• Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

    Schließe dich 48 Followern an

Wieder mal Hessen – Sozialdarwinismus pur

Sehr geehrte Mitglieder und Gäste der AmSeL,

heute bin ich in der Jungen Welt … http://www.jungewelt.de/2008/11-06/034.php … über einen Artikel gestolpert, der mir ehrlich den Hut hochgehen lässt.

Einem Frankfurter Verein – Höchster Leuchtfeuer e.V. … http://www.hoechster-leuchtfeuer.de/ – soll vom Finanzamt die Gemeinnützigkeit aberkannt werden … die absolut unfassbare Begründung dafür:

Er unterstützt mit seinem Engagement auch Hartz IV Empfänger !!! Weitere Details dieser nicht nur herzlosen, sondern auch die gesamte inakzeptable Absurdität der zugrundeliegenden Gesetzgebung offenbarenden Begründung entnehmen Sie bitte dem verlinkten Originalartikel.

Für mich ist das ein weiterer schlagender Beweis dafür, dass die „Hexenjagd“ auf Hartz-IV-Empfänger als Prügelknaben und Sündenböcke der Nation (ersatzweise für die hohen Herrschaften, die alle gegenwärtigen Probleme unserer Gesellschaft und unseres „Sozialstaates“ zu verantworten haben) munter weiter- und in eine neue, infame und menschenverachtende Dimension übergeht.

Warum ich das im Brustton der Überzeugung zu sagen wage, geht fraglos aus dem obigen Artikel hervor und zeigt uns wieder einmal mehr, dass man diesen Machenschaften unwiderruflich und unmissverständlich ein Ende setzen muss. Solidarität ist angesagt und sollte auch „klassenübergreifend“ bekundet werden.

Nachdem das zuständige Finanzamt in Frankfurt am Main dies bereits im letzten Jahr angedroht und dann mit der Erklärung noch einmal eingelenkt hatte, den Vorgang noch einmal prüfen zu wollen, stellt sich mir (wahrscheinlich ungebührlicher Weise ???!!!???) die Frage, ob das wahrscheinliche „Überleben“ von Landesvater Koch im Amt auch irgend etwas mit der nun gefällten Entscheidung zu tun hat. Zuzutrauen wäre es der Bürokratie und den Demokratievergewaltiger/innen in der Politik unseres Landes allemal!

4 Antworten

  1. [Update]

    Wie ich in einem gestern mit der 1. Vorsitzenden des Vereins geführten Telefonat erfahren habe, wurde die Androhung des Aberkennung der Gemeinnützigkeit / Mildtätigkeit zurückgenommen und ist nun bis Ende 2011 „unter Auflagen“ gesichert. – Dies laut Aussage des zuständigen Sachbearbeiters des Finanzamts.

    Da es sich aber um dieselben hanebüchenen und unverschämten, menschenverachtenden Forderungen hinsichtlich des Nachweises der Bedürftigkeit der „Klienten aus dem Hartz-IV-Leistungsbezug“ des Höchster Leuchtfeuers e.V. handelt, die auch im Junge-Welt-Artikel und anderen regionalen Presseberichten dargestellt wurden, dürfte der Kampf gegen die Windmühlenflügel der neoliberal versuchten Bürokratie wohl noch nicht endgültig gewonnen sein.

    Wir werden unsere Solidaritätsbekundung in jedem Fall aufrechterhalten und auch alles in unserer Macht stehende tun, um daraus gleichzeitig einen ersten Erfolg im Hinblick auf die Schaffung eines reellen Bündnisses werden zu lassen. Wie das erste Gespräch aufzeigte, stößt dies auf Seiten des Höchster Vereins auch durchaus auf Gegenliebe … warten wir mal ab, was aus diesem Fall und der Annäherung werden wird, die dadurch initiiert wurde.

  2. Ein kleiner „Triumph“ … wenigstens hat es unser Solidaritätsaufruf bis in die Zeitung geschafft … 😉 … worüber wir uns ehrlich freuen …

    http://www.jungewelt.de/2008/12-30/034.php

  3. Hallo Hans,

    schreib bitte mal, wie die Sache weitergegangen ist.

    Ähmm, der letzte Link ins Forum geht net.

    Tschö
    Bernhard

  4. Hallo Bernhard,

    habe ich vorgestern erledigt … aber wie auch da geschrieben, wäre es am sinnvollsten, wenn man sich in dieser Frage direkt an den Verein „Höchster Leuchtfeuer e.V.“ wendet.

    Das Problem mit dem nicht funktionierenden Link lässt sich unsererseits leider nicht beheben (der Kontakt mit dem Programmierer der Seite ist „verloren gegangen“ und wir selbst können keinen Einfluss auf den Server nehmen“) … deshalb habe ich ihn jetzt auch schlicht und ergreifend entfernt.

    Beste Grüße
    Hans

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: