemühen um reale Basisdemokratie zu beteiligen, gibt es in Hülle und Fülle … das möchte ich Ihnen im Laufe der kommenden Woche auch mit einem eigens dafür gedachten Artikel und einem darin vorgestellten Beispiel beweisen. – Es dauert noch etwas, weil ich die Informationen erst noch eingehend prüfen möchte, bevor ich mich zum Fürsprecher mache und Ihnen allen die Möglichkeit geben möchte, vom passiven und definitiv sinnlosen Abwarten zur aktiven Beteiligung an lange überfälligen Veränderungen zum Besseren überzugehen.

Noch zwei Dinge … zum besseren Verständnis und zur Vermeidung von nur zu leicht entstehenden (oder mutwillig fabrizierten) Missverständnissen …

1.) Wer mich kennt und/oder meine Artikel aufmerksam liest, weiß, dass ich nicht die geringsten politischen Ambitionen habe – wenigstens nicht in einem System wie dem unseren oder allgemeiner „westlichen“ – aber Demokratie (im reinsten und wahrhaftigsten Sinn des Begriffs) kann und wird niemals alleine Sache von „Politiker/innen“ sein. Das Volk, welches die Herrschaft über sich selbst und sein Land völlig legitim beansprucht, muss selbst dazu beitragen, das nicht nur Demokratie auf der Verpackung namens „System“ steht, sondern echte Basisdemokratie (auch im Sinne von Eigenverantwortung und solidarischem Gemeinstreben) drin steckt!

2.) Dasselbe muss ich in Bezug auf meine „ideologische, nationale und religiöse“ Weltanschauung reklamieren … es gibt immer wieder Zeitgenossen (beiderlei Geschlechts – immer schön neutral bleiben), die mir aufgrund von einzelnen Wortkombinationen „rechtsradikales Gedankengut“ unterstellen möchten … vor allem übrigens solche Damen und Herren, die meine Argumente sachlich nicht widerlegen können, aber um keinen Preis den eigenen „bis zum Extrem verteidigten“ Standpunkt aufgeben wollen. Ich denke, fühle und agiere jedoch lediglich wie ein menschliches Individuum und wie ein solches möchte ich auch mit meinen Mitmenschen kommunizieren können – eben in der Hoffnung, dass man gemeinsam gangbare Auswege aus dem weltumspannenden Dilemma macht- und profitgieriger, vor allem aber elitärer Unmenschlichkeit finden, verwirklichen und zur Lösung der vielen Probleme nutzen kann, die durch denselben Irrsinn geschaffen wurden.

Darum appelliere ich zum Schluss noch einmal nachdrücklich an Sie alle, sich dem politisch, wissenschaftlich und wirtschaftlich untermauerten Treiben der Geld- und Machteliten ganz bewusst und auch durchaus „öffentlich“ zu widersetzen … und sich dann einem der Wege zuzuwenden, die derzeit, sicherlich aus verschiedenen Richtungen kommend, aber unzweifelhaft das gleiche Ziel anstrebend, erschlossen werden! Noch ist Zeit, dem allen eine Kehrtwendung in Richtung Vernunft, positiver Energie und lebenswerte Zukunft für alles Leben auf unserem Planeten zu verleihen … lassen wir diese bitte nicht ungenutzt verstreichen!

Und denken wir dabei auch daran, dass a) selbst der längste Weg mit dem ersten Schritt beginnt – und b) dass man alles erreichen kann, wenn man den notwendigen Willen aufbringt und die Bereitschaft, die „eigene Person“ zugunsten der Befreiung allen Lebens aus den Ketten von Herrschaftsdenken und falschen Wertbegriffen (u. ä. m.) zurückzustellen und wirklich nur als einzelnes, aber keineswegs unwichtiges Atom einer positiv aufgeladenen Energiemasse zu agieren!

Es ist möglich – und alleine an uns, dies auch in ultimativer Form zu beweisen …

__________________

P.S.: bedenken wird dabei aber bitte auch, dass derzeit weltweit alle nur denkbaren Anstrengungen betrieben werden, auch uns Deutsche direkt in den offen ausbrechenden 3. Weltkrieg zu treiben! – Umso wichtiger und bedeutsamer ist ein Aufbegehren positiv motivierter und entschlossener Öffentlichkeit.

2 Antworten

  1. Für eine Diktatur stehen ganz andere. Darum solltest Du dich nicht sorgen. Für Deine Leserschaft, aber auch für Dich gebe ich folgende Empfehlung aus: http://www.amnesty.de/2009/1/16/gaza-konflikt-waffenembargo-lebenswichtig

    Einfach lesen. Damit sind Teile der CDU und der SPD definitiv am Kriegsverbrechen beteiligt gewesen und abstrafbar. Wer jetzt nach einer Diktatur schreit, dem ist die letzte Möglichkeit zur Wahl gegeben. Denn nach einem Urteil von Den Haag werden die Wählerstimmen sichtbar in der Keller fallen!! Ich freue mich bereits jetzt schon…

  2. Danke für den Link, hatte die Nachricht zwar schon gelesen, aber für Interessierte, die hierüber stolpern, ist sie sehr nützlich, um die nur angedeuteten „faktischen Zusammenhänge“ besser entschlüsseln zu können.

    Und was meine „vorsichtshalber eingebaute Richtigstellung“ eingeht, gehörst Du natürlich nicht zum anvisierten Personenkreis 😉 in dieser Hinsicht hege ich keine echten Befürchtungen; aber auf der anderen Seite gehörst Du zu den Menschen, die dafür um so besser wissen, warum ich so etwas von Zeit zu Zeit gerne mal pro forma festgestellt wissen möchte.

    In diesem Sinne – bis bald mal wieder
    Grüßle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: