• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 anderen Followern an

Pro-israelische Kundgebungen – und andere Facetten des Propagandakriegs

Am Wochenende fanden pro-israelische Kundgebungen „gegen den Terror der Hamas“ und zur Betonung „von Israels Recht auf Selbstverteidigung“ in Berlin, München und Frankfurt (Main) statt, die wieder einmal das ganze Ausmaß des Dilemmas in Sachen „Öffentlichkeitsarbeit mit dem Ziel einer wahrheitsgemäßen Aufklärung der Menschen in unserem Lande“ hervorbrachten. Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, liebe Leserinnen und Leser, aber mir persönlich kommt bei all diesem scheinheiligen Getue immer mehr die Galle hoch!

Wie am 8. Januar auch Der Spiegelfechter – aka Jens Berger – andeutete und sehr überzeugend darlegte, ist Israel mit seinem Propagandafeldzug zur Rechtfertigung seines „militärischen Vorgehens“ (ich nenne es Völkermord und Kriegsverbrechen) in Gaza in einer Sackgasse gelandet, die einen Sieg an dieser Front sehr unwahrscheinlich anmuten lässt.

Deshalb denke ich, dass die oben genannten Veranstaltungen auch nur noch als Verzweiflungstaten zu bezeichnen sind, bei denen das politisch-militärische Regime Israels mit der solidarischen Unterstützung aller Mitwisser und Komplizen, aber vor allem mit den zahlreichen „mehr oder weniger einschlägig bekannten“ Internetseiten der ständigen Unterstützer den verlorenen Boden gutzumachen versuchten.

In Frankfurt galt sicherlich der ehrenwerte Michel Friedman als hauptsächlicher Frontkämpfer der Sache … nun ja, seine Zeit als stellvertretender Vorsitzender des Zentralrats der Juden in Deutschland verpflichtet ihn sicherlich dazu, aber daneben ist er auch ein typischer Vertreter der einseitig und scheinheilig über das Weltgeschehen argumentierenden jüdischen Elite, die immer und überall da in Erscheinung treten, wo das „gefährdete Existenzrecht Israels“ zu verteidigen ist. Seine entsprechend einseitige Darstellung unterschied sich kein Iota von den Argumenten, die Frau Charlotte Knobloch, ihres Zeichens aktuelle Präsidentin des Zentralrats, bei der Münchner Veranstaltung auf die erschienen „Jubelperser“ niederprasseln ließ. – Es handelte sich um dieselben einseitigen Vorwürfe gegen die Hamas und die synchron dazu propagierte Reinwaschung der israelischen Position und Verhaltensweise, die nicht nur in der aktuellen Aggression gegen die Zivilbevölkerung des Gaza-Streifens immer wieder angewandt und insbesondere von den offiziellen Vertretern des Staates Israel bei der UNO und in den übrigen Staaten der Erde vorgebracht wird.

Die verlogene Argumentation der offiziellen Vertreter Israels oder der Juden (was man aufgrund der Weltpolitik von USA und Israel im Sinne der globalen Geld- und Machteliten leider selbst beim besten Willen nur sehr schwer zu trennen vermag, auch wenn man grundsätzlich nicht antisemitisch denkt und fühlt!) beharrt immer auf den gleichen Standpunkten, die man allerdings relativ leicht entlarven kann, wenn man es ehrlich meint und sich an die Fakten hält.

Wesentlich „kreativer“ nahm sich der eine oder andere Blogger des Kernthemas vom „feigen Hamas-Terroristen“ und dem heldenhaften und aufrechten israelischen Soldaten an (man beachte die grafische Darstellung auf dem verlinkten Blog) – aber auch diese Solidaritätsbekundung steht in keinem „korrigierenden Verhältnis“ zu den Bildern, die aus Gaza in die Welt gingen und die ebenso schlichte wie menschenverachtend blutige Realität offenbarten. – Bevor ich Behauptungen aufstelle, wie bspw. dass sich die Hamas-Kämpfer hinter der Zivilbevölkerung „versteckten“, sollte man a) die räumliche Realität des Gaza-Streifens (unbestreitbar das am dichtesten besiedelte Gebiet der Erde) und b) die Mentalität der keineswegs ausgenutzten, sondern sich größtenteils freiwillig mit der Hamas solidarisierenden Zivilisten bedenken, die genau wissen, dass außer dieser niemand für sie einzutreten und echte Verbesserungen der Lebensumstände zu erreichen bereit und/oder in der Lage ist!

Besonders verwerflich und zugleich bezeichnend finde ich, dass sich Politiker aller im Bundestag vertretenen Parteien vor den Propagandakarren des israelischen Regimes spannen lassen. Wie beispielsweise hier nachzulesen ist, sind „führende Köpfe aller Parteien“ dem Aufruf zum Aufmarsch der pro-israelischen Forderer und Förderer gefolgt und gleichzeitig wird die Medienzensur in Deutschland auf ein völlig neues Niveau angehoben. Natürlich sind diese Randerscheinungen des klassischen Beispiels für eine zwar aufwendig koordinierte, in der Sache aber wenig glaubhafte und noch weniger überzeugende Propagandaveranstaltung angesichts des Alltagsverhaltens unserer politischen Klasse und der „seriösen Medien“ keine Sensationen, die einen selbständig denkenden und mit offenen Augen durchs Weltgeschehen marschierenden Menschen überraschen können … aber sie belegen und unterstreichen schlicht und ergreifend in unwiderlegbarer Weise, dass hier mit allen Mitteln ein Krieg gegen die Wahrheit geführt wird!

Und Deutschland – präziser, die Eliten und die politische Klasse unseres Landes – mischt dabei ebenso wie die USA (und die anderen „befreundeten Schutz- und Partnermächte) kräftig mit! – Ob es dabei nun „nur“ darum geht, dass Deutschland militärisch und wirtschaftlich mit aller Macht zur „High Society der Staatengemeinschaft“ gehören möchte, oder doch eher darum, dass Leute wie BK Merkel, AM Steinmeier, VM Jung, IM Schäuble und andere Regierungsmitglieder in den Augen jener „Strippenzieher“ glänzen wollen, die nicht nur, aber auch und derzeit vor allem die Eskalation im Nahen und Mittleren Osten brauchen, um ihren Plan von der „Neuen Weltordnung“ trotz aller sich regender Widerstände zur Umsetzung gelangen zu lassen, kann man dahinstehen lassen. – Fest steht – beileibe nicht nur für mich persönlich, dass all dies auf die ultimative Eskalation in Gestalt eines „ebenso lebensnotwendigen und deshalb berechtigten“ atomaren Erstschlags gegen den „Todfeind Israels“ namens Iran hinführt. Und dass eine solche Eskalation unweigerlich auch für die Menschen in den bislang nur peripher berührten Regionen der Welt den Beginn des III. Weltkriegs bringen würde, dürfte von ernsthaft und objektiv denkenden Menschen kaum angezweifelt werden!

Daneben geht es Israel – und mit ihm auch Ägypten und anderen ebenso befreundeten wie interessierten Staaten – aber offensichtlich auch um die „feindliche Übernahme“ von Naturgasvorkommen vor den Küsten Gazas. Das sollte bei allen Überlegungen hinsichtlich der wahren Gründe für diesen Krieg, der de facto keiner ist ebenso wenig außer Acht gelassen werden, wie bei der Bewertung der pro-israelischen Propaganda.

Nun gut – um es mal zu einem vorläufigen Ende zu bringen, es wäre sicher auch notwendig, die historischen (einschließlich frühhistorischen) Hintergründe dieses vor 60 Jahren begonnen und mindestens seit 40 Jahren mit ständig neuen Eskaltationen der Gewalt einhergehenden „Konfliktes“ zu beleuchten – das haben aber berufenere Menschen im Internet und auch in publizierten Schriften schon sehr ausführlich getan. – Bleiben wir also am Ende wieder bei den „geschaffenen Fakten“ und der Definition derselben …

Ich möchte dazu nur an die „telefonisch getroffene Übereinstimmung“ zwischen Frau Merkel und dem definitiv scheidenden israelischen Regierungschef Olmert erinnern, die ja sehr breit in unserer Medienlandschaft transportiert wurde – und dies mit der klaren, keinerlei Spielraum für argumentative Schönfärberei lassenden Aussage der ebenfalls „akut wahlkämpfenden“ israelischen Außenministerin Livni (Einmischung zwecklos!) abschließend abrunden … derartige Äußerungen haben wir in den letzten Wochen zuhauf vernehmen müssen und wir werden sie auch in den kommenden Wochen immer wieder zu hören bekommen … aber wir müssen uns diese alle Lügen entlarvenden öffentlichen Bekanntmachungen zu Herzen nehmen und dürfen der Lüge nicht aufsitzen, die im typischen Stil der Meinungsmacher und ihren elitären Auftraggebern durch ständige Wiederholungen zur Wahrheit erhoben werden soll!

Eine Antwort

  1. guter kommentar !

    lassen wir uns nicht klein kriegen – auch wenn diese eluiten uns das internet gekappt werden soll. denn noch ist das internet die einzige quelle für umfassende informationen.

    mir als „alter“ fällt da immer der vergleich zu den sogenannten feindsendern ein – radio moskau oder radio london – die im krieg informationen über die wahre situation brachten. (mein früherer arbeitskollege im rheinland berichtete mir als lehrling oft darüber)

    mach weiter so !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: