• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Der nächste Schritt – Presserundmail

Sehr geehrte Leser/innen,

gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten haben wir den nächsten Schritt in Richtung planmäßiger Ausführung unseres Vorhabens getan – zunächst kontaktierten wir jene Medien, von denen jene Artikel und Berichte veröffentlicht wurden. die wir im „1. Update“ zum Fall Sabrina A. dokumentiert hatten.

Hier und heute veröffentlichen wir nun die verschickte Mail und die adressierten Medien

Sehr geehrte Damen und Herren,
mit der beigefügten Vollmacht zeigen wir an, dass wir von den Angehörigen der jungen Deutschen, die seit Juli 2007 wegen „angeblich versuchtem Drogenschmuggel und Bandenkriminalität“ in der Türkei inhaftiert ist und am 18.07.08 in einer unfassbaren Farce von einem Gerichtsprozess zu ebenso grotesken, wie jeder Rechtsstaatlichkeit Hohn sprechenden und unmenschlichen siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt wurde, als außergerichtliche Interessenvertretung bestellt wurden, in deren Zuständigkeitsbereich auch die Öffentlichkeitsarbeit und Pressekontakte fallen. Eine Zusammenarbeit mit dem DEUTSCHEN Anwalt Sabrinas und ihrer Familie ist in Vorbereitung und wir sind darum bemüht, auf diese Weise eine umfassende Behandlung des Falles und aller damit verbundenen Faktoren sicherzustellen.
Zur bisherigen Medienberichterstattung haben wir unter http://mantovan9.wordpress.com/2008/12/05/der-fall-sabrina-a-update-1/ zum einen Beispiele angeführt, die in den Zeitungen erschienen sind, die wir hiermit hauptsächlich kontaktieren. Zudem haben wir vom Verein ausgehend ein Falldossier erstellt, das unter http://mantovan9.wordpress.com/2008/12/14/der-fall-sabrina-a-%E2%80%93-dossier-ibe-amsel-ev/ eingesehen und ggf. auch heruntergeladen werden kann.
Ganz allgemein ist zu konstatieren, dass die Berichterstattung in Deutschland unverkennbar von der „Vorarbeit“ der türkischen Standardmedien bestimmt wurde, die zum Großteil vorverurteilende, unerträglich tendenziöse und praktisch alle relevanten Fakten bis zur Unkenntlichkeit verzerrende Berichte veröffentlichten, die hierzulande mehr oder weniger ungeprüft übernommen wurden. Damit wollen wir keineswegs eine „Rundumschelte“ verteilen, es muss aber leider generell davon ausgegangen werden, dass sich alle Berichte auf die oben genannten, wenigstens als äußerst fragwürdig zu bezeichnenden türkischen Berichte und die dadurch in Umlauf gebrachte „Version des Geschehens“ gestützt hatten.
Dass dem nicht so hätte sein müssen, sondern durchaus die Möglichkeit bestanden hätte, das – zu Unrecht – von dem Sachverhalt und der angeblich schuldigen Deutschen in der Öffentlichkeit gezeichnete Bild zu korrigieren und mit Hilfe der Ergebnisse fundierter und nicht nur am nachvollziehbaren Sachverhalt angelehnten, sondern auch vor Ort angestellten Recherchen (einschließlich lückenloser Beobachtung des Gerichtsverfahrens) der Allgemeinen Türkei Rundschau eine korrektere Darstellung zu liefern, macht dies alles zu einer traurigen Sache für den deutschen Qualitätsjournalismus. Eine solche wäre jedoch nicht nur angemessen gewesen, sondern hätte zweifelsohne auch dazu geführt, dass dieses – immerhin an einer kriminalstatistisch unbescholtenen deutschen Staatsbürgerin (und ab Februar dieses Jahres auch an ihrem „noch unschuldigeren“ in der Haft geborenen Sohn Jason) begangene – Unrecht von der deutschen Öffentlichkeit nicht ignoriert worden und damit auch der Druck auf die politischen Verantwortlichen verstärkt worden wäre, sich gemäß der tatsächlichen Beweise für die junge Frau einzusetzen.
Beweise dafür werden auf derselben Webpräsenz in den Artikeln http://mantovan9.wordpress.com/2008/12/06/der-fall-sabrina-a-update-2/ und http://mantovan9.wordpress.com/2008/12/07/der-fall-sabrina-a-update-3/ geliefert. Die Veröffentlichung der Pressemeldungen und Artikel der ATR erfolgte mit freundlicher Unterstützung und ausdrücklicher Genehmigung des Chefredakteurs Jürgen P. Fuß.
Worum wir nun im Namen von Sabrina A., ihrem Sohn Jason, den Angehörigen und nicht zuletzt der unverdrossen für diese Menschen eintretenden Unterstützern bitten möchten und müssen, ist – kurz und unmissverständlich auf den Punkt gebracht, dass Sie sich mit diesen Fakten befassen, daran denken, dass es nicht den geringsten Beweis für eine strafrechtlich relevante Verwicklung der jungen Frau in das Verbrechen einer skrupellos agierenden Schmugglerbande gibt und durchaus auch unter Beachtung der Tatsache, dass Weihnachten vor der Türe steht – das zweite Weihnachtsfest, das Sabrina A. unschuldig in Haft und von allen Verwandten, Bekannten und Freunden isoliert erleben muss – und das erste „Fest der Liebe“, im Leben ihres Sohnes, das Jason gleich in einem türkischen Gefängnis erleben muss. – Menschlichkeit, Gerechtigkeit und insbesondere Wahrheit sollten auch und gerade in der heutigen Zeit Werte sein, die für alle Menschen gelten müssen … auch für Vertreter/innen der schreibenden und sendenden Medienzunft.
Wie der beigefügten Vollmacht zu entnehmen ist, sind etwaige An- oder Rückfragen bis auf Weiteres an die in der Vollmacht enthaltene Kontaktadresse des Vereins zu richten und wir möchten unserer nachdrücklichen Hoffnung Ausdruck verleihen, dass Sie davon auch Gebrauch machen und ihre Verantwortung für wahrheitsgemäße Berichterstattung ernst nehmen werden. Falls notwendig wird der Verein die entsprechenden Kontakte zur Familie und/oder dem deutschen Anwalt Sabrinas und der Angehörigen herstellen.
In diesem Sinne verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen
Hans-D. Ziran
I.B.E. AmSeL e.V.
1. Vorsitzender
____________________
Diese Mail ging an folgende Empfänger:
BILD.de ………. info@bild.de
RP-online ………. nur über Kontaktformular erreichbar
Hannoversche Allgemeine ………. haz@madsack.de
Göttinger Tageblatt ………. redaktion@goettinger-tageblatt.de
Augsburger Allgemeine ………. online-redaktion@augsburger-allgemeine.de
Tagesspiegel ………. redaktion@tagesspiegel.de
Stern.de ………. stern@stern.de
FAZ.net ………. nur über Kontakformular erreichbar
Abendblatt.de ………. online@abendblatt.de
Der Westen (WAZ) ………. kontakt@derwesten.de
Zeit-online ………. zeitiminternet@zeit.de
Oberhessische Presse Marburg ………. online@op-marburg.de
Welt-online ………. leser@welt.de (andere Kontaktadresse wurde nicht angeboten)
____________________
Außer Konkurrenz und nur wegen „regionaler Nähe“ zum Verein:
Hofheimer Zeitung ………. hz-redaktion@vrm.de
Frankfurter Rundschau ………. online@fr-online.de
Frankfurter Neue Presse ………. fnp.redaktion@fsd.de
____________________
Sobald (falls) wir Reaktionen erhalten, werden wir diese unter „Kommentare“ veröffentlichen – wo Sie dann ebenfalls eingeladen wären, eben solche beizusteuern.
Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest
das team von mein name ist mensch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: