Externe Info – Clustervision zu Protestbewegungen in D, EU und global

Die nachfolgend veröffentlichte kommentierte Übersetzung eines Artikels von Global Research, die uns heute von Clustervision mit der Genehmigung zur Veröffentlichung und Weiterleitung per Mail zugegangen ist, passt unserer Ansicht nach sehr gut zu den letzten Artikeln, die hier und an anderer Stelle zum Thema „Stuttgart 21“ und allem Drum und Dran erschienen sind. – In erster Linie geht es zwar um jenen Protest, der sich in immer mehr „westlichen Demokratien“ gegen die politischen Maßnahmen zur „Behebung der Folgen der Banken- und Finanzkrise“ richtet, die wieder einmal zulasten der Mehrheit und zugunsten der Kapitaloligarchen und ihrer Werkzeuge/Mitläufer ausfallen sollen. Dennoch ist das, was im Artikel aufgezeigt wird, auch für alle anderen Formen des legitimen und zivilen Widerstands von Relevanz.

Die Feststellung, dass da einiges passiert und noch mehr im Entstehen begriffen ist, trifft zweifelsohne zu. Es wäre nun zu wünschen, dass sich die unterschiedlichen Bewegungen auch noch dazu aufraffen könnten, ihre immer noch sehr verbreitete „Tellerrand-Phobie“ abzulegen und den Protest mehr in die Breite und Tiefe der Ursachen für alle zu konstatierenden Missstände zu transportieren. Stuttgart 21 hat da in der BRD sicherlich eine Initialzündung gebracht, nun muss sich aber weisen, ob es eine sein kann, die in alle Richtungen für mehr Bewegung und überzeugendere Sachargumente gegenüber den „politischen Verantwortlichen“ sorgen kann, oder ob es am Ende doch wieder nur ein abgeschotteter Teilprotest sein wird!?

Auch gegen eine grenzüberschreitende Solidarisierung europa- und weltweit wäre nichts einzuwenden … doch mehr soll an dieser Stelle nicht kommentiert werden. Lesen Sie den einleitenden Kommentar und anschließend die Übersetzung von Clustervision, um sich nicht nur ein eigenes Bild von dem gegenwärtigen Prozess zu machen, sondern um dann auch entsprechend Ihrer individuellen Erkenntnisse Position zu beziehen.

* * * * * * * * * * * * * * *

Frei zur Veröffentlichung und Weiterleitung

* * * * * * * * * * * * * * *

Die Protestbewegung in Deutschland, Europa und der Welt

Von Clustervision, 9.10.2010

.

Die Protestbewegung in Europa ist erstarkt. Aus der speziellen Perspektive der in Westeuropa regierenden Parteien u. NGOs – auch der in Deutschland – ist es selbstverständlich, daß ihre Haus- und Hofmedien nichts über die bürgerschaftliche, europäische oder gar die US-amerikanische, bürgerschaftliche Protestbewegung berichten, nicht wahr?

Regierungspsychiater sagen jetzt wahrscheinlich:

[Nasal:] „Warum die Leute in Unruhe versetzen?“

Bei Clustervision aber ist man der Meinung, die Leute sollten mehr echte Neuigkeiten erfahren, denn eine gute, umlaufende  Nachricht bewirkt besseres als stehende Chemtrails.

Der Schluss, den wir aus dem folgenden Artikel, den Clustervision übersetzt hat, ziehen können, ist:

die Herrschafts-Parteien agieren deshalb so nervös, so brutal, weil sie bemerkt haben, dass ihnen das Volk nicht mehr blindlings folgen will, nicht mehr blind gehorchen wird, nicht mehr willig alles abnickt, sondern sich nun endlich engagiert; und das in sehr großer Anzahl.

Es ist nicht übertrieben zu sagen: Hunderte Millionen Europäer sind politisch aktiv geworden;

Nicht dauerhaft, rund um die Uhr, aber immer wieder mal – und immer öfter.

Die Menschen erkennen immer mehr Zusammenhänge darum, wer sie am guten Leben hindert u. wollen das nicht mehr hinnehmen. Sie wissen: es gibt Alternativen zu Privatbanken; es gibt Alternativen zu Arbeitslosigkeit u. Krieg, Umweltzerstörung, moralischem Verfall und Korruption. Vor allem: viele Menschen erkennen ihren gemeinsamen Feind und ihre gemeinsamen Interessen.

.

Der folgende Artikel illustriert das:

.

The Protest Movement. Financial Fraud in Iceland

Die Protestbewegung. Finanzbetrug in Island

Von Rady Ananda

from http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=21308

.

As proceedings begin against Iceland’s former Prime Minister, Geir Haarde, for the banking crisis of 2008, at least two thousand Icelanders took to the streets in two days of protest this weekend.  Iceland joins over a dozen other nations protesting economic measures taken out on the public while banks and large corporations receive bailouts. Class war is on, and it’s gone global.

Als die Gerichtsverhandlung gegen den früheren Isländischen Premierminister, Geir Haarde, wegen der Bankenkrise im Jahre 2008 beginnt, haben am Wochenende einige Tausend Isländer in einem zweitägigen Protest die Straßen besetzt. Island beteiligt sich mit mehr als einem Dutzend anderer Nationen an Protesten dagegen, daß ökonomische Maßnahmen gegen die Öffentlichkeit geführt werden, während Banken und Großunternehmen sogenannte Rettungsschirme erhalten. Der Klassenkampf ist angezettelt, und er wurde über die ganze Erde ausgebreitet.

Mass protests were also held in Greece, Portugal, Spain, Ireland, Germany, Italy, France, Slovenia, Lithuania, Latvia, Czech Republic, Cyprus, Serbia, Romania, Poland, and the U.S., according to reports from several sources. Folks around the world reject corrupt banking practices and bailouts, while social services are cut and tens of millions have been forced into joblessness and homelessness.

Laut verschiedener Quellen gab es massenhafte Proteste in Griechenland, Portugal, Irland, Deutschland, Italien, Frankreich, Slovenien, Litauen, Latvia, Tschechien, Zypern, Serbien, Rumänien, Polen, und den USA. Die Völker auf dem Globus weisen korrupte Bankpraktiken und sogenannte Rettungsschirme zurück, während Sozialleistungen beschnittten werden und Millionen Mencshen dazu gezwungen wurden, arbeitslos und obdachlos zu sein.

Dori Sigurdsson, an Icelandic blogger, reports that when Parliament returned from recess on October 1st, they were met by a loud, angry crowd who tossed eggs, bread, dairy products and keys at them. People slept outside the Parliament building the night before its return session. He’s posted videos and several images.

Dori Sigurdson, ein isländischer Blogger, berichtet: als die isländischen Parlamentarier am 1. Oktober 2010 aus dem Urlaub zurück kehrten, wurden sie begrüßt von einer lauten, verärgerten Menge, die Eier, altes Brot, verdorbenes Essen und Schlüssel nach ihnen warf. Die Menschen schliefen in der Nacht vor der Rückkehr außerhalb des Parlamentsgebäudes. Dori Sigurdson hat Videos und verschiedene Bilder davon ins Internet geladen.

http://iceland-dori.blogspot.com/

Dori notes, “because of the lack of help from the Goverment for the public, many are now losing their houses and cars.” In a nation of only 317,000, 12 percent (or 40,000) have lost or are about to lose their homes, he says. Icelanders condemn the injustice of large companies and their CEOs having had their debts forgiven by government, while theirs are not.

Dori notiert: “Weil die Regierung keine Hilfe für die Öffentlichkeit brachte, verlieren nun viele Menschen ihre Häuser und Autos.” Zitat Ende. In einer Nation, die aus 317.000 Menschen besteht, haben 12 Prozent (oder 40.000 Menschen) ihre Häuser verloren oder verlieren sie gerade. Die Isländer verdammen die Ungerechtigkeit, dass Großunternehmen und deren Managern deren Schulden von den Regierungen vergeben wurden, ihnen aber nicht.

Three other officials were charged with “misconduct in the lead up to, during and following the banking crisis,” reports Ice News. Parliament voted to prosecute only Haarde for negligence, under a 100-year-old law that has never before been used.

http://www.icenews.is/index.php/2010/09/28/althingi-votes-on-prosecuting-former-icelandic-ministers/

Drei weitere Amtsträger wurden angeklagt wegen “schlechter Amtsführung vor, während und nach der Bankenkrise.”, berichtet Ice News. Das Parlament stimmte dafür, nur Haarde wegen Nachlässigkeiten anzuklagen, – dies nach einem 100 Jahre alten Gesetz, das noch nie angewendet wurde.

Icelanders are also angry that only the former PM is being charged. One commenter on the Ice News article noted, “Is this not a total betrayal of the people?”  And criminal, to reasonable minds.

Die Isländer sind auch verärgert darüber, dass nur der Ex-Premier Haarde angeklagt wurde. Ein Kommentator des Ics News Artikels merkte an: “Ist dies nicht ein vollkommener Betrug am Volk?” Und, für vernünftige Leute, war das kriminell.

Eggs hit Prime Minister, Jóhanna Sigurðardóttir, who rode into power as Iceland’s most beloved political leader with a 75% approval rating. She was installed in January 2009 after a coalition of Social Democrats and Left-Greens formed to replace the Independence Party-led coalition government, headed by Haarde, which was terminated.  Should other nations terminate their corrupt governments?

Eier trafen die Premierministerin Johanna Sigurdardottir, die mit 75 % Zustimmung an die Macht ritt und Islands beliebteste politische Führerin war. Sie war im Januar 2009 installiert worden, nachdem eine Koalition aus Sozialdemokraten und Linken/Grünen sich formiert hatte, um die Regierungskoalition, geführt von Haarde, abzulösen. Sollten nicht auch andere Nationen ihre korrupten Regierungen ablösen?

The Guardian notes widespread protest across Europe “amid growing fury at austerity measures being imposed… Disruption in more than a dozen countries this week included a national strike in Spain and a cement truck driven into the Irish parliament’s gates.”  Press TV also reported on protests planned in several nations last week. (See cement truck video here.)

Der britische Guardian (http://www.guardian.co.uk/world/2010/oct/01/iceland-politicians-flee-protesters/print) notiert weit verbreitete Proteste in ganz Europa, “die mit wachsendem Zorn über die aufgezwungenen Entschuldungsmaßnahmen stattfinden … In dieser Woche fanden Ausbrüche in mehr als einem Dutzend Ländern statt, einschließlich einem nationalen Streik in Spanien und einem Zementlaster, der in die Tore des Irischen Parlamentes gefahren wurde.

Even in the US, thousands recently protested in Washington, D.C. for jobs instead of wars. ANSWER Coalition’s Brian Becker told reporters that the US spends a billion dollars every two days for its military invasions. That’s much lower than the trillion dollars a year that Robert Higgs of the Independent Institute calculates. We do know that Congress spends 58 percent of its discretionary budget on the military.

Sogar in den USA haben kürzlich Tausende in Washington D.C für Arbeit anstatt Krieg protestiert. Brian Becker von der ANSWER Koalition sagte Reportern, die USA würden alle 2 Tage eine Milliarde Dollar für ihre Militärinvasionen ausgeben. Das ist viel weniger, als die Billion Dollar jährlich, die Robert Higgs vom Independent Institute kalkuliert hat. Wir wissen aber nun, dass der Kongress 58 % seines Geheimbudgets für das Militär ausgibt.

Many economists note that unemployment in the US is two to three times higher than what the Labor Dept. reports. In July, economists put the number at 28 percent, compared to the 9.5 percent rate reported by the feds. For September, the Christian Science Monitor showed unemployment at 16.7 percent, while the feds reported 9.6 percent.

Viele Volkswirtschaftler bemerken, dass die Erwerbslosigkeit in den USA zwei bis drei Mal so hoch ist, als das, was das Labor Dept. (Arbeitsministerium) angibt. Im Juli (2010) berichtete der Christian Science Monitor , dass die Erwerbslosigkeit 16,7 Prozent betrage, während die Feds (die “föderalen” Washingtoner Staatsbeamten) nur von 9,6 Prozent sprachen.

In the US where 95% of the public rejected both Wall Street bailouts (under Bush and under Obama), we learned that banksters then rewarded themselves with million dollar bonuses. The boldness of their depravity is sure to have its rebound effect. Is it time to terminate this government, too?

In den USA, wo 95 % der Öffentlichkeit beide Wall Street Entschuldungen (unter Bush und unter Obama) abgelehnt haben, lernten wir, dass die Bankster sich dann auch noch mit Bonuszahlungen selber belohnt haben. Die Frechheit ihrer Verkommenheit wird sicher eine Gegenreaktion auslösen. Ist es nicht Zeit, diese Regierung ebenfalls zu beenden?

The Guardian also reported that a “UN agency has warned of growing social unrest because of a long ‘labour market recession’ that could last until 2015.”  2015!

Der Guardian berichtet auch, eine “UN Agentur hat gewarnt vor wachsender sozialer Unruhe wegen einer langen ‘Arbeitsmarkt-Rezession’, die bis zum Jahr 2015 dauern könnte.” 2015!

Thank goodness mortgage squatters are growing in number in the US. This is even before it was discovered thatforeclosure millsfabricated documents to seize peoples’ homes. Some of those mills do not even hold legal title, Ellen Brown reports.

Gott sei Dank wächst in den USA die Zahl derer, die ohne Hypotheken Rechtstitel in ihren Häusern wohnen bleiben. Dies geschah sogar, bevor entdeckt wurde, dass “Zwangsversteigerungsmühlen” Dokumente fabrizierten, um sich der Heime von Menschen bemächtigen zu können. Einige dieser “Mühlen” haben nicht mal einen legalen Titel, berichtet Ellen Brown.

In Iceland, the Guardian noted, “Birgitta Jónsdóttir, one of three MPs to join the protesters, said: ‘There is a realisation that the IMF is going to wipe out our middle classes.’” That’s true of every nation sucked into the greed of banksters, the US included.

In Island, notiert der Guardian, sagt Birgitta Jónsdóttir, eine von drei Parlamentariern, die auf der Seite der Protestierenden sind: “Es gibt die Wahrnehmung, dass der Internationale Währungsfond unsere Mittelklasse vernichten will.” Das ist in jeder Nation wahr, die die Banker in ihrer Gier aufgesaugt haben, einschließlich der USA.

Protesters are out again right now, Monday night, Dori told me (6 pm Eastern, 10 pm Iceland time).

Die Demonstranten sind gerade wieder raus, sagte Dori mir Montagnacht (18:00 Uhr Östliche, 22:00 Isländische Zeit).

“The protest is still on, and it is peaceful – but with lots of noise that can be heard in the Parliament building.”

„Der Protest geht weiter , und er ist friedlich – aber mit einer Menge Lärm, den man im Parlament hören kann.“

**********

The Protest Movement. Financial Fraud in Iceland

by Rady Ananda

.

Die Protestbewegung. Finanzbetrug in Island

Übersetzung: Clustervision

from http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=21308

2 Antworten

  1. Nochmal Hallo Hans,

    den Artikel hatte ich doch glatt nicht gesehen. Also ist dem nichts mehr hinzuzuführen. Eins noch. Ich hoffe ja, das Du Dich auch, tatsächlich etwas erholen wirst. Immer mit Hochspannung ist nicht gerade förderlich für das seelische Gleichgewicht.

    Hallo Jochen,

    Deine Artikel habe ich natürlich auch gelesen. Nicht das Du denkst, ich würde Deine Arbeit übersehen. Nette Post, die Du da bekommst. Freut mich.

    Nochmals LG von dat Bärche und Jan und einen ruhigen Wochenanfang.

  2. [...] Verwirrung“ schon weitläufig behandelt wurde. Deshalb möchte ich als erklärende Informationen einige externe Arbeiten empfehlen. Sie sind in der Kooperation des „AmSeL-Gedanken“ mit Cluster [...]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 38 Followern an

%d Bloggern gefällt das: